HowTo: Festplatte im Sagemcom RCI88 320 KDG austauschen

In diesem Forum geht es um die HD-Festplattenreceiver (DVR) Sagemcom RCI88 320 bzw. Sagemcom RCI88 1000, Samsung SMT-C7200 und Humax HDR-4000C bzw. Humax HDR-4100C, die Vodafone Kabel Deutschland in ihren "Vodafone TV"-Produkten (ehemals TV Komfort bzw. Kabel Komfort) liefert.
Forumsregeln
Forenregeln

Aufnahmen auf externe Datenträger kopieren
Mit dem Sagemcom RCI88 und Samsung SMT-C7200 (sowie fast allen von Vodafone Kabel Deutschland zertifizierten Receivern) können keine Aufnahmen auf externe Datenträger verlustfrei kopiert/gesichert werden. Der Receiver eignet sich daher nicht für Archivierungen von Aufnahmen.
Wer Aufnahmen langfristig behalten (d.h. auch auf anderen Datenträgern sichern) möchte, sollte zu einem anderen (ggf. nicht zertifizierten) Receiver greifen.
KDGeck
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 22.01.2013, 11:44
Wohnort: Leipzig

Re: HowTo: Festplatte im Sagemcom RCI88 320 KDG austauschen

Beitrag von KDGeck »

Wenn beide Receiver baugleich sind (RCI88 320 KDG), ist es technisch möglich, die Festplatten zu tauschen ohne weitere Zusatzmaßnahmen (Ausschalten, vom Netzt trennen, Öffnen, Ausbauen, Einbauen, Schließen, Neustart; gemäß Anleitung).
Problematisch ist es allerdings bei Garantie-Ansprüchen (für Beide), da ja die Geräte eigenmächtig (bzw. illegal) geöffnet wurden.
kalkslater
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 26.09.2013, 10:18

Re: HowTo: Festplatte im Sagemcom RCI88 320 KDG austauschen

Beitrag von kalkslater »

KDGeck hat geschrieben:Wenn beide Receiver baugleich sind (RCI88 320 KDG), ist es technisch möglich, die Festplatten zu tauschen ohne weitere Zusatzmaßnahmen (Ausschalten, vom Netzt trennen, Öffnen, Ausbauen, Einbauen, Schließen, Neustart; gemäß Anleitung).
Problematisch ist es allerdings bei Garantie-Ansprüchen (für Beide), da ja die Geräte eigenmächtig (bzw. illegal) geöffnet wurden.
Also wenn es Kabel Deutschland spitz kriegt, dass die Festplatten ausgetauscht wurden, dann müssten wir das Gerät bezahlen? Ansonsten sollte es bei baugleichen Modellen keine Probleme geben. Gut, dann weiß ich erstmal Bescheid und werde, sobald ich eine genaue Modellbezeichnung habe, nach einer genaueren Anleitung zum ausbauen / einbauen der Festplatte suchen.

Vielen Dank schonmal für deine Antwort!
Burkhard10
Insider
Beiträge: 2070
Registriert: 11.07.2011, 18:27
Wohnort: Berlin

Re: HowTo: Festplatte im Sagemcom RCI88 320 KDG austauschen

Beitrag von Burkhard10 »

Das öffnen der Geräte und beschädigen der Versiegelung ist illegal.Das Gerät ist für die Vertragsdauer überlassen und nicht Eigentum. Jegliche Manipulation ist strafbar
kalkslater
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 26.09.2013, 10:18

Re: HowTo: Festplatte im Sagemcom RCI88 320 KDG austauschen

Beitrag von kalkslater »

Burkhard10 hat geschrieben:Das öffnen der Geräte und beschädigen der Versiegelung ist illegal.Das Gerät ist für die Vertragsdauer überlassen und nicht Eigentum. Jegliche Manipulation ist strafbar
Gibt es keine Möglichkeit, die Dateien auf der Festplatte einfach auf den PC zu ziehen und wieder auf das andere Gerät zu verschieben? Ohne große Komplikationen und Aufwand.
Burkhard10
Insider
Beiträge: 2070
Registriert: 11.07.2011, 18:27
Wohnort: Berlin

Re: HowTo: Festplatte im Sagemcom RCI88 320 KDG austauschen

Beitrag von Burkhard10 »

Nein, gibt es nicht. Das einzige und einfachste wäre, ihr tauscht die Receiver. Falls ein Abo verändert wird, die Receiver einfach wieder zurück tauschen.
kalkslater
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 26.09.2013, 10:18

Re: HowTo: Festplatte im Sagemcom RCI88 320 KDG austauschen

Beitrag von kalkslater »

Burkhard10 hat geschrieben:Nein, gibt es nicht. Das einzige und einfachste wäre, ihr tauscht die Receiver. Falls ein Abo verändert wird, die Receiver einfach wieder zurück tauschen.
Okay danke Burkhard, das wird wohl doch das einfachste sein.
Tom_Nbg
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 09.07.2012, 16:29

Festplatte im Sagemcom RCI88 320 KDG austauschen - FRAGEN!

Beitrag von Tom_Nbg »

Hallo an alle hier,

habe nach diversen Anleitungen hier im Forum bisher folgende Schritte erledigt:

Tag 1:
1.) Gehäuse öffnen, Festplatte ausbauen (Problemlos)
2.) Image der Originalfestplatte (insgesamt 4 Partitionen) auf meinem PC gespeichert (mit Acronis 2014 - ging ebenfalls problemlos ~ 1.5 Stunden Gesamtzeit, 12% waren noch frei, - Achtung: "Sektorweise kopieren" anclicken ). Als Tipp - schließt die Originalplatte direkt an den SATA-Controller im PC an -> ~ 50 - 60 MB/s statt mageren 15 - 20 via USB...

2.1) Originalplatte erstmal wieder eingebaut, damit ich weiter gucken kann :)

TAG 2:
3.) Image der Partitionen 1:1 auf eine neue 2 TB Platte zurückgespielt (Problemlos - wieder mit Acronis 2014 -> ~ 1.5 Stunden Gesamtzeit)
4.) Mit Gparted die Partition vergrößert - ACHTUNG - hier den Hinweis auf Seite 2 im Thread beachten: bei einer auftretenden Fehlermeldung als root das xfs-System einmal mounten und wieder unmounten - danach ging es problemlos
4.1) ACHTUNG 2: Vor dem Booten der Geparted Live-CD die aktuellen Festplatten sicherheitshalber abziehen. Ich hatte dies nicht gemacht, eine Sekunde nicht aufgepasst, geclickt und schon hatte ich mir den MBR von Windows zerschossen ... (ich weiß - selber schuld :) )

5.) Jetzt habe ich die fertige 2 TB Platte mit allen 4 Partitionen und einer rund 1.84 TB großen Video-Partition (also rund 6x soviel wie zuvor). Diese wäre nun bereit zum Einbau und nun habe ich zwei drei Fragen und Bedenken aufgrund einiger anderer Threads zu diesem Thema.

Momentan habe ich fast ausschließlich Serien-Ordner und laufende Serienprogrammierungen. Von den Serienaufnahmen sind auch viele noch nicht geschaut, aber z.T. bereits abgeschlossen (heißt - ich kann hier keine neue Serien-Programmierung mehr vornehmen).

FRAGE 1:
Sind nach dem Einbau der neuen Platte alle Ordner und aufgenommenen Serien da (sowohl die, die noch laufen, als auch die abgeschlossenen)? -> Extrem wichtig, da mich sonst meine Frau schlichtweg umbringt....
Wenn ich nur die Serienprogrammierung neu machen muss, kann ich damit problemlos leben - aber es darf nix flöten gehen... (-> Frau...)

FRAGE 2:
Falls Frage 1 nicht beantwortbar: Sollte ich nach dem Einbau der neuen 2 TB Platte feststellen, dass die Serien z.T. weg sind und baue wieder dir Originalplatte ein - sind dann die Serienaufnahmen dort wieder da?

Ich konnte leider nirgendwo finden, ob der Sagecom irgendwo ein Flash-ROM hat, wo er sich sowas speichert - muss aber wahrscheinlich sein - denn wäre alles auf der Platte, müssten ja auch diese Informationen entsprechend erhalten bleiben...

FRAGE 3:
Wer kann Antwort zu Frage 1 und/oder Frage 2 geben? :)

Ich hoffe, dass ich neben Fragen auch noch nutzbare Tipps weitergeben konnte.
Danke im Voraus
Grüße

Tom
Xantalos
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 14.07.2012, 13:32

Re: HowTo: Festplatte im Sagemcom RCI88 320 KDG austauschen

Beitrag von Xantalos »

Moin Alle,

habe nach der Anleitung von Deichschaf (Danke!) die HDD im Sagemcom (WD3200AVKX - WD Caviar "Blue") gegen eine WD20EZRX Green 2TB getauscht, ohne klonen der originalen.
Also Alte raus, Neue rein, zuschrauben, anschließen, einschalten --> alles schön. Der Umbau hat eine Stunde gedauert, der Neustart nicht viel länger als sonst nach dem Aus- und Einschalten auch. Bisher null Probleme. Der EPG ist natürlich weg und vermutlich wegen der Zeitumstellung vergangene Nacht 03:00 Uhr auch nicht aktualisiert worden, der letzte Zeitstempel ist immer noch der 26.10.2013 03:10 (Hallo Programmierer ?!).

Alle Aufnahmen und Programmierungen, incl. der Serien, sind natürlich verloren (Platte weg, Daten weg :grin: ). Es existieren lediglich noch die (leeren) Serienordner. Allerdings habe ich hier in einem (diesem?) Thread gelesen, dass die Serien bei Neuprogrammierung wieder in ihren "alten" Ordnern auftauchen.

Ob nach Wiedereinbau der originalen Platte die darauf befindlichen Aufnahmen und Programmierungen wieder verfügbar sind, zeigt sich spätestens nach dem eventuell erforderlichen Rückbau 8) , ist mir aber völlig egal. Ich hatte nur eine Aufnahme, die ich retten wollte, die habe ich auf einem HDD-Recorder aufgenommen und kann sie jetzt brennen.

Schönen Sonntag noch!
Gruß
Xantalos
indyef
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 03.11.2013, 11:58

Re: HowTo: Festplatte im Sagemcom RCI88 320 KDG austauschen

Beitrag von indyef »

Hallo zusammen,

ich habe in meinem Receiver vor einiger Zeit ebenfalls eine 2GB 2.5" Festplatte eingebaut. Ich habe die Daten von der alten Platte kopiert und dann die Partitiongrößen angepasst. Hat alles wunderbar geklappt, keine Probleme. Mit der Zeit fiel mir aber auf, das HD-Aufnahmen oft spüoradisch ruckeln (etwa alle 5 Minuten ein Freeze von ca. 1,5 Sekunden). Da ich mehr aufnehme, als live-TV zu schauen, habe ich es auf die parallenen Aufnahmen geschoben. Neulich hatte ich solche Standbilder aber auch im live-TV. Es tritt nur bei HD-Kanälen auf.

- Hat jemand auch solche Probleme gehabt?
- Ich habe hier gelesen, dass man eine komplett unpartitionierte (=leere) Festplatte einbauen kann. Die Firmware richtet die leere Festplatte dann automatusch ein. Das in diesem Fall sämtliche Aufnahmen verloren gehen, ist natürlich klar :-). Ist das korrekt oder war das nur ein Gerücht?
- Welche 2TB-Festplatten verwendet Ihr denn genau? Ich verwende eine "Western Digital WD20NPVT", Alternate-Bestellnummer für die Produktsuche: AABWP0 .
- Was haltet Ihr von folgender Idee:

1.) Kleines Loch hinten ins Gehäuse des Receivers bohren
2.) Ein leistungsstärkeres Netzteil verwenden und eine 3,5" Platte mit 7200rpm verwenden. Somit wird der Trafo umgangen und man kann auch leistungsstärkere Platten einbauen.

Beste Grüße

:-)
Peter65
Insider
Beiträge: 9270
Registriert: 30.08.2007, 17:20
Wohnort: Berlin

Re: HowTo: Festplatte im Sagemcom RCI88 320 KDG austauschen

Beitrag von Peter65 »

indyef hat geschrieben: Was haltet Ihr von folgender Idee:

1.) Kleines Loch hinten ins Gehäuse des Receivers bohren
2.) Ein leistungsstärkeres Netzteil verwenden und eine 3,5" Platte mit 7200rpm verwenden. Somit wird der Trafo umgangen und man kann auch leistungsstärkere Platten einbauen.
Wenns dein eigener ist kannste das ja durchaus machen, bei einem Mietgerät würde ich davon abraten.

Ne Platte mit 7200rpm, die dürfte dann aber etwas lauter sein, was nicht unbedingt erwünscht ist bei einem DVR.

mfg peter
Samsung UE49NU7179
VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner, DVB-T2 Dual HD Tuner, G09 mit HD Premium und HD Premium Plus plus Sky Starter u. Cinema + HD
Humax HDR 4100 mit D08 und Basic TV
AV-Receiver: Yamaha RX-V500D
Internet & Phone: FritzBox 6591 (mit Fritz LaborOS), CableMax 1000
DAB+ Autoradio: Kenwood KDC-DAB41U