[VF West] Downstream nach Vertragsumstellung auf 1Gbit schlecht

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Flole
Insider
Beiträge: 5687
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Downstream nach Vertragsumstellung auf 1Gbit schlecht

Beitrag von Flole »

floh667 hat geschrieben: 21.08.2021, 20:12 Bitte auf den screenshots die mac adresse des Modems schwärzen, ist für deine eigene Sicherheit.
Das ist aber mehr fürs Sicherheitsgefühl als für die Sicherheit, denn die MAC Adresse bringt einem nicht wirklich was. Ansonsten würde bei den FritzBoxen im Handel die Mac Adresse auch kaum gut lesbar außen auf dem Karton stehen sodass jeder die im Laden sehen kann.....
robert_s
Insider
Beiträge: 6046
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VF West] Downstream nach Vertragsumstellung auf 1Gbit schlecht

Beitrag von robert_s »

floh667 hat geschrieben: 21.08.2021, 20:23 @robert stimmt nicht ganz, es gibt auch Kopfstellen mit Casa CMTS im West Netz.
Aber nicht im DOCSIS 3.1 Betrieb, oder doch?
floh667 hat geschrieben: 21.08.2021, 20:23 Dennoch ein durchweg ungewöhnlicher Anschluss.

die mac adresse des cmts scheint ungewöhnlich zu sein. man findet sie in keiner Datenbank. Evtl. ist das auch ein virtualisiertes Segment
Also ein Harmonic vCMTS mit Remote-PHY? Pilotiert Vodafone West das inzwischen? "Offiziell" kann man das ja nicht machen, weil es damit kein UKW-Angebot mehr geben dürfte...
floh667 hat geschrieben: 21.08.2021, 20:23 Warum da jetzt aber kaum 1gbit ankommt kann man so nicht eifnach sagen. Dazu bräuchte man ein paar Infos, vorallem zum OFDM downstream
Beim Remote-PHY kann ja auch der Uplink gestört sein - insbesondere, wenn Vodafone West da auch noch den HFC-Overlay pilotieren sollte.
floh667
Fortgeschrittener
Beiträge: 184
Registriert: 22.01.2021, 23:03
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: [VF West] Downstream nach Vertragsumstellung auf 1Gbit schlecht

Beitrag von floh667 »

robert_s hat geschrieben: 21.08.2021, 21:29 Aber nicht im DOCSIS 3.1 Betrieb, oder doch?

Also ein Harmonic vCMTS mit Remote-PHY? Pilotiert Vodafone West das inzwischen? "Offiziell" kann man das ja nicht machen, weil es damit kein UKW-Angebot mehr geben dürfte...

Beim Remote-PHY kann ja auch der Uplink gestört sein - insbesondere, wenn Vodafone West da auch noch den HFC-Overlay pilotieren sollte.
Doch doch, da laufen auch ein paar CASA CMTS mit 3.1 Konfig im downstream. Zumindest von einem weiß ich, das wurde aber wohl nach der Übernahme von vodafone installiert.

Aber wieso sollte man nicht mit remote phy experimentieren können, wenn noch UKW im Netz läuft? Man muss ja nicht gleich den upstream auf 205mhz erweitern. Dann läuft remote phy eben noch in der standardkonfiguration des HFC Netzes.
Bei/in mannheim hat schon unitymedia damals remote phy Komponenten verbaut, nur hat sich das mit der Vodafone-Übernahme überschnitten, wodurch das dann nicht mehr weitergeführt wurde. Es ist also gut möglich, dass in Essen auch so ein testgebiet vorhanden sein könnte und/oder vodafone dieses weitergeführt hat.

Eine uplink Störung ist es wohl nicht. Im Ausgangspost wurde ja geschrieben, dass der upload mit 50mbit voll da ist.
DTMC78
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 21.08.2021, 09:45
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Downstream nach Vertragsumstellung auf 1Gbit schlecht

Beitrag von DTMC78 »

Erst einmal Danke für die ganzen Antworten. Auch wenn mir von den ganzen technischen Details echt der Kopf raucht ;)

Wenn da aber so viel dran sein kann, dann wundert es mich nicht, dass Vodafone es lieber auf die Kunden schiebt, als das Problem in seiner Technik/Konfiguration zu suchen.

Stimmt, Upstream ist perfekt zwischen 98-105% ;) aber der Downstream kommt nicht über die 20% hinaus.

Mal eine andere Sache, da der Techniker schon 2x meinte, er hätte die Leitung gemessen, da wäre alles in Ordnung?
Muss der dazu an den Hausanschluss? Da habe ich ihn nämlich nicht dran gelassen. Was könnte der denn überhaupt feststellen? Und was könnte er beheben?

Der Unitymedia HÜP war offen, aber keine Ahnung was die Einstellung da aussagen.
Hier in der Wohnung war er bisher an der Dose nicht dran. Ich weiß ja nicht, ob da nach der Umstellung vielleicht noch was eingepegelt werden muss?
Die Hauptdose ist auch eine Durchgangsdose, die ins Untergeschoss weiter leitet (irgendeine Arbeit vom Vermieter)

Lieben Dank und ruhigen Abend
spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 12260
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VF West] Downstream nach Vertragsumstellung auf 1Gbit schlecht

Beitrag von spooky »

Wie mißt du die Geschwindigkeit?
LAN/WLAN und welchen Speedtest
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable
DTMC78
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 21.08.2021, 09:45
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Downstream nach Vertragsumstellung auf 1Gbit schlecht

Beitrag von DTMC78 »

spooky hat geschrieben: 21.08.2021, 22:45 Wie mißt du die Geschwindigkeit?
LAN/WLAN und welchen Speedtest
Immer über LAN, direkt mit Cat6 Kabel.
Auch über diverse Endgeräte per LAN gemessen, alle sind GBit fähig.

Speedtest ist der von Vodafone, aber auch alle anderen bringen keine anderen Werte.

Im alten 500er Vertrag konnte ich aber zB im 5Ghz Wlan fast durchgängig 500Mbit abbilden. Das ist jetz auch hinüber
floh667
Fortgeschrittener
Beiträge: 184
Registriert: 22.01.2021, 23:03
Bundesland: Baden-Württemberg

[VF West] Downstream nach Vertragsumstellung auf 1Gbit schlecht

Beitrag von floh667 »

du hjast folgendes noch geschrieben, die wichtigen Punkte hab ich mal fett markiert:
DTMC78 hat geschrieben: 21.08.2021, 18:59 Hallo liebe Community,

Nach vielen zufriedenen Jahren als Unitymedia Kunde, bin ich nun leider in die Mühlen der Vodafone Technik geraten und benötige einmal eure Hilfe.

Der Fall:

Alter Anschluss: Red Business I&P 500 (weil zum Zeitpunkt unseres Einzugs am Anschluss nicht mehr ging.

Hatten soweit nie Probleme, Downstream schwankte mal, fiel aber nie dauerhaft unter 400Mbit.
Nun hat man hier scheinbar aufgerüstet und bietet am Anschluss auch 1000Mbit an. Super, dachten wir uns ;) meine Frau arbeitet selbstständig von Zuhause und kann jedes MBit mehr gut gebrauchen.

Techniker war da, Leitung ist durchgemessen und vollkommen in Ordnung. Alle Anrufe bei der Hotline führten zu nichts, schlussendlich behaupte man sogar, dass es an unserer Hardware läge (zb nicht GBit fähig oÄ)
Allerdings ist die Hardware genau die gleiche wie vorher und lief in der alten Wohnung an einem GBit Anschluss auf voller Leistung.

Dirk
Einerseits schreibst du, du seist schon viele Jahre bei UM Kunde, hattest aber den 500mbit business tarif. Später schreibst du aber, deine hardware sei an einem vorherigen Anschluss an einem gbit anschlus gehangen. Von welchem zeitraum reden wir hier? Denn so viele jahre gibt es den gigabit tarif ja noch nicht. Wenn ich das richtig verstehe habt ihr in der alten Wohnung den gbit tarif gehabt und in der neuen Wohnung gabs nur den 500mbit tarif bis vor kurzem?

kannst du mal bitte auf den link klicken https://speedtest.unitymedia.de/ajax/speedtest-init/ und die werte hier posten? Nur halt deine IP vorher entfernen
DTMC78
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 21.08.2021, 09:45
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Downstream nach Vertragsumstellung auf 1Gbit schlecht

Beitrag von DTMC78 »

Hi,

Einmal kurz zur Erklärung.

In der alten Wohnung (bis Mai) 10 Jahre Unitymedia Kunde.
Alle Tarifsteigerungen mitgemacht und den Privattarif dann zuletzt auf RedBusiness I&P 1000 umgestellt, als es hier in Essen verfügbar wurde. Müsste so etwas über ein Jahr her sein. An dem Anschluss lief alles ohne Probleme.

Dann im Mai umgezogen, hier nur 500 verfügbar. Mussten also zwangsweise „downgraden“ da man uns nicht im alten Vertrag belassen konnte/wollte.
Mit der 500er Leitung war soweit auch alles in Ordnung.

Dann gab es vor ein paar Wochen die Info über den Ausbau auf 1000 und wir haben gebucht.

Anbei die Daten aus dem Speedtest

Wobei der von Vodafone gerade bei 52Mbit rum dümpelt.
Witzigerweise aber auch schon ganz andere komische Werte dabei raus kamen. Siehe zweiter Screenshot
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von DTMC78 am 21.08.2021, 23:17, insgesamt 1-mal geändert.
floh667
Fortgeschrittener
Beiträge: 184
Registriert: 22.01.2021, 23:03
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: [VF West] Downstream nach Vertragsumstellung auf 1Gbit schlecht

Beitrag von floh667 »

haja tatsache. Der erkennt das vcmts. Du hängst also auch in einem virtualisierten Segment. Gleichzeitig nennt er ein Datum für einen Ausbau des segments, was meist ein split ist. Wunderlich ist allerdings, dass der auf 2022 datiert ist. Normal sollte diese virtualisierung ja genau das Gegenteil bewirken, nämlich das segmentsplits innerhalb kürzester Zeit ohne wirklichen Aufwand per Software realisiert werden könnten
DTMC78
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 21.08.2021, 09:45
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Downstream nach Vertragsumstellung auf 1Gbit schlecht

Beitrag von DTMC78 »

Meinst du es könnte also passiert sein, dass bei der technischen Umsetzung und unserer „Verlegung“ auf das vcmts was durcheinander gekommen ist?