[VFKD] TC4400 geringe Singlestream Leistung

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln
Benutzeravatar
AndreasNRW
Insider
Beiträge: 2015
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: [VFKD] TC4400 geringe Singlestream Leistung

Beitrag von AndreasNRW »

Dass das TC4400 so reagiert, ist echt schade :cry:

Earthrise
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 18.12.2018, 21:21
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] TC4400 geringe Singlestream Leistung

Beitrag von Earthrise »

Ich habe gerade eben zumindest mein Problem mit dem doppelten NAT "gelöst"! Den Bridge-Mode der 6660 kann man über "Umwege" freischalten und er funktioniert sogar! :grin:

Benutzeravatar
AndreasNRW
Insider
Beiträge: 2015
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: [VFKD] TC4400 geringe Singlestream Leistung

Beitrag von AndreasNRW »

Earthrise hat geschrieben:
24.07.2020, 13:52
Ich habe gerade eben zumindest mein Problem mit dem doppelten NAT "gelöst"! Den Bridge-Mode der 6660 kann man über "Umwege" freischalten und er funktioniert sogar! :grin:
Kann man auch den 2,5 GBit Port als "Bridge Port" auswählen oder nur die normalen 1 GBit Ports?

Earthrise
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 18.12.2018, 21:21
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] TC4400 geringe Singlestream Leistung

Beitrag von Earthrise »

Leider funktionieren nur die 1G Ports. Diese sind gegenüber den physischen Ports immer um 1 versetzt, sodass z. B. LAN 2 in der GUI LAN 3 an der FritzBox entspricht.
Folgende Ports gibts in der GUI (Werte in Klammern sind die zugehörigen physichen Ports):
LAN 2 (LAN 3)
LAN 3 (LAN 4)
LAN 4 (LAN 5)
WAN (?)

Wenn ich nur WAN in der GUI anhake, scheint keiner der Ports als Bridge zu funktionieren. LAN 1 (der 2,5G Port) und LAN 2 sind somit gar nicht auswählbar.

Benutzeravatar
AndreasNRW
Insider
Beiträge: 2015
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: [VFKD] TC4400 geringe Singlestream Leistung

Beitrag von AndreasNRW »

Earthrise hat geschrieben:
24.07.2020, 14:58
Wenn ich nur WAN in der GUI anhake, scheint keiner der Ports als Bridge zu funktionieren. LAN 1 (der 2,5G Port) und LAN 2 sind somit gar nicht auswählbar.
Mist :(

robert_s
Insider
Beiträge: 4522
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] TC4400 geringe Singlestream Leistung

Beitrag von robert_s »

Earthrise hat geschrieben:
24.07.2020, 14:58
Wenn ich nur WAN in der GUI anhake, scheint keiner der Ports als Bridge zu funktionieren. LAN 1 (der 2,5G Port) und LAN 2 sind somit gar nicht auswählbar.
Die GUI wurde halt nicht aktualisiert. Stell mal jeweils LAN3/4/5 als Bridge-Port ein, exportiere die Settings und diffe (vergleiche) sie dann. Möglicherweise kann man dann ableiten, was in den Settings stehen muss, damit LAN1 der Bridge-Port ist.

robert_s
Insider
Beiträge: 4522
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] TC4400 geringe Singlestream Leistung

Beitrag von robert_s »

Earthrise hat geschrieben:
24.07.2020, 11:55
Ja, auf dem PC hatte ich es auch deaktiviert. Auf meiner Firewall ist IPv6 am WAN Port ebenfalls deaktiviert, trotzdem bekomme ich mit dem TC4400 nur noch 300-350 Mbit/s mit den Standardmäßigen 8 Streams von fast.com.
Sag' mal, geht es in diesem Thread einzig um den Speedtest von www.fast.com? Der war doch schon immer Müll, und ist jetzt noch mülliger.

Vorher bei mir: Irrwitzig hohe Werte, 1.4/1.5/1.7Gbps
Jetzt bei mir: Viel zu niedrige Werte: Firefox 78.0: 310Mbps im ersten Test, 250Mbps im zweiten. Chromium 83.0: 460Mbps im ersten Test, 500Mbps im zweiten

Auf www.speedtest.net dagegen noch gewohnte Ergebnisse (Vodafone DE Frankfurt ist übrigens auch bei mir jetzt Gigabit-fähig), ebenso der Single-Stream wget Download von belwue.

Also wenn sich die ganze Geschichte hier um fast.com dreht, hat das IMHO eher gar nichts mit dem TC4400 oder Vodafone zu tun, sondern nur mit den Möchtegern-Speedtest-Entwicklern bei fast.com.

Edit: Im Nachhinein könnte es doch auch mit Vodafone zu tun haben, die haben ja kürzlich den AS31334 aufgegeben und damit ist vielleicht auch endgültig das Peering am BCIX weggefallen, worüber Netflix immerhin bis zu 100Gbit/s zuliefern konnte. Also möglicherweise sind seitdem die Messwerte so sehr verschlechtert. Was dann aber mutmaßlich weniger mit der verfügbaren Bitrate als der Latenz zu tun hat. Über den BCIX gab es für Berliner bisher "Traumpings" <10ms. Das ist seit der Umstellung auf der Vodafone-Backbone für Berliner nicht mehr drin. Aus Düsseldorfer Sicht sind wir wohl nur ein "fernes Dörfchen". Ist umgekehrt ja auch nicht anders :wink:

Earthrise
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 18.12.2018, 21:21
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] TC4400 geringe Singlestream Leistung

Beitrag von Earthrise »

Wenn der Test so müllig wäre, wieso funktioniert er dann mit dem einen Gerät und mit dem anderen nicht mehr, an zwei Standorten? Bei speedtest.net kannst du auch nicht einstellen wie viele Streams verwendet werden sollen. Irrwitzig hohe Werte hatte ich auch noch nie bei fast.com. Mit dem TC4400 hatte ich dort immer ~930 Mbit/s und das hat auch gepasst. Den Download bei belwue habe ich ebenfalls getestet und es kam genau das raus, was auch bei fast.com rauskommt wenn ich nur einen Stream einstelle. Ich hatte auch den Vodafone Test probiert, aber da kamen auch sehr schwankende Werte raus, was jetzt nicht mehr der Fall ist. Ich behalte das TC4400 trotzdem erstmal und probiere es einfach in einem Monat nochmal aus. Wer weiß schon woran das liegt.

Flole
Insider
Beiträge: 3335
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] TC4400 geringe Singlestream Leistung

Beitrag von Flole »

Fast.com hat bei mir auch schon 4-5Gbit/s angezeigt (mit ner 1Gbit/s Netzwerkkarte), da würde ich mich also auch nicht mehr drauf verlassen. Im Moment habe ich dort 70Mbit/s, auch das halte ich und die anderen Speedtests für realitätsfern. Daher teile ich robert_s's Einschätzung zur Qualität und Aussagekraft dieses Tests durchaus.

robert_s
Insider
Beiträge: 4522
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] TC4400 geringe Singlestream Leistung

Beitrag von robert_s »

Earthrise hat geschrieben:
24.07.2020, 18:42
Wenn der Test so müllig wäre, wieso funktioniert er dann mit dem einen Gerät und mit dem anderen nicht mehr, an zwei Standorten?
Bei mir reicht ein Standort, ein PC und ein Browser (Firefox 78.0):

www.fast.com aufgerufen: 310Mbps
F5 gedrückt: 440Mbps
F5 gedrückt: 270Mbps
F5 gedrückt: 350Mbps
F5 gedrückt: 230Mbps

Scheint ein Zufallszahlengenerator zu sein. Habe ich die falsche URL?