Wechsel weg von Vodafone wegen Umzug und fehlendem Kabel

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland, Vodafone West (ehem. Unitymedia), der Vertriebsmarke „eazy“ bzw. O2 betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Flole
Insider
Beiträge: 5687
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Wechsel weg von Vodafone wegen Umzug und fehlendem Kabel

Beitrag von Flole »

Jetzt rede dich nicht raus, du hast gesagt es entspringt meiner Phantasie das jemand bestätigt hat das es nicht immer stimmt und ich habe es schon wieder widerlegt indem ich das zitiert habe. Das ist Fakt und da brauchst du jetzt auch nicht versuchen dich rauszureden.

Das es Empfehlungen sind schreibst du zum ersten Mal, vorhin war es noch der Ablauf der dort angeblich beschrieben wurde.
Fabian
Insider
Beiträge: 3047
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Wechsel weg von Vodafone wegen Umzug und fehlendem Kabel

Beitrag von Fabian »

Flole hat geschrieben: 08.08.2021, 17:16 Das es Empfehlungen sind schreibst du zum ersten Mal, vorhin war es noch der Ablauf der dort angeblich beschrieben wurde.
Lesen bildet:
In Kürze
Planen Sie den Anbieterwechsel möglichst frühzeitig und beachten Sie die Kündigungsfrist, die Sie in Ihren Vertragsunterlagen und auf Ihrer Rechnung finden können.

Achten Sie darauf, dass Ihre Kundendaten bei dem bisherigen und dem neuen Anbieter übereinstimmen: Name, Anschrift, Geburtsdatum, die zu portierende Rufnummer.

Bei einem Umzug von Telekommunikationsdiensten haben Sie gegenüber Ihrem bisherigen Anbieter ein gesetzliches Sonderkündigungsrecht unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum Ende eines Kalendermonats, wenn Ihr bisheriger Anbieter die vereinbarten Leistungen nach Ihrem Umzug am neuen Wohnsitz nicht erbringen kann.
1. Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist prüfen
Planen Sie Ihren Anbieterwechsel möglichst frühzeitig: Am besten vier bis sechs Monate vor Vertragsende, falls Ihr Vertrag beispielsweise spätestens drei Monate vor Vertragsende gekündigt werden muss.
https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Vpo ... start.html
Flole
Insider
Beiträge: 5687
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Wechsel weg von Vodafone wegen Umzug und fehlendem Kabel

Beitrag von Flole »

Fabian hat geschrieben: 08.08.2021, 18:31
Flole hat geschrieben: 08.08.2021, 17:16 Das es Empfehlungen sind schreibst du zum ersten Mal, vorhin war es noch der Ablauf der dort angeblich beschrieben wurde.
Lesen bildet:
In Kürze
Planen Sie den Anbieterwechsel möglichst frühzeitig und beachten Sie die Kündigungsfrist, die Sie in Ihren Vertragsunterlagen und auf Ihrer Rechnung finden können.

Achten Sie darauf, dass Ihre Kundendaten bei dem bisherigen und dem neuen Anbieter übereinstimmen: Name, Anschrift, Geburtsdatum, die zu portierende Rufnummer.

Bei einem Umzug von Telekommunikationsdiensten haben Sie gegenüber Ihrem bisherigen Anbieter ein gesetzliches Sonderkündigungsrecht unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum Ende eines Kalendermonats, wenn Ihr bisheriger Anbieter die vereinbarten Leistungen nach Ihrem Umzug am neuen Wohnsitz nicht erbringen kann.
1. Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist prüfen
Planen Sie Ihren Anbieterwechsel möglichst frühzeitig: Am besten vier bis sechs Monate vor Vertragsende, falls Ihr Vertrag beispielsweise spätestens drei Monate vor Vertragsende gekündigt werden muss.
https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Vpo ... start.html
Und schon wieder schreibst du am Thema vorbei.... Troll einfach woanders rum! Du hast gesagt:
Fabian hat geschrieben: 08.08.2021, 14:10 Die Bundesnetzagentur weist auf ihrer Internetseite auf den Ablauf bei Anbieterwechsel hin
Woraufhin ich gesagt habe
Flole hat geschrieben: 08.08.2021, 15:10 Und das es nicht immer stimmt was da steht wurde hier auch schon von jemandem bestätigt....
woraufhin du gesagt hast
Fabian hat geschrieben: 08.08.2021, 15:16 Nur in deiner Phantasie.

Wo hast du nun geschrieben das es Empfehlungen sind? Du hast gesagt sie weisen auf den Ablauf hin, ich habe dich nochmal daran erinnert, dass es nicht immer stimmt das dies der Ablauf ist und das jemand das hier bestätigt hat und du hast gesagt das ist nur in meiner Phantasie passiert, woraufhin ich den Beitrag zitiert hab. Wenn du dir nicht mal deinen eigenen Mist durchliest dann kann ich dir auch nicht helfen.
Christian999
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 08.06.2020, 15:49

Re: Wechsel weg von Vodafone wegen Umzug und fehlendem Kabel

Beitrag von Christian999 »

Update:
Vodafone hat mich telefonisch informiert, dass mein Vertrag vorzeitig zum 31.08. gegen eine a-conto-Zahlung der Monate 09-11/2021 gekündigt wird, so dass die Portierung durch 1&1 entsprechend vorgenommen werden könnte.
Auf meine Nachfrage nach einer schriftlichen Bestätigung erklärte die Mitarbeiterin, da komme bis auf die Schlussrechnung nichts mehr von Vodafone, 1 & 1 genüge die Freigabe der Rufnummern
Da war mir schon klar, dass das wieder nicht klappen wird, da 1 & 1 eine schriftliche Kündigungsbestätigung benötigt, was sich später im Gespräch mit 1 & 1 bewahrheitete.
Also wieder Vodafone angerufen. Nun soll eine schriftliche Bestätigung der vorzeitigen Kündigung eintrudeln, mal sehen.

Die vorzeitige Kündigung war eigentlich nur ein Notanker für mich, weil das bedeutet, dass wenn meine Endgeräte am 01.09. nicht im neuen Büro hängen, wir gar nicht erreichbar sind.
Im alten Büro könnte ich zur Not noch einige Wochen bleiben, wenn z.B. der Vermieter mit der Renovierung der Räume nicht fertig wird o.ä.

Alles in Allem eine mühselige und enervierende Prozedur, die im schlimmsten Fall für einige Tage/Wochen in telefonischer Nichterreichbarkeit endet.
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13987
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: Wechsel weg von Vodafone wegen Umzug und fehlendem Kabel

Beitrag von berlin69er »

Das Thema schriftliche Bestätigung hatte ich damals (noch zu KDG Zeiten) auch, als ich zu 1&1 gewechselt bin.
VF weiß das natürlich ganz genau und versucht so dem Ex-Kunden noch ein paar Steine in den Weg zu legen.
Im Zweifel dann der Bundesnetzagentur melden, wenn VF sich weiter weigert.
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone Premium HD & Sky HD Komplett inkl. UHD auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.
Flole
Insider
Beiträge: 5687
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Wechsel weg von Vodafone wegen Umzug und fehlendem Kabel

Beitrag von Flole »

berlin69er hat geschrieben: 10.08.2021, 19:48 Im Zweifel dann der Bundesnetzagentur melden, wenn VF sich weiter weigert.
Weil VF kulant war und eine vorzeitige Vertragsauflösung angeboten hat auf die man keinen Anspruch hat und dann die Kündigung nicht bestätigt (was sie auch nicht müssen, eine Kündigung muss weder akzeptiert noch bestätigt werden, die bloße Zustellung reicht)? Du meintest also wohl eher wenn 1&1 sich weiter weigert, wenn die eine Portierung anfragen zu sofort wird Vodafone den Termin mitteilen zu dem portiert werden kann (und bestenfalls ist das der richtige).
spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 12258
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: Wechsel weg von Vodafone wegen Umzug und fehlendem Kabel

Beitrag von spooky »

Warum brauch der zu portierende Anbieter eine Kündigungsbestätigung?
Eigentlich sollte 1&1 nochmal bei VF Anfragen und die bestätigen 1&1 das neue Datum.
Ich denke 1&1 benimmt sich da auch etwas „dümmlich“
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable
Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 13944
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: Wechsel weg von Vodafone wegen Umzug und fehlendem Kabel

Beitrag von VBE-Berlin »

Christian999 hat geschrieben: 10.08.2021, 15:22 1 & 1 genüge die Freigabe der Rufnummern
Genauso ist es. 1und1 muss nur die Portierung neu beantragen.
Christian999 hat geschrieben: 10.08.2021, 15:22 da 1 & 1 eine schriftliche Kündigungsbestätigung benötigt,
Das möchte 1und1 haben. Aber notwendig ist es keinesfalls. Warum auch? Normalerweise hat der Kunde ja keine Kündigungsbestätigung, da der Anschluss ja normalerweise im Rahmen der Portierung vom neuen Anbieter gekündigt wird.
berlin69er hat geschrieben: 10.08.2021, 19:48 Das Thema schriftliche Bestätigung hatte ich damals (noch zu KDG Zeiten) auch, als ich zu 1&1 gewechselt bin.
VF weiß das natürlich ganz genau und versucht so dem Ex-Kunden noch ein paar Steine in den Weg zu legen.
Schön, dass du die Firma, die die Steine in den Weg legt (1und1) auch noch in Schutz nimmst.
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13987
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: Wechsel weg von Vodafone wegen Umzug und fehlendem Kabel

Beitrag von berlin69er »

Bei jedem anderen Anbieter gab es nach Kündigung immer etwas Schriftliches. 1&1 wird halt auch so seine Erfahrungen gemacht haben, wenn sie das gerne hätten.
Für VF ist es eine Leichtigkeit dem Kunden eine (automatisierte) Bestätigung zukommen zu lassen. Und wenn schon nicht das, dann wenigstens auf Anfrage. Wenn sie aber nicht mal das machen (so wie bei mir damals), dann ist doch ganz klar, dass das nur geschieht, um dem Ex-Kunden noch eins auszuwischen. Das ist einfach schlechter Stil, statt Kundenservice.

Und ja, auch 1&1 hat so seine Dinge, die verbessert werden könnten: so z.B. die Eigenart, dass ich trotz schriftlicher Kündigung noch mal anrufen und das bestätigen musste. Natürlich mit dem Hintergrund, mich doch noch halten zu wollen.

Aber wie geschrieben: hier geht’s um das Verhalten von VF, nicht um das von 1&1.
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone Premium HD & Sky HD Komplett inkl. UHD auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.
Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 13944
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: Wechsel weg von Vodafone wegen Umzug und fehlendem Kabel

Beitrag von VBE-Berlin »

berlin69er hat geschrieben: 11.08.2021, 10:42 Bei jedem anderen Anbieter gab es nach Kündigung immer etwas Schriftliches. 1&1 wird halt auch so seine Erfahrungen gemacht haben, wenn sie das gerne hätten.
wie schon oben geschrieben, gibt es im normalen Portierungsprozeß keinerlei Kündigungsbestätigung bevor der neue Anbieter die Portierung nicht beauftragt hat.

Eine Kündigungsbestätigung hat der Kunde ja zum Endtermin schon. Warum keine Bestätigung des Endtermins auf Kulanz mit Einmalzahlung möglich ist, wird technische Ursachen haben. Kein Mensch in den unteren Bearbeitungsebenen schreibt bei Vodafone Freitextbriefe. Rechtlich nicht zulässig.
berlin69er hat geschrieben: 11.08.2021, 10:42 Und ja, auch 1&1 hat so seine Dinge, die verbessert werden könnten: so z.B. die Eigenart, dass ich trotz schriftlicher Kündigung noch mal anrufen und das bestätigen musste.
In meinen Augen rechtlich nicht haltbar.
berlin69er hat geschrieben: 11.08.2021, 10:42 hier geht’s um das Verhalten von VF, nicht um das von 1&1.
ja, darum verstehe ich ja nicht, warum sie ein Schreiben haben wollen, was sie für die Portierung überhaupt nicht benötigen! Für einen Portierungsantrag benötigt man keine Schreiben des Altanbieters! Wenn der neue Anbieter welche fordert, liegt das eben NICHT an Vodafone, sondern an 1und1
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)