[VF West] Bridge Mode 6591 klappt nicht.

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland, Vodafone West (ehem. Unitymedia) bzw. der Vertriebsmarke „eazy“ betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
Robertob
Newbie
Beiträge: 60
Registriert: 30.06.2020, 16:27
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: [VF West] Bridge Mode 6591 klappt nicht.

Beitrag von Robertob »

135 Mbps down / 22 Mbps up

robert_s
Insider
Beiträge: 4533
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VF West] Bridge Mode 6591 klappt nicht.

Beitrag von robert_s »

Robertob hat geschrieben:
19.07.2020, 00:31
135 Mbps down / 22 Mbps up
Hmm, der ASUS RT-N66U scheint wohl bekannt dafür zu sein, ein Performanceproblem zu haben:
http://www.snbforums.com/threads/rt-n66 ... dth.27781/
It seems that using certain functions cause HW acceleration to shut off and without HW acceleration this router seems to be limited to a WAN speed of about 230 Mbps. Now that more and more people are getting internet connections faster than 250 Mbps they are starting to notice this.
Du kannst jetzt also versuchen, Einstellungen zu finden, mit denen der ASUS mit Hardwarebeschleunigung läuft (also z.B. NAT aus).

Oder Du findest Dich damit ab, dass die alte Schmette Deinem neuen Tarif nicht mehr gewachsen ist, schickst sie in den Ruhestand und besorgst Dir etwas aktuelleres...

...wozu brauchst Du die überhaupt? Als WLAN-Repeater?

Robertob
Newbie
Beiträge: 60
Registriert: 30.06.2020, 16:27
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: [VF West] Bridge Mode 6591 klappt nicht.

Beitrag von Robertob »

Mir gefällt der Komfort. Die App kannst du jeden Teilnehmer die Bandbreite einstellen oder per app den zugang sperren. Alles per klick. Bei der Fritz geht das nicht per app.

Oder wie gesagt ich muss mir nen neuen Asus Router kaufen.

Die Kombie Asus Router + cisco Modem war aber besser

Sorry wenn ich frage, aber für was ist NAT und was ist wenn ich es deaktiviere?

robert_s
Insider
Beiträge: 4533
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VF West] Bridge Mode 6591 klappt nicht.

Beitrag von robert_s »

Robertob hat geschrieben:
19.07.2020, 00:58
Sorry wenn ich frage, aber für was ist NAT und was ist wenn ich es deaktiviere?
NAT ist Network Address Translation, das bedeutet üblicherweise, dass ein Gerät, welches eine öffentliche IPv4-Adresse erhält, diese mit anderen Geräten teilt, die tatsächlich andere (LAN-interne) IPv4-Adressen haben. Der NAT-Router muss in jedem Datenpaket die Adressen und Ports austauschen, das kann ohne Hardwareunterstützung den Prozessor schon auslasten.

In Deinem Fall macht aber die Fritz!Box schon NAT, entsprechend braucht der ASUS das nicht mehr zu tun.

Wenn ich allerdings lese, dass Du beim ASUS Bandbreiten einstellst, dann ist das womöglich die Funktion, welche über den Prozessor läuft und an seine Leistungsgrenze stößt. Dann nützt das Fummeln an den Einstellungen vermutlich gar nichts. Wenn Du den ASUS nur als WLAN-Repeater genutzt hättest, hätte man seinen Funktionsumfang vielleicht auf eine reine Bridge reduzieren können, mit der er dann den Durchsatz schafft. Aber wenn Du Komfortfunktionen nutzen willst, wirst Du wohl ein leistungsfähigeres Gerät brauchen...

Benutzeravatar
AndreasNRW
Insider
Beiträge: 2018
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: [VF West] Bridge Mode 6591 klappt nicht.

Beitrag von AndreasNRW »

robert_s hat geschrieben:
19.07.2020, 01:12
In Deinem Fall macht aber die Fritz!Box schon NAT, entsprechend braucht der ASUS das nicht mehr zu tun.
Nein, macht sie nicht, Fritzbox und Asus sind 2 komplett voneinander getrennte Netzwerke!
Er hat den Asus am Bridge Port hängen, also macht der sein eigenes NAT.
Die Fritzbox bezieht eine öffentliche IP für ihr eigenes Netzwerk und macht hierfür NAT, der Asus bezieht über die Bridge eine ganz andere öffentliche IP und macht hierfür selbst sein NAT.
Von daher braucht er dann ein stärkeres Modell von Asus, wenn er auf die Funktionen nicht verzichten will.

Man muss das wie 2 komplett getrennte Anschlüsse sehen, die überhaupt nichts miteinander zu tun haben.
Ist im Prinzip wie 2 komplett unterschiedlich Anschlüsse, nur dass die sich die gebuchte Bandbreite teilen.

Robertob
Newbie
Beiträge: 60
Registriert: 30.06.2020, 16:27
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: [VF West] Bridge Mode 6591 klappt nicht.

Beitrag von Robertob »

Guten Tag Jungs,

vielen Dank. Also scheint mein Router schwach auf der Brust zu sein. Ich bestell mir jetzt den Asus RT-AC68U und mit diesen müßte ich die gleiche Geschwindigkeit haben wie mit der Fritzbox!?

Richtig? Hier der Router https://www.asus.com/de/Networking/RT-AC86U/ Modelljahr 2017


EDIT: Hier noch ein anderer Router https://www.asus.com/de/Networking/RTAC68U/ Modeljahr 2013

Der Obrige ist auch für Zocken. Ich spiele nur Bissle über PS4 die aber direkt per LAN angeschloßen ist. Ich will das cih wie vorher auch überall Surfen kann ohne das ich es merke. Der AC86U ist besser aber ob ich ihn so brauche weis ih nicht. Wie ist der AC68U? Danke


Den Frühe hatte ich mit dem Cisco+Asus Router im Schlafzimmer ca ne 30 Mbps Down (weiteste Zimmer) und jetzt 2-3 Mbps. Komisch.

Ciao Roberto

Karl.
Fortgeschrittener
Beiträge: 461
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VF West] Bridge Mode 6591 klappt nicht.

Beitrag von Karl. »

Ich würde den ersteren ASUS nehmen, aber nur nach den Spezifikationen, Erfahrungswerte kann ich nicht liefern.

Robertob
Newbie
Beiträge: 60
Registriert: 30.06.2020, 16:27
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: [VF West] Bridge Mode 6591 klappt nicht.

Beitrag von Robertob »

Danke.

Aber mein bauchgefühlt sagt mir das irgendetwas nicht passt. Mein aktueller Asus ist nicht Top aber der kackt grad voll al.

Speedtest Handy - Asus Router 18,9 Mbps Down / 9 Mbps Up
Speedtest Handy - 6591 Fritz 178 Mbps Down / 24,5 Up.

Im Wlan vom Asus Router konnte ich mein Webradio per App steuert. Jetzt komme ich nicht mehr drauf!
Und die Asus App zeigt mir beim Aktualisieren keine Geräte an oder ganz langsam.
Irgendetwas läuft da nicht rund.

Nicht das ich mir nen Router kaufe und es da genau so ist.

Ah und noch was! Mein Drucker kann ich auch nichts drucken per Wlan. Und die geräte sind ja alle im gleichen Netzwerk.
Wenn ich was Drucken will will er laden und danach bringt er Drucker nicht gefunden.

Edit : Wenn ich am Drucker die Fritzbox wähle und an meinem Handy auch geht es ruckzuck! Nur Asus Router und Handy im gleichen Netzwerk geht nix.

Da passt was nicht.

Edit die 2te.
Hab Lankabel an den Bridgeport der Fritzbox angeschlossen und dann mit Laptop verbunden. Keine Verbindung ins internet!

Asus Router wieder an den Bridgeport geklemmt- Router an - Speedtest 75 Mbps Down und 24 Mbps Up.


Jetz klapps auch mit der Asus App.

Komisch.

Robertob
Newbie
Beiträge: 60
Registriert: 30.06.2020, 16:27
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: [VF West] Bridge Mode 6591 klappt nicht.

Beitrag von Robertob »

Guten Tag an alle,

so Jungs neuer Router (Asus RT-AC86U) heute gekommen und installiert!

Hatte dann volle Geschwindigkeit. Hab dann aber das 5 Ghz deaktiviert und siehe da, wieder die 80 Mbps down 23 Mbps Up.

Das kann doch nicht sein das im 2,4 Ghz Wlan nicht die volle Leistung kommt!?

5 Ghz aktiviert, wieder voll. Natürlich Galaxy S9+ im 5 Ghz verbunden.

Laptop per Lan über Asus jetzt auch voll Speed.

Das komische war das ich Laptop über 2,4 Ghz bei speedtest.net gemacht hatte und ich vollspedd hatte. Wenn ich jetzt wieder mache ist wieder so 80-90 Mbps wie immer.

Ich stehe 2 m vor dem Laptop.

Da ist doch was gedrosselt oder?

Ah, hab das 5 Ghz deaktiviert weil ich die so viel wie möglich Strahlen deaktivieren will und nur das nötigste an lasse.


Danke im Vorraus

Ciao Roberto

Edit:

Bei speedtest.net wo ich die Volle Leitung hatte, hat der Tachobereich bis 500 Mbps angezeigt. Wenn ich jetzt mache zeigt der Tachobereich 100 Mbps an und die Nadel ist am Anschlag.

Komisch

robert_s
Insider
Beiträge: 4533
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VF West] Bridge Mode 6591 klappt nicht.

Beitrag von robert_s »

Robertob hat geschrieben:
24.07.2020, 17:48
Das kann doch nicht sein das im 2,4 Ghz Wlan nicht die volle Leistung kommt!?
Natürlich kann das sein. 2,4GHz ist "überlaufen", und die Mikrowelle stört da auch noch rein. 2,4GHz nutzt man nur für alte Geräte, die kein 5GHz können.
Robertob hat geschrieben:
24.07.2020, 17:48
Ah, hab das 5 Ghz deaktiviert weil ich die so viel wie möglich Strahlen deaktivieren will und nur das nötigste an lasse.
Dann lass 5GHz an und mach stattdessen 2,4GHz aus.