DOCSIS 3.1 Kanal für Upload nun verfügbar?

In diesem Forum geht es um den Ausbau des Kabelnetzes in vielerlei Hinsicht (allgemeiner Ausbau für Internet/Telefonie, EuroDOCSIS 3.0/DOCSIS 3.1, 862 MHz, Video on Demand, Segmentierungen...).
Forumsregeln
Forenregeln

Informationen u.a. zu findest du auch im Helpdesk. Für Informationen zum Ausbaustatus der verschiedenen von Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West (ehem. Unitymedia) versorgten Orte siehe folgende Threads:


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“) bist.
millen
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 07.05.2020, 00:02

Re: [VF West] DOCSIS 3.1 Kanal für Upload nun verfügbar?

Beitrag von millen »

robert_s
Insider
Beiträge: 5189
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VF West] DOCSIS 3.1 Kanal für Upload nun verfügbar?

Beitrag von robert_s »

Am spannendsten finde ich den Teil, dass TDC in Dänemark sein Kabelnetz mit FTTH überbaut. Die wurden 2016 dadurch bekannt, dass sie schon OFDMA verwendeten, dafür aber massiv ins Koaxnetz eingegriffen haben, bis hin zum Einbau von Dämpfungsgliedern in den Haus(!)netzen, damit alle Kabelmodems einen gleichmäßigen Pegel lieferten. Andere KNB haben dagegen lieber abgewartet, dass die CMTS-Hersteller es hinbekommen, OFDMA auch ohne "perfekten" Signalweg nutzbar zu machen. Also TDC scheint ordentlich Geld zum Verbrennen zu haben.

Aber mal sehen, welche Lehren andere KNB daraus ziehen. Vielleicht, dass sich massive Investitionen ins Koaxnetz nicht lohnen, wenn man dann doch früher, als einem lieb ist, auf FTTH umsatteln muss...
spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 11528
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VF West] DOCSIS 3.1 Kanal für Upload nun verfügbar?

Beitrag von spooky »

FTTH schön und gut... bei EFH noch zu verstehen, bei MFH wird da doch auch nur wieder was wie G.FAST bei DSL draus
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable
Nicoco
Fortgeschrittener
Beiträge: 452
Registriert: 30.08.2017, 16:46

Re: [VF West] DOCSIS 3.1 Kanal für Upload nun verfügbar?

Beitrag von Nicoco »

spooky hat geschrieben: 26.01.2021, 18:35 FTTH schön und gut... bei EFH noch zu verstehen, bei MFH wird da doch auch nur wieder was wie G.FAST bei DSL draus
Kommt auf den Anbieter an. Z.B. die Deutsche Glasfaser ist da sehr konsequent und setzt auch in MFH jeder Wohnung einen eigenen Anschluss mit 4 Fasern (2x Reserve).
robert_s
Insider
Beiträge: 5189
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VF West] DOCSIS 3.1 Kanal für Upload nun verfügbar?

Beitrag von robert_s »

spooky hat geschrieben: 26.01.2021, 18:35 FTTH schön und gut... bei EFH noch zu verstehen, bei MFH wird da doch auch nur wieder was wie G.FAST bei DSL draus
Wenn dann würde ich einen Remote-PHY im Keller erwarten. Wäre zwar immer noch "nur" Kupferkabel im Haus, aber damit könnte man vermutlich auch ohne Umbau des Hausnetzes in Größenordnungen kommen, welche derzeit bei FTTH üblich sind (2,5/1,25Gbit/s Kapazität für bis zu 32 Kunden). D.h. solange FTTH-Betreiber nichts besseres als GPON einzusetzen wissen, kann man auch mit FTTB+DOCSIS3.1 schon gleichziehen. Das schicke daran: Die Hausnetze sind schon da und viele Kunden haben auch schon die passenden Kabelrouter dafür. Bringt also immer noch einen deutlichen Kostenvorteil. Zumindest die MMD bei den Kunden müsste man allerdings tauschen.
Karl.
Insider
Beiträge: 2541
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VF West] DOCSIS 3.1 Kanal für Upload nun verfügbar?

Beitrag von Karl. »

Nicoco hat geschrieben: 26.01.2021, 18:37
spooky hat geschrieben: 26.01.2021, 18:35 FTTH schön und gut... bei EFH noch zu verstehen, bei MFH wird da doch auch nur wieder was wie G.FAST bei DSL draus
Kommt auf den Anbieter an. Z.B. die Deutsche Glasfaser ist da sehr konsequent und setzt auch in MFH jeder Wohnung einen eigenen Anschluss mit 4 Fasern (2x Reserve).
Bis auf die Zahl der Fasern baut die Telekom das auch nur noch so.

Micro DSLAM dürften alle zurückgehalten worden sein und die Sonderbauweise gibt's nur noch in bestehenden FTTH Anlagen.
denunge
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 15.01.2021, 02:54

Re: [VF West] DOCSIS 3.1 Kanal für Upload nun verfügbar?

Beitrag von denunge »

robert_s hat geschrieben: 26.01.2021, 18:22
Am spannendsten finde ich den Teil, dass TDC in Dänemark sein Kabelnetz mit FTTH überbaut. Die wurden 2016 dadurch bekannt, dass sie schon OFDMA verwendeten, dafür aber massiv ins Koaxnetz eingegriffen haben, bis hin zum Einbau von Dämpfungsgliedern in den Haus(!)netzen, damit alle Kabelmodems einen gleichmäßigen Pegel lieferten. Andere KNB haben dagegen lieber abgewartet, dass die CMTS-Hersteller es hinbekommen, OFDMA auch ohne "perfekten" Signalweg nutzbar zu machen. Also TDC scheint ordentlich Geld zum Verbrennen zu haben.
That is a misunderstanding. They are not in the process of replacing HFC with FTTH. They are in the process of upgrading a lot of DSLs areas to FTTH. They are now 1.2 GHz with a 204 MHz return everywhere in their HFC footprint. Their next step will be 4.0.
Benutzeravatar
Rocko
Fortgeschrittener
Beiträge: 350
Registriert: 05.11.2007, 17:53

Re: [VF West] DOCSIS 3.1 Kanal für Upload nun verfügbar?

Beitrag von Rocko »

Nicoco hat geschrieben: 26.01.2021, 11:10 Hier im Netzknoten Duisburg wurde heute Nacht auch Docsis 3.1 im Upload aktiviert.
Ich habe aber weiterhin nur 24 Docsis 3.0-DL Kanäle, da müsste also im Frequenzraster eine weitere Variante hinzugefügt werden :wink:
Der Upload wird wohl sicherlich unabhängig vom Download "ausgebaut".
Man fügt ja einfach nur Docsis 3.1 hinzu.
Edd1ng
Fortgeschrittener
Beiträge: 181
Registriert: 03.11.2018, 18:21

Re: [VF West] DOCSIS 3.1 Kanal für Upload nun verfügbar?

Beitrag von Edd1ng »

robert_s hat geschrieben: 26.01.2021, 18:22
Am spannendsten finde ich den Teil, dass TDC in Dänemark sein Kabelnetz mit FTTH überbaut. Die wurden 2016 dadurch bekannt, dass sie schon OFDMA verwendeten, dafür aber massiv ins Koaxnetz eingegriffen haben, bis hin zum Einbau von Dämpfungsgliedern in den Haus(!)netzen, damit alle Kabelmodems einen gleichmäßigen Pegel lieferten. Andere KNB haben dagegen lieber abgewartet, dass die CMTS-Hersteller es hinbekommen, OFDMA auch ohne "perfekten" Signalweg nutzbar zu machen. Also TDC scheint ordentlich Geld zum Verbrennen zu haben.

Aber mal sehen, welche Lehren andere KNB daraus ziehen. Vielleicht, dass sich massive Investitionen ins Koaxnetz nicht lohnen, wenn man dann doch früher, als einem lieb ist, auf FTTH umsatteln muss...
Die hatten 2016 schon ein netz das 10gig Down und 2Gig up Kapazität hatte und Docsis 4.0 ready ist.
Da sind wir hier bei uns selbst heute noch meilen weit entfernt von.
Speed Probleme mit deinem Gigabit Anschluss unter Windows ?
Lade dir diese Tool runter > Download
Als Admin starten.
Oben den Regler Connection Speed ganz nach rechts.
Unten Choose Settings auf Windows Default alternative Optimal
Apply Changes und reboot
arndl
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 12.01.2021, 23:15
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] DOCSIS 3.1 Kanal für Upload nun verfügbar?

Beitrag von arndl »

„das Kabel zu überbauen sei der falsche Weg."

Dieser Satz ist so unglaublich frustrierend. Ich glaube Jeder, wirklich Jeder, der aktuell in einem Netz mit Rückkanalstörungen und überlasteten Kabelnetzen arbeiten muss, kann diesen Frust nachvollziehen. Nochmal getoppt durch die fehlende Aussicht auf Besserung in den nächsten 5 Jahren.

Wo Glasfaser bis ins Haus gelegt wurde, werden wir stabilen und breitbandigen Zugriff auf das Internet haben.
Wer das nicht erhält, wird nicht mal sein Haus zu einem vernünftigen Preis los wenn er deswegen umziehen muss.

Die einzige Chance, die ich für ein stabiles, koaxbasierendes Netzwerk sehe, wäre ein selbsheilendes Netz. Wer stört wird sofort abgeschaltet oder falls möglich über Filter auf niedrige Datenraten (separater Kanal) gesetzt.
Da das unrealistisch ist: siehe oben.

(Hände vor‘s Gesicht, unfassbar das alles für eine „Technologie-Nation“)