Abhängigkeit der Verfügbarkeit von GBit / 500 MBit

In diesem Forum geht es um den Ausbau des Kabelnetzes in vielerlei Hinsicht (allgemeiner Ausbau für Internet/Telefonie, EuroDOCSIS 3.0/DOCSIS 3.1, 862 MHz, Video on Demand, Segmentierungen...).
Forumsregeln
Forenregeln

Informationen u.a. zu findest du auch im Helpdesk. Für Informationen zum Ausbaustatus der verschiedenen von Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone BW/Hessen/NRW (ehem. Unitymedia) versorgten Orte siehe folgende Threads:
jan4444
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 17.02.2020, 09:48

Abhängigkeit der Verfügbarkeit von GBit / 500 MBit

Beitrag von jan4444 »

Hallo,

einige kurze Verständnisfragen:

Ich hänge am Netz Verden-Walle. Ich habe einen 400er-Tarif mit 50 upload. Als "Verfügbar" angeboten werden mir Tarife bis 500 MBit (CableMax 500 / I&P 500).
In der Praxis kommen abends ca. 100-200 im Downstream an, eher selten bis zu 350. Also nicht soooo pralle bei dem Tarif.
Upstream ist recht zuverlässig ~35-45, also akzeptabel.

DOCSIS 3.1, Modemwerte siehe Anhang.


Verstehe ich die folgenden Dinge richtig:
- Technisch gesehen ist mein Segment voll ausgebaut und auch die Kabel-Werte sind eigentlich OK
- Daß aber von den gebuchten 400 meist deutlich weniger als die Hälfte erreicht wird, liegt an der Auslastung des Segments
- Daß mir nur ein 500er Tarif angeboten wird und nicht ein 1.000er, liegt gleichfalls an der im Segment verfügbaren Leistung, aber NICHT an der physikalischen Verbindung zu meinem Haus?

Fragen:
1. Erfolgt die Zuteilung von Bandbreite priorisiert nach Höhe der Tarife - Also: Macht es Sinn einen 500er Tarif zu buchen um ein möglichst großes Stück vom Kuchen zu bekommen...?
Oder bekommen alle Tarife quasi "gleiche Chance" auf Bandbreite (so lange < gebuchte Bandbreite)?
Dann würde es ja eigentlich Sinn machen, auf einen 200er umzusteigen, denn wozu mehr zahlen wenn eh fast nie mehr ankommt?

2. Wenn all das ausschließlich durch die Auslastung des Segments bestimmt wird und nicht durch meinen Hausanschluss oder die Kabellänge Verteiler -> Haus (weil: Die Werte sind ja OK)...
...wie hoch ist denn dann die Chance, dass da irgendwann mal ausgebaut / Segment aufgeteilt wird? Gibt es für solche Vorhaben öffentliche Pläne? Erfahrungen ab welchen Schwellwerten VF handelt? Einflussmöglichkeiten?
Oder ist das einfach "Warten auf bessere Zeiten"?
Das heißt: good case: irgendwann wird das Segment geteilt, meine Geschwindigkeit geht hoch und mir wird die Buchung eines 1000-Tarifs freigeschaltet // bad case: alles bleibt wie es ist?


Bonusfrage:
Ich dachte auf DOCSIS 3.1 ausgebauten Segmenten würde QAM 1024 genutzt?

Herzlichen Dank für Eure Weisheit und Erleuchtung,
jan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Flole
Insider
Beiträge: 2230
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Abhängigkeit der Verfügbarkeit von GBit / 500 MBit

Beitrag von Flole »

jan4444 hat geschrieben:
18.02.2020, 11:39
1. Erfolgt die Zuteilung von Bandbreite priorisiert nach Höhe der Tarife - Also: Macht es Sinn einen 500er Tarif zu buchen um ein möglichst großes Stück vom Kuchen zu bekommen...?
Oder bekommen alle Tarife quasi "gleiche Chance" auf Bandbreite (so lange < gebuchte Bandbreite)?
Dann würde es ja eigentlich Sinn machen, auf einen 200er umzusteigen, denn wozu mehr zahlen wenn eh fast nie mehr ankommt?
Ja du kriegst dann mehr vom Kuchen.
jan4444 hat geschrieben:
18.02.2020, 11:39
2. Wenn all das ausschließlich durch die Auslastung des Segments bestimmt wird und nicht durch meinen Hausanschluss oder die Kabellänge Verteiler -> Haus (weil: Die Werte sind ja OK)...
...wie hoch ist denn dann die Chance, dass da irgendwann mal ausgebaut / Segment aufgeteilt wird? Gibt es für solche Vorhaben öffentliche Pläne? Erfahrungen ab welchen Schwellwerten VF handelt? Einflussmöglichkeiten?
Oder ist das einfach "Warten auf bessere Zeiten"?
Das heißt: good case: irgendwann wird das Segment geteilt, meine Geschwindigkeit geht hoch und mir wird die Buchung eines 1000-Tarifs freigeschaltet // bad case: alles bleibt wie es ist?
Öffentliche Pläne gibt es nicht, du kannst höchstens im offiziellen Forum mal nachfragen.
jan4444 hat geschrieben:
18.02.2020, 11:39
Bonusfrage:
Ich dachte auf DOCSIS 3.1 ausgebauten Segmenten würde QAM 1024 genutzt?
Der 3.1 Kanal kann die Modulation dynamisch verändern. Aber gerade der Kanal ist bei dir nicht vorhanden laut den Werten.

jan4444
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 17.02.2020, 09:48

Re: Abhängigkeit der Verfügbarkeit von GBit / 500 MBit

Beitrag von jan4444 »

Flole hat geschrieben:
18.02.2020, 12:04
Der 3.1 Kanal [...] ist bei dir nicht vorhanden laut den Werten.
Ach Moment mal - jetzt verstehe ich das: Ich habe ja gar kein DOCSIS 3.1!
Das scheint 3.0 in der Frequenz-Raster-Variante 2 zu sein. Richtig?
"CMTS mit 3.0" ist also der Grund daß an diesem Anschluss nur 500 MBit angeboten werden, nicht eine eventuelle Überbuchung.
(Modem = Arris tg3442de, wäre also 3.1 - fähig)
Sollten nicht alle CMTS auf 3.1 ausgebaut werden bis 2022? Dann würde ja doch eine gewisse Chance bestehen, dass sich die Lage in absehbarer Zeit verbessert?!

Danke!