HD TV Probleme bei Kabel Anschluss in meiner Mietwohnung

In diesem Forum geht es um andere Receiver als die via Vodafone TV (bzw. ehemals TV Komfort), Vodafone GigaTV oder Horizon TV vertriebenen, und alle technischen Angelegenheiten, die nicht in die anderen Unterforen passen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“) bist.
drhoxer
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 01.08.2010, 09:30

HD TV Probleme bei Kabel Anschluss in meiner Mietwohnung

Beitrag von drhoxer »

Hallo - bin neu hier.

Habe mich nun auch endlich entschlossen mir einen HD fähigen TV zu holen,
der auch vor ein paar Tagen eingetroffen ist.

Es handelt sich um den LG 42LD420.

Nun mein Problem. Wir ziehen gerade in unsere neue Wohnung, in welcher der Kabelanschluss über die
Mietnebenkosten abgerechnet wird. TV habe ich angeschlossen - Suchlauf gestartet
und alle digitalen/analogen und auch ARD,ZDF und Arte in HD wurden gefunden...

Aber: Die HD Programm weisen starke Klötzchenbildung auf - man sieht die HD Qualität nur in Bruchteilen einer Sekunde. So kann das nicht bleiben. Weiss jemand ob der Vermieter verpflichtet ist die Kosten für die Einstellung meiner Kabeldose zu übernehmen ?

Dazu muss ich noch Folgendes sagen: Die Vermieterin hat uns bei Einzug schon so einen kleinen Verstärker der Vormieterin in die Hand gedrückt und gesagt, dass die Vormieterin uns das überlassen hat - wenn wirs nicht brauchen: einfach entsorgen ! Das zeigt schon mal, dass der Empfang nicht gerade der Beste ist. Den Verstärker hab ich dann einfach mal dazwischengeschalten, aber dann bekommt der TV garkein Signal mehr für die HD Programme ! Zudem sind die digitalen Sender natürlich verschlüsselt - hier hab ich mich schon erkundigt. 2,90 monatlich und 69,- für die CI+ Karte ... das werd ich mir wohl auch gönnen, da die Sender analog auf meinem TV sogar schlechter aussehen wie mit meinem alten Röhrenfernseher :-(

Jetzt gehts quasi darum wie ich weiter vorgehen muss. An die Vermieter wenden und wegen dem schlechten Kabelempfang quängeln und die sollen dann nen Kabeldeutschlandtechniker beauftragen ? Ich könnte auch 1-2 analoge Sendern als "Beweis" zeigen, die wirklich UNTERIRDISCH aussehen auf meinem neuen TV - richtiges grieseliges Rauschbild. Weil ich glaube kaum, dass ich anführen kann, dass ich mir HD einbilde und den Vermietern die Klötzchen beim HD Programm vorzeige...

Wäre nett, wenn jemand Rat weiss.

Viele Grüße und Danke schonmal !
Benutzeravatar
exkarlibua
Insider
Beiträge: 3603
Registriert: 23.07.2010, 14:34
Wohnort: Netz München Ost

Re: HD TV Probleme bei Kabel Anschluss in meiner Mietwohnung

Beitrag von exkarlibua »

drhoxer hat geschrieben:Jetzt gehts quasi darum wie ich weiter vorgehen muss. An die Vermieter wenden und wegen dem schlechten Kabelempfang quängeln und die sollen dann nen Kabeldeutschlandtechniker beauftragen ? Ich könnte auch 1-2 analoge Sendern als "Beweis" zeigen, die wirklich UNTERIRDISCH aussehen auf meinem neuen TV - richtiges grieseliges Rauschbild. Weil ich glaube kaum, dass ich anführen kann, dass ich mir HD einbilde und den Vermietern die Klötzchen beim HD Programm vorzeige...

Wäre nett, wenn jemand Rat weiss.

Viele Grüße und Danke schonmal !
Genauso würde ich es machen!
Man kann natürlich auch die HD- bzw. digitale Qualität insgesamt bemängeln, da aber über die NK "nur" analog bezahlt wird, ist DAS der Ansatzpunkt.
Wobei zu erwarten ist, dass das Problem bei der hausinternen Verkabelung liegt und weniger bei KDG. Von daher sollte sich der Vermieter mal ein Angebot machen lassen die Technik auf Stand zu bringen.

Nebenbei: Im Gerät selber gibt es unter den Menüs sicher auch einen Punkt wo man die Signalstärke und vor allem Qualität ablesen kann. Stärke ist eh nicht das Problem, aber der Wert zur Qualität sollte schon einiges aussagen können.
Artchi
Fortgeschrittener
Beiträge: 477
Registriert: 27.07.2010, 11:41
Wohnort: Wolfsburg (NDS)

Re: HD TV Probleme bei Kabel Anschluss in meiner Mietwohnung

Beitrag von Artchi »

Bist du dir sicher, das dein TV überhaupt einen DVB-C Receiver eingebaut hat? :suspekt:

Laut LG Spezifikation hat er nämlich keinen eingebaut! Und der CI+ Schacht ist für das eingebaute DVB-T!

Ich vermute mal, die digitalen Sender sehen so schlecht aus, weil der DVB-T-Empfang bei dir schlecht ist (keine Antenne angeschlossen?).

Um die digitalen Kabelsender zu empfangen, brauchst du aber auf jeden Fall DVB-C im TV oder als externen HDTV-Receiver (den gibts bei KD).

EDIT: Ok, in den Specs steht nichts von DVB-C, aber auf der Übersichtsseite wird DVB-C genannt. Hat er also doch eingebaut.
drhoxer
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 01.08.2010, 09:30

Re: HD TV Probleme bei Kabel Anschluss in meiner Mietwohnung

Beitrag von drhoxer »

klar hat der fernseher einen dvb-c empfänger eingebaut. wie sollte ich sonst hd programme empfangen? :-) bild ist bei ard hd auch top!aber halt zwischendrin klötzchen! Das problem mit dem signal: signalstärke 6 prozent, signalqualität 28 prozent :(

EDIT:
@artchi: hast mich jetzt doch nochmal ins grübeln gebracht, aber wie du ja selbst gemerkt hast, hat er nen hd fähigen dvb-c empfänger :-)

die signalquali ist miserabel, richtig ? was tun ? hilft da ein neuer verstärker in meiner wohnung ?
Benutzeravatar
2rangerfan0
Insider
Beiträge: 9472
Registriert: 17.12.2009, 17:20
Wohnort: Altenstadt/WN, Bayern

Re: HD TV Probleme bei Kabel Anschluss in meiner Mietwohnung

Beitrag von 2rangerfan0 »

Wenn, dann müsste ein neuer HAV zum HÜP(Hausübergabepunkt). Das wäre meiner Meinung nach sinnvoller.
Samsung UE55JU6450 Ultra HD
VU+ Duo² - Ersatz: VU+ Duo
V13 + HD01
drhoxer
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 01.08.2010, 09:30

Re: HD TV Probleme bei Kabel Anschluss in meiner Mietwohnung

Beitrag von drhoxer »

Das mag sein mit dem HAV, aber ich bin mir zu 90% sicher, dass die Hausverwaltung da nicht mitspielen wird...

daher :
1. Bringts überhaupt was, wenn ein Kabeltechniker vorbeikommt und an meiner Dose rumwerkelt ? Oder kann man so sicher nichts verbessern?

2. Bringt ein Verstärker an meiner Dose garnichts ?

3. Alternative wäre noch DVB-T Zimmerantenne, damit ich wenigstens die Sender digital reinbekomme - beim analogen Format kommts einem ja hoch ! Bei meinem RöhrenTV hab ich keinerlei Unterschiede zwischen analog und digital bemerkt, aber bei nem Flat ist das ja grausam - und dazu kommt noch, dass es garnicht für 16:9 ausgelegt ist. Dann müsste ich zwar auf ARD,ZDF und ARTE HD verzichten, aber zumindest hätte ich die "wichtigsten" Sender in einer ansehnlichen Quali. Was meint ihr ? Wirds bei DVB-T auch irgendwann mal HD geben ?

Grüße
Benutzeravatar
exkarlibua
Insider
Beiträge: 3603
Registriert: 23.07.2010, 14:34
Wohnort: Netz München Ost

Re: HD TV Probleme bei Kabel Anschluss in meiner Mietwohnung

Beitrag von exkarlibua »

drhoxer hat geschrieben:Das mag sein mit dem HAV, aber ich bin mir zu 90% sicher, dass die Hausverwaltung da nicht mitspielen wird...

daher :
1. Bringts überhaupt was, wenn ein Kabeltechniker vorbeikommt und an meiner Dose rumwerkelt ? Oder kann man so sicher nichts verbessern?
Kommt drauf an wen du mit "Kabeltechniker" meinst. Der KDG Techniker wird an deiner Dose nicht "rumwerkeln". Der wird höchstens messen, und dann das bestätigen, was du ja eh schon weißt, dass das Signal zu schwach und/oder zu schlecht ist. Dann wird er bei seinem Übergabepunkt nachmessen und sagen: "Hier ist alles in Ordnung, es liegt an der Hausverteilung". Dann wird er die 99€ kassieren und es hat sich nichts geändert.

Ein Kabeltechniker / Antennentechniker kann dir die Dose austauschen, und vielleicht reicht das schon, wenn die eine Macke hat.
Hast du eigentlich mal bei anderen im Haus nachgefragt ob die auch solche Probleme haben bzw. was die empfangen (digital, HD ?)
drhoxer hat geschrieben:2. Bringt ein Verstärker an meiner Dose garnichts ?
Doch, er hebt das Signal an. Wenn es knapp ist, kann das sogar mitunter schon reichen. Aber so wie es bei klingt, fehlt es da weiter.
Ein schlechtes Signal wird jedoch dadurch nicht besser, die Qualität wird durch einen Verstärker nicht verbessert.
drhoxer hat geschrieben:3. Alternative wäre noch DVB-T Zimmerantenne, damit ich wenigstens die Sender digital reinbekomme - beim analogen Format kommts einem ja hoch ! Bei meinem RöhrenTV hab ich keinerlei Unterschiede zwischen analog und digital bemerkt, aber bei nem Flat ist das ja grausam - und dazu kommt noch, dass es garnicht für 16:9 ausgelegt ist. Dann müsste ich zwar auf ARD,ZDF und ARTE HD verzichten, aber zumindest hätte ich die "wichtigsten" Sender in einer ansehnlichen Quali. Was meint ihr ? Wirds bei DVB-T auch irgendwann mal HD geben ?

Grüße
Bei DVB-T wird es HD sicher nicht geben. Vielleicht eines Tages, wenn mal DVB-T2 umgesetzt worden ist. Aber das wird noch lange dauern, abgesehen davon, dass man dafür wieder neue Tuner / Receiver braucht.

Bekommst du denn die "normalen" digitalen Sender, also in SD Qualität, auch nicht rein?
drhoxer
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 01.08.2010, 09:30

Re: HD TV Probleme bei Kabel Anschluss in meiner Mietwohnung

Beitrag von drhoxer »

danke für deine antwort.

doch, die "würde" ich reinbekommen, nur sind die halt verschlüsselt. als beispiel nehme ich jetzt mal sat.1 :
meldung: "keine CI karte gefunden" - das würde 2,90 Euro pro Monat bei KD kosten plus einmal 69,- für CI karte inkl. irgendnem adapter.

was ich aber reinbekomme ist sat 1 über analog. aber die quali ist wirklich unterirdisch.
aber z.b. den bayrischen rundfunk bekomme ich digital, weil der ja nicht verschlüsselt ist -
und das sieht ansehnlich aus - keine aussetzer. aber die HD kanäle sind mit klötchenbildung :-(

korrigiert mich,
aber mich stellt sich das wie folgt dar:
analog (frühere qualit) bei röhren tv kein unterschied zu digital,
wohl aber wenn man einen flatscreen hat. HD ist ja nochmal ein anderes paar stiefel -
das ist quasi die nonplus ultra quali...
drhoxer
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 01.08.2010, 09:30

Re: HD TV Probleme bei Kabel Anschluss in meiner Mietwohnung

Beitrag von drhoxer »

so - dvbt aktivantenne versucht. besseres bild als analog, aber trotzdem nicht das gelbe vom ei.

wär schön, wenn mir jemand diese einzige frage beantworten könnte:

"bringt ein verstärker an MEINER kabeldose in der wohnung IRGENDEINE verbesserung der signalstärke ? diese ist momentan auf 6% bei den HD sendern. hin und wieder kommt es zur klötzchenbildung, aber so ist das HD programm in guter qualität empfangbar."

wenns was bringt : auf was muss ich beim verstärkerkauf achten ?
HAV erneuerung geht nicht. es handelt sich um eine mietwohnung in einem mehrfamilienhaus.

wär wirklich nett, wenn sich jemand melden würde !
Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 13944
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: HD TV Probleme bei Kabel Anschluss in meiner Mietwohnung

Beitrag von VBE-Berlin »

drhoxer hat geschrieben:bringt ein verstärker an MEINER kabeldose in der wohnung IRGENDEINE verbesserung der signalstärke ?
das kann man zu 100% mit JA beantworten.
drhoxer hat geschrieben: hin und wieder kommt es zur klötzchenbildung, aber so ist das HD programm in guter qualität empfangbar."
Das wird danach allerdings vermutlich noch stärker werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass das Signal mit einem Verstärker in der Wohnung gut wird, ist aller Erfahrung nach, gering.
Die Signalstärke kannst Du anheben. Vermutlich wird darunter aber die Signalqualität leiden.
Genaues kann man nur mit einem Messgerät sagen.

MB-Berlin
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)