"Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus"

Hier wird über alle möglichen Medienthemen diskutiert, hauptsächlich Fernsehthemen die nicht allein (oder gar nicht) Vodafone Kabel Deutschland betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 30546
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: "Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus"

Beitrag von twen-fm »

Falls in naher oder auch ferner Zukunft dieses Szenario auftreten sollte, werden sicher viele (aber nicht alle!) Hausverwaltungen einen alternativen Signalgeber suchen und auch finden, denn ich glaube nicht wirklich daran das den ganz alten oder nicht technik-affinen Mietern Apps und ähnliches zugemutet wird. Die (meisten Mitglieder der) Wohnungswirtschaft hätte sogar das re-analogisierte Fernsehen nur allzu gerne weiter behalten...
Keine Signatur mehr!

Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13407
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: "Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus"

Beitrag von berlin69er »

NE3_Technician hat geschrieben:
22.01.2020, 19:06
berlin69er hat geschrieben:
22.01.2020, 09:59
3,99€ für die Privaten sind natürlich Mega teuer und stellen die Existenz von Kabel TV in Frage.
Und zum Receiver: lebst du hinter dem Mond? Du darfst eben nicht nur nach Providergeräten schauen.
Und noch mal: es gibt VF und Sky, zwei unterschiedliche Dinge.
Du hast die Grundgebühr vergessen ... 15€ wenn du keinen speziellen Vertrag hast. Macht rund 19€ pro Monat.

Für was frag ich dich ?

Von mir aus könnten die das sofort abstellen und alles für Internet freigeben.
Zunächst mal hab ich auf den Post geantwortet, bei dem es um die Privaten in HD ging! Die spielen beim „normalen“ Kabelanschluss keine Rolle.
Aber was meinst du, warum Kabelinternet im Verhältnis so günstig ist? Weil fast jeder, zumindest in den Städten am Breitbandkabel angeschlossen ist und man es sich deshalb leisten kann, auf eine Kabelgrundgebühr bzw. die Kosten für den Anschluss, die nur beim TV fällig werden zu verzichten!
Wenn VF keine Lust mehr am linearen TV hat, sollen sie ihr Netz gefälligst verkaufen! :skull:
Ich könnte mir vorstellen, dass ohne TV dann anderes gerechnet werden muss.
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone Premium HD & Sky HD/UHD Komplett auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 12727
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: "Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus"

Beitrag von DerSarde »

Aus dem letzten Geschäftsbericht von Kabel Deutschland (Seite 27):
https://www.kabeldeutschland.com/media/ ... 3-2019.pdf
Die Umsatzerlöse aus dem TV-Sektor sind aktuell immer noch annähernd so hoch wie die aus dem Internet- / Telefonsektor, das Verhältnis zwischen TV und Internet liegt laut dem Bericht bei etwa 49% / 51%. Insgesamt sind die Umsatzerlöse im TV-Sektor 2018/2019 zwar gesunken, das lag aber nur an der Senkung der Einspeiseentgelte. Die wiederkehrenden Entgelte (Abonnements etc.) sind im TV-Bereich sogar gestiegen.
Bleibt zuhause! Stay home!

Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland
Digitale Programmübersicht für Vodafone BW/Hessen/NRW (ehem. Unitymedia)

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Red Internet & Phone 200 Cable mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 30546
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: "Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus"

Beitrag von twen-fm »

Da wären die Verantwortlichen bei Vodafone ganz schön blöd, wenn sie darauf verzichten würden.
Keine Signatur mehr!

Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13407
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: "Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus"

Beitrag von berlin69er »

Ich sag ja, die suchen Argumente TV einzustellen und nur noch Inet und etwas Streaming oder IPTV anzubieten.
Ob das rechtlich überhaupt möglich ist, wäre dann auch noch zu klären.
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone Premium HD & Sky HD/UHD Komplett auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 30546
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: "Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus"

Beitrag von twen-fm »

Exakt. Ausserdem hätten da die Vertreter der Wohnungswirtschaft sicher auch ein Wörtchen mitzureden und die Programmanbieter wohl auch.
Keine Signatur mehr!

robert_s
Insider
Beiträge: 3932
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: "Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus"

Beitrag von robert_s »

twen-fm hat geschrieben:
22.01.2020, 19:16
Falls in naher oder auch ferner Zukunft dieses Szenario auftreten sollte, werden sicher viele (aber nicht alle!) Hausverwaltungen einen alternativen Signalgeber suchen und auch finden,
Du hast den Artikel auch nicht verstanden: Es geht um das umgekehrte Szenario, dass Hausverwaltungen in naher oder auch ferner Zukunft den TV-Vertrag kündigen, weil ihre Mieter Kabel-TV nicht mehr brauchen und auch nicht mehr bezahlen wollen. Die Hausverwaltungen suchen dann auch keinen alternativen Signalanbieter.

Benutzeravatar
tehabe
Fortgeschrittener
Beiträge: 188
Registriert: 11.12.2013, 18:59

Re: "Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus"

Beitrag von tehabe »

berlin69er hat geschrieben:
22.01.2020, 20:30
Ich sag ja, die suchen Argumente TV einzustellen und nur noch Inet und etwas Streaming oder IPTV anzubieten.
Ob das rechtlich überhaupt möglich ist, wäre dann auch noch zu klären.
Wo sollte rechtlich vorgeschrieben sein, ein Fernsehkabelnetz zu betreiben? Kabelnetzbetreiber bist du auch noch verpflichtet an die Fernsehsender eine Abgabe zu bezahlen, weil die wollen, dass du deren Programme weiterleitest. Dazu kommen noch Abgaben an die GEMA.

Ich hätte das alles schon längst abgeschaltet und den Sender gesagt, jetzt könnt ihr ja selbst zu euren Kunden kommen.

robert_s
Insider
Beiträge: 3932
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: "Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus"

Beitrag von robert_s »

berlin69er hat geschrieben:
22.01.2020, 20:30
Ich sag ja, die suchen Argumente TV einzustellen
Was könntest Du dem Argument "Die Hausverwaltungen kündigen uns die Verträge, weil ihre Mieter kein Interesse an Kabelfernsehen haben" entgegensetzen?

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 30546
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: "Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus"

Beitrag von twen-fm »

Robert, ich habe den Beitrag noch gar nicht gelesen, wollte das gleich nachholen. Mir reichte die bisherige (allgemeine) Diskussion einmal aus, um meine Meinung darüber zu schreiben. Anscheinend habe ich den Faden verloren und daher klinke ich mich aus dieser Diskussion lieber aus.
Keine Signatur mehr!