Vodafone DOCSIS 3.1 Segmentbandbreite so gering?

Der Platz für Diskussionen zu Vodafone Kabel Deutschland und der Muttergesellschaft Vodafone, sofern sie nicht bereits durch andere Forenbereiche abgedeckt werden.
Forumsregeln
Forenregeln

Allgemeine Informationen zu Vodafone Kabel Deutschland findest du auch im Helpdesk.
Bert92
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 12.10.2020, 16:25

Re: Vodafone DOCSIS 3.1 Segmentbandbreite so gering?

Beitrag von Bert92 »

Die Wahrscheinlichkeit ist schwer zu beurteilen. Kann sein, muss aber nicht :D.

Du bist der Meinung das ein Kabelsegment nur eine Straße umfasst? Ich denke dass ist eher der Idealfall.
Karl.
Kabelexperte
Beiträge: 983
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: Vodafone DOCSIS 3.1 Segmentbandbreite so gering?

Beitrag von Karl. »

Bert92 hat geschrieben:
12.10.2020, 20:18
Du bist der Meinung das ein Kabelsegment nur eine Straße umfasst? Ich denke dass ist eher der Idealfall.
Idealfall ist ein MFH / eine Wohnanlage.
Bert92
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 12.10.2020, 16:25

Re: Vodafone DOCSIS 3.1 Segmentbandbreite so gering?

Beitrag von Bert92 »

Jo, aber dazu muss Vodafone bzw. ehem. Unitymedia sehr viel Glasfaser verlegt haben. Ist das die Regel in Peripherie? Kann mir nicht mal vorstellen, dass es dort viele Verteiler gibt die mit Glas erschlossen sind.
robert_s
Insider
Beiträge: 4851
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Vodafone DOCSIS 3.1 Segmentbandbreite so gering?

Beitrag von robert_s »

Bert92 hat geschrieben:
12.10.2020, 16:29
ist die Segmentbandbreite von DOCSIS 3.1 im Vodafone Kabelnetz wirklich so gering?
~2,6 GBIt/s down und 140 MBit/s up?
Da müssten ja nur 3 Leute Gigabit buchen und voll nutzen und die Bandbreite würde abfallen.
Und die Telekom bindet ihre MSANs i.d.R. mit 1Gbit/s an. Da müssen nur 4 Leute SVDSL buchen und voll nutzen und die Bandbreite würde abfallen. Hast Du davon schon mal gelesen?
Bert92
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 12.10.2020, 16:25

Re: Vodafone DOCSIS 3.1 Segmentbandbreite so gering?

Beitrag von Bert92 »

Das war früher mal so. Die MSANs können mit bis zu 106 GBit/s ausgestattet werden.

Außerdem hat bei DSL jeder Anschluss seine eigene TAL. Bei DOCSIS liegt eine Baumstruktur vor, da helfen nur drastische Segmentverkleinerung.
Flole
Insider
Beiträge: 3821
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Vodafone DOCSIS 3.1 Segmentbandbreite so gering?

Beitrag von Flole »

Bert92 hat geschrieben:
12.10.2020, 22:29
Außerdem hat bei DSL jeder Anschluss seine eigene TAL. Bei DOCSIS liegt eine Baumstruktur vor, da helfen nur drastische Segmentverkleinerung.
Aber trotzdem hat ein DSLAM nur eine begrenzte Bandbreite. Die kann man genauso überbuchen wenn man es drauf anlegt, nur da gibt es ein Hardlimit wenn keine Ports mehr frei sind, dann kann man noch so sehr einen Anschluss wollen er wird nicht geschaltet werden können, bei DOCSIS ist das egal und man könnte theoretisch bei einem völlig überbuchten Segment noch 100 Kunden anklemmen. Oder die klemmen sich einfach selbst an und niemand weiß was davon.
Karl.
Kabelexperte
Beiträge: 983
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: Vodafone DOCSIS 3.1 Segmentbandbreite so gering?

Beitrag von Karl. »

robert_s hat geschrieben:
12.10.2020, 21:56
Und die Telekom bindet ihre MSANs i.d.R. mit 1Gbit/s an.
Das war vor SVDSL
robert_s
Insider
Beiträge: 4851
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Vodafone DOCSIS 3.1 Segmentbandbreite so gering?

Beitrag von robert_s »

Karl. hat geschrieben:
13.10.2020, 01:48
robert_s hat geschrieben:
12.10.2020, 21:56
Und die Telekom bindet ihre MSANs i.d.R. mit 1Gbit/s an.
Das war vor SVDSL
Und was ist mit SVDSL die Regel?
Karl.
Kabelexperte
Beiträge: 983
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: Vodafone DOCSIS 3.1 Segmentbandbreite so gering?

Beitrag von Karl. »

robert_s hat geschrieben:
13.10.2020, 04:54
Und was ist mit SVDSL die Regel?
Unterschiedlich, je nach zu erwartender Kundenzahl