Umsatzrückgang und TV-Kundenverlust im letzten Quartal

Der Platz für allgemeine Diskussionen zu Vodafone Kabel Deutschland und der Muttergesellschaft Vodafone, sofern sie nicht bereits durch andere Forenbereiche abgedeckt werden.
Forumsregeln
Forenregeln

Allgemeine Informationen zu Vodafone Kabel Deutschland findest du auch im Helpdesk.

Eröffnet in diesem Board bitte nur Threads, die mit dem Unternehmen Vodafone Kabel Deutschland und der Muttergesellschaft Vodafone allgemein zu tun haben. Für alle spezifischeren Themen nutzt bitte die entsprechenden Boards im Forum.
spooky
Ehrenmitglied
Beiträge: 13491
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: Umsatzrückgang und TV-Kundenverlust im letzten Quartal

Beitrag von spooky »

Wahrscheinlich nur, weil es günstiger ist.. und weil man im Zweifel im Kabel doch eine echte ipv4 bekommen kann, während bei Glasfaser meistens CGNAT genutzt wird.
Magenta TV 2.0
O2 1000/50
Karl.
Insider
Beiträge: 7014
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Umsatzrückgang und TV-Kundenverlust im letzten Quartal

Beitrag von Karl. »

Naja, so negativ fällt eigentlich nur Deutsche Glasfaser auf...

Aber der Preis ist schon ein Argument, die Stabilität der Netze schon eher, aber, ob DS Lite oder CGNAT oder Dual Stack ist eigentlich egal, solange es läuft...
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Benutzeravatar
Kurt W
Kabelexperte
Beiträge: 997
Registriert: 03.04.2016, 21:42
Wohnort: Großraum Nürnberg
Bundesland: Bayern

Re: Umsatzrückgang und TV-Kundenverlust im letzten Quartal

Beitrag von Kurt W »

Also was mir bekannt ist gibt es bei Telekom Glasfaser immer noch eine IPv4, so wie bei ihren DSL-Anschlüssen auch.

Gruß Kurt
Telekom FTTH - MagentaZuhause XXL 500 - ONT 2 - Fritzbox 4060 (OS 7.57) - waipu Perfekt Plus -- waipu Stick -- WOW Serie/Filme - Premium -- Amazon Prime, ohne Werbung
Hoppelhase
Kabelexperte
Beiträge: 607
Registriert: 26.07.2017, 18:42

Re: Umsatzrückgang und TV-Kundenverlust im letzten Quartal

Beitrag von Hoppelhase »

Und im Mobilfunknetz bietet die Telekom ebenfalls IPv4 an.
Karl.
Insider
Beiträge: 7014
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Umsatzrückgang und TV-Kundenverlust im letzten Quartal

Beitrag von Karl. »

Vodafone und o2 nicht?
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Soren2
Fortgeschrittener
Beiträge: 137
Registriert: 07.02.2014, 16:32
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: Umsatzrückgang und TV-Kundenverlust im letzten Quartal

Beitrag von Soren2 »

Kurt W hat geschrieben: 27.07.2023, 02:12Und finanziell sind sie doch selber Schuld, da sie ihren 1000er-Tarif für 39,90 € verramscht haben. Da würde ich lieber 49,90 €/Monat bezahlen, wenn der Kundenservice dann auch stimmen würde und dann Leute an der Hotline sitzen, die man dann auch versteht und wissen, wovon man spricht und man sein Problem auch gelöst bekommt. Nicht immer ist Geiz geil.

Gruß Kurt
Läuft nicht die ganze Kundenrückgewinnungssache am Ende auf "verramschen" hinaus? Wer von euch hat sie denn bislang nicht genutzt, um für mehr, weniger zu zahlen?
reneromann
Insider
Beiträge: 4931
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Umsatzrückgang und TV-Kundenverlust im letzten Quartal

Beitrag von reneromann »

Karl. hat geschrieben: 27.07.2023, 18:34 Vodafone und o2 nicht?
Zumindest im Mobilfunkbereich sieht's so aus:
Bei der Telekom bekommst du 'ne öffentliche IPv4 ohne vorgeschaltete netzseitige (nicht deaktivierbare) Firewall.
Bei VF bekommst du zwar auf Anfrage 'ne öffentliche IPv4, aber die netzseitige Firewall lässt keine Zugriffe von außen durch - das hilft dir also nichts, wenn du Port Forwardings brauchst.
Bei o2 kan ich nichts sagen...
Benutzeravatar
Kurt W
Kabelexperte
Beiträge: 997
Registriert: 03.04.2016, 21:42
Wohnort: Großraum Nürnberg
Bundesland: Bayern

Re: Umsatzrückgang und TV-Kundenverlust im letzten Quartal

Beitrag von Kurt W »

Soren2 hat geschrieben: 28.07.2023, 18:29
Läuft nicht die ganze Kundenrückgewinnungssache am Ende auf "verramschen" hinaus? Wer von euch hat sie denn bislang nicht genutzt, um für mehr, weniger zu zahlen?
Mit verramschen meinte ich die CableMax Aktionen.

Ich habe mir die auch zugelegt, obwohl ich einen 1000er Anschluss nicht annähernd brauche. Warum, mein 250iger Kabel kostete damals genau so viel. Für mich aber unverständlich, warum man das gemacht hat, die Telekom damals bei ihren 250iger bei knapp 55 Euro lag. Da muss man nicht so einen Preis hinfahren.

Gruß Kurt
Telekom FTTH - MagentaZuhause XXL 500 - ONT 2 - Fritzbox 4060 (OS 7.57) - waipu Perfekt Plus -- waipu Stick -- WOW Serie/Filme - Premium -- Amazon Prime, ohne Werbung
Karl.
Insider
Beiträge: 7014
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Umsatzrückgang und TV-Kundenverlust im letzten Quartal

Beitrag von Karl. »

So kann man das sehen, ich sehe das aber anders, also den 250er gibt's außerhalb von West und Rückgewinnung ab 32,99, den CableMax gab's da dagegen ab 34,99 (500er) bzw. für 39,99 (1000er).

Was ist eigentlich FFTH?
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
robert_s
Insider
Beiträge: 7316
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Umsatzrückgang und TV-Kundenverlust im letzten Quartal

Beitrag von robert_s »

Kurt W hat geschrieben: 29.07.2023, 13:58 Ich habe mir die auch zugelegt, obwohl ich einen 1000er Anschluss nicht annähernd brauche. Warum, mein 250iger Kabel kostete damals genau so viel. Für mich aber unverständlich, warum man das gemacht hat,
Für mich schon: Man wollte sehen, ob sich daraus ein "Gigabit-Bedarf" entwickelt, also die Kunden Anwendungen entdecken, die man mit DSL nicht abdecken kann. Um das "Entdeckerfeld" möglichst breit zu streuen, musste man mit dem Preis eben weit herunter.