Kabelsimulatoren Festwert

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Flole
Insider
Beiträge: 7873
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Kabelsimulatoren Festwert

Beitrag von Flole »

Du gehst jetzt davon aus, dass man vor dem Verstärker ein schiefes Signal hat, das ist aber überhaupt gar nicht gesagt. Das kann auch schon ausreichend gerade ankommen.

Dir geht es scheinbar um eine möglichst einfache Möglichkeit auf deine Wunschwerte zu kommen, mir geht es um ein möglichst gutes Signal (also möglichst geringer MSE), daher gehen wir auf unterschiedliche Arten vor. Alles was an Dämpfung vor dem Verstärker landet (egal ob nun innerhalb des Verstärkers vor der Verstärkerstufe oder als Bauteil davor gesetzt) drückt das SNR. Wenn man also so spät wie möglich dämpft hat man das beste Signal (aber natürlich auch die höchsten Kosten und einen höheren Aufwand usw.). Immer davon ausgegangen, dass man nicht den Verstärker übersteuert.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5361
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Kabelsimulatoren Festwert

Beitrag von Besserwisser »

Für solche Spielereien bekommt man als Techniker keine Zeit.

Wenn ich ein Mehrfamilienhaus entzerre, dann mache ich das dort,
wo ich nur eine Patrone für alle Mieter brauche,
also im Keller/Hausanschlussraum, bevor das Signal auf die einzelnen Wohnungssteigleitungen geht.

Sollte sich dabei eine Steigleitung besonders zickig anstellen, dann haben wir auch bald Zugang zur Wohnung.
Flole
Insider
Beiträge: 7873
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Kabelsimulatoren Festwert

Beitrag von Flole »

Wie gesagt: Der Unterschied ist der Fokus, möglichst billig/schnell gegenüber möglichst gut. Und in 99% der Fälle geht das auch gut auch wenn es nicht das Optimum ist, aber das muss es ja auch nicht sein.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5361
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Kabelsimulatoren Festwert

Beitrag von Besserwisser »

Im EFH kann man das gerne optimieren.
Im MFH zählt die Gemeinschaft und die Einhaltung der Toleranzpegel bei allen Mietern.
Da werden keine Extrawürste gebraten.
Flole
Insider
Beiträge: 7873
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Kabelsimulatoren Festwert

Beitrag von Flole »

Auch im Mehrfamilienhaus kann man das optimieren, es kostet natürlich mehr weil mehr teile benötigt werden und es nicht zentral an einer Stelle eingestellt werden kann sondern im ganzen Gebäude verteilt Dinge angepasst werden können/müssen. Und man benötigt natürlich Zugang, ansonsten geht's natürlich nicht.
Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1895
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: Kabelsimulatoren Festwert

Beitrag von NoNewbie »

Flole hat geschrieben: 01.07.2022, 19:45 Oder eben vor die Dose wenn man dort das Signal glatt bekommen möchte.
Dass das Teil aus Platzgründen gar nicht vor einer Dose montiert werden kann, solltest du auch erwähnen und damit deinen eigenen Beitrag damit auch sofort als sinnlos hervorheben.
Flole
Insider
Beiträge: 7873
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Kabelsimulatoren Festwert

Beitrag von Flole »

Das entspricht aber leider nicht der Wahrheit.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5361
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Kabelsimulatoren Festwert

Beitrag von Besserwisser »

Wenn das Zuleitungskabel in einem Sockelleistenkanal liegt, mag das mechanisch vielleicht gehen.
Wenn das Zuleitungskabel allerdings bis zur Unterputzdose eingeputzt ist, passt das nicht.
Flole
Insider
Beiträge: 7873
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Kabelsimulatoren Festwert

Beitrag von Flole »

Telekommunikationskabel gehören aber nicht eingeputzt... Die sind nach den anerkannten Regeln der Technik austauschbar zu verlegen. Genauso kann man sagen das es vor dem Verstärker nicht geht, wenn der Verstärker knapp über dem Boden montiert ist stimmt das auch. Allerdings ist das Murks, das macht man einfach nicht.

Und wenn es davor nicht geht kann man auch immer noch auf hinter der Dose ausweichen, wird aber dann natürlich noch komplizierter, gerade wenn's auch um TV geht.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5361
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Kabelsimulatoren Festwert

Beitrag von Besserwisser »

Flole hat geschrieben: 02.07.2022, 11:41 Telekommunikationskabel gehören aber nicht eingeputzt... Die sind nach den anerkannten Regeln der Technik austauschbar zu verlegen.
Die Flexrohre oder das Fädelsystem liegt dann auch bis zu den Unterputzbechern in der Wand.
Auf Putz will das Zeugs doch keiner sehen.