[VF West] Abschaltungen und Neueinspeisungen 2022

Themenbereiche, die in diesem Forum Platz finden, sind das Fernseh- und Radioprogrammangebot allgemein, das frei empfangbare Fernseh- und Radioprogrammangebot, das Paket Vodafone Basic TV sowie entsprechende Vorgängerpakete wie die HD-Option bei Vodafone West.
Forumsregeln
Forenregeln

Die HD-Sender von RTL werden bei Vodafone Kabel Deutschland nur auf Smartcards des Typs D03, D08, G02 oder G09 freigeschaltet (nicht auf D02/D09!). Weitere Informationen hier!

Informationen zu HDTV bei Vodafone Kabel Deutschland und bei Vodafone West gibt es im Helpdesk!

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist.
Flole
Insider
Beiträge: 6887
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Abschaltungen und Neueinspeisungen 2022

Beitrag von Flole »

Was nützt es wenn man die potenziellen Zuschauer zwar erreicht, diese aber gar keine neuen Sender wollen oder gar nicht wissen wie man neue Sender im Empfangsgerät findet? Die potenziellen Zuschauer werden tendenziell immer älter, und das sind auch erfahrungsgemäß diejenigen die mit Technik eher weniger am Hut haben. Fast allen Ü70 Leuten die ich kenne sind neue Sender sowasvon egal und sie würden davon nicht mal was merken (oder diese gar suchen), und das Durchschnittsalter der TV Zuschauer liegt mittlerweile über 50, eher so in Richtung 60.... Und je jünger desto eher geht's in Richtung Streaming und weg von Kabel/Sat TV.
Amadeus63
Insider
Beiträge: 2944
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Kreis Pinneberg
Bundesland: Schleswig-Holstein

Re: [VF West] Abschaltungen und Neueinspeisungen 2022

Beitrag von Amadeus63 »

Wir führen hier im Forum eine Diskussion unter 'Insidern'. Der 'Normalo' draußen bekommt davon gar nichts mit. Das Gros hat seine paar Standardsender und so lange diese laufen bzw. nicht verschoben werden, ist alles gut. Daher gibt es bei der Umbelegung 1 Mal kurz einen kleinen 'Aufschrei', wenn überhaupt. Sicher werden die Kunden auch 1 Info bekommen, wie bei der letzten großen Anpassung. Viele Technikdienste werden sich auch freuen, den 'unbedarften' Kunden gegen eine Servicepauschale alles neu einzustellen.
Bild : Samsung UE49KS9090 / Ton : Bose Soundbar / SKY / ZATTOO / WAIPU.TV / NETFLIX
Heiner
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 25254
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Abschaltungen und Neueinspeisungen 2022

Beitrag von Heiner »

Das wird dann nochmal durch die Lokalpresse gejagt, wo dann irgendein junger Kollege einen Artikel schreiben darf, der den Frust zusammenfasst, wahlweise mit einem Bild von Glasfaserkabeln und Technikern in Erdlöchern oder mit einer alten Dame, die einen Receiver in der Hand hält und ratlos in die Kamera guckt. "Ich will ja nur Programm xyz gucken". Früher auch sehr beliebt: KDG-Logo hinter mehreren Glasscheiben in unscharf.

Wenn ich richtig zähle komm ich die letzten 10 Jahre jedenfalls locker auf 5 Umbelegungen bei Vodafone West bzw. Unitymedia. Wenn man die Fehlbelegung von D178 dazurechnet (als man quasi alle großen Privatsender dorthin gelegt hat und viele Kunden Störungen wegen DAB+ hatten) meinetwegen auch 6 nötige Suchläufe.
Hauptempfangswege + Abos:
Red Internet & Phone 250 Cable U mit Homebox-Option / FRITZ!Box 6660 Cable | MagentaTV Entertain (RTL+ Premium, Disney+ inkl.) | Netflix Premium by Telekom 12M | Amazon Prime Video | DAB+ | congstar Allnet Flat S

Sonstige Empfangswege:
Überteuerter Kabelanschluss (MNV) ohne Schnickschnack | DVB-T2 HD (FTA + freenetTV connect) | joyn Free | Zattoo Free
robert_s
Insider
Beiträge: 6539
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VF West] Abschaltungen und Neueinspeisungen 2022

Beitrag von robert_s »

Heiner hat geschrieben: 09.04.2022, 08:53 Das ist es einfach. Mit Astra und Vodafone erreicht man den allergrößten Teil der Zuschauer. Früher
Eben, früher. Die Welt hat sich verändert, ebenso der Werbemarkt. Würdest Du als jemand, der sich mit Werbung bekannt machen will, ein größeres Sümmchen für die pauschale Aussage "Unser Spartensender ist für 12 Millionen Kabelkunden emfpangbar" ausgeben? Würde es Dich überhaupt nicht interessieren, wie viele Zuschauer das auch tatsächlich sehen?

Oder würdest Du nicht vielleicht lieber "digital" werben, mit Rückmeldung, bei wie vielen Nutzern Deine Werbung abgespielt wurde und wie viele Klicks es gab, und dann auch nur für die abgespielte Werbung und die Klicks bezahlen?
Heiner
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 25254
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Abschaltungen und Neueinspeisungen 2022

Beitrag von Heiner »

robert_s hat geschrieben: 09.04.2022, 12:25 Eben, früher. Die Welt hat sich verändert, ebenso der Werbemarkt. Würdest Du als jemand, der sich mit Werbung bekannt machen will, ein größeres Sümmchen für die pauschale Aussage "Unser Spartensender ist für 12 Millionen Kabelkunden emfpangbar" ausgeben? Würde es Dich überhaupt nicht interessieren, wie viele Zuschauer das auch tatsächlich sehen?
Natürlich würde mich mehr interessieren, wieviele das Programm in dem ich werbe tatsächlich sehen. Die allgemeine Empfangbarkeit würde mich trotzdem auch interessieren, denn wieviele das tatsächlich sehen hängt ja nunmal auch von der Verfügbarkeit ab. Da macht es dann schon einen Unterschied ob dein Programm sagen wir mal 45% potentielle technische Reichweite hat (reine Sat-Verbreitung über Astra, aber nicht über Kabel, IPTV oder terrestrisch, jedenfalls so in etwa) oder sagen wir eine 90%ige. Natürlich ist das heute weniger wichtig als vor 20 Jahren, da heute zumeist auch über Internet immer noch irgendwas zu machen ist, wenn man einen Sender unbedingt sehen will. Aber komplett irrelevant ist es eben auch nicht.

Nebenbei bemerkt: Vodafone ist da an einem interessanten Projekt beteiligt - mal von AdScanner gehört? Das liefert auch noch einige für Werbetreibende interessante Daten.
robert_s hat geschrieben: 09.04.2022, 12:25 Oder würdest Du nicht vielleicht lieber "digital" werben, mit Rückmeldung, bei wie vielen Nutzern Deine Werbung abgespielt wurde und wie viele Klicks es gab, und dann auch nur für die abgespielte Werbung und die Klicks bezahlen?
Prinzipiell wäre es mir als Werbetreiber natürlich schon auch lieber, eine Rückmeldung dazu zu haben wie häufig meine Werbung gezeigt wurde und wem und mit welchem Erfolg. Kommt dann aber auch auf das Produkt an, mit dem ich werben will. Angenommen, ich bin für die Werbung bei einem Unternehmen verantwortlich, das Treppenlifte herstellt und ich muss mich aufgrund eines begrenzten Werbebudgets entscheiden, ob ich lieber im Vorabendprogramm eines linearen TV-Programms mit traditionell älterer Zuschauerschaft Werbezeit kaufe oder meine Werbung digital über Youtube oder Twitch ausspielen will. Klar würde ich digital auch Leute erreichen, für die das interessant ist (junge Leute mit Gehbehinderungen beispielsweise, die Gamer sind). Aber meine Hauptzielgruppe würde ich hier doch eher z.B. im ARD-/ZDF-Vorabendprogramm erreichen als online (Senioren, die nicht mehr gut Treppe steigen können z.B.).
Hauptempfangswege + Abos:
Red Internet & Phone 250 Cable U mit Homebox-Option / FRITZ!Box 6660 Cable | MagentaTV Entertain (RTL+ Premium, Disney+ inkl.) | Netflix Premium by Telekom 12M | Amazon Prime Video | DAB+ | congstar Allnet Flat S

Sonstige Empfangswege:
Überteuerter Kabelanschluss (MNV) ohne Schnickschnack | DVB-T2 HD (FTA + freenetTV connect) | joyn Free | Zattoo Free
robert_s
Insider
Beiträge: 6539
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VF West] Abschaltungen und Neueinspeisungen 2022

Beitrag von robert_s »

Heiner hat geschrieben: 09.04.2022, 12:52 Prinzipiell wäre es mir als Werbetreiber natürlich schon auch lieber, eine Rückmeldung dazu zu haben wie häufig meine Werbung gezeigt wurde und wem und mit welchem Erfolg. Kommt dann aber auch auf das Produkt an, mit dem ich werben will. Angenommen, ich bin für die Werbung bei einem Unternehmen verantwortlich, das Treppenlifte herstellt und ich muss mich aufgrund eines begrenzten Werbebudgets entscheiden, ob ich lieber im Vorabendprogramm eines linearen TV-Programms mit traditionell älterer Zuschauerschaft Werbezeit kaufe oder meine Werbung digital über Youtube oder Twitch ausspielen will. Klar würde ich digital auch Leute erreichen, für die das interessant ist (junge Leute mit Gehbehinderungen beispielsweise, die Gamer sind). Aber meine Hauptzielgruppe würde ich hier doch eher z.B. im ARD-/ZDF-Vorabendprogramm erreichen als online (Senioren, die nicht mehr gut Treppe steigen können z.B.).
Es ging aber nicht um große Sender, sondern um kleine:
cka82 hat geschrieben: 09.04.2022, 08:35 Die kleinen Sender haben zwar theoretisch mehr Möglichkeiten, aber der normale TV-Empfang über Kabel/Sat ist nach wie vor, auch wenn Streamingdienste dazugewinnen, der wichtigste Empfangsweg, mit dem die meisten Menschen erreicht werden, und wenn man da durch das Nichtvorhandensein im Kabel viel weniger Zuschauer hat (und auch weniger Werbeeinnahmen), macht sich das doch deutlich bemerkbar und das wird man auch durch Einnahmen aus dem Streamingbereich (noch) nicht in dem Maße kompensieren können.
Die Rede war von "weniger Werbeeinnahmen" für kleine Spartensender, wenn die nicht im Kabel sind. Und das glaube ich eben nicht. Kleine lineare Spartensender haben bei der Rundfunkverbreitung eh kaum Aussichten auf Werbeeinnahmen, wenn sie kein zählbares Publikum vorweisen können. Eben weil es inzwischen die "digitalisierte" Konkurrenz gibt, bei denen die Werbeausstrahlung zählbar ist.

Dass die großen linearen Sendeanstalten mit hohen Publikumsanteilen immer noch gute Werbeeinnahmen haben, hat damit nichts zu tun.
cka82
Fortgeschrittener
Beiträge: 498
Registriert: 06.01.2020, 10:59
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Abschaltungen und Neueinspeisungen 2022

Beitrag von cka82 »

Auch bei VF West läuft jetzt Ukraina 24 statt KAZAKH TV. Ich finde es allerdings armselig, dass der Sender nicht wie bei den anderen Anbietern für alle frei empfangbar angeboten wird.
Heiner
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 25254
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VF West] Abschaltungen und Neueinspeisungen 2022

Beitrag von Heiner »

Hier immerhin dann 24/7, anders als im Restgebiet... Was für eine Lachnummer. :kater:
Hauptempfangswege + Abos:
Red Internet & Phone 250 Cable U mit Homebox-Option / FRITZ!Box 6660 Cable | MagentaTV Entertain (RTL+ Premium, Disney+ inkl.) | Netflix Premium by Telekom 12M | Amazon Prime Video | DAB+ | congstar Allnet Flat S

Sonstige Empfangswege:
Überteuerter Kabelanschluss (MNV) ohne Schnickschnack | DVB-T2 HD (FTA + freenetTV connect) | joyn Free | Zattoo Free
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 33322
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: [VF West] Abschaltungen und Neueinspeisungen 2022

Beitrag von twen-fm »

Ich sage es seit Jahren, dass sich Vodafone nur noch lächerlich macht mit ihren lausigen Entscheidungen. Selbst hier bei uns wäre der RT Platz frei und dieser war ja bekanntlich unverschlüsselt, so dass Ukraina 24 oder 1+1 unverschlüsselt hätten aufgeschaltet werden können, so wäre es nicht einmal notwendig gewesen Khazak TV zu entfernen. Aber was willste denn von Entscheidern erwarten, die in London das Sagen haben? Vom hiesigen Medien- und Kabelmarkt haben die 0% Ahnung! :kater:
Keine Signatur mehr!
DarkStar
Insider
Beiträge: 8873
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: [VF West] Abschaltungen und Neueinspeisungen 2022

Beitrag von DarkStar »

Naja, das hat mit Vodafone gar nichts zu tun, auch als "Kabel Deutschland" hier noch das Sagen hatte war es kein Stück besser.

Was willst du von einen Unternehmen erwarten dem es ausschließlich ums Geld verdienen geht.
Kunden sind das nur ein lästiges Beiwerk.