[VFKD] Paketverluste mit TC4400-EU seit Ende Dezember 2021 (OFDMA im Upstream?)

Hier dreht sich alles um die aktuell von Vodafone Kabel Deutschland, von Vodafone West bzw. im Rahmen der eazy-Tarife verschickten Kabelrouter der Marken Arris, Technicolor, Compal, Sagemcom und Hitron. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf diese Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 3177
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VFKD] Paketverluste mit TC4400-EU seit Ende Dezember 2021 (OFDMA im Upstream?)

Beitrag von Menne »

Casa oder ? in meiner 6660 steht ja nix drin !
Der Glubb is a Depp!
robert_s
Insider
Beiträge: 6539
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Paketverluste mit TC4400-EU seit Ende Dezember 2021 (OFDMA im Upstream?)

Beitrag von robert_s »

Menne hat geschrieben: 14.02.2022, 06:24 Casa oder ?
Nein, Harmonic. Casa ist ein "klassisches" CMTS, Harmonic ein "virtuelles", d.h. neuere Technikgeneration.
Menne hat geschrieben: 14.02.2022, 06:24 in meiner 6660 steht ja nix drin !
Dann ist es wohl gar nicht "Deine", sondern eine von Vodafone gemietete...? Aber wenn Du die Supportdaten speicherst, sollte auch diese den CMTS-Hersteller rausrücken.
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 3177
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VFKD] Paketverluste mit TC4400-EU seit Ende Dezember 2021 (OFDMA im Upstream?)

Beitrag von Menne »

ok ist von eine von VF , Danke!
Der Glubb is a Depp!
lesserease
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 13.02.2022, 14:19
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: [VFKD] Paketverluste mit TC4400-EU seit Ende Dezember 2021 (OFDMA im Upstream?)

Beitrag von lesserease »

Tom_123 hat geschrieben: 13.02.2022, 15:10 Hi,

hm, da muss etwas in euerem Segment vermurkst sein :|

Mein TC4400 mit .43er Firmware läuft an ner Casa CMTS komplett unauffällig :?

Bitte mit Leihgerät einmal über einen längeren Zeitraum gegentesten.
Mal als Update: bei mir läuft es seit 2 Wochen problemlos (also kein merklicher Paketverlust o. Ä.) *auf Holz klopf*

Es könnte also wirklich was „im Segment“ gewesen sein, warum dann aber ein Reboot vom TC4400 bzw. ein Frequenz-Scan geholfen hat, kann ich mir noch nicht ganz erklären :confused:
Benutzeravatar
RcRaCk2k
Ehrenmitglied
Beiträge: 2390
Registriert: 20.09.2007, 10:23
Wohnort: Freilassing

Re: [VFKD] Paketverluste mit TC4400-EU seit Ende Dezember 2021 (OFDMA im Upstream?)

Beitrag von RcRaCk2k »

Servus Leute, eine Frage:

Ist das TC4400 das einzige reine Modem am Markt, welches sich bei VFKD registrieren lässt?

Liegen die hier im Thread angegeben Probleme alle am Gerät selbst, oder kommen in die Fehler vom Netz?

Man liest hier, dass das TC4400 Paket Verluste anzeigt, zeitgleich aber eine Fritzbox nur extrem hohe Pingzeiten ausweist, aber dafür kein Paket verloren geht.

Für mich klingt das nach einem Problem im Kabelnetz, wo die Fritzbox besser damit umgeht, als das Technicolor?
Anschlüsse: 3x Internet&Phone 100 MBits, 2x Internet&Phone 26MBit, 1x Internet&Phone 32 MBits Telefon-Anschluss: sipgate.de, dus.net, easybell.de, personal-voip.de
Router: Linux x64 Router, Interne Verkablung: Patchpannel, CAT 7, Netzwerkdosen, CAT 5e, wirelessLAN

Links:
- Kabel-Deutschland und die Geschwindigkeit des Internet-Zugangs
why_not
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 02.05.2022, 12:25
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: [VFKD] Paketverluste mit TC4400-EU seit Ende Dezember 2021 (OFDMA im Upstream?)

Beitrag von why_not »

RcRaCk2k hat geschrieben: 02.05.2022, 07:24 Servus Leute, eine Frage:

Ist das TC4400 das einzige reine Modem am Markt, welches sich bei VFKD registrieren lässt?
Nein, aber das einzige was in allen Netzen zuverlässig funktioniert.
RcRaCk2k hat geschrieben: 02.05.2022, 07:24Liegen die hier im Thread angegeben Probleme alle am Gerät selbst, oder kommen in die Fehler vom Netz?

Man liest hier, dass das TC4400 Paket Verluste anzeigt, zeitgleich aber eine Fritzbox nur extrem hohe Pingzeiten ausweist, aber dafür kein Paket verloren geht.

Für mich klingt das nach einem Problem im Kabelnetz, wo die Fritzbox besser damit umgeht, als das Technicolor?
Ja liegt am Netz, gibt aber auch genug Situationen wo Fritzboxen und Vodafone Stations auch den Dienst bereits verweigern, das TC4400 aber noch läuft. Daher ein geben und nehmen, allerdings gibt es beim TC4400 weniger Überraschungen, da keine Router Funktion vorhanden ist die dazwischen funken kann.
Flole
Insider
Beiträge: 6887
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Paketverluste mit TC4400-EU seit Ende Dezember 2021 (OFDMA im Upstream?)

Beitrag von Flole »

Na das wären aber schon eigenartige Zufälle wenn diese Probleme im Netz sich bei einigen ausgerechnet immer nach einem Neustart des TC4400 beheben lassen..... Und das andere Modems keine Probleme mit demselben Netz haben....
j.mue
Newbie
Beiträge: 45
Registriert: 19.06.2010, 17:33

Re: [VFKD] Paketverluste mit TC4400-EU seit Ende Dezember 2021 (OFDMA im Upstream?)

Beitrag von j.mue »

Flole hat geschrieben: 02.05.2022, 12:53 Na das wären aber schon eigenartige Zufälle wenn diese Probleme im Netz sich bei einigen ausgerechnet immer nach einem Neustart des TC4400 beheben lassen..... Und das andere Modems keine Probleme mit demselben Netz haben....
Genau genommen ist der Neustart ein Workaround, denn das Problem bleibt ja weiterhin bestehen, da es nach gewisser Zeit wieder auftaucht. Nur, solange Vodafone eine tiefergehende Analyse verweigert, wird sich das Problem nicht beheben lassen.
Und das ist ein zweites Problem: mit den vodafone-Geräten lässt sich das Problem nicht nachstellen, da die Geräte eine andere Fehlertoleranz zu haben scheinen und man als Endanwender kaum was merkt, also nix melden kann…

Insofern, wenn man keine Beknntschaft bei Vodafone-Technik hat, die da mal neugierig einfach mal analysiert, wirddas wohl nix.
Think Broadband Quality Monitoring
VfKDG 1000/50
Tc4400 @ casa in DD
Speedtest Result
Flole
Insider
Beiträge: 6887
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Paketverluste mit TC4400-EU seit Ende Dezember 2021 (OFDMA im Upstream?)

Beitrag von Flole »

Dann ist das TC4400 also wohl doch nicht so gut wenn es so einen Softwarefehler hat und der Hersteller diesen nicht analysieren und beheben möchte. Vodafone würde ja auch Technicolor bei der Analyse helfen, immerhin kann Technicolor sich (wie jeder andere Hersteller) auch bei Vodafone ins Labor einmieten, aber scheinbar ist das Interesse daran nicht so groß...
robert_s
Insider
Beiträge: 6539
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Paketverluste mit TC4400-EU seit Ende Dezember 2021 (OFDMA im Upstream?)

Beitrag von robert_s »

j.mue hat geschrieben: 02.05.2022, 19:37 Und das ist ein zweites Problem: mit den vodafone-Geräten lässt sich das Problem nicht nachstellen, da die Geräte eine andere Fehlertoleranz zu haben scheinen und man als Endanwender kaum was merkt, also nix melden kann…
Die Technicolor Vodafone-Stations sind doch vom gleichen Hersteller und verwenden den gleichen Chipsatz. Von daher würde ich davon ausgehen, dass es evtl. notwendige Fixes durchaus gibt. Vermutlich müsste man nur mal die TC4400-Firmware mit dem aktuellen Broadcom-SDK durchbauen und zur Verfügung stellen. Aber das muss derjenige beauftragen, der die Dinger bei Technicolor bestellt hat, und Vodafone war das nicht.