[OFFEN][VFKD] Netzansagen fehlen bei Anrufen aus dem 2G T-Mobile Netz

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
maik005
Kabelfreak
Beiträge: 1528
Registriert: 27.09.2016, 00:33

Re: [OFFEN][VFKD] Netzansagen fehlen bei Anrufen aus dem 2G/3G T-Mobile Netz bzw. 2G O2 Netz

Beitrag von maik005 »

So, eben mal von o2 Mobilfunk alle Netztechniken durchprobiert.
2G, 3G, LTE, WLAN-Telefonie.

Anynyme Anrufer im Kabel-Kundenportal blockiert. Rufnummerübertragung aus.

Jede Netztechnik rund 5 Anrufversuche.
Immer direkt die Ansage "leider möchte ihr Gesprächspartner nicht mit ..."

Es läuft also auch bei o2 wieder.
Karl.
Insider
Beiträge: 7019
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: [OFFEN][VFKD] Netzansagen fehlen bei Anrufen aus dem 2G/3G T-Mobile Netz bzw. 2G O2 Netz

Beitrag von Karl. »

Ich denke, man könnte dann das Thema erstmal auf gelöst setzen, man kann es ja wieder auf offen stellen, wenn die Probleme wieder auftauchen sollten.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Karl.
Insider
Beiträge: 7019
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: [OFFEN][VFKD] Netzansagen fehlen bei Anrufen aus dem 2G/3G T-Mobile Netz bzw. 2G O2 Netz

Beitrag von Karl. »

Das Thema ist wieder aktuell:
Karl. hat geschrieben: 13.12.2020, 23:23 Aktuell fehlen die Netzansagen, wie z.B.
Der gewünschte Teilnehmer ist zur Zeit leider nicht erreichbar
oder
Leider möchte ihr Gesprächspartner nicht mit Leuten sprechen, die ihre Nummer nicht anzeigen lassen, wenn Sie diesen Gesprächspartner erreichen möchten, legen Sie bitte auf und versuchen Sie es mit aktivierter Rufnummernübertragung erneut.
bei Anrufen aus dem 2G oder 3G Netz von T-Mobile ins Netz von VFKD, stattdessen bekommt man ein Freizeichen (tut, Pause, tut, .....) und dann ein abgelehnt signalisiert.

Bei Anrufen über VoLTE oder WLAN Call kommt die Ansage wie erwartet, daher lässt dies den Fehler bei der Telekom vermuten.

Hat man unterdrückte Nummern gesperrt, bekommt der Anrufer also in etwa für die Dauer der Ansage Freizeichen.
Also denkt der Anrufer das Telefon klingelt bei einem und man hat das Gespräch nach ca. 30 Sekunden weggedrückt.



Könnt ihr das Problem so nachstellen?


In diesem Punkt bin ich auf die Mithilfe der Community angewiesen:
Tritt dieses Phänomen auch
a) bei Anrufen von anderen Anbietern zu VFKD auf?
b) bei Anrufen von T-Mobile zu anderen Anbietern auf?
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Karl.
Insider
Beiträge: 7019
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: [OFFEN][VFKD] Netzansagen fehlen bei Anrufen aus dem 2G T-Mobile Netz

Beitrag von Karl. »

Vielleicht liest ja Vodafone hier mit...
Telekom hat geschrieben: Die SIP Invite geht zu Vodafone und die antworten mit 183 Session Progress mit aktivem Early Media (um die Ansage einzuspielen, dass der angerufene keine anonymen Anrufe bekommen möchte). Gleichzeitig schicken sie in der 183 session progress allerdings auch SIP 403, was unser Netz folgerichtig zum Anlass nimmt den Anruf gleich wieder zu beenden.
Gleiches passiert auch beim Anruf über VoLTE, allerdings nimmt es die IMS nicht ganz so genau mit der SIP 403 und lässt die Ansage durchlaufen, bis schlussendlich mit SIP 433 anonymity disallowed der Anruf beendet wird.
Sinnvoll wäre es (und so machen wir es bei uns im Festnetz), dass in der 183 session progress kein SIP reason 403 oder andere 4xx, 5xx oder 6xx mitgeschickt werden.
Zusammengefasst: Fehler liegt am Vodafone Signalling und der Anrufabbruch über 2G ist völlig korrekt. Dass es über VoLTE klappt, ist der Robustness des IMS geschuldet.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Karl.
Insider
Beiträge: 7019
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: [OFFEN][VFKD] Netzansagen fehlen bei Anrufen aus dem 2G T-Mobile Netz

Beitrag von Karl. »

Fehler tritt auch bei Anrufen aus dem Vodafone D2 GSM Netz auf.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Flole
Insider
Beiträge: 9940
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [OFFEN][VFKD] Netzansagen fehlen bei Anrufen aus dem 2G T-Mobile Netz

Beitrag von Flole »

Telekom hat geschrieben: Gleichzeitig schicken sie in der 183 session progress allerdings auch SIP 403, was unser Netz folgerichtig zum Anlass nimmt den Anruf gleich wieder zu beenden.
Wo ist denn in der 183 ein Feld dafür vorgesehen um einen 403 zu verschicken? Also entweder es wird nicht "in" der 183 gesendet sondern unmittelbar danach, oder aber da weicht irgendwer vom Standard ab (auch das kann ja Sinn machen).
Karl.
Insider
Beiträge: 7019
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: [OFFEN][VFKD] Netzansagen fehlen bei Anrufen aus dem 2G T-Mobile Netz

Beitrag von Karl. »

Also ich habe den Text so verstanden, dass während early Media direkt SIP 403 kommt, also unmittelbar nach 183...

Anders kann das ja nicht gemeint sein oder?

Wenn Du Bock hast, analysierte das doch mit Wireshark.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Flole
Insider
Beiträge: 9940
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [OFFEN][VFKD] Netzansagen fehlen bei Anrufen aus dem 2G T-Mobile Netz

Beitrag von Flole »

Karl. hat geschrieben: 06.07.2023, 14:59 Also ich habe den Text so verstanden, dass während early Media direkt SIP 403 kommt, also unmittelbar nach 183...

Anders kann das ja nicht gemeint sein oder?

Wenn Du Bock hast, analysierte das doch mit Wireshark.
Wenn ich dort sitzen würde wo Vodafone an die Telekom SIP Datenpakete schickt würde ich mir eher andere Dinge anschauen oder anhören als dieses Problem :wink:

Es macht aber auch keinen Sinn einen bereits mit einem 403 abgebrochenen Anruf erneut durch ein 433 abzubrechen, der Anruf existiert nach 403 dann nämlich gar nicht mehr. Daher wäre es schon eigenartig wenn das gemeint ist, das würde bedeuten, dass die Telekom ein 403 nicht als Aufforderung zum Abbruch eines Anruf interpretiert, warum auch immer.

Man weiß nie, was sich einzelne Anbieter so einfallen lassen was keinem Standard entspricht. Ich sage nur "magentafarbene Glasfasersteckverbinder".... Der Winkel in dem sie angeschliffen sind entspricht keinem Standard sondern das ist eine Erfindung einer bestimmten Firma :wink: