DOCSIS 3.1 Upload mit max. 100 Mbit/s ab Mitte bis Ende 2021

In diesem Forum geht es um den Ausbau des Kabelnetzes in vielerlei Hinsicht (allgemeiner Ausbau für Internet/Telefonie, EuroDOCSIS 3.0/DOCSIS 3.1, 862 MHz, Video on Demand, Segmentierungen...).
Forumsregeln
Forenregeln

Informationen u.a. zu findest du auch im Helpdesk. Für Informationen zum Ausbaustatus der verschiedenen von Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West versorgten Orte siehe folgende Threads:


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist.
SenfKabelHer
Kabelexperte
Beiträge: 755
Registriert: 28.02.2020, 09:52

Re: DOCSIS 3.1 Upload mit max. 100 Mbit/s ab Mitte bis Ende 2021

Beitrag von SenfKabelHer »

Edd1ng hat geschrieben: 20.02.2023, 15:53 Wir haben seit der Einführung von VDSL ein Monopol.
Alternativ Anbieter wurden zu reinen Wiederverkäufern von vorgefertigten Produkten degradiert.

Mit Glasfaser hätte sich das Endlich nach all den Jahren wieder ändern können und es wieder ein richtigen Wettbewerb geben können.
Aber so wie es aussieht geht das Bit-Stream Monopol fröhlich weiter.
Das miese Preis-Leistungsverhältnis das wir in Deutschland haben wir weiter zementiert.
Da irrst du dich gewaltig. Wart mal ab wenn der ffth Flickenteppich in ein paar Jahren fertig ist. DANN gibt's astreine Monopole, nicht einmal mit Bitstromzugang. Dann gehst du entweder zu Glasklitsche X oder kannst noch Mobilfunk nutzen, wenn kein Kabelinternet verfügbar ist und die Telekom sich aus VDSL zurückzieht. Dann zahlst du das was die Glasklitsche fordert oder bist offline. Und ob sie andere Provider, zu Preisen die ihnen gefallen, auf ihr Glasnetz lassen oder nicht ist ihre eigene, willkürliche Entscheidung. DAS ist ein Monopol.

Dabei ist es irrelevant, wenn im Nachbarort eine andere Firma ftth ausgebaut hat, das bessere Tarife und Leistungen hat und meinetwegen sogar freiwillig open access betreibt. Ohne dorthin umzuziehen bekommst du keinen Zugang dazu. Es ist also irrelevant für den Betroffenen, ob die Glasklitsche deutschlandweit das Monopol hat oder an seinem Wohnort. Es gibt für ihn null Wettbewerb. Null! Du hast also, je nach Wohnort, in Zukunft in Deutschland Glück oder Pech, eine Lotterie, wer lokal ausgebaut hat.

Europarechtlich und bundesrechtlich abgesegnet, damit im Gegenzug der "eigenwirtschaftliche" Ausbau ohne Geld von Herrn Lindner durchgeführt wird. Sogenannte Pionier- und Monopolgewinne wurden ausdrücklich als Zielvorstellung der Gesetzgebung genannt.

Es werden sich alle noch nach den Zeiten von VDSL und dem Telekommonopol zurücksehnen, auf dem als Infrastruktur, zu von der Bundesnetzagentur diktierten Vorleistungspreisen, ein schlagkräftiger Wettbewerb mit einer großen Zahl Anbietern organisiert wurde.
SenfKabelHer
Kabelexperte
Beiträge: 755
Registriert: 28.02.2020, 09:52

Re: DOCSIS 3.1 Upload mit max. 100 Mbit/s ab Mitte bis Ende 2021

Beitrag von SenfKabelHer »

PS: in interessierten Fachkreisen von Unternehmen und Kommunen wird das auch offen diskutiert, aber die Gesetzgebung von Bund und Land sowie die Finanzmöglichkeiten der meisten Kommunen führen gerade flächendeckend zu einem Ergebnis, was dieser Artikel wunderbar umschreibt, ich zitiere wörtlich "Danach und für den einzelnen Verbraucher gibt es dann oft nur ein Servicemonopol" (Quelle: https://www.mittelstand-nachrichten.de/ ... ettbewerb/).

Ich finde wirklich wirklich amüsant wie sich alle darauf zu freuen scheinen.
hypnorex
Kabelexperte
Beiträge: 890
Registriert: 27.05.2009, 13:55

Re: DOCSIS 3.1 Upload mit max. 100 Mbit/s ab Mitte bis Ende 2021

Beitrag von hypnorex »

Eigentlich kann man nur hoffen, dass die kleinen entweder aufgekauft werden oder gleich pleite gehen.
1und1 Glasfaser 1000
MagentaTV inkl. RTL+ & Netflix
KDG-Techniker030
Fortgeschrittener
Beiträge: 163
Registriert: 12.12.2022, 15:34
Bundesland: Berlin

Re: DOCSIS 3.1 Upload mit max. 100 Mbit/s ab Mitte bis Ende 2021

Beitrag von KDG-Techniker030 »

Back to Topic, gibt es nach wie vor noch Probleme mit Harmonics vCMTS in Verbindung mit OFDMA?
2. Weiß jemand zufällig wer in Region 3 (Niedersachsen) SX-Aufträge(Rückkanalstörer) fährt? Also welcher Komplexdienstleister zuständig ist?
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1944
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: DOCSIS 3.1 Upload mit max. 100 Mbit/s ab Mitte bis Ende 2021

Beitrag von NoNewbie »

Also Region 3 und Niedersachsen schließt sich irgendwie aus.
KDG-Techniker030
Fortgeschrittener
Beiträge: 163
Registriert: 12.12.2022, 15:34
Bundesland: Berlin

Re: DOCSIS 3.1 Upload mit max. 100 Mbit/s ab Mitte bis Ende 2021

Beitrag von KDG-Techniker030 »

NoNewbie hat geschrieben: 20.02.2023, 18:08 Also Region 3 und Niedersachsen schließt sich irgendwie aus.
sorry vertippt... meinte natürlich 2 - PLZ 26802
robert_s
Insider
Beiträge: 7348
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: DOCSIS 3.1 Upload mit max. 100 Mbit/s ab Mitte bis Ende 2021

Beitrag von robert_s »

SenfKabelHer hat geschrieben: 20.02.2023, 11:10 So ist schon der Bemerkung wert, dass der Marktführer Telekom die Magenta Zuhause Massentarife (ich glaube das ist immer noch der mit 50 Mbit?) im Preis seit 2014 stabil hält, bei markanter Inflation, dafür offensichtlich auf Marge verzichten muss, die dann zB auch für Investitionen fehlt.
Falsch und falsch. Die Telekom hält seit vielen Jahren die Preise hoch und die Leistung niedrig, und holt sich damit das Geld, um ihr Monopol auf ein Glasfasernetz auszuweiten.

Bei der Telekom gibt's für 39,95€ immer noch nur mickrige 50/10Mbit/s, dafür gibt's bei Vodafone ganz regulär schon 100/50Mbit/s, und für viele sogar 1000/50Mbit/s.

Also wenn dann fehlt Vodafone das Geld für Investitionen, aber der Telekom ganz bestimmt nicht.
SenfKabelHer
Kabelexperte
Beiträge: 755
Registriert: 28.02.2020, 09:52

Re: DOCSIS 3.1 Upload mit max. 100 Mbit/s ab Mitte bis Ende 2021

Beitrag von SenfKabelHer »

Ich widerspreche dir da ja nicht (bezüglich Telekom). Und das ist auch die Hoffnung für Deutschland: Telekom breitet sich wieder aus, ist groß genug um die Gesetze zur Regulierung zu triggern und die FDP fliegt zugleich mittelfristig wieder aus der Bundesregierung und kann es daher nicht verhindern, dann gibt's eine Neuauflage der frühen DSL Regulierung und somit eine Art open access (jeder Anbieter kann, aber muss nicht, eigene Technik in dem modernen Äquivalent der Vermittlungsstelle aufstellen oder kann Bitstrom nutzen). Und langfristig überbaut oder kauft die Telekom alle Kleinnetze. Vielleicht geht das Netz dann sogar zurück in Staatsbesitz, das darauf fairen Wettbewerb zum Selbstkostenpreis ermöglicht. Für all das gibt's dann Potential. Das ist für mich daher wirklich die letzte Hoffnung.

Alles andere, ein Flickenteppich von lokalen Kleinmonopolen, ist ein Desaster das auf Jahrzehnte schwer wiegen wird. Nicht nur weil es darauf bestenfalls Pseudowettbewerb geben wird, solch ein Flickenteppich ist auch nicht für bundesweite Anbieter effizient zu durchdringen. Wettbewerb wie wir ihn die letzten 20 Jahre gewohnt waren ist nach Ende der TAL auf einem ftth Flickenteppich unmöglich (außer die Telekom-Route funktioniert, siehe oben).
robert_s
Insider
Beiträge: 7348
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: DOCSIS 3.1 Upload mit max. 100 Mbit/s ab Mitte bis Ende 2021

Beitrag von robert_s »

SenfKabelHer hat geschrieben: 20.02.2023, 20:12 dann gibt's eine Neuauflage der frühen DSL Regulierung und somit eine Art open access (jeder Anbieter kann, aber muss nicht, eigene Technik in dem modernen Äquivalent der Vermittlungsstelle aufstellen
Und dieser Technikwettbewerb wird mit dem Aufbau von PONs von vorneherein ausgeschlossen. In der Schweiz konnte ein Provider einklagen, dass die Swisscom PtP-Netze aufbauen muss. In Deutschland schafft die Telekom Fakten, die nachher nicht mehr zu ändern sein werden.
SenfKabelHer hat geschrieben: 20.02.2023, 20:12 oder kann Bitstrom nutzen).
Aber damit bekommt man bestenfalls ein besseres Peering, ansonsten bestimmt die Telekom, wie viele Jahr(zehnt)e noch 1 Gigabit das höchste der Gefühle in Deutschland sein wird, und dass das längst obsolete PPPoE uns ebenso lange erhalten bleibt...
SenfKabelHer
Kabelexperte
Beiträge: 755
Registriert: 28.02.2020, 09:52

Re: DOCSIS 3.1 Upload mit max. 100 Mbit/s ab Mitte bis Ende 2021

Beitrag von SenfKabelHer »

Ich weiss was du meinst aber das ist alles was wir noch an Perspektiven haben.

Vielleicht entwickelt sich die Technik ja auch weiter, so dass die Entbündelung von GPON mal kein Problem mehr sein wird, wer weiss. Aber das ist realistisch die beste Hoffnung die wir haben.