DOCSIS 3.1 Upload mit max. 100 Mbit/s ab Mitte bis Ende 2021

In diesem Forum geht es um den Ausbau des Kabelnetzes in vielerlei Hinsicht (allgemeiner Ausbau für Internet/Telefonie, EuroDOCSIS 3.0/DOCSIS 3.1, 862 MHz, Video on Demand, Segmentierungen...).
Forumsregeln
Forenregeln

Informationen u.a. zu findest du auch im Helpdesk. Für Informationen zum Ausbaustatus der verschiedenen von Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West (ehem. Unitymedia) versorgten Orte siehe folgende Threads:


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“) bist.
Flole
Insider
Beiträge: 6337
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: DOCSIS 3.1 Upload mit max. 100 Mbit/s ab Mitte bis Ende 2021

Beitrag von Flole »

floh667 hat geschrieben: 16.12.2021, 12:52 Wahrscheins sind die Pilotregionen Neubaugebiete bei denen eh eine Faser bis ins Haus geht und dort im keller ne Micromode hängt, wodurch die Kupferabschnitte als Störungsquellen entfallen und man so nen Upload testen kann.
das ist dann auch das, wo der Amtsreiter von gpon ähnlichem Aufbau redet.
Das wäre ja quatsch, man testet es ja um es dann später im gesamten Netz auszurollen. Wenn man also ein Testszenario nimmt was überhaupt nicht die Realität widerspiegelt sondern nur irgendwelche kleinen Flecken im ganzen Netz dann kann man sich das auch sparen. Ein Test unter Laborbedingungen wäre da ebenso aussagekräftig, wobei man da auch noch Störungen simulieren kann die man in einem Pilotnetz nicht simulieren kann um die Kunden nicht zu stören.
Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1851
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: DOCSIS 3.1 Upload mit max. 100 Mbit/s ab Mitte bis Ende 2021

Beitrag von NoNewbie »

Bei uns hat man bei Harmonic den OFDMA komplett abgeschalten.
floh667
Fortgeschrittener
Beiträge: 229
Registriert: 22.01.2021, 23:03
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: DOCSIS 3.1 Upload mit max. 100 Mbit/s ab Mitte bis Ende 2021

Beitrag von floh667 »

Flole hat geschrieben: 16.12.2021, 13:05 Das wäre ja quatsch, man testet es ja um es dann später im gesamten Netz auszurollen. Wenn man also ein Testszenario nimmt was überhaupt nicht die Realität widerspiegelt sondern nur irgendwelche kleinen Flecken im ganzen Netz dann kann man sich das auch sparen. Ein Test unter Laborbedingungen wäre da ebenso aussagekräftig, wobei man da auch noch Störungen simulieren kann die man in einem Pilotnetz nicht simulieren kann um die Kunden nicht zu stören.
Sie werden gewiss nur Segmente für den Test ausgewählt haben, die klein und frei von Rückweg Störer sind. Alles andere wäre sinnfrei, da störungsanfällige oder große Segmente oftmals nicht mal mehr die 50mbit liefern können.
Der Feldtest soll vielmehr Daten dazu liefern, wie sich ein 100mbit Upload im Alltagsbetrieb in den Segmenten verhält. Ob die Last generell ansteigt oder vielleicht sogar durch den zeitlichen Gewinn durch verringerte Uploadzeiten sich die Grundlast etwas senkt. Einfach wie das Nutzungsverhalten der Kunden sich auf den upstream mit dieser Bandbreite auswirkt.

Die technischen Vorraussetzungen wird man in diesem Fall ganz sicher vorher schon geschaffen haben, sonst wäre dieser zweite Feldtest sinnfrei
basi
Newbie
Beiträge: 80
Registriert: 21.03.2009, 08:16

Re: DOCSIS 3.1 Upload mit max. 100 Mbit/s ab Mitte bis Ende 2021

Beitrag von basi »

NoNewbie hat geschrieben: 16.12.2021, 13:58 Bei uns hat man bei Harmonic den OFDMA komplett abgeschalten.
Interessant. In Dresden wurde auch ein Cluster auf Harmonic CableOS Remote Phy umgestellt. Upstream schön sauber mit 37db-39db SNR. TAFDM OFDMA Modulation bis 1024QAM im Upstream.
Auf einmal ist der OFDMA Träger auch abgeschaltet.

Im CASA C100G Cluster ist der OFDMA Träger im Upstream noch aktiv bei eine Modulation bis QAM256.

Also irgendetwas scheint da mit den Harmonic Remote Phy Sachen noch nicht zu funktionieren. Vielleicht Timingprobleme.
driver
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 20.10.2011, 21:06

Re: DOCSIS 3.1 Upload mit max. 100 Mbit/s ab Mitte bis Ende 2021

Beitrag von driver »

NoNewbie hat geschrieben: 16.12.2021, 13:58 Bei uns hat man bei Harmonic den OFDMA komplett abgeschalten.
Hier wurde der OFDMA an Harmonic auch komplett wieder abgeschaltet, müsste so 3-4 Wochen her sein. Es gab nachts zwischen 2 und 3 Uhr eine kurze Unterbrechung, seitdem ist er wieder weg. Er ist auch nicht mehr konfiguriert.

Vorher lief er hier mit immer wechselnden Modulationen zwischen QAM16 und QAM1024 und oft mehreren Assignment Changes, teilweise Dutzenden pro Tag.