[VFKD] Plötzlich Probleme mit Panasonic-Receivern

In diesem Forum geht es um andere Receiver als die via Vodafone TV (bzw. ehemals TV Komfort), Vodafone GigaTV oder HZ TV (ehem. Horizon TV) vertriebenen, und alle technischen Angelegenheiten, die nicht in die anderen Unterforen passen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West („[VF West]“) bist.
Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1888
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: [VFKD] Plötzlich Probleme mit Panasonic-Receivern

Beitrag von NoNewbie »

Was für ein Verstärker ist denn jetzt verbaut?
Wolfpack78
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 15.09.2013, 13:37

Re: [VFKD] Plötzlich Probleme mit Panasonic-Receivern

Beitrag von Wolfpack78 »

Der BCT950 funktioniert am Anschluss, wo normal der UBC90EBK ist, genau so wenig.

Beim UBC90EBK sieht man übrigens, dass die Signalqualität schwankt und dass dort auch BER munter zischen E-6 und E-7 hin- und herwechselt. Meistens allerdings E-7.
Verhält sich meiner Ansicht nach also ziemlich genau so wie der Sagemcom.
Wolfpack78
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 15.09.2013, 13:37

Re: [VFKD] Plötzlich Probleme mit Panasonic-Receivern

Beitrag von Wolfpack78 »

NoNewbie hat geschrieben: 20.06.2020, 22:32 Was für ein Verstärker ist denn jetzt verbaut?
Ich bin da, wie gesagt, technisch ziemlich ahnungslos aber ich würde sagen, dass aktuell gar kein Verstärker verbaut ist.
Da ist nur der Kasten, der damals von Kabel Deutschland gesetzt wurde und das Kabel, das da rauskommt wird über einen Verteiler auf die 3 Wohnungen verteilt.

Das Kabel, das in meine Wohnung geht, wird dann wieder über einen Verteiler auf meine 3 Anschlüsse verteilt.
Kann sein, dass man das so nicht machen sollte aber bis vor ein paar Wochen gab es auch keine Probleme damit.

Ich würde versuchen, den Verstärker, den ich verlinkt habe, dort vorzuschalten, bevor das Kabel aus dem Kabel Deutschland-Kasten in den ersten Verteiler geht.
Wolfpack78
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 15.09.2013, 13:37

Re: [VFKD] Plötzlich Probleme mit Panasonic-Receivern

Beitrag von Wolfpack78 »

Kommando zurück: Da ist bereits ein HAV (wie gesagt, ich habe mich um die Hausverkabelung bisher nicht gekümmert, da einfach alles funktioniert hat):
99966952-8749-4DE4-974D-F4CA0C665F68.jpeg
Hoffe man kann was erkennen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1888
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: [VFKD] Plötzlich Probleme mit Panasonic-Receivern

Beitrag von NoNewbie »

Dan kannst du es mit deinem Verstärker probieren.
Mgschem
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 21.06.2020, 16:09
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: [VFKD] Plötzlich Probleme mit Panasonic-Receivern

Beitrag von Mgschem »

Als ich „Panasonic BluRay-Rekorder/Receiver“ las, musste ich unwillkürlich an folgende Meldung denken: https://www.heise.de/news/Samsung-Blu-r ... 90196.html

Aber das ist bei Samsung und nicht Panasonic...aber beides seltsam allemal...
Peter65
Insider
Beiträge: 9521
Registriert: 30.08.2007, 17:20
Wohnort: Berlin

Re: [VFKD] Plötzlich Probleme mit Panasonic-Receivern

Beitrag von Peter65 »

Wolfpack78 hat geschrieben: Der Pegal beim Test mit dem Humax von meinen Großeltern war übrigens bei allen Tunern bei 72dB und BER war konstant auf E-7. Das weiß ich von gestern noch genau.
Ja da gibt es wohl Unterschiede bei der Angabe, aber selbst die 72dB(µV) wären in Ordnung. Der BER auch.
Wolfpack78 hat geschrieben: Die Signalqualität beim BCT950 ist nicht konstant auf 0%, sondern schwankt munter hin und her und geht teilweise kurzzeitig runter bis auf 0%. Meistens bewegt sie sich allerdings bei <=50%.BER ist dort auch viel schlechter gewesen.
Hm, E-6 ist ausreichend für einen störungsfreien Empfang, da kommen noch genug fehlerfreie Bits an. Das die Teile da 0% für die Signalqualität anzeigen, eher merkwürdig.
Wenn der UBC90 fehlerfrei funktioniert, dann dürfte meines Erachtens das Signal soweit in Ordnung sein. Auch da mal betreffs der Werte nachsehen.

Hm, du hast bisher nur den BCT950 an allen Anschlüssen getestet, mit negativem Erfolg.
Aber was passiert wenn du den UBC90 an diesen Anschlüssen testet?
Oder aber wenn die an den anderen Anschlüssen verwendeten TV's DVB-C beherrschen, auch die könnte man zum gegentesten nutzen. Dazu die TV's aber direkt an die Antennendose anschließen.
Was mir dazu noch einfällt, jedes der genutzten Zimmer hat einen eigenen Anschluß, sprich Dose, oder verteilst du das Signal von einem Anschluß aus.

HAV austauschen, ja ne Idee, was aber wenn die Geräte selbe die Ursache sind?
Ich würde eher versuchen das zu klären bevor ich den HAV austausche, welcher ja auch noch eingepegelt werden muß.
Nutzt du Kabel-Internet?

mfg peter
Samsung UE49NU7179
VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner, DVB-T2 Dual HD Tuner, G09 mit HD Premium und HD Premium Plus plus Sky Starter u. Cinema + HD
Humax HDR 4100 mit D08 und Basic TV
AV-Receiver: Denon AVR-S650H
Internet & Phone: FritzBox 6591 (mit Fritz 7.21), CableMax 1000
DAB+ Autoradio: Kenwood KDC-DAB41U
Wolfpack78
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 15.09.2013, 13:37

Re: [VFKD] Plötzlich Probleme mit Panasonic-Receivern

Beitrag von Wolfpack78 »

Hi Peter,

schon mal ein paar Antworten:
Peter65 hat geschrieben: 21.06.2020, 21:41 Hm, du hast bisher nur den BCT950 an allen Anschlüssen getestet, mit negativem Erfolg.
Aber was passiert wenn du den UBC90 an diesen Anschlüssen testet?
Oder aber wenn die an den anderen Anschlüssen verwendeten TV's DVB-C beherrschen, auch die könnte man zum gegentesten nutzen. Dazu die TV's aber direkt an die Antennendose anschließen.
Was mir dazu noch einfällt, jedes der genutzten Zimmer hat einen eigenen Anschluß, sprich Dose, oder verteilst du das Signal von einem Anschluß aus.
Im Schlafzimmer habe ich den dortigen LG-Fernseher mit integriertem DVB-C gerade getestet. Hat ähnliche Probleme wie der BCT950.
Signalqualität bei ProSiebenMaxx ist konstant bei ca. 25% und die Signalstärke bei 96%. BER sieht man leider nicht.
Bild ist voller Klötzchen und ungenießbar.

Im Laufe des Tages oder spätestens morgen werde ich noch den UBC90 dort probieren.
Jeder Anschluss in meiner Wohnung hat eine eigene Dose.
Peter65 hat geschrieben: 21.06.2020, 21:41 HAV austauschen, ja ne Idee, was aber wenn die Geräte selbe die Ursache sind?
Ich würde eher versuchen das zu klären bevor ich den HAV austausche, welcher ja auch noch eingepegelt werden muß.
Nutzt du Kabel-Internet?

mfg peter
Dadurch, dass der LG-Fernseher auch Probleme hat, würde ich jetzt erst mal den BCT950 als Problem rausnehmen (auch wenn der Test mit dem UBC90 noch aussteht).
Ich halte es auch weiterhin für sehr unwahrscheinlich, dass BCT950 und BCT720 gleichzeitig einen defekten DVB-C-Receiver haben.
Ich kann mir nur vorstellen, dass die beiden ähnlich "empfindlich" auf irgendwelche Änderungen in der Hausverkabelung bzw. HAV reagieren und der UBC90 und die von mir getesteten "Kabel Deutschland-Receiver" eben nicht so empfindlich sind.

Die Einpegelung des neuen HAV sollte laut Beschreibung bei Amazon "kinderleicht" sein. Das werde ich am Samstag erfahren. Ich habe sowas noch nie gemacht.
Ja, ich nutze Kabel-Internet. Ist an der selben Dose wie der UBC90. Funktioniert absolut problemlos.
Da ich im Home Office bin und darauf angewiesen bin, kann und will ich damit aber auch keine Experimente machen.

Ich schreibe nochmal wenn ich den UBC90 im Schlafzimmer probiert habe.
Meine Prognose ist, dass er dort funktionieren wird.

Danke für deine Hilfe und "Testanregungen" & Gruß
Sven
Wolfpack78
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 15.09.2013, 13:37

Re: [VFKD] Plötzlich Probleme mit Panasonic-Receivern

Beitrag von Wolfpack78 »

Ich habe den UBC90 nun in meiner Mittagspause an meinen beiden anderen Anschlüssen getestet: er funktioniert überall vollkommen ohne Probleme.
Wie an seinem normalen Anschluss im Wohnzimmer, schwankt die Signalqualität etwas und geht auch schon mal runter auf 50%. BER geht maximal auf E-6, was aber eher selten passiert.
Bild und Ton sind vollkommen in Ordnung.

Ich bin jetzt mit meinem Test-Latein am Ende und versuche die Ergebnisse mal irgendwie zusammenzufassen.

Folgende Geräte funktionieren an all 3 meinen Anschlüssen:
1) Panasonic DMR-UBC90EBK
2) Humax Kabel Deutschland Festplatten-Receiver mit Triple Tuner
3) Sagemcom Receiver von Kabel Deutschland von 2012

Folgende Geräte funktionieren an all meinen Anschlüssen NICHT mehr (und auch nicht mehr an den Anschlüssen in der Wohnung meiner Großeltern):
1) Panasonic DMR-BCT950
2) Panasonic DMR-BCT720

Der DVB-C-Reciever meines LG-Fernsehers funktioniert zusätzlich zumindest auch nicht an meinem Anschluss im Schlafzimmer (gleiche Probleme wie die beiden Panasonic-Geräte).
Den hänge ich jetzt aber nicht von der Wand ab und teste ihn nochmal woanders.

Ich werde am Samstag nun den Austausch des HAV am Hauseingang und evtl. auch des dortigen 3fach-Verteilers machen und dann nochmal probieren.
Wenn das was hilft, bin ich unendlich glücklich. Wenn nicht, bin ich mit meinem Latein endgültig am Ende und mir bleibt nur noch ein Techniker von Vodafone und/oder der Panasonic Support (wobei der LG-Fernseher ja, wie gesagt, auch nicht geht). Den BCT950 habe ich 2016 gekauft und er hat ca. 800€ gekostet. Wäre ärgerlich wenn der nicht wieder funktionieren würde und ich mir was neues kaufen müsste zumal ich nicht genau weiß, wie lange ich hier noch wohne und ob ich danach überhaupt noch Kabelfernsehen habe.

Ziemlich frustrierend das Ganze, um ehrlich zu sein.
Peter65
Insider
Beiträge: 9521
Registriert: 30.08.2007, 17:20
Wohnort: Berlin

Re: [VFKD] Plötzlich Probleme mit Panasonic-Receivern

Beitrag von Peter65 »

@Wolfpack78: Da haste dir ja richtig Arbeit gemacht, :anbet:
Das Problem scheint bei der Signalqualität zu liegen, als störe da irgendwas.
Verteiler, HAV, ja, aber ich würd erstmal nur den Verteiler gegen einen gleichen tauschen, dann versuchen.
Gleich den HAV, wenn du Ursache der Verteiler ist, bringt das wenig.
Und beachte, du nutzt Kabel-Internet, das hat auch Auswirkung was die Pegel angeht für das Kabelmodem/router.

Welches Kabelmodem/router nutzt du?

mfg peter
Samsung UE49NU7179
VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner, DVB-T2 Dual HD Tuner, G09 mit HD Premium und HD Premium Plus plus Sky Starter u. Cinema + HD
Humax HDR 4100 mit D08 und Basic TV
AV-Receiver: Denon AVR-S650H
Internet & Phone: FritzBox 6591 (mit Fritz 7.21), CableMax 1000
DAB+ Autoradio: Kenwood KDC-DAB41U