Spekulation: Abschaltung DOCSIS 3.0

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Benutzeravatar
Webmark
Kabelfreak
Beiträge: 1637
Registriert: 22.07.2010, 21:13
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Spekulation: Abschaltung DOCSIS 3.0

Beitrag von Webmark »

Ist es nicht sogar sinnvoll wenn aktuell DOCSIS 3.0 und DOCSIS 3.1 parallel verfügbar sind?
Red Internet & Phone 1000 Cable | FRITZ!Box 6591 Cable . Downstream: DOCSIS 3.0/3.1 . Upstream: DOCSIS 3.0/3.1 . FRITZ!OS: 7.57 | FRITZ!Repeater 2400 . FRITZ!OS: 7.57 | FRITZ!Repeater 1750E . FRITZ!OS: 7.31 | FRITZ!Fon M2 . Version: 4.88 - [Stand: 12.09.2023]
reneromann
Insider
Beiträge: 4906
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Spekulation: Abschaltung DOCSIS 3.0

Beitrag von reneromann »

Webmark hat geschrieben: 23.02.2023, 18:33 Ist es nicht sogar sinnvoll wenn aktuell DOCSIS 3.0 und DOCSIS 3.1 parallel verfügbar sind?
Für einen langsamen Übergang ja - wobei dieser Übergang ja schon seit fast 4 Jahren andauert.

Fakt ist aber, dass man langsam die Anzahl der EuroDOCSIS3.0-Kanäle runterfahren und das dem 3.1-Spektrum zuweisen wird -- wie schon jetzt bei der letzten Kanaländerung Ende 2022 bereits erfolgt.
Flole
Insider
Beiträge: 9704
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Spekulation: Abschaltung DOCSIS 3.0

Beitrag von Flole »

Sinnvoll ist es wenn es Geräte gibt die (ausschließlich) diese Kanäle verwenden, ansonsten ist es eher sinnlos und verschwenderisch. Sinnvoll ist es auch, wenn man 2 OFDM Kanäle mit maximaler Breite hat und noch Platz hat, dann kann man den für (Euro)DOCSIS 3.0 nutzen.
T-Trinker
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 08.06.2021, 09:13
Bundesland: Sachsen

Re: Spekulation: Abschaltung DOCSIS 3.0

Beitrag von T-Trinker »

Sowohl bzgl. (meinem) potentiellen Bandbreitenmehrbedarf als auch bzgl. Konkurrenzangeboten muss doch der Upload der Fokus sein. Diesbezüglich hatte man schon vor 3 Jahren 100 MB/s versprochen, und nichts ist passiert. Insofern steht aus meiner Sicht bzgl Abschaltung von DOCSIS 3.0 Downstreamkanälen die Frage: Welche freien Frequenzen würden bzgl. Upload Verbesserung helfen.

Hier sehe ich allerdings das Potential, dass man sich im Rahmen der Glasfaserausbaupartnerschaft mit dem Geldgeber geeinigt hat, den Upload im Bestandsnetz unattraktiv zu lassen, um dann für Glasfaser mehr Geld aus den Kunden herauspressen zu können. Es würde doch kaum jemand für die gleichen Parameter mehr zahlen…
Flole
Insider
Beiträge: 9704
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Spekulation: Abschaltung DOCSIS 3.0

Beitrag von Flole »

T-Trinker hat geschrieben: 04.03.2023, 14:06 Welche freien Frequenzen würden bzgl. Upload Verbesserung helfen.
Gar keine, weil man da nicht einfach den Upstream drauf packen kann. Da müssten zunächst alle Verstärker getauscht werden, dann könnte man auf High split umschalten und dann wäre es der OFDM Kanal ganz unten der weg muss (zusammen mit den DOCSIS 3.0 Kanälen die da eventuell noch sind).
hypnorex
Kabelexperte
Beiträge: 886
Registriert: 27.05.2009, 13:55

Re: Spekulation: Abschaltung DOCSIS 3.0

Beitrag von hypnorex »

Ich frag mich immer, was den der langfristige Plan von Vodafone ist?
Vodafone CableMax 1000 --> 1und1 Glasfaser 1000
FritzBox 6660 (gekauft)
FritzFon
MagentaTV inkl. RTL+ & Netflix
Karl.
Insider
Beiträge: 6734
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: Spekulation: Abschaltung DOCSIS 3.0

Beitrag von Karl. »

Segmente werden immer kleiner
Man wird wohl erst das Spektrum nach oben erweitern und dann auf Highsplit umstellen
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
spooky
Ehrenmitglied
Beiträge: 13374
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: Spekulation: Abschaltung DOCSIS 3.0

Beitrag von spooky »

hypnorex hat geschrieben: 04.03.2023, 14:36 Ich frag mich immer, was den der langfristige Plan von Vodafone ist?
Vielleicht gibt es keinen?
https://www.golem.de/news/it-jobs-einig ... 72363.html

Es ist wirklich nur ein kleiner Satz in dem Text…
Magenta TV One
Big TV
G.Fast 500/150
robert_s
Insider
Beiträge: 7246
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Spekulation: Abschaltung DOCSIS 3.0

Beitrag von robert_s »

spooky hat geschrieben: 04.03.2023, 19:35
hypnorex hat geschrieben: 04.03.2023, 14:36 Ich frag mich immer, was den der langfristige Plan von Vodafone ist?
Vielleicht gibt es keinen?
https://www.golem.de/news/it-jobs-einig ... 72363.html
Die möglichen nächsten Ausbaustufen wurden doch immer wieder in Präsentationen gezeigt und auch hier im Forum wiedergegeben: DOCSIS 3.1, DOCSIS 3.1 mit High-Split, DOCSIS 3.1 bis 1218MHz, DOCSIS 4.0.

IIRC hat man den Abschluss des DOCSIS 3.1 Ausbaus schon verkündet, also wird jetzt wohl der High-Split angegangen. Dafür wäre als nächstes ein Rollout-Plan fällig.

Für DOCSIS 4.0 einen Plan zu erwarten ist dagegen sinnentleert: Dafür ist AFAIK noch kein Chipsatz in der Massenproduktion, entsprechend auch keine Modems verfügbar. Nicht einmal das Zertifizierungsprogramm dafür scheint schon gestartet zu sein. Was soll man da planen?
hypnorex
Kabelexperte
Beiträge: 886
Registriert: 27.05.2009, 13:55

Re: Spekulation: Abschaltung DOCSIS 3.0

Beitrag von hypnorex »

Ich sehe seit Jahren bei den 50Mbit/s Upstream keinerlei Fortschritt.

Weiter werden wohl noch immer Docsis 3.0 Modems verteilt.

Ein möglicher Plan könnte auch sein, Glasfaser bis ins Haus zu legen und von da mit Koaxialkabel weiter in die Wohnung. Oder gleich einen möglichen Glasfaseranschluss als Reseller anzubieten.
Vodafone CableMax 1000 --> 1und1 Glasfaser 1000
FritzBox 6660 (gekauft)
FritzFon
MagentaTV inkl. RTL+ & Netflix