Übersicht Modemwerte

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/CommScope-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom- bzw. Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
chxf
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 02.11.2023, 08:39
Bundesland: Bayern

Re: Übersicht Modemwerte

Beitrag von chxf »

Was meinst du mit „gesprungen“?

Die Fritz Box ist meine eigene, aber ich hab noch eine Leihbox von Vodafone (Model TG3442DE) irgendwo rumfliegen. Die ist anscheinend auch 3.1 kompatibel - sollte also auch zum Testen reichen, oder muss es schon eine der vorgeschlagenen Fritz Boxen sein?
Karl.
Insider
Beiträge: 7138
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Übersicht Modemwerte

Beitrag von Karl. »

Reicht zum Testen.

Der Pegel wich bei gleichen Bedingungen erheblich nach unten/oben ab, da ist was faul...
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 5876
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Übersicht Modemwerte

Beitrag von Besserwisser »

Modems und Fritzboxen sind keine Messgeräte!

:streber:
chxf
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 02.11.2023, 08:39
Bundesland: Bayern

Re: Übersicht Modemwerte

Beitrag von chxf »

Hab nun die Vodafone Box angeschlossen, wieder direkt hinter dem Hausanschluss, s. Anhang.

Das scheint sich jetzt erstmal um +/-1 dBmV mit den Werten der Fritz Box zu decken. Also ist die vllt doch nicht defekt?!
Besserwisser hat geschrieben: 04.11.2023, 13:46 Modems und Fritzboxen sind keine Messgeräte!
Gibt es denn brauchbare "Messgeraete" die zum konfigurieren bzw. Fehler suchen meines Kabel Anschlusses hilfreich waeren?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Karl.
Insider
Beiträge: 7138
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Übersicht Modemwerte

Beitrag von Karl. »

Melde bei Vodafone ne Störung, das geht dann seinen Weg.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
chxf
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 02.11.2023, 08:39
Bundesland: Bayern

Re: Übersicht Modemwerte

Beitrag von chxf »

Alles klar, danke vielmals für den Input! Mal sehen, was der technische Support dann am Montag sagt...

Ich hab mir die Werte jetzt nochmal angesehen

Fritz 6660, direkt an Hausanschluss
Down 256QAM Signal [dBmV] -3 to -1 MSE [db] -40
Down 64QAM Signal [dBmV] -13 to -8 MSE [db] -35
Up nur einzelner Kanal DOCSIS 3.0 Kanal 64QAM Signal [dBmV] 62

Fritz 6660, hinter Verstärker
Down 256QAM Signal [dBmV] 25 MSE [db] -40
Down 64QAM Signal [dBmV] 15 to 20 MSE [db] -35
Up Power level [dBmV] 36 (DOCSIS 3.1 ein Kanal) und 40 (DOCSIS 3.0 mit 4 Kanaelen)

Der MSE passt durchgängig.

Das Down Signal ist direkt hinter dem Hausanschluss konform, aber direkt hinter dem Verstärker zu stark. Wahrscheinlich weil er so eingestellt wurde, dass auch an der ursprünglichen Multimedia-Dose noch "genug" ankommt. Unabhängig vom Signal bekomm ich aber konstant 500 MBit an allen "Messpunkten".

Das Up Signal ist am Hausanschluss zu hoch waerend die Pegelwerte hinter dem Verstärker eigentlich passen. Trotzdem komm ich auch mehr oder weniger unabhängig vom Pegelwert auf gleich (schlechte) 10 Mbit.

Intuitiv würde ich denken, dass ich ich beide Pegelwerte konform bekommen könnte, wenn ich die Down Richtung weniger verstärke und die Verstärkung in Up Richtung belasse. Andererseits lassen die bisherigen Werte nicht vermuten, dass dadurch mein Upstream besser wird?!

Ist es normal, dass man mit sehr abweichenden Pegeln doch das gleich gut bzw. schlechte Ergebnis erzielt? Oder was sind so Anhaltswerte, wie sensitiv die Pegelwerte zum Erreichen der gewünschten Geschwindigkeiten sind?
Karl.
Insider
Beiträge: 7138
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Übersicht Modemwerte

Beitrag von Karl. »

Der Pegel am Hausanschluss ist viel zu weit außer der Tolerenz, um damit noch irgendwie ein gutes Ergebnis erzielen zu können...
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Flole
Insider
Beiträge: 10048
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Übersicht Modemwerte

Beitrag von Flole »

chxf hat geschrieben: 05.11.2023, 09:31 Ist es normal, dass man mit sehr abweichenden Pegeln doch das gleich gut bzw. schlechte Ergebnis erzielt? Oder was sind so Anhaltswerte, wie sensitiv die Pegelwerte zum Erreichen der gewünschten Geschwindigkeiten sind?
Ja, irgendwelche "Schönheitsideale" zu erreichen bringt einem nichts. Wenn du nun die Verstärkung reduzieren würdest um den Pegel im Vorwärtsweg anzupassen würdest du das Signal verschlechtern, dafür kannst du damit einige Leute beeindrucken. Da muss man sich entscheiden was einem wichtiger ist, gutes Signal oder beeindruckte Leute.
Karl.
Insider
Beiträge: 7138
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Wohnort: Balkonien
Bundesland: Niedersachsen

Re: Übersicht Modemwerte

Beitrag von Karl. »

Was hat denn das Problem mit irgendwelchem Unsinn zu tun?

Hier scheint der Upstream am C-linien Verstärker nicht am Output, sondern am Messanschluss zu hängen, das würde erklären, warum rund 20 dBm fehlen.

Da muss sich Vodafone drum kümmern, anstatt die Hausanlage zu verbasteln.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
chxf
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 02.11.2023, 08:39
Bundesland: Bayern

Re: Übersicht Modemwerte

Beitrag von chxf »

Kurzes Update:
Der Techniker von Vodafone war mittlerweile da und konnte bestätigen, dass die Pegel nicht stimmen.
Hat den Haus-Uebergabe-Punkt getauscht (ein Kontakt schien wackelig), den Bandsperrfilter ausgebaut, und einen neuen HV eingebaut.
Das hat zwar ein bisschen die UP Geschwindigkeit gehoben, aber nicht so richtig. Also den neuen HV wieder weg und gegen den alten zurueck getauscht.
Er muss am Verteilerpunkt (?) weiter messen und ggf. den Kollegen vom Tiefbau Bescheid sagen irgendwelche unterirdische Komponenten zu pruefen/tauschen :shock: