DAB+

Hier wird über alle möglichen Medienthemen diskutiert, hauptsächlich Fernsehthemen, die nicht allein (oder gar nicht) Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 35390
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: DAB+

Beitrag von twen-fm »

Was lange währt, wird endlich gut:

Radio Holiday sendet seit heute auf Kanal 7B (der Privat-Mux für Berlin), obwohl im "Multiplex-Kürzel" auch BRBG erwähnt wird und nach mehr als 1 Jahr seit der Zulassung seitens der mabb!

Die "üblichen" Daten werden genutzt: Bitrate 72 kbps und Pop Music als Programmtyp, der Programm-Kürzel bzw. Short-Label lautet "Holiday".

Mal schauen, ob und wann Mega Radio Berlin folgt...
Zuletzt geändert von twen-fm am 11.01.2023, 16:48, insgesamt 1-mal geändert.
Keine Signatur notwendig, da kein Sky und Vodafone-Pay-TV-Kunde mehr!
Benutzeravatar
Heiner
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Gründer/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 26738
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: DAB+

Beitrag von Heiner »

Na dann, viel Spaß. Den gibts hier in NRW ja auch, hab noch keine 10 Sek. da reingehört. :fingerzeig:
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 35390
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: DAB+

Beitrag von twen-fm »

Du weisst, was ich von solchen Programmen halte, reingehört habe ich nur solange um die "technischen Daten" zu sehen. Ich habe meine eigene (mehrere Terabyte grosse Auswahl an Musik) da brauche ich die abgedudeltesten "Hits" nicht. Die Erwähnung der DAB+ Aufschaltung in Berlin dient ausschliesslich der "Chronik".
Keine Signatur notwendig, da kein Sky und Vodafone-Pay-TV-Kunde mehr!
Nicoco
Kabelexperte
Beiträge: 584
Registriert: 30.08.2017, 16:46

Re: DAB+

Beitrag von Nicoco »

Wobei ich bei Holiday tatsächlich hin und wieder mal reinhöre. Dort laufen verhältnismäßig viele 90er, aber dafür gibt's ja jetzt 90s90s. Mal schauen wie die sich so entwickeln.
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 35390
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: DAB+

Beitrag von twen-fm »

Chris aus dem Helpdesk-Forum hat einen sehr interessanten Beitrag geschrieben mit den Hintergründen, wie es zur Aufschaltung von 90s90s gekommen ist. Ich habe ihn um Erlaubnis gefragt seinen Beitrag hier veröffentlichen zu dürfen, da ich davon ausgehe dass diese Informationen auch hier von Interesse sein werden und daher poste ich seinen kompletten Beitrag hier unten:
Zum 31.12.2022 hat sich via DAB+ das Sportradio aufgrund der Einstellung des Sendebetriebs verabschiedet. Ein solches Programm ist sehr kostenaufwändig, die Liveschalten, die Moderatoren etc. und mit DAB+ ist auch wenn es floriert im Moment noch schwer Geld zu verdienen. Selbst das Schwarzwaldradio als eines der meist gehörten DAB+ Sender sagte kürzlich on Air "Wir machen bislang keinen Gewinn mit Schwarzwaldradio, der Sender kommt grob mit einer 0 raus, worüber wir schon mal froh sind." Wer also nicht wie Schwarzwaldradio einen großen Bruder der Geld macht (in dem Fall Hitradio OHR) hat, hat es schwer zu überleben.

So viel zur Vorgeschichte: Am 02.01.2023 dann die mega Überraschung - 90s90s übernimmt den Sendeplatz von Sportradio Deutschland. Ich selbst halte mich in diversen Foren und Gruppen auf, die sich im Internet mit DAB+ beschäftigen, mit dabei Digitalradio-in-Deutschland (unser Partnerforum) und ProDAB (eine Facebook Gruppe).

In beiden Communitys wird seit Jahren die Aufschaltung von 90s90s massiv gewünscht und Anfragen an den Senderbetreiber wurden immer zurückgewiesen mit Argumenten, dass man das nicht plane etc.

Einer der führenden Medien Journalisten fragte kurz vor Weihnachten bei 90s90s an, ob es ein Thema sei den Platz von Sportradio zu übernehmen. Der Sender verneinte dies klar. Auch ich hatte meine Anfrage an die Studio-Adresse geschickt. Man teilte mir mit, dass man meinen Wunsch gern in die richtigen Kanäle weitergeben würde, aber ich hatte aufgrund der Aussage vor Weihnachten nicht viel Hoffnung. Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass mir halbwegs das Smartphone aus der Hand fiel als ich am 02.01.2023 las "Breaking News - 90s90s startet im Bundesmux 2".

Inzwischen habe ich meine Quellen ganz gut ausgebaut, dass ich euch hier mal ein wenig was erzählen kann wie alles kam und warum man nichts raus ließ auf Anfragen.

90s90s bzw. 80s80s als Schwesternprogramm kannte die Wünsche der Hörer, dass die Sendegruppe sich mit 2 Jahrzehnten auf DAB+ präsentieren sollte. Hier standen immer zwei Dinge entgegen: 01. Die starke Beschäftigung mit dem Ausbau von 80s80s und natürlich 02. ob es sich refinanziert. Ihr kennt das Thema - wer zu schnell zu groß wird läuft Gefahr schnell pleite zu gehen, dies kennen wir aus zahlreichen Beispielen der Geschichte dieses Forums.

Nun wurde Anfang Dezember 2022 bekannt, dass das Sportradio nicht mehr kann und die Segel streicht und die hausinterne Diskussion bei 90s90s begann - können wir das stemmen? was wäre der Aufwand? was müssten wir an Ausgaben einkalkulieren? Dürfen wir den Platz einfach übernehmen?

Tausend Fragen und so wenig Zeit, zudem musste natürlich absolutes Stillschweigen vereinbart werden, denn für die Aufschaltung mussten die Medienbehörden ihren Segen geben und diese fänden es sicher nicht toll, wenn ohne ihre vorliegende Zustimmung bereits die Spatzen von den Dächern schreien, dass 90s90s Sportradio ersetzen wird.

So kam es, dass man im Hintergrund alle rechtlichen, finanziellen und technischen Dinge in einer Hauruck-Aktion abklärten und nach vorne sagte "wir planen keine Verbreitung von 90s90 auf DAB+", sonst hätten die Medienbehörden dem Sender auch Steine in den Weg legen können.

Am 02.01.2023 dann noch in den Morgenstunden die Abklärung - steht die provisorische Zuführung? haben wir das GO der Medienwächter? Können wir eine Pressemitteilung machen? Am frühen Morgen des 02.01.2023 dann das GO auf Seiten der Presse und noch am Vormittag ging 90s90s auf Sendung. Hierfür wurde eine absolut provisorische Lösung gebastelt. Der Betreiber vom Sportradio stellte hierzu den Webstream von 90s90s Hits ein und legte diesen auf seinen Encoder. Ein Encoder der auf ein Wortprogramm optimiert ist + der einen bereits komprimierten Webstream als Eingangsquelle bekommt, den er dann nochmals komprimiert.

So ging es am Vormittag des 02.01.2023 los mit einem klanglich ausgedünnten 90s90s Hits Webstream der klanglich unter aller Kanone war und noch das Label "Sportradio" trug.

Bereits am 03.01.2023 wurde nach der vollständigen Freigabe der Medienbehörden das Label in 90s90s geändert.
Zum 09.01.2023 wurde das Provisorium durch eine selbst ausgespielte 90s90s Hits Variante mit eigenen Encodern ersetzt, was das Klangbild massiv verbesserte, da das neue Sound-Processing auf Musik optimiert ist und nicht mehr doppelt komprimiert wird.

Was sind die Pläne für die Zukunft?

Technisch:
- Anpassung des SPI Logo Dienstes, der aktuell nach wie vor Sportradio auf diverse Autoradios zaubert als Basislogo
- Einführung der Anzeige des laufenden Titels (aktuell noch einfach leer)

Programmlich:
- 90s90s Hits als Stream wird abgelöst durch 90s90s als Hauptprogramm
- Der Sender wird Werbung ausstrahlen
- Der Sender wird ein Moderatorenteam haben und moderierte Sendungen fahren wie 80s80s es auch tut
- Der Sender wird Nachrichten ausstrahlen
- Der Sender wird spezielle Shows fahren für Musikgenres, jeden Abend ein anderes 90s Genre
- Der Sender wird auch am Tag Sonderaktionen haben rund um die 90er

Dies alles soll noch im Quartal 1 / 2023 erfolgen.

Und um jetzt auf meinen Eröffnungssatz um das Gerücht zu kommen - ich werfe einfach mal die Behauptung in den Raum, dass eine Einspeisung im Kabelnetz von Vodafone absolut denkbar wäre. 80s80s ist schließlich auch da.

So, nun mal wieder ein wenig aus der Hintergrundwissenecke geplaudert.
Wer mal rein hören mag, aber kein DAB+ Radio zur Hand hat --> http://www.90s90s.de dort den "Hits Stream" anklicken und ihr hört was aktuell noch auf DAB+ übertragen wird.
Danke noch einmal an Chris! :fahne:
Keine Signatur notwendig, da kein Sky und Vodafone-Pay-TV-Kunde mehr!
Amadeus63
Insider
Beiträge: 3292
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Kreis Pinneberg
Bundesland: Schleswig-Holstein

Re: DAB+

Beitrag von Amadeus63 »

http://twitter.com/MEDIABROADCAST/statu ... twcon%5Es1

Ist zwar schon 4 Wochen her, aber auch S-H hat jetzt den flächendeckenden Privat-Mux, :grin: ...
Bild : LG OLED C2 / Ton : Bose Soundbar / ZATTOO.CH / WAIPU.TV / Magenta TV 2.0
Nicoco
Kabelexperte
Beiträge: 584
Registriert: 30.08.2017, 16:46

Re: DAB+

Beitrag von Nicoco »

Auf die Bedarfsabfrage der LfM NRW für die regionalen DAB+-Muxe gingen 118 Interessensbekundungen ein.
Je nach Region schwankt die Nachfrage zwischen 16 und 26 Interessenten.
Die Ausschreibung der Muxe ist fürs vierte Quartal 2023 geplant, bleibt abzuwarten wie viele der Interessenten sich dann auch tatsächlich bewerben werden.

https://www.radioszene.de/174392/region ... g-nrw.html
Benutzeravatar
andi410
Görlitzer Witzkanone
Beiträge: 6739
Registriert: 17.02.2008, 14:15
Wohnort: Görliwood
Bundesland: Sachsen

Re: DAB+

Beitrag von andi410 »

Sachsen: 90s90s RADIO startet zweites Format auf DAB+
Deutschlands Audioplattform für den coolen Sound der 90er hat – neben seinem bestehenden nationalen Programm – mit 90s90s DANCE RADIO ein zweites Liveradioprogramm gestartet. Digital empfangbar via 90s90s App, Webseite, Skill sowie bei allen Radioaggregatoren und per DAB+ in Sachsen.
https://www.radiowoche.de/sachsen-90s90 ... t-auf-dab/

andi410 bei Facebook und Youtube

Benutzeravatar
andi410
Görlitzer Witzkanone
Beiträge: 6739
Registriert: 17.02.2008, 14:15
Wohnort: Görliwood
Bundesland: Sachsen

Re: DAB+

Beitrag von andi410 »

LAUSITZWELLE hat geschrieben:Das Radioprogramm der LAUSITZWELLE ist ab sofort auch über DAB+ zu empfangen.
https://youtu.be/vAEtxpzQ68U

Quelle: lausitzwelle.de

andi410 bei Facebook und Youtube

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 35390
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: DAB+

Beitrag von twen-fm »

Die mabb hat drei Sendeplätze an nicht-kommerzielle Anbieter für Berlin und Brandenburg vergeben und da es noch keine PM der mabb gibt, hat satellifax.de die Entscheidungen bekanntgegeben, hier der Link dazu und eine kurze Zusammenfassung meinerseits:

https://www.satellifax.de/mlesen.php?id ... OfKGuqJtWY
Der Offene Kanal „ALEX Berlin" erhält einen vollwertigen Sendeplatz im Kanal 7D des rbb.

„Radio Netzwerk Berlin" (Mo 6 Uhr - Fr 6 Uhr) und "Freie Radios Berlin Brandenburg" (Fr 6 Uhr - Mo 6 Uhr) erhalten einen gemeinsamen Sendeplatz im Kanal 7D des rbb.(Anmerkung meinerseits: Dabei handelt es sich um dieselbe Anbietergemeinschaft, welche die Berliner UKW-Frequenz 88,4 MHz sowie die Potsdamer 90,7 MHz als "88vier" nutzen!)

„Radio Slubfurt" erhält einen vollwertigen Sendeplatz im Zwei-Länder-Mux im Kanal 12D, allerdings sollen andere Veranstalter gleichwertige Sendeflächen (also FRRAPÓ stundenweise) erhalten so u.a. das Freie Radio Potsdam oder Radio Pax.

Diese Zuweisungen sind befristet bis zum 31.12.2024.
Zu der noch freien Kapazität auf Kanal 12D (Berlin-Brandenburg Mux) haben sich zehn Veranstalter beworben, hier die zehn Bewerber als "Copy & Paste" sowie der Link dazu:

https://www.mabb.de/uber-die-mabb/aktue ... enzen.html
Funk & Fernsehen Nordwestdeutschland GmbH & Co. KG "Radio Bollerwagen"
METROPOL FM GmbH "Metropol FM"
BB RADIO Länderwelle Berlin/Brandenburg GmbH & Co. KG "artbeat Berlin"
JOKE FM Radio Broadcast GmbH "Joke FM – Comedy und Hits"
Antenne Bayern GmbH & Co. KG "Chillout Radio"
FG Concept "FG"
JazzRadio Deutschland GmbH "JazzRadio Berlin-Brandenburg"
Neue Berliner Rundfunk GmbH & Co. KG "Berliner Rundfunk 91.4"
Radio-Information Audio-Service Zwei GmbH "94,3 rs2 Berlin-Brandenburg"
FEMOTION GmbH "Femotion Radio"
Kommentar meinerseits: Einige Bewerbungen sind mehr als skurril-kurios. Mal schauen, was die mabb letztendlich entscheiden wird.
Keine Signatur notwendig, da kein Sky und Vodafone-Pay-TV-Kunde mehr!