Business CableMax 1000 + TC4400 + Vigor2133

In diesem Forum kann über Internet und Telefon bei Vodafone BW/Hessen/NRW (ehem. Unitymedia) diskutiert werden. Dazu zählen die Hardware (ConnectBox, FRITZ!Box 6490 und 6591, evtl. ältere Modelle sowie eigene Hardware), Störungen sowie die früheren Mobilfunktarife von Unitymedia.
Forumsregeln
Forenregeln
chris_1401
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 13.03.2020, 20:21

Business CableMax 1000 + TC4400 + Vigor2133

Beitrag von chris_1401 »

Moin zusammen,

nachdem ich als ehemaliger Privatkunde von UM in den Businessbereich von Vodafone gewechselt bin möchte ich mir nun auch endlich mein Netzwerk zu aufbauen, dass ich auch von unterwegs aus arbeiten kann. Bisher hatte ich das immer über DynDNS, OpenVPN auf einer Synology und der Fritzbox mit Portfreigabe gelöst. Das lief schon - aber eben nicht so stabil und perfomant wie Ichs gern hätte.

Nun hab ich bei meinem Businesstarif ja eine Fritzbox dazu bekommen und auch gleich eine feste, statische IP. Als das alles lief hab ich mir heute auf Empfehlung ein TC4400 freischalten lassen, hinter dem nun ein DrayTek Vigor2133 sitzt. Das war tatsächlich auch innerhalb von 15 Minuten erledigt. Der TC ist über ein Kabel mit der WAN-Buchse des Vigors verbunden. Wenn ich dort einstelle, dass der Router eine automatische IP-Adresse erhalten soll läuft auch alles problemlos. Meine Geräte im Netzwerk sind auch alle schon soweit angeschlossen und laufen.

Wenn ich jetzt aber über meine feste IP und via L2TP von ausserhalb auf den Router möchte muss die IP ja irgendwo eingetragen werden. Und daran scheitere ich aktuell leider. Vielleicht hat einer so ein Setting ja auch daheim stehen und kann mir einen entscheidenden Tipp geben;) Die L2TP-Einrichtung hab ich schon gemacht - aber ohne die statische IP läuft das ja leider nicht. Die wird sich ja eig. auch nicht durch das neue Modem geändert haben nehm ich an oder? Ich hab von Vodafone ein Schreiben mit der ip und den DNS Servern bekommen.

Merci und ein schönes Wochenende

Chris

Tom_123
Kabelexperte
Beiträge: 503
Registriert: 19.03.2016, 16:59

Re: Business CableMax 1000 + TC4400 + Vigor2133

Beitrag von Tom_123 »

Hi,

bei UM sind mit einem eigenen Endgerät keine festen IP-Adressen möglich.
Spricht was gegen den Bridge-Mode der Fritz!Box?

chris_1401
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 13.03.2020, 20:21

Re: Business CableMax 1000 + TC4400 + Vigor2133

Beitrag von chris_1401 »

Oje die liebe Hotline bei UM bzw. Vodafone - ich hatte eig. genau das vorher abgeklärt und die hieß es, dass das auf jeden Fall läuft:( Bridge-Modus gibts anscheinend nicht mehr - da kann man "nur" noch die IP weiterleiten...was aber wahrscheinlich aufs Gleiche heraus läuft. Sagen wirs mal so: ich hab da in erster Linie auf die Erfahrungen mit dem TC4400 vertraut:) Und wenn man sich die diversen Foren durchliesst soll das wohl auch nicht das Nonplusultra sein. Aber dafür hab ich zu wenig Erfahrung um das bewerten zu können...

Tom_123
Kabelexperte
Beiträge: 503
Registriert: 19.03.2016, 16:59

Re: Business CableMax 1000 + TC4400 + Vigor2133

Beitrag von Tom_123 »

Hi,

joa, du hast nun zwei Optionen:

1. Du meldet die Providerfritte wieder bei UM an und nutzt einen Ihrer Lan-Ports im Bridge-Mode zur "Versorgung" des Vigor -> meine Empfehlung
2. Du nutzt das TC4400 mit dem Vigor und arbeitest mit dynamischen IP-Adressen/Präfixe und DynDNS.

Das TC4400 wird von machen als "Lösung für alles" angepriesen, was es definit nicht ist :roll: Es kommt auf jeden Einzelfall an, ob es eine Sinnvolle Lösungsmöglichkeit ist.

chris_1401
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 13.03.2020, 20:21

Re: Business CableMax 1000 + TC4400 + Vigor2133

Beitrag von chris_1401 »

Ja das scheint tatsächlich dann alternativlos zu sein:( Hab ich generell Nachteile wenn Ichs über die FB laufen lasse? Oder ist das im Prinzip zu vernachlässigen? Bei der FB leite ich dann einfach alles an die Vigor weiter ohne spezielle Portfreigabe wie bei z.B. OpenVPN über die Synology?

Auf jeden Fall schon mal danke für die schnelle Hilfe:)

Tom_123
Kabelexperte
Beiträge: 503
Registriert: 19.03.2016, 16:59

Re: Business CableMax 1000 + TC4400 + Vigor2133

Beitrag von Tom_123 »

Hi,

bei UM bekommt die Providerfritte eine öffentliche IPv4+IPv6 Prefix und auf einem LAN-Port der Fritz!Box gibt es dasselbe nochmals für einen eigenen Router. In deinem Fall für den Vigor :)

Nachteil wäre höchstens, dass die UM Festnetztelefonie weiterhin über die Fritz!Box läuft.

chris_1401
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 13.03.2020, 20:21

Re: Business CableMax 1000 + TC4400 + Vigor2133

Beitrag von chris_1401 »

...dann hoff ich mal, dass die Kundendienst morgen genauso schnell ist wie heute;) Die IP hat sich dann aber nicht wirklich geändert, weil die wahrscheinlich mit meinem Vertrag verknüpft ist vermute ich mal oder?

Tom_123
Kabelexperte
Beiträge: 503
Registriert: 19.03.2016, 16:59

Re: Business CableMax 1000 + TC4400 + Vigor2133

Beitrag von Tom_123 »

Hi,

jop, die feste IP "hängt" am Vertrag und bleibt unverändert.

chris_1401
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 13.03.2020, 20:21

Re: Business CableMax 1000 + TC4400 + Vigor2133

Beitrag von chris_1401 »

Alright, danke. Jetzt läufts wieder. Immerhin gings wirklich schnell bei UM/Vodafone.

Eine Frage noch zum Verständnis: Ich leite die feste IP an der Fritzbox nur an die Vigor weiter und öffne dann an der FB die dementsprechende Ports...oder trag ich die feste IP im WAN des Vigors ein?

Ein schönes WE Dir und vielen Dank!

sch4kal
Kabelexperte
Beiträge: 723
Registriert: 22.03.2018, 15:14

Re: Business CableMax 1000 + TC4400 + Vigor2133

Beitrag von sch4kal »

Nein, du schließt den Vigor an den Bridgeport der Fritzbox und der Vigor bekommst die öffentliche IP. Nix Portfreigabe, der Vigor hängt dann direkt am Internet.