Probleme bezüglich Hardware-Rückforderung

Der Platz für allgemeine Diskussionen zum von Vodafone übernommenen Kabelnetzbetreiber Vodafone West (ehem. Unitymedia), d.h. zum Unternehmen allgemein oder zum Übernahmeprozess.
Forumsregeln
Forenregeln

Allgemeine Informationen zu Vodafone West (ehem. Unitymedia) findest du auch im Helpdesk.

Eröffnet in diesem Board bitte nur Threads, die mit dem Unternehmen Vodafone West (ehem. Unitymedia) allgemein oder mit dem Übernahmeprozess durch Vodafone zu tun haben. Für alle spezifischeren Themen nutzt bitte die entsprechenden Boards im Forum.
Soren2
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 07.02.2014, 16:32

Probleme bezüglich Hardware-Rückforderung

Beitrag von Soren2 »

Hallo,

ich habe momentan ein Problem, und bräuchte mal Rat.

Im März bekam ich eine Email, aus der ich hier den relevanten Teil zitiere:
Lieber Herr ...,

bitte schicken Sie uns folgende Hardware zurück:

Gerätebezeichnung: Seriennummer: Gegenwert:

Digital TV Receiver SD (Samsung) 149,00 €

Mit den folgenden Tipps ist der Versand am einfachsten:
· Wir wollen Ihnen nichts in Rechnung stellen, bitte schicken Sie daher die Hardware in den nächsten 14
Tagen zurück.
· Verwenden Sie am besten den beiliegenden Retourenschein oder laden Sie sich diesen unter
www.unitymedia.de/retoure herunter - dann übernehmen wir die Versandkosten.

...
Da um die Zeit herum ein Austausch stattfand (Router gegen Kabel-Modem), übersah ich völlig was da gefordert wird, und sendete stattdessen das alte Kabel-Modem zurück. Später bemerkte ich dann dass da ein Receiver gefordert wird.

Darauf schrieb ich eine Email an Vodafone:
Guten Tag.

In Ihrem Schreiben "Rücksendung Hardware", das ich im Anhang sende, bitten Sie mich, das Gerät "Digital TV Receiver (Samsung)", Serien-Nr.: zurückzusenden, und nennen als Gegenwert 149,00 €.

Es handelt sich bei dem Gerät um einen Digital TV Receiver (wie sie korrekt anführen), nicht um einen Digital TV Recorder. Laut Ihrer aktuellen Preisliste die mir vorliegt (https://www.unitymedia.de/content/dam/d ... Hessen.pdf), gehe ich davon aus dass Ihnen ein Fehler unterlaufen ist. Ich bitte Sie deswegen um ein neues Schreiben mit korrektem Gegenwert.

Das Receiver-Modell ist Samsung DCB-i560G.


Mit freundlichen Grüßen

...
Nach Wochen bekam ich nun heute eine Antwort.
Lieber Herr ...,
vielen Dank für Ihre E-Mail.

Sie haben auf die Antwort jetzt länger gewartet. Das tut mir leid. Wir tun alles, um in Zukunft schneller
für Sie da zu sein.

Ihr Anliegen habe ich mir sehr gerne angeschaut. Wir baten Sie schriftlich, uns die Samsung IP Box
zurück zusenden. Die Box haben wir bis heute nicht zurück erhalten. Somit wurde die Box nun von uns
berechnet.

Die Samsung DCB-i560G Box, die Sie uns nennen, war nie ein Vertragsbestandteil von Ihnen.
Deswegen können wir auch nicht den Gegenwert hierzu ändern. Die Samsung IP Box wird bei uns mit
149,00 € gelistet.

Es tut mir leid, ich wollte Ihnen sehr gerne weiterhelfen.

Ich hoffe, ich konnte Sie weitestgehend informieren und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Tag.

Freundliche Grüße
Darauf dann gleich auch die Rechnung, zuzüglich monatliche Kosten für meinen Tarif.

Erst wird für den Receiver der Preis für einen Recorder gefordert, jetzt soll es eine "Samsung IP Box" sein, die "nie Vertragsbestandteil" von mir war...

Könnt Ihr mir einen Rat geben wie ich hier vorgehen soll? Ich nehme mal stark an, dass hier keiner behaupten wird, die Forderung wäre berechtigt, und wir wollen mal weiter davon ausgehen, dass es sich um ein großes Mißverständnis handelt.

Der Receiver war jahrelang nicht in Betrieb. Ich dachte eigentlich, ich hätte ihn damals gekauft (wieso wird er erst jetzt zurückgefordert?). Beweisen könnte ich's wohl nicht mehr..
Zuletzt geändert von Beatmaster am 23.04.2021, 19:55, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Seriennr. gelöscht
Karl.
Insider
Beiträge: 3296
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: Probleme bezüglich Hardware-Rückforderung

Beitrag von Karl. »

Hast du den Receiver noch?

Man könnte darüber hinaus der Rechnung widersprechen und auf die aktuelle Rechtssprechung verweisen.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Soren2
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 07.02.2014, 16:32

Re: Probleme bezüglich Hardware-Rückforderung

Beitrag von Soren2 »

Karl. hat geschrieben: 23.04.2021, 19:20 Hast du den Receiver noch?

Man könnte darüber hinaus der Rechnung widersprechen und auf die aktuelle Rechtssprechung verweisen.
Ja, ich habe ihn.

Ich werde auf jeden Fall widersprechen, und behalte mir rechtliche Schritte vor, falls nun über 170 Euro von meinem Konto abgehen. Das Ganze schockiert mich. Warum wird der Fehler nicht einfach korrigiert?
Wurzelzwerg
Fortgeschrittener
Beiträge: 316
Registriert: 23.08.2016, 07:48

Re: Probleme bezüglich Hardware-Rückforderung

Beitrag von Wurzelzwerg »

Soren2 hat geschrieben: 23.04.2021, 19:37 Ja, ich habe ihn.

Ich werde auf jeden Fall widersprechen, und behalte mir rechtliche Schritte vor, falls nun über 170 Euro von meinem Konto abgehen. Das Ganze schockiert mich. Warum wird der Fehler nicht einfach korrigiert?
Erstattet Ex-UM die Kosten nicht, so wie Ex-KD, wenn das Gerät verspätet zurück kommt?
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13845
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: Probleme bezüglich Hardware-Rückforderung

Beitrag von berlin69er »

Ich versehe das Problem nicht? Warum schickst du den Receiver nicht einfach zurück?
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone Premium HD & Sky HD Komplett inkl. UHD auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.
Soren2
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 07.02.2014, 16:32

Re: Probleme bezüglich Hardware-Rückforderung

Beitrag von Soren2 »

Wurzelzwerg hat geschrieben: 27.04.2021, 21:51 Erstattet Ex-UM die Kosten nicht, so wie Ex-KD, wenn das Gerät verspätet zurück kommt?
berlin69er hat geschrieben: 28.04.2021, 01:17 Ich versehe das Problem nicht? Warum schickst du den Receiver nicht einfach zurück?
Hallo Leute,

ich habe zwischenzeitlich bei Vodafone angerufen, und mir wurde gesagt ich kann den Receiver noch zurückschicken und bekomme dann eine Gutschrift bzw. Rückerstattung des Betrages. Aktuell warte ich noch auf den Retourenschein (der Anruf war letzten Samstag).

Grüße
Soren
Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 13908
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: Probleme bezüglich Hardware-Rückforderung

Beitrag von VBE-Berlin »

Soren2 hat geschrieben: 29.04.2021, 14:07 Aktuell warte ich noch auf den Retourenschein (der Anruf war letzten Samstag).
Im Normalfall bekommt man keinen Retourenschein. Laut AGB trägt der Kunde bei Vertragsauflösung die Portokosten.
Nur bei einem Modemtausch (Reparatur, Tarifwechsel...) liegt ein Retoureschein bei.
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)
Soren2
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 07.02.2014, 16:32

Re: Probleme bezüglich Hardware-Rückforderung

Beitrag von Soren2 »

VBE-Berlin hat geschrieben: 29.04.2021, 14:13 Im Normalfall bekommt man keinen Retourenschein. Laut AGB trägt der Kunde bei Vertragsauflösung die Portokosten.
Nur bei einem Modemtausch (Reparatur, Tarifwechsel...) liegt ein Retoureschein bei.
Es gab keine Vertragsauflösung. Schon bei der ursprünglichen Bitte um Rücksendung des Receivers wurde ein Retourenschein beigefügt. Nur habe ich den für die Rücksendung des Kabel-Modems benutzt (wie ich im Eingangsbeitrag schon schrieb). Gestern wurde mir auf Nachfrage telefonisch der Eingang des Modems bestätigt.

Am Telefon klang alles soweit sehr gut. Ich warte, wie gesagt, noch auf Post, dann schicke ich den Receiver zurück.

Grüße
Soren
Soren2
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 07.02.2014, 16:32

Re: Probleme bezüglich Hardware-Rückforderung

Beitrag von Soren2 »

Hallo,

ich habe den Receiver am 05.05. als versichertes Paket verschickt, laut DHL Sendungsverfolgung kam er am 06.06. an. Jetzt warte ich mal ab, in der Hoffnung dass ich bald eine Eingangsbestätigung von VF bekomme.

Es handelt sich übrigens um dieses Modell: https://www.unitymedia.de/content/dam/d ... eitung.pdf

Ich wäre dankbar wenn mich jemand aufklären könnte, was diesen Digital Receiver zur "IP Box" macht, für die 149.- Euro eingezogen wurden. Das verstehe ich nämlich bis heute nicht, wie ich auch in keiner Preisliste den Begriff IP Box finde. Auf der VF-Rechnung stand "Nicht zurückerhaltener Recorder", was mich zusätzlich verwirrt.
spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 11739
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: Probleme bezüglich Hardware-Rückforderung

Beitrag von spooky »

Das ist ein Asbach alter interaktiv Receiver von Premiere. Wusste garnicht, dass die bei Kabel BW zur Leihe gab.
Das interaktiv macht ihn wohl für Vodafone zu einem IP Receiver
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable