Fritzbox 6591 und DVB-C

Der Platz für allgemeine Diskussionen zum von Vodafone übernommenen Kabelnetzbetreiber Vodafone West (ehem. Unitymedia), d.h. zum Unternehmen allgemein oder zum Übernahmeprozess.
Forumsregeln
Forenregeln

Allgemeine Informationen zu Vodafone West (ehem. Unitymedia) findest du auch im Helpdesk.

Eröffnet in diesem Board bitte nur Threads, die mit dem Unternehmen Vodafone West (ehem. Unitymedia) allgemein oder mit dem Übernahmeprozess durch Vodafone zu tun haben. Für alle spezifischeren Themen nutzt bitte die entsprechenden Boards im Forum.
Benutzeravatar
GLS
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 5408
Registriert: 23.07.2009, 22:22
Wohnort: Würzburg

Re: Fritzbox 6591 und DVB-C

Beitrag von GLS »

SenfKabelHer hat geschrieben: 10.05.2021, 10:00 Das klassische TV Geschäft ist damit langfristig klar ohne Zukunft.
Die Platte schon wieder, echt? :skull:
Es ist viel lukrativer das Koaxialnetz für Digitaldienste zu nutzen, inklusive VOD.
Jawoll, Digitaldienste! Bin ich sehr dafür. Dann können sie endlich das olle DVB abschalten, da ja - und das wissen viele nicht - das "D" in "DVB" für "analog" steht. (Wahrscheinlich kommt daher der berühmte "analoge Kabelanschluss", der nach wie vor bei vielen von uns auf der Rechnung steht. :mussweg:)
In meinem persönlichen Umfeld würde NIEMAND Geld für Glotze (RTL usw) bezahlen. Viele zahlen es zwangsweise über alte Verträge ihres Vermieters und nutzen es dann teilweise auch. Aber müssten sie dafür bezahlen, dann würden eigentlich alle mit denen ich darüber gesprochen habe auf Zahldienste ihrer Wahl wie Netflix, Disney, Amazon usw setzen und ggf., wenn überhaupt, die ÖR per Mediathek abgreifen.
Besonders lustig ist es, Livesendungen erst später in der Mediathek anzugucken, z. B. große Sportereignisse. Da freuen sich die Nachbarn, wenn nicht zu früh gejubelt wird. Könnte ja passieren, wenn man versehentlich noch per DVB guckt, statt pflichtbewusst wie jeder normale Mensch die halbe Minute auf das IP-Signal zu warten. :streber:
Vodafone wird von ftth Konkurrenz überrannt, wenn es dann auch noch den Fuß in der Tür in Form der alten TV Verträge verliert. In Deutschland ist es extrem schwer gegen das haben wir schon immer so gemacht da könnte ja jeder kommen was zu ändern. Aber in Zukunft entfällt dafür halt die Rechtsgrundlage. Firmen wie DG werden garantiert ein gutes Geschäftsmodell mit lang laufenden Renditen daraus machen Block um Block mit ftth zu erschließen, im Gegenzug lange an sich zu binden und VF fliegt dann einfach raus.
Ist doch wunderbar und das meine ich hier ausnahmsweise ironiefrei. Nur ist die FTTH-Konkurrenz so schlau und speist DVB in ihre Netze ein, sonst könnte sie kaum die bisherigen Kunden von V einfach so übernehmen. Aber wie passt das mit deiner These zusammen, dass angeblich DVB stirbt?
Für die Einfamilienhaussiedlung, wo die meisten eh Sat nehmen oder gleich streamen
Weißte, streamen kann ich auch über Sat, Kabel und Terrestrik. Nennt sich MPEG-TS und ist, oh Wunder, über DVB verfügbar. Wenn du schon IP meinst, dann schreibe es halt. Mich nervt, dass in einem technisch orientierten Forum ständig von einigen (da gibt's noch ein paar Kandidaten) immer dieselben Begriffe falsch verwendet werden, obwohl bereits mehrmals darauf hingewiesen wurde.
Das hat nur mit Docsis ein Geschäftsmodell.
Wenn ich auch mal so eine Prognose machen darf: DOCSIS stirbt früher als DVB. In FTTH-Netzen ist DOCSIS, also die Aufmodulation von Internetdaten auf Rundfunkfrequenzen, nämlich nicht mehr notwendig.
Ich schaue schon seit den letzten 5 Jahren kein Fernsehprogramm mehr, insofern, ok Boomer :wink:
Klar: Da du es so machst, kann man ganz eindeutig vorhersehen, dass es bald alle so machen werden, logisch. Danke für diese Eingebung! :hirnbump: :D


Grundsätzlich: Es bringt nix, jeden halbwegs verdächtigen Thread in die IP-vs.-Rundfunk-Diskussion zu lenken, denn es gibt einen eigenen Thread dafür und da sollte das ab jetzt rein. Die Diskussion ist wichtig und nötig, aber bitte nicht überall und bei jeder Gelegenheit. Wäre klasse, wenn sich alle daran halten. @Mods: Ihr könnt gerne verschieben, danke!
Übersicht & Ausbaustand der Vodafone-Kabelnetze in Deutschland