Fritzbox an falsche Adresse zurückgeschickt?

Der Platz für Diskussionen zum von Vodafone übernommenen Kabelnetzbetreiber Vodafone West (ehem. Unitymedia), d.h. zum Unternehmen allgemein oder zum Übernahmeprozess.
Forumsregeln
Forenregeln

Allgemeine Informationen zu Vodafone West (ehem. Unitymedia) findest du auch im Helpdesk.

Eröffnet in diesem Board bitte nur Threads, die mit dem Unternehmen Vodafone West (ehem. Unitymedia) allgemein oder mit dem Übernahmeprozess durch Vodafone zu tun haben. Für alle spezifischeren Themen nutzt bitte die klassischen Boards im Forum.
vaterteresa
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 29.07.2020, 12:23

Fritzbox an falsche Adresse zurückgeschickt?

Beitrag von vaterteresa »

Mahlzeit!

Folgendes Problem:

Vor zwei Wochen habe ich die neue FRITZ!Box 6591 Cable von Vodafone bekommen. Direkt angeschlossen, läuft alles wunderbar.
Die bisherige FRITZ!Box 6490 von UM habe ich direkt im Originalkarton und mit allem Zubehör in den Vodafone-Versand-Karton gepackt,
ohne Nachdenken das beiliegende DHL-Retourenlabel drauf und weggeschickt.

Jetzt habe ich von Vodafone Post bekommen, dass ich innerhalb der nächsten 2 Monate die UM-Fritzbox zurück schicken möge.
Vodoafone schreibt selbst, dass es einige Wochen dauern kann, bis die Retoure zugeordnet wurde und das ich das Schreiben ignorieren kann, wenn ich
die Box bereits zurückgeschickt habe.

Auf dem beiliegenden DHL-Label ist aber eine andere Anschrift, als auf dem ersten, was ich benutzt habe.

Ich mache mir jetzt etwas Sorgen, dass ich die alte Box an die falsche Adresse geschickt habe? Oder bekommen die unterschiedlichen Logistikdienstleister das untereinander geregelt?

Gruß und Danke
vaterteresa
Karl.
Fortgeschrittener
Beiträge: 498
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: Fritzbox an falsche Adresse zurückgeschickt?

Beitrag von Karl. »

Bist du als Vodafone West Kunde in ein Vodafone Kabel Deutschland Gebiet gezogen und hast die Vodafone West Fritzbox an Vodafone Kabel Deutschland geschickt?

Aus deiner Schilderung werde ich nicht wirklich schlau.
robert_s
Insider
Beiträge: 4551
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Fritzbox an falsche Adresse zurückgeschickt?

Beitrag von robert_s »

vaterteresa hat geschrieben:
29.07.2020, 12:47
Auf dem beiliegenden DHL-Label ist aber eine andere Anschrift, als auf dem ersten, was ich benutzt habe.
Und welche Anschriften waren das jeweils?
vaterteresa
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 29.07.2020, 12:23

Re: Fritzbox an falsche Adresse zurückgeschickt?

Beitrag von vaterteresa »

Karl. hat geschrieben:
29.07.2020, 12:50
Bist du als Vodafone West Kunde in ein Vodafone Kabel Deutschland Gebiet gezogen und hast die Vodafone West Fritzbox an Vodafone Kabel Deutschland geschickt?

Aus deiner Schilderung werde ich nicht wirklich schlau.
Ehemaliger UM-Kunde im Rheinland.
vaterteresa
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 29.07.2020, 12:23

Re: Fritzbox an falsche Adresse zurückgeschickt?

Beitrag von vaterteresa »

robert_s hat geschrieben:
29.07.2020, 13:00
vaterteresa hat geschrieben:
29.07.2020, 12:47
Auf dem beiliegenden DHL-Label ist aber eine andere Anschrift, als auf dem ersten, was ich benutzt habe.
Und welche Anschriften waren das jeweils?
Die Anschrift auf dem neuen Label ist ND Thier GmbH in Dorsten.
An die andere Anschrift kann ich mich nicht mehr erinnern.
Als ich das neue Label gesehen habe, dachte ich nur: Ups, dass hast du letzte Woche
aber wo anders hingeschickt...
Karl.
Fortgeschrittener
Beiträge: 498
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: Fritzbox an falsche Adresse zurückgeschickt?

Beitrag von Karl. »

vaterteresa hat geschrieben:
29.07.2020, 13:10
Ehemaliger UM-Kunde im Rheinland.
Das Rheinland ist zu groß.

In welchem Bundesland warst du Kunde?

In welches Bundesland bist du gezogen?
vaterteresa
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 29.07.2020, 12:23

Re: Fritzbox an falsche Adresse zurückgeschickt?

Beitrag von vaterteresa »

Karl. hat geschrieben:
29.07.2020, 13:15
vaterteresa hat geschrieben:
29.07.2020, 13:10
Ehemaliger UM-Kunde im Rheinland.
Das Rheinland ist zu groß.

In welchem Bundesland warst du Kunde?

In welches Bundesland bist du gezogen?
Ach so. Missverständlich von mir. Ich bin nirgendwo hingezogen. Als langjähriger UM-Kunde in Bonn bin ich jetzt Vodafone-Kabel-Kunde.
Die Box wurde im Rahmen der Tausch-Aktion wegen DOCSIS 3.1 gewechselt.
Benutzeravatar
aTOMic1971
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 25.07.2020, 12:04
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: Fritzbox an falsche Adresse zurückgeschickt?

Beitrag von aTOMic1971 »

Hallo,

wenn du dir Sorgen machst solltest du anrufen und das klären.
Wenn du die Sendungsnummer also die Quittung noch hast, ist das weniger ein Problem.
Ansonsten wird Vodafone dir das Gerät in Rechnung stellen.
Selbst wenn sie es bekommen haben, kann was schieflaufen...
Mir wollte der Provider auch schon mal was in Rechnung stellen, was schon Monate verschickt war, aber mit der Sendungsnummer kann man alles nachvollziehen.

Gruß,
Thomas
robert_s
Insider
Beiträge: 4551
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Fritzbox an falsche Adresse zurückgeschickt?

Beitrag von robert_s »

aTOMic1971 hat geschrieben:
29.07.2020, 14:27
Wenn du die Sendungsnummer also die Quittung noch hast, ist das weniger ein Problem.
Mit der Sendungsnummer kann man ja erst mal selber online beim Paketdienstleister abfragen, was aus dem Paket geworden ist. Kriegt man da nicht sogar die Zieladresse angezeigt?
Benutzeravatar
aTOMic1971
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 25.07.2020, 12:04
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: Fritzbox an falsche Adresse zurückgeschickt?

Beitrag von aTOMic1971 »

Ja, kannst du selber schauen ob es angekommen ist.
Wenn Vodafone es aber durch einen Fehler nicht verbucht, dann ist für sie das Gerät noch bei dir. Kanst ja noch eine Woche warten. Oder wenn du anrufst, kannst du es sofort erfahren und dem entgegenwirken, dass du eine Rechnung bekommst.

Grüße,
Thomas