[VFKD] CableMax im Neubau

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
rafinesse
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 16.10.2021, 20:48
Bundesland: Rheinland-Pfalz

[VFKD] CableMax im Neubau

Beitrag von rafinesse »

Hallo zusammen,

wir ziehen in drei Monaten in unseren Neubau ein und ich bekomme gerade Zweifel an den nötigen CableMax-Voraussetzungen. Ich hatte mir da gar keine Gedanken gemacht, weil wir zwei Nummern weiter in einem alten, vor sieben Jahren restaurierten Haus zur Miete wohnen und ich hier CableMax habe. Dem Elektroinstallateur hatte ich gesagt, wir wissen noch nicht, ob wir DSL oder Kabel nehmen. In seinem Auftrag steht "TV Anlage: Verstärker für Kabel TV inkl.Abzweig und Erdung -1 Steckdose Schuko Aufputz -benötigte F-Stecker".

Ich bekomme weder bei der Verfügbarkeitsprüfung für Kabel noch bei der für Glasfaser eine positive Rückmeldung, in beiden Fällen wird mir 16Mbit als Maximum angezeigt.

Hat hier jemand Erfahrung damit oder weiß, was ich falsch mache bzw. was ich hier noch machen kann? Der Bauleiter hatte nur von Telekom gesprochen, da ist bereits alles in die Wege geleitet. Dachte, der Kabelanschluss ist eh geregelt. Oder mache ich mir umsonst sorgen? Wenn ich hier die Adresse der Schwiegermutter angebe, wo wir anbauen, ist CableMax verfügbar.
Flole
Insider
Beiträge: 6134
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] CableMax im Neubau

Beitrag von Flole »

Wenn du keinen Hausanschluss hast bzw. nicht beauftragt hast dann ist die Verfügbarkeit auch nicht gegeben. Einen Übergabepunkt gibt es vermutlich noch nicht? Hat der Elektriker den Verstärker schon installiert, wenn ja womit hat er den verbunden?
rafinesse
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 16.10.2021, 20:48
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: [VFKD] CableMax im Neubau

Beitrag von rafinesse »

Muss ich mal nachfragen, weiß ich leider nicht. Gerade wurden alle Netzwerkdosen installiert. Von einem Übergabepunkt weiß ich auch nichts.
Flole
Insider
Beiträge: 6134
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] CableMax im Neubau

Beitrag von Flole »

Wenn der fehlt muss der durch Vodafone errichtet werden, ob sie das im Moment für Einfamilienhäuser machen musst du bei der Hotline für Bauherren erfragen. Kostet ca. 1000€ pauschal.
robert_s
Insider
Beiträge: 6281
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] CableMax im Neubau

Beitrag von robert_s »

Flole hat geschrieben: 16.10.2021, 21:31 Wenn der fehlt muss der durch Vodafone errichtet werden, ob sie das im Moment für Einfamilienhäuser machen musst du bei der Hotline für Bauherren erfragen. Kostet ca. 1000€ pauschal.
Es handelt sich um einen Anbau. Kann man da nicht den HÜP des Hauses mitbenutzen, wo man anbaut...?
rafinesse
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 16.10.2021, 20:48
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: [VFKD] CableMax im Neubau

Beitrag von rafinesse »

robert_s hat geschrieben: 16.10.2021, 22:02
Flole hat geschrieben: 16.10.2021, 21:31 Wenn der fehlt muss der durch Vodafone errichtet werden, ob sie das im Moment für Einfamilienhäuser machen musst du bei der Hotline für Bauherren erfragen. Kostet ca. 1000€ pauschal.
Es handelt sich um einen Anbau. Kann man da nicht den HÜP des Hauses mitbenutzen, wo man anbaut...?
Ich gehe mittlerweile davon aus, dass genau das passiert (ist). Habe nochmal im Werkvertrag nachgeschaut und da ist für jedes Zimmer Kabel-TV-Anschluss vorgesehen. Haben einen sehr erfahrenen Bauleiter und er hätte uns darauf aufmerksam gemacht, wenn wir da was hätten einleiten müssen.
SenfKabelHer
Fortgeschrittener
Beiträge: 374
Registriert: 28.02.2020, 09:52

Re: [VFKD] CableMax im Neubau

Beitrag von SenfKabelHer »

Du kannst jetzt schlafende Hunde wecken und für den Anbau in der Goethestraße 1a offiziell mit Bauherrenhotline usw versuchen was zu erreichen oder du bestellst auf die Anschrift des ursprünglichen Hauses in Goethestraße 1 und legst dann einfach ein Ethernetkabel zu dir rüber, wo dein Router dran hängt, sobald der Anschluss da eingerichtet ist.
Solang es eh alles in der Familie bleibt, who cares.
Dann musst du dir keine Gedanken über Verlegung von Koaxialkabel oder was im Störungsfall der Techniker sagt machen.