[VF West] Frage zum Anschluss der FritzBox

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
StefanKoeln87
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 08.10.2021, 17:24
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

[VF West] Frage zum Anschluss der FritzBox

Beitrag von StefanKoeln87 »

Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen, ob ich meine FritzBox mit Koaxialkabel direkt an diesem auf dem Bild gezeigten Gerät anschließen kann? Oder muss sich das ein Techniker mal anschauen?

Danke für eure Einschätzung.

Viele Grüße
Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Flole
Insider
Beiträge: 5868
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Frage zum Anschluss der FritzBox

Beitrag von Flole »

Nein das geht nicht, es fehlt Dämpfung durch die Dose. Außerdem fehlen dort Abschlusswiderstände auf den offenen Ausgängen und die Erdung ist so auch alles andere optimal (wurde früher so gemacht, mittlerweile nicht mehr).
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4922
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VF West] Frage zum Anschluss der FritzBox

Beitrag von Besserwisser »

Vermutlich ist nicht einmal ein Hausverstärker da ...

:roll:

Man könnte die Fritzbox zum Testen an die Zuleitung zum Verteiler anschließen,
(natürlich ohne HAV), wenn man die anderen Leitungen nicht benötigt.