[VF West] Machbarkeit - Moca 2.5 und Unicable

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
pilot_crm
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 29.08.2021, 11:47
Bundesland: Baden-Württemberg

[VF West] Machbarkeit - Moca 2.5 und Unicable

Beitrag von pilot_crm »

Hallo zusammen,

eins Vorneweg. Ich weiß, dass meine Frage vermutlich hier im "Kabel-Forum" vermutlich nicht ganz richtig ist (Sat-Anlage). Aber da ich das Kabel-Internet von Vodafone nutze und hier es schon ein paar Threads zu Moca 2.5 gibt, wollte ich mal höflich meine Frage hier reinstellen.

Wichtig: meine SAT-Anlage/Verkabelung hat keine elektr./Signal Verbindung mit meinem Kabel-Internet-Anschluss. Die einzige Gemeinsamkeit ist die Hausmasse/Erdung. Es war mal früher eine Kabel-TV-Installation, wurde aber auf SAT-TV gewechselt.

Wie gesagt, es ist eine gut funktionierende SAT-Anlage (1x SAT-position + Terr). Die Coax-Kabel wurden inzwischen alle erneuert. Allerdings ist es eine UNICABLE Anlage mit einem Multiswitch (Inverto IDLU-UST110-CUO4O-32P) im Dach.
An dem Multiswitch gehen 3 Coax-Kabel-Stränge ab.

An zwei Strängen hängen dann die verschiedenen SAT-Dosen (Unicable-Konform) und deren Verbraucher. Der 3 Dritte Strang ist ein SAT-Legacy (1 Verbraucher ohne Unicable)

Ich möchte in einen Strang ein Moca-Netzwerk zw. Keller und Dach aufbauen.
Ich habe gesehen der "MoCA®adapter Eband (DualGig-2.5/SAT)" ist ein E-Band Adapter und dürfte sich mit den Unicable und Radio-Frequenzen ganz gut vertragen?
Gibt es hier im Forum Erfahrungen, oder noch Tipps und Hinweise?

Vielen Dank
Dirk
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2996
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VF West] Machbarkeit - Moca 2.5 und Unicable

Beitrag von Menne »

Sat Signal und VF Signal dürfen nicht miteinader verbunden werden.
Der Glubb is a Depp!
robert_s
Insider
Beiträge: 6066
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VF West] Machbarkeit - Moca 2.5 und Unicable

Beitrag von robert_s »

Menne hat geschrieben: 29.08.2021, 12:21 Sat Signal und VF Signal dürfen nicht miteinader verbunden werden.
Was an:
pilot_crm hat geschrieben: 29.08.2021, 12:06 Wichtig: meine SAT-Anlage/Verkabelung hat keine elektr./Signal Verbindung mit meinem Kabel-Internet-Anschluss.
war Dir denn nicht explizit genug?
pilot_crm
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 29.08.2021, 11:47
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: [VF West] Machbarkeit - Moca 2.5 und Unicable

Beitrag von pilot_crm »

Danke,

Ja, die Systeme sind komplett getrennt.

Ergänzungen:
die verwendeten Unicable-SAT-Dosen sind alle passiv. Es gibt auch Unicable-Sat-Dosen, die man Programmieren könnte (z.B. für Mehrfamilienhäuser), gegen doppelte Verwendung der Kanäle von mehreren Wohn-Parteien.
Der Vorteil dabei ist, der SAT-Ausgang hat daher sonst eigentlich keine weiteren Filter, die hier stören sollten.

Das Moca E-Band arbeitet auf den Frequenzen:
400MHz-700MHz

der Unicable-Multiswitch arbeitet auf folgenden Frequenzen je nach Unicable Standard :
CH1: 1210 MHz EN50607 + EN50494 (dCSS + SatCR)
CH2: 1420 MHz EN50607 + EN50494 (dCSS + SatCR)
CH3: 1680 MHz EN50607 + EN50494 (dCSS + SatCR)
CH4: 2040 MHz EN50607 + EN50494 (dCSS + SatCR)
CH5: 985 MHz EN50607 + EN50494 (dCSS + SatCR)
CH6: 1050 MHz EN50607 + EN50494 (dCSS + SatCR)
CH7: 1115 MHz EN50607 + EN50494 (dCSS + SatCR)
CH8: 1275 MHz EN50607 + EN50494 (dCSS + SatCR)
CH9: 1340 MHz EN50607 (dCSS)
CH10: 1485 MHz EN50607 (dCSS)
CH11: 1550 MHz EN50607 (dCSS)
CH12: 1615 MHz EN50607 (dCSS)
CH13: 1745 MHz EN50607 (dCSS)
CH14: 1810 MHz EN50607 (dCSS)
CH15: 1875 MHz EN50607 (dCSS)
CH16: 1940 MHz EN50607 (dCSS)

Viele Grüße
Dirk
Flole
Insider
Beiträge: 5714
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VF West] Machbarkeit - Moca 2.5 und Unicable

Beitrag von Flole »

Der Sat-Ausgang filtert schon die Frequenzen. Da wirst du den von dir gewünschten Bereich nicht anliegen haben.
pilot_crm
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 29.08.2021, 11:47
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: [VF West] Machbarkeit - Moca 2.5 und Unicable

Beitrag von pilot_crm »

Oh. Danke für den hinweis.
Ich schaue mal ob die frequenzen am TV-Ausgang der Dose anliegen und der TV-Ausgang rückkanaltauglich ist.
Sonst müsste ist wohl vor der Dose abgreifen oder die Dose ersetzen die signal-verzweiger
tarzan
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: 29.05.2020, 13:29

Re: [VF West] Machbarkeit - Moca 2.5 und Unicable

Beitrag von tarzan »

Ohne jetzt die Verkabelung im Detail zu kennen denke ich, dass das klappen sollte, wenn du die Dosen am betroffenen Strang einfach gegen geeignete Dosen austauschst, die die Frequenzen entsprechend aufteilen. Ruf einfach mal bei cablers.nl an und frag nach.

Edit: https://www.antennenland.net/btv-300-SAT => Sowas zum Beispiel, damit sollte dann auch DiSEqC und damit Unicable gehen.
pilot_crm
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 29.08.2021, 11:47
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: [VF West] Machbarkeit - Moca 2.5 und Unicable

Beitrag von pilot_crm »

Vielen Dank für die Antworten,

ich habe auch beim Hersteller der Dosen (Kathrein) nachgefragt. Wenn ich die Dosen gegen Programmierbare UNICable Dosen tausche sollte es klappen, die Programmierbaren sollen auf dem Rückkanal besser durchlässig sein.
Alternativ müsste ich sonst halt die Dosen mit Unicable-Signalverteilern (z. B. 1 auf 3) ersetzen, die haben keine Filter ;-)

Vielen Dank für die Feedbacks
tarzan
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: 29.05.2020, 13:29

Re: [VF West] Machbarkeit - Moca 2.5 und Unicable

Beitrag von tarzan »

Hmm versteh ich Unicable falsch? Warum braucht es da programmierbare Dosen? Der Receiver wird doch eh für sein User Band konfiguriert so wie ich das verstehe. Reicht es nicht, dumme Dosen zu nehmen, welche die Frequenzbereiche entsprechend aufteilen und das DiSEqC nur auf der Sat Buchse durchlassen?
pilot_crm
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 29.08.2021, 11:47
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: [VF West] Machbarkeit - Moca 2.5 und Unicable

Beitrag von pilot_crm »

Hallo Tarzan,

im Prinzip hast du recht, wenn sich ALLE am selben Unicable-Strang an die ultimative UNICABLE-Regel halten -> 1 Frequenz = 1 Receiver/TV kann man auf programmierbare Dosen verzichten
Mit programmierbaren Dosen fängst du diese potenzielle Fehlerquelle ab. Das empfiehlt sich gerade in Mehrparteien-Anlagen (nicht bei mir), neuere Standards lassen bis zu 32 Empfänger auf einem Strang zu. Schnöder Nachteil ist, wenn programmiert, dass man dann IMHO nur noch 1 Receiver an eine Dose anschließen kann.
[UPDATE] Habe nachgelesen, man kann die Frequenzen einzeln Sperren, und somit an einer Dose weiterhin mehrere Geräte anschließen, die Einstellung kann dafür aber auch PIN-gesichert werden (gegen unerlaubte Änderungen)
Im Auslieferungszustand sind die Dosen "nicht programmiert" und alle Frequenzen nutzbar. [/UPDATE]

Auf meinem anderen Hausstrang hängt mein DVR mit 4 Eingängen und mein TV gemeinsam an einer "nicht programmierbaren" Dose mittels Signalverteiler (1 auf 6).

Der Hinweis des Herstellers bezog sich eher auf die Frequenz-Durchlässigkeit der Dose in den MOCA-betroffenen Bändern

LG