Übergabepunkt wieder aktivieren

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Mark88
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 29.05.2021, 17:33
Bundesland: Niedersachsen

Übergabepunkt wieder aktivieren

Beitrag von Mark88 »

hallo in die Runde,

im Haus meiner Eltern in Hämelerwald (OT von Lehrte in Niedersachsen) ist eine Übergabepunkt von VFKD. Vor 10-15 Jahren wurde der für alle in der Straße kostenlos verlegt.

Mein Vater war aber damals so genervt von der "agressiven" Werbung, dass er von KD verlangt hat, dass der Anschluss deaktiviert oder abgeklemmt wird (keine Witze bitte - hab mich schon genug geärgert ;-) ).
Ich weiß leider nicht, ob da das Loch vor dem Haus noch offen war und da jemand die Leitung getrennt hat oder ob das woanders abgeklemmt wurde.

Ich hatte vor 2 Jahren einen Techniker da (nicht von VF), der sagte, dass im Übergabepunkt kein Signal ankommt.

VF will 1000 Euro für die Aktivierung, obwohl das Kabel/Leerrohr schon im Boden liegt.

Kann mir jemand sagen, wie die Kabel verlegt sind?
Gehen die von einer zentralen Leitung im Boden ab oder geben alle einzeln von einem der "grauen Kästen" ab?
Die Frage ist, ob man das wieder aufbuddeln muss oder evtl. nicht.

Gibt es eine Chance das testen zu lassen?
Ich hatte VF natürlich auf die Umstände hingewiesen, aber das hat alles nicht zu einem günstigeren Preis geführt.
Wenn ich Kabelfernsehen für die 2 Parteien im Haus für XX Jahre gekauft hätte, gäbe es an Anschluss kostenlos, aber der Vertrag wäre in Summe noch teuer.

Zur Zeit haben wir keinen Vertrag mit VF.

Beste Grüße
Flole
Insider
Beiträge: 5109
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Übergabepunkt wieder aktivieren

Beitrag von Flole »

Wenn die Verfügbarkeit nicht gegeben ist dann kostet es diese Pauschale. Das ist gerade das Prinzip: Mal kostet es mehr, mal kostet es weniger, und so kommt dann eine Pauschale zustande.

Wenn am Übergabepunkt kein Signal ankommt wird wohl Tiefbau erforderlich sein.
Karl.
Insider
Beiträge: 3517
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: Übergabepunkt wieder aktivieren

Beitrag von Karl. »

Flole hat geschrieben: 29.05.2021, 18:21 Wenn am Übergabepunkt kein Signal ankommt wird wohl Tiefbau erforderlich sein.
Bei Lehrte haben die teilweise ein Sternprinzip in der Straße, also möglicherweise ist kein Tiefbau erforderlich.

Aber trotzdem bleibt die Pauschale, weil sie eben pauschal ist.

Oder kann es sein, dass sich die Adresse in den letzten 20 Jahren mal geändert hat?
Das könnte eine Ursache für die negative Verfügbarkeit sein und nicht automatisch die Fälligkeit der Pauschale bedeuten.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2866
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Übergabepunkt wieder aktivieren

Beitrag von Menne »

evtl ist der Hüp bloss Off geschalten, mach doch mal den Deckel runter und ein Foto davon!
Der Glubb is a Depp!
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4792
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Übergabepunkt wieder aktivieren

Beitrag von Besserwisser »

Menne hat geschrieben: 31.05.2021, 17:15 ... den Deckel runter ...
Hoch! Nach oben! ▲▲▲ :grin:
Mark88
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 29.05.2021, 17:33
Bundesland: Niedersachsen

Re: Übergabepunkt wieder aktivieren

Beitrag von Mark88 »

Danke für die ganzen fixen Antworten! ich hatte die Email-Benachrichtigung nicht aktiviert und hab sie erst eben gesehen.

Die Adresse hat sich nicht geändert - überall um uns herum sind 1000 mbit verfügbar.

Der HÜP wurde schon mal von einem Techniker aus dem Ort durchgemessen - der sagte, da kommt nichts an.
Ich versuche jetzt aber mal an Fotos zu kommen - ich wohne nicht vor Ort.
Der Gedanke, dass der Hüp bloss "Off" ist, ist ja sehr verlockend.
Mark88
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 29.05.2021, 17:33
Bundesland: Niedersachsen

Re: Übergabepunkt wieder aktivieren

Beitrag von Mark88 »

anbei die Fotos vom Anschluss. Kann man da was einschalten oder messen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mark88
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 29.05.2021, 17:33
Bundesland: Niedersachsen

Re: Übergabepunkt wieder aktivieren

Beitrag von Mark88 »

Ich hab noch mal ein bisschen zum Thema gelesen - das scheint das neuere Modell mit Steckbrücken zu sein, da kein Schiebeschalter sichtbar ist.

Da keine Steckbrücken sichtbar sind, habe ich noch Hoffung, dass das schon die Lösung sein könnte - zumindest ist es einen Versuch wert (50 Cent für Steckbrücken vs 100.000 Cent für evtl. unnötige Erdarbeiten - hmmm).

Kann mir jemand sagen, welche Steckbrücken ich brauche (besser flexibel oder die mit festen Absständen?) und welches Setting ich schalten muss?
Alex-MD
Fortgeschrittener
Beiträge: 151
Registriert: 13.01.2021, 10:34
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Re: Übergabepunkt wieder aktivieren

Beitrag von Alex-MD »

Die Qualität der Fotos lässt mich raten, aber ich meine die Schiebeschalter zu erkennen.
Und danach müsstest du den unteren Schalter von rechts zur Mitte schieben.

Wenn da ein Techniker war denke ich aber der wusste wo er misst und wie der Schalter stehen muss. Weiß gar nicht ob die Buchsen am Hüp nur in anderer Stellung also messen aktiv sind. Der Techniker hat ja sicher kein Kabel am Ausgang angeschlossen.

Habe das Bild mal etwas bearbeitet. Die Schalterstellungen sind bei mir beide in der Mitte und das Kabel natürlich am normalen Ausgang angeklemmt.
Hüp.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mark88
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 29.05.2021, 17:33
Bundesland: Niedersachsen

Re: Übergabepunkt wieder aktivieren

Beitrag von Mark88 »

Stimmt - die Schieber hatte ich gar nicht gesehen.

Müsste an dem Koax-Kabel bereits eine Spannung anliegen, die ich mit einem normalen Multimeter messen kann (Ein Oszi hab ich nicht)?
Wie hoch müsste die Spannung sein?
Oder gibt es andere geeignete Messpunkte?

Angenommen ich stelle eine Spannung fest - wie geht es dann weiter?
Noch noch mal bei VF anrufen und prüfen lassen?

Angenommen ich stelle KEINE Spannung fest ...
Könnte ein Techniker der nicht von VF ist prüfen, ob eine sternförmige Verlegung vorliegt und das Kabel im Kasten an der Straße abgeklemmt wurde?