[VFKD] Verkabelung im Neubau

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2877
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VFKD] Verkabelung im Neubau

Beitrag von Menne »

jo genau so ! und dann kannste ja in den Zimmer wieder Switches anklemmen wenn du mehr Ports brauchst!
Zuletzt geändert von Menne am 08.05.2021, 20:50, insgesamt 1-mal geändert.
Der Glubb is a Depp!
Zwick
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 02.05.2021, 13:00
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Verkabelung im Neubau

Beitrag von Zwick »

Traumhaft. Keine weiteren Fragen.

Dir noch einmal vielen Dank und ein schönes Wochenende!
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2877
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VFKD] Verkabelung im Neubau

Beitrag von Menne »

bitte dir auch
Der Glubb is a Depp!
hermann.a
Fortgeschrittener
Beiträge: 369
Registriert: 30.06.2014, 22:48

Re: [VFKD] Verkabelung im Neubau

Beitrag von hermann.a »

Hallo,
Zwick hat geschrieben: 08.05.2021, 20:37 Oh man, ich hätte nie gedacht, dass das so komplex ist ;-)
ja, es sind einfach ein paar Dinge zu berücksichtigen, dann klappts auch mit der Verbindung, und das kommt immer auf den Einzelfall an. Wenn dann einer sagt, "Mein Internet ruckelt oder geht nicht", dann weiß er im besten Fall, an wen er monatlich 30€ überweist ;-)

Mfg
Hermann
Flole
Insider
Beiträge: 5162
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Verkabelung im Neubau

Beitrag von Flole »

Normalerweise ist das auch Aufgabe des Elektrikers ;) Du sagst "da brauche ich Kabel-Internet" und er weiß was Sache ist und du musst ihm nicht seine Arbeit erklären..... Wenn er seinem Großhändler das so sagt kriegt er die Teile auch alle in nem Karton überreicht und muss es nur noch zusammenpuzzeln ;)
Zwick
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 02.05.2021, 13:00
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Verkabelung im Neubau

Beitrag von Zwick »

Leider kann man sich die Elektriker nicht immer aussuchen :-(

Für mich auf jeden Fall sehr interessant und lehrreich. Dann weiß ich nachher zumindest ansatzweise wie das alles läuft.
Zwick
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 02.05.2021, 13:00
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Verkabelung im Neubau

Beitrag von Zwick »

Der Elektriker hat mir nun die Frage gestellt, wie das mit der TV-Verteilung im Haus erfolgt. Er weiß nicht, ob in den Zimmern, in denen TV-Dosen liegen, dann TV geguckt werden kann, wenn die MMD im Flur ist.

Er hat jetzt angeboten, dass wir unter der Treppe eine Leerdose mit 2 Koaxialkabeln bis HVT setzen. Damit sollten wir auf der sicheren Seite sein....sagt er.
Dann geht ein Kabel zur MMD und dann könnte das TV-Signal wieder zurück zur Fernsehverteilung im HWR geschickt werden. Das zweite Kabel kostet jetzt auch nur 50 Euro mehr.

Mir ist unklar, wo der TV-Verteiler von Vodafone hinkommt. Verbaue ich mir etwas für die Zukunft, wen ich das so wie oben beschrieben umsetze?

Für mich hat das eigentlich gar nix miteinander zu tun. Der Vodafone-Techniker kann doch den TV-Verteiler im HWR abklemmen, von dort werden alle Koaxkabel mit TV Signal befüllt. (Gleiches würde ich vom Telefonsignal erwarten - wenn wir es nutzen wollen würden). Man kann also in den Kinderzimmern und im Wohnzimmer TV gucken und in der MMD unter der Treppe wird das TV-Signal von der Fritzbox gewandelt und per Lan zum Switch und von dort an alle LAN-Ports gesendet.
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2877
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VFKD] Verkabelung im Neubau

Beitrag von Menne »

im HWR kommt ein Verteiler hin, und von dort geht immer ein Koaxkabel dorthin wo du es haben willst, Sternverkabelung!

https://www.antennenland.net/QS-06 , sowas z.b !

das 2. Kabel ist quatsch einfache eine leere Unterputzdose und dort das Koax Kathrein LCD 111 rein legen , und auch in die anderen Räume!


http://www.hifi-forum.de/viewthread-177-6763.html



so wird das dann mal ausschauen was der VF Techniker montiert!

https://www.unitymediaforum.de/threads/30360/
Der Glubb is a Depp!
Zwick
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 02.05.2021, 13:00
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Verkabelung im Neubau

Beitrag von Zwick »

Also, so wie ich es schon erahnt und gehofft habe.

Die MMD ist dann für Kabel TV ja eigentlich völlig unerheblich, sondern hängt genauso an dem Ende eines Koaxkabels wie die anderen TV-Dosen auch. :grin:

Danke für die Threads.
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2877
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VFKD] Verkabelung im Neubau

Beitrag von Menne »

es ist egal was dür eine Dose dran hängt die Dosendämpfung muss passen, und an der MMD ist halt nochn Data Anschluß dran, den normale TV Dosen net haben, TV und Radio kommt bei allen raus!
Der Glubb is a Depp!