[VFKD] Verkabelung im Neubau

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1379
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: [VFKD] Verkabelung im Neubau

Beitrag von nauke100 »

Ich rate zu SAT TV und Kabelinternet
Gruß
Nauke100
Kabelkanal-Fetischist
CableMax1000 mit Leih 6591 FW7.21 (16.03.2021)
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
Zwick
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 02.05.2021, 13:00
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Verkabelung im Neubau

Beitrag von Zwick »

Ja, Leerrohre sind eingeplant. Danke für den Hinweise.

Eine Verständnisfrage habe ich noch.
Wenn die MMD direkt am HÜP, Switch, Router sein soll, muss ich dann beim Elektriker beauftragen, dass an dieser Stelle eine TV-Dose liegt?
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2877
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VFKD] Verkabelung im Neubau

Beitrag von Menne »

du lässt am besten das Koaxkabel dorthin ziehen wo es ankommen soll, die MMD und das andere Zeug klemmt der VF Techniker an, wenn du SAT TV machst, soll muss es vom VF Kabel getrennt gebaut werden!
Der Glubb is a Depp!
Zwick
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 02.05.2021, 13:00
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Verkabelung im Neubau

Beitrag von Zwick »

Danke für das Aufgleisen bei dem Thema und den schnellen Antworten am WE.

Ich habe mal einen Screenshot angehängt, der den HWR zeigt, wo Stand jetzt der Netzwerkschrank (Patchpanel, Switch und Fritzbox) eingeplant ist. Die Fritzbox wäre dann halt ganz an der linken Hausgrenze und es wäre fraglich, ob WLAN im EG bis in die hinterste Ecke im Wohnzimmer kommt. (Einen AP im EG würde ich gerne vermeiden).

Macht es nicht mehr Sinn, wenn ich in der Diele unter der Treppe einen TV-Anschluss installiere, dort kommt die MMD drauf und dort wird der Router angeschlossen? Aber ich vermute, dass dann ja wieder vom Router eine Verkabelung zum Switch in HWR erfolgen muss, oder? Wie würde so etwas gehen und was rätst du mir als Profi?

P.S. Sat-TV kommt für uns nicht infrage
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2877
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VFKD] Verkabelung im Neubau

Beitrag von Menne »

von unter der Treppe muss dann ein Cat6 Cat7 zum Netzwerkschrank, das ist richtig, wie sich das Wlan verhält kann dir keiner sagen, denn jedes Haus verhält sich anders, jede Wand ,Decke Türe schwächt das WLan, und die Nachbarn funken auch noch rein!
Der Glubb is a Depp!
Zwick
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 02.05.2021, 13:00
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Verkabelung im Neubau

Beitrag von Zwick »

Okay, cool. Aber unter der Treppe habe ich ja schon einen Cat-Anschluss eingeplant (cat7 Kabel mit cat6a-dose). Reicht das oder muss ich dann dem Elektriker noch Vorgaben machen, wo das Kabel hin soll? Ich gehe ja davon aus, dass alles im HWR zusammenläuft.

Also bräuchte ich dafür nur unter der Treppe eine TV-Dose und wäre durch?
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2877
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VFKD] Verkabelung im Neubau

Beitrag von Menne »

im HWR einfach paar Meter länger lassen dann kann man es hinverlegen wo man es braucht! Dort kommt dann eine MMD hin, die der VF Technkiker mitbringt!
Zuletzt geändert von Menne am 08.05.2021, 15:53, insgesamt 1-mal geändert.
Der Glubb is a Depp!
Zwick
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 02.05.2021, 13:00
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Verkabelung im Neubau

Beitrag von Zwick »

Danke. Dann gebe ich das dem Elektriker morgen mal durch. Ich wundere mich aber, dass.man zu den technischen Voraussetzungen echt nichts im Internet findet und man sich das alles selbst erarbeiten muss.

Wenn du schreibst "Dort kommt dann eine MMD hin" meinst du unter der Treppe (also auf die TV-Dose). Richtig?
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2877
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VFKD] Verkabelung im Neubau

Beitrag von Menne »

MMD ist eine Multimediadose 3 Anschlüsse, 1mal Inet, TV, und Radio Abgang hat die , normale TV Dosen ham 2 Abgänge

https://www.antennenland.net/Multimediadosen

https://www.antennenland.net/BK-Dosen

du lässt ne Unterputzdose setzen und dort wird die dann eingebaut! Du meinst einen Dosenaufsatz der auf 2 Loch einen 3 Loch Anschluß macht der ist der letzte .... ...
Der Glubb is a Depp!
Zwick
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 02.05.2021, 13:00
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Verkabelung im Neubau

Beitrag von Zwick »

Oh, danke. Genau diesen Adapter für die TV-Dose haben wir in der jetzigen Mietwohnung....dann vermeide ich das und lasse eine Unterputzdose setzen, auf die VF dann die MMD anbringt.

Es tauchen echt immer wieder neue Fragen auf :-)

Nur un sicher zu gehen, dass ich es richtig verstanden habe:

Wenn die MMD unter der Treppe installiert ist, schließe ich die Fritzbox über Koaxialkabel an die MMD an. Gleichzeitig verbinde ich die Fritzbox mit einem LAN-Kabel mit dem RJ45-Anschluss, der neben der MMD liegt. Das LAN-Kabel des RJ45-Anschlusses läuft in den Netzwerkschrank auf den Switch. Von da wird dann das Internet an die ganzen LAN-Ports im Haus verteilt.
Ist das so richtig wiedergegeben?

Oh man, ich hätte nie gedacht, dass das so komplex ist ;-)