Pegelwerte am Endgerät (VF Station)

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“) oder von eazy („[eazy]“) bist.
Fabian
Insider
Beiträge: 2906
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Pegelwerte am Endgerät (VF Station)

Beitrag von Fabian »

Der Uploadpegel soll zwischen 98.1 und 110 dBμV liegen und liegt jetzt bei 111 dBμV bzw 51 dBmV.
Der wird mit der neuen Dose dann im Nominalbereich liegen.

Der Downloadpegel soll zwischen 56 und 73 dBμV liegen, d.h. zwischen -4 und 13 dBmV.
Der liegt deutlich darunter. Das bringt dort also weniger.

Die schlechte Kabelverbindung reparieren ist deshalb die Alternative.
Flole
Insider
Beiträge: 4089
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Vodafone Station, cable Max 300mbit instabil statt bis zu 1000mbit

Beitrag von Flole »

Der Upload ist nicht der Upstream und der Download ist nicht der Downstream. Von Upload- und Downloadpegeln zu sprechen ist daher Unsinn. Auch wenn diese Begriffe beim halb durchlesen natürlich gleich sind.... Wenn man von einer Upload-Verbesserung spricht dann bezieht sich das auf die Upload-Geschwindigkeit (oder zumindest geht jeder davon aus).

Es gibt eine Download-Geschwindigkeit und einen Downstream-Pegel, und eine Upload-Geschwindigkeit und einen Upstream-Pegel.

Der Downstream-Pegel soll übrigens laut Hersteller zwischen -15 und +15dBmV liegen. Damit kommt das Gerät also klar und dafür ist es ausgelegt, also ist alles in dem Bereich für das Gerät erstmal in Ordnung.
Fabian
Insider
Beiträge: 2906
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Vodafone Station, cable Max 300mbit instabil statt bis zu 1000mbit

Beitrag von Fabian »

Flole hat geschrieben: 10.11.2020, 19:31 Der Downstream-Pegel soll übrigens laut Hersteller zwischen -15 und +15dBmV liegen. Damit kommt das Gerät also klar und dafür ist es ausgelegt, also ist alles in dem Bereich für das Gerät erstmal in Ordnung.
Nicht für 256 QAM.
Flole
Insider
Beiträge: 4089
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Vodafone Station, cable Max 300mbit instabil statt bis zu 1000mbit

Beitrag von Flole »

Fabian hat geschrieben: 10.11.2020, 21:07
Flole hat geschrieben: 10.11.2020, 19:31 Der Downstream-Pegel soll übrigens laut Hersteller zwischen -15 und +15dBmV liegen. Damit kommt das Gerät also klar und dafür ist es ausgelegt, also ist alles in dem Bereich für das Gerät erstmal in Ordnung.
Nicht für 256 QAM.
Und schon wieder erzählst du Mist obwohl es doch so einfach wäre mal eben kurz nachzuschauen.... Sehr traurig.... Und für andere auch sehr verwirrend, also keineswegs konstruktiv....

In beiden Datenblättern (also egal welche VF Station) steht dieser Bereich drin, ohne Einschränkungen.
Fabian
Insider
Beiträge: 2906
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Vodafone Station, cable Max 300mbit instabil statt bis zu 1000mbit

Beitrag von Fabian »

Flole hat geschrieben: 10.11.2020, 21:15 In beiden Datenblättern (also egal welche VF Station) steht dieser Bereich drin, ohne Einschränkungen.
In der Schnittstellenspezifikation von Vodafone steht nichts von -15 dBmV.
Das ist vielleicht in Georgia anders.
Flole
Insider
Beiträge: 4089
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Vodafone Station, cable Max 300mbit instabil statt bis zu 1000mbit

Beitrag von Flole »

Lesen war offenbar noch nie deine Stärke, aber jetzt übertreibst du es wohl etwas: Wo steht da was von einer Schnittstellenspezifikation? Steht da nicht viel mehr was von einem Datenblatt von einem (bzw. von 2) Gerät(en)?
Fabian
Insider
Beiträge: 2906
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Vodafone Station, cable Max 300mbit instabil statt bis zu 1000mbit

Beitrag von Fabian »

Flole hat geschrieben: 10.11.2020, 22:55 Wo steht da was von einer Schnittstellenspezifikation?
§ 41c TKG
Flole
Insider
Beiträge: 4089
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Vodafone Station, cable Max 300mbit instabil statt bis zu 1000mbit

Beitrag von Flole »

Fabian hat geschrieben: 11.11.2020, 09:58
Flole hat geschrieben: 10.11.2020, 22:55 Wo steht da was von einer Schnittstellenspezifikation?
§ 41c TKG
Und wo habe ich mich in meinem Post darauf bezogen? Bzw. wie kommt man vom Produktdatenblatt der VF Station da hin?

Im übrigen gilt die nur für eigene Endgeräte, Vodafone Endgeräte erfüllen diese größtenteils gar nicht.[
Fabian
Insider
Beiträge: 2906
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Vodafone Station, cable Max 300mbit instabil statt bis zu 1000mbit

Beitrag von Fabian »

Flole hat geschrieben: 11.11.2020, 13:35 Im übrigen gilt die nur für eigene Endgeräte, Vodafone Endgeräte erfüllen diese größtenteils gar nicht.[
§ 41c TKG
fordert Schnittstellenbeschreibungen der Betreiber öffentlicher Telekommunikationsnetze.

Das Netz geht bis zum passiven Netzabschlusspunkt, an dem bei Einhaltung der Schnittstellenspezifikation entweder ein Leihgerät oder ein eigenes Gerät angeschlossen werden kann, ohne dass am Verstärker die Verstärkung neu eingestellt werden muss.
Bei den geschilderten Abweichungen wird es kein Problem sein, Hilfe von Vodafone zu bekommen.
Das heisst jedoch nicht, dass die Hilfe dann kostenlos ist, wenn z.B. am Kabelnetz repariert werden muss.
Flole
Insider
Beiträge: 4089
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Vodafone Station, cable Max 300mbit instabil statt bis zu 1000mbit

Beitrag von Flole »

Ich habe aber vom Datenblatt des Gerätes gesprochen, wie du da auf die Schnittstellenspezifikation kommst ist mir unerklärlich. Schließlich hast du dich beschwert das da nicht drin steht was ich gesagt habe was da drin steht.

Ansonsten gibt es in der Schnittstellenspezifikation einen Verweis auf den DOCSIS Standard, und da stehen auch Pegel drin. Also hast du quasi doppelt Unrecht.

Im übrigen ist der Netzanschlusspunkt immer noch der Hausübergabepunkt, ansonsten würdest du hier auch gerade einen Aufruf zu einer Straftat machen indem du dazu aufrufst an einem öffentlichen Telekommunikationsnetz Dinge zu ändern und dabei eine Störung dieses riskierst. Da musst du dich jetzt entscheiden, und das der öffentliche Aufruf zu einer Straftat ebenfalls strafbar ist dürfte dir ja bekannt sein (unabhängig davon ob diese selbst umgesetzt wird oder nicht).

Und da du mal wieder nicht richtig gelesen hast: Ein Techniker von VF war doch bereits vor Ort, und er hat nicht helfen können. Soviel zum Thema "kein Problem Hilfe zu bekommen".