MMD Versetzen der Multimediadose möglich?

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Karl.
Insider
Beiträge: 2221
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: MMD Versetzen der Multimediadose möglich?

Beitrag von Karl. »

Klingel die Dosen doch durch, dann kennst du die Reihenfolge und man wüsste, wie man Dosen mit korrekter Dämpfung einbauen müsste.
rofi
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 23.10.2020, 07:39
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: MMD Versetzen der Multimediadose möglich?

Beitrag von rofi »

Hallo zusammen,

das war ein sehr guter Ratschlag. Die Reihenfolge ist nämlich:
Keller -> Schlafzimmer (SZ) -> Arbeitszimmer (AZ) -> Flur -> Wohnzimmer 1 (WZ1) -> Wohnzimmer 2 (WZ2) [75 Ohm terminiert].
Kabel-TV_Installation2-Update.pdf
Auch die Dosen habe ich nun noch mal alle in Augenschein genommen, außer im Schlafzimmer wo man nicht richtig dran kommt:
99% Sicher sind alle Astro GUT152 mit den aufgedruckten, gleichen Dämpfungswerten. Ich kann keine sukzessive Absenkung der Dämpfungswerte über den Strang Richtung Enddose erkennen.

---
Flole hat geschrieben: 24.10.2020, 12:21 Das war aber nur ein Verdacht. Karl war davon ausgegangen das die Durchgangsdosen auch als Durchgangsdosen eingesetzt werden und hintereinander geschaltet sind. Das ist hier aber nicht der Fall, zumindest nicht bei der Dose die du fotografiert hast. Nimm doch den Aufsteckadapter und probier aus was an deiner Wunsch-Dose passiert, wenn du eine Verbindung bekommst und die in Ordnung ist dann ist es ein rein kosmetischer Wunsch.
Es scheint leider wie Karl schon vermutet hat: Ein Strang der nicht sukzessive die Dämpfungseigenschaften Richtung Enddose vermindert. Mein Foto war irreführend, da es nur die WZ2 Enddose mit eingesetztem Terminierungswiderstand zeigt. Die anderen Dosen haben jeweils ein ankommendes und ein abgehendes Koaxialkabel.
Flole hat geschrieben: 24.10.2020, 12:21 Zum einen müsstest du mal erklären wie die Pegel der anderen Ausgänge durch das abklemmen von Ausgängen beeinflusst werden, und zum anderen ist es gängige Praxis Wohnungen ohne gebuchte Produkte abzuklemmen um illegale Nutzung zu verhindern.
Ich verstehe die Pragmatik dahinter. Doch ist es natürlich zweierlei Maß: Der Teilnehmer muss "Rückwirkungsfrei" alles richtig machen - doch Personen "vom Fach" klemmen einfach mal un-terminiert in der Hausverteilung ab. Ist zwar ein frommer Wunsch: Wer so ein Kabel "abklemmt" sollte dann auch einen Widerstand auf den Verteiler schrauben (meine persönliche Meinung :)).
rofi hat geschrieben: 24.10.2020, 08:40 Schau mal in den Helpdesk, da ist ein beschriftetes Bild zu finden. Mit dem Pegelmessgerät wird der Pegel überprüft (aber das hast du dir vermutlich auch schon selbst gedacht). Ja da würden Abschlusswiderstände rauf gehören wo nichts angeschlossen ist.
Danke sehr. Das ist gut für mein Verständnis. :grin:

Danke noch einmal an alle, ich denke ich werde es ausprobieren so wie Flole geraten hat und was Karl sagte hat auch einen Zweck - sollte man den Strang "in Ordnung bringen müssen" hat man nun schon die Reihenfolge der Antennendosen zur Hand :-). Wenn das mit dem Internet klappt oder auch nicht klappt melde ich mich noch mal und berichte :fahne: .

Beste Grüße

Robert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
rofi
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 23.10.2020, 07:39
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: MMD Versetzen der Multimediadose möglich?

Beitrag von rofi »

Hallo zusammen,

ich möchte hier nur kurz Bescheid geben: Es geklappt. An der Multimediadose habe ich nun bis 1Gbit/s downstream. Auch wenn da mein Powerline Netzwerk leider das limitierende Moment ist.

Danke noch einmal für eure Unterstützung.

Besten Gruß

Robert
elo22
Fortgeschrittener
Beiträge: 116
Registriert: 16.08.2009, 07:30

Re: MMD Versetzen der Multimediadose möglich?

Beitrag von elo22 »

NoNewbie hat geschrieben: 24.10.2020, 12:53 Danke für den Tipp, dass mit den Biegeradien war eher als Ironie gemeint, da die Anlage doch einige Fehler hat.
Wer baut z.B. 3 verschiedene Verteiler ein, wenn es auch ein 8-fach-Verteiler getan hätte..so ist es doch teurer gewesen.
Und die PAS hätte es auch nicht gebraucht. Man hätte das 4 mm² ungeschnitten durch alle Bauteile führen können.

Lutz
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2663
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: MMD Versetzen der Multimediadose möglich?

Beitrag von Menne »

PA ist völlig korrekt ausgeführt!
Der Glubb is a Depp!