MMD Versetzen der Multimediadose möglich?

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1653
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: MMD Versetzen der Multimediadose möglich?

Beitrag von NoNewbie »

Was sind denn Biegeradien, da sind Nagelschellen, Kabelbinder und Pot mit zu geringem Querschnitt...also eigentlich gleich noch einmal bauen.
rofi
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 23.10.2020, 07:39
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: MMD Versetzen der Multimediadose möglich?

Beitrag von rofi »

Flole hat geschrieben: 23.10.2020, 15:40
Karl. hat geschrieben: 23.10.2020, 15:37 Du kannst die Dosen tauschen.
Aber nur dann wenn du auch Eigentümer der Dosen bist. Wenn du zur Miete wohnst kannst du nicht einfach irgendwas tauschen, da muss der Vermieter sein Einverständnis für geben und eventuell verlangt er dann auch, das eine Fachfirma das macht.
Danke für den Hinweis
Ich frage die Vermieterin ob sie es zahlen wollen oder ich es mache :)

Biegeradien und Ptenzialausgleich:
Was im Keller ist weiß ich nicht. An den weißen ursprünglichen Kabeln sind Etiketten von einer Firma :grin:
Flole
Insider
Beiträge: 4432
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: MMD Versetzen der Multimediadose möglich?

Beitrag von Flole »

rofi hat geschrieben: 23.10.2020, 16:56 Ich frage die Vermieterin ob sie es zahlen wollen oder ich es mache :)
Eher ob du einen Elektriker/Fachmann damit beauftragen musst (und den auch bezahlen musst) oder ob du da selbst ohne entsprechende Ausbildung was machen darfst. Und generell ob da überhaupt was gemacht werden darf, das ist keineswegs selbstverständlich.
rofi
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 23.10.2020, 07:39
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: MMD Versetzen der Multimediadose möglich?

Beitrag von rofi »

Ja, fragen kann man ja erst einmal :-)
Flole
Insider
Beiträge: 4432
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: MMD Versetzen der Multimediadose möglich?

Beitrag von Flole »

Also wenn du mich so fragen würdest wie du vorgeschlagen hast dann wäre meine Antwort: Da wird gar nichts geändert. Die indirekte Drohung "entweder du bezahlst einen Elektriker oder ich pfusche da selbst dran rum" finde ich schon ziemlich frech, das ist nicht dein Eigentum und dementsprechend solltest du da auch ohne einen Anspruch rangehen, und das kam etwas anders rüber. Aber das muss dein Vermieter interpretieren und Entscheiden wie du rüber kommst und ob er das Risiko auf sich nimmt das andere gestört werden und er dann damit Ärger hat bzw. du damit Kosten hast wenn du jemanden störst.
rofi
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 23.10.2020, 07:39
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: MMD Versetzen der Multimediadose möglich?

Beitrag von rofi »

Hallo Flole,

erst einmal danke ich für die Antwort und den Hinweis auf "Pfusch". Ich bin dankbar dass es hier Menschen gibt die sich die Zeit nehmen zu antworten. :)
Ich wollte nicht so rüber kommen als wolle ich meine Vermieterin dreist erpressen. Eher geht es mir darum zu verstehen, welchen Aufwand mir jemand in Rechnung stellen wird, der durch meinen Wunsch bedingt ist. Dafür bin ich bereit einzutreten. Es ist ja nicht der Wunsch der Hauseigentümerin eine MMD im Flur zu haben sondern meiner.
Andererseits sind die Arbeiten, die an der Anlage nicht durch meinen Wunsch, sondern durch die gegebenen Umstände (Hinweis von Karl auf eventuell falsche Grundinstallation) nicht durch mich zu tragen. Da ich die Anlage nicht besitze, wie Du richtig bemerkt hast, und ich diese auch nach meiner Nutzung nicht mitnehmen kann macht es für mich Sinn dort ins Zwiegespräch mit der Hauseigentümerin zu gehen.
Ankündigen was der Wunsch ist, Einholen der Erlaubnis ob ein von VF bestellter Techniker kommen und an der Anlage etwas machen darf. Absprache über die Kostenübernahme und ggf. Aufteilung.

Zum Thema Störung anderer Teilnehmer: Der Mensch der einfach die Kabel aus der Unterverteilung entfernt hat, hatte sich wahrscheinlich auch weniger Gedanken über die Rückwirkung in das BK Netz im Haus gemacht. Gehört hier nur bedingt hin. D.h. da meine Wohnung jetzt ohnehin keinen Pegel hat, darf VF sich dann gerne die Kosten beim "Agressiven Vodafone Vertriebspartner" zurückholen dafür dass sie einen Techniker schicken dürfen um ein Jumper-Kabel wieder zu platzieren.


Zusammengefasst: Ich hätte klar stellen sollen, dass es mir primär rein um die technische Machbarkeit ging in meiner Fragestellung. Diese wurde beantwortet mit "Ja, man kann die MMD versetzen". Nach meinem Verständnis ist mir damit der Dialog mit Hauseigentümerin und VF möglich, weil ich nun weiß dass es keine schwarze Magie ist so eine Anschlussdose zu versetzen/versetzen zu lassen.
Die Frage war allerdings nicht, wer was wann und wie darf. Ich sehe ein, dass der Hinweis zu einer guten technischen Beratung gehört, dass dort nicht jeder an dieser Technik Hand anlegen sollte.
Ist ein bisschen wie bei den Hängeleuchten bei IKEA: Sie werden verkauft ein breites Publikum was in verschiedenen Mengenverhältnissen aus Menschen mit zugewiesenen Eigenschaften wie "nicht können", "nicht dürfen" und "dürfen" und "können" bezüglich des elektrischen Anschlusses besteht. Und jedes mal hoffen die Fachleute der Gruppe "dürfen"+"können", dass die anderen sich und andere nicht in Gefahr bringen.

Wenn es in Ordnung ist würde ich gerne (aus reinem technischen Interesse) einmal wissen wie so eine Hausverteilung wie die abgebildete aufgebaut ist und was eine Fachkraft mit Pegelmessgerät machen wird? Ich bin einfach Neugierig. :grin:
Also dieser Verstärker und mehrere kaskadierte Verteiler hängen da im Keller. Müsste nicht auch ein Abschlusswiderstand auf die Verteiler die jetzt "in der Luft hängen" nachdem dort einfach Kabel abgeschraubt wurden?

Schöne Grüße

Robert
Flole
Insider
Beiträge: 4432
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: MMD Versetzen der Multimediadose möglich?

Beitrag von Flole »

rofi hat geschrieben: 24.10.2020, 08:40 Andererseits sind die Arbeiten, die an der Anlage nicht durch meinen Wunsch, sondern durch die gegebenen Umstände (Hinweis von Karl auf eventuell falsche Grundinstallation) nicht durch mich zu tragen.
Das war aber nur ein Verdacht. Karl war davon ausgegangen das die Durchgangsdosen auch als Durchgangsdosen eingesetzt werden und hintereinander geschaltet sind. Das ist hier aber nicht der Fall, zumindest nicht bei der Dose die du fotografiert hast. Nimm doch den Aufsteckadapter und probier aus was an deiner Wunsch-Dose passiert, wenn du eine Verbindung bekommst und die in Ordnung ist dann ist es ein rein kosmetischer Wunsch.
rofi hat geschrieben: 24.10.2020, 08:40 Der Mensch der einfach die Kabel aus der Unterverteilung entfernt hat, hatte sich wahrscheinlich auch weniger Gedanken über die Rückwirkung in das BK Netz im Haus gemacht. Gehört hier nur bedingt hin. D.h. da meine Wohnung jetzt ohnehin keinen Pegel hat, darf VF sich dann gerne die Kosten beim "Agressiven Vodafone Vertriebspartner" zurückholen dafür dass sie einen Techniker schicken dürfen um ein Jumper-Kabel wieder zu platzieren.
Zum einen müsstest du mal erklären wie die Pegel der anderen Ausgänge durch das abklemmen von Ausgängen beeinflusst werden, und zum anderen ist es gängige Praxis Wohnungen ohne gebuchte Produkte abzuklemmen um illegale Nutzung zu verhindern.
rofi hat geschrieben: 24.10.2020, 08:40 Wenn es in Ordnung ist würde ich gerne (aus reinem technischen Interesse) einmal wissen wie so eine Hausverteilung wie die abgebildete aufgebaut ist und was eine Fachkraft mit Pegelmessgerät machen wird? Ich bin einfach Neugierig. :grin:
Also dieser Verstärker und mehrere kaskadierte Verteiler hängen da im Keller. Müsste nicht auch ein Abschlusswiderstand auf die Verteiler die jetzt "in der Luft hängen" nachdem dort einfach Kabel abgeschraubt wurden?
Schau mal in den Helpdesk, da ist ein beschriftetes Bild zu finden. Mit dem Pegelmessgerät wird der Pegel überprüft (aber das hast du dir vermutlich auch schon selbst gedacht). Ja da würden Abschlusswiderstände rauf gehören wo nichts angeschlossen ist.
Edd1ng
Fortgeschrittener
Beiträge: 155
Registriert: 03.11.2018, 18:21

Re: MMD Versetzen der Multimediadose möglich?

Beitrag von Edd1ng »

NoNewbie hat geschrieben: 23.10.2020, 16:32 Was sind denn Biegeradien, da sind Nagelschellen, Kabelbinder und Pot mit zu geringem Querschnitt...also eigentlich gleich noch einmal bauen.
Der Biegeradius ist der Radius, mit dem ein Kabel gebogen werden kann, ohne es zu beschädigen (einschließlich Knicken).
Speed Probleme mit deinem Gigabit Anschluss unter Windows ?
Lade dir diese Tool runter > Download
Als Admin starten.
Oben den Regler Connection Speed ganz nach rechts.
Unten Choose Settings auf Windows Default alternative Optimal
Apply Changes und reboot
Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1653
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: MMD Versetzen der Multimediadose möglich?

Beitrag von NoNewbie »

Danke für den Tipp, dass mit den Biegeradien war eher als Ironie gemeint, da die Anlage doch einige Fehler hat.
Wer baut z.B. 3 verschiedene Verteiler ein, wenn es auch ein 8-fach-Verteiler getan hätte..so ist es doch teurer gewesen.
rofi
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 23.10.2020, 07:39
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: MMD Versetzen der Multimediadose möglich?

Beitrag von rofi »

Hallo noch einmal und vielen Dank an alle :-)

Anbei noch einmal was ich bisher so aufgenommen habe.
Kabel-TV_Installation2.pdf
Mein Verständnis ist, dass jede Wohnung hinter einem dieser 7-fach Verteilung (Kaskade aus HFT2->HFT3/HFT4) liegt.

Wie genau die Dosen in unserer Wohnung nun hintereinander geschaltet sind, dass weiß ich nicht.

Danke noch einmal für die kurze Einschätzung, was hier 'Phase' ist ;)

Schöne Grüße

Robert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.