Ethernet over Coax - Installationsvorschlag MOCA 2.5

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
dbausd
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 09.02.2021, 10:06
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Ethernet over Coax - Installationsvorschlag MOCA 2.5

Beitrag von dbausd »

Ich habe eine Frage an diejenigen, die einen Moca 2.5 Adapter von Luster bei cablers.nl gekauft haben. Das Gerät hat 2 LAN Ports je 1 Gbit/s. Wenn man beide LAN Ports mit einem 2.5 Gbit/s Switch verbindet, der Link Aggregation beherrscht, dann darf man theoretisch am Switch 2 Gbit/s erwarten. Hat das jemand im Einsatz, z.B. ein NAS darüber angebunden? Wenn das funktioniert, dann wäre es nicht schlimm, dass der Moca Adapter keinen 2.5 Gbit/s LAN Anschluss hat. Bei mir steht der Router im Erdgeschoss, an 2 LAN Anschlüsse käme zu gegebener Zeit ein 2.5 Gbit/s Switch, an die anderen 2 LAN Anschlüsse ein Moca 2.5 Adapter. Im Ober- und im Dachgeschoss hinge dann jeweils an einem Moca 2.5 Adapter wiederum über 2 LAN Kabel angebunden jeweils ein 2.5 Gbit/s Switch. Hätte ich dann 2 Gbit/s im ganzen Haus? Wenn das funktionierte und Vodafone böte an meinem Anschluss 2 Gbit/s Down- und 100 kBit/s Upload an, würde ich darüber nachdenken, ob ich dann nicht besser zu Vodafone wechseln sollte.
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1450
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: Ethernet over Coax - Installationsvorschlag MOCA 2.5

Beitrag von nauke100 »

Ich sehe da noch ein Problem mit dem LNB der interne Multischalter hat oder aber nach dem LNB der externe Multischalter. Können denn alle Multischalter mit MOCA umgehen, lassen die das Signal zu den anderen Sat anschlüssen? :kaffee:
Gruß
Nauke100
Kabelkanal-Fetischist
CableMax1000 mit Leih 6591 FW 7.27 (13.09.2021)
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2992
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Ethernet over Coax - Installationsvorschlag MOCA 2.5

Beitrag von Menne »

mal ne Frage wenn ich jetzt ne reine Satverkabelung habe, und Koax in verschiedene Zimmer gehn, von der Sat Schüssel, kann ich zb. vom Wohnzimmer wo das DSL Modem steht, über Moca Inet einspeisen und dann an allen anderen Abgängen vom Multischalter wieder nen Moca Adapter setzen Inet nutzen ?
Der Glubb is a Depp!
dbausd
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 09.02.2021, 10:06
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Ethernet over Coax - Installationsvorschlag MOCA 2.5

Beitrag von dbausd »

Mit Sat kenne ich mich nicht gut aus. Es gibt seit einigen Jahren von Kathrein das K-Net, das läuft im Frequenzbereich unterhalb UKW und kann nur bis 500 Mbit/s. Da kann man sich aber nur zum Verständnis mit beschäftigen. Was hast Du denn zwischen LNB und Anschlussdose? Einen Multischalter, eine Einspeiseweiche oder vielleicht auch gar nichts? Was auch immer da ist, aus der Sicht einer Sat-Anlage ist Moca nichts anderes als ein terrestrisches Signal. Falls am terrestrischen Eingang des Multischalters eine Antenne dranhängen sollte, muss die ab und ein Abschlusswiderstand drauf, sonst wird die Sat-Anlage schnell zum Fernsehsender. Ein Multischalter müsste das terrestrische Signal auch rückwärts übertragen können, wobei ich tendenziell eher mit einer hohen Dämpfung rechnen würde. Bei einer Einspeiseweiche, die einfach nur die 4 LNB Kabel auf die einzelnen Anschlussdosen verteilt, stehen die Chancen besser. Wenn das alles nicht geht, fällt mir noch der Weg über Terr/Sat-Weichen ein. So eine Weiche trennt das Terrestrische von dem Sat-Signel. Also 4 Stück davon nehmen und jeweils den Sat-Anschluss an die 4 LNB-Kabel, dann alle Terr-Anschlüsse mit 2 T-Stücken miteinander verbinden. Die verbliebenen 4 Anschlüsse gehen zu den Anschlussdosen. Damit geht das terrestrische Moca-Signal nur bis zu den Terr/Sat-Weichen und wird von da aus an die anderen Anschlussdosen verteilt. Theoretisch. Praktisch wirst Du einer der Ersten sein, die Moca über Sat laufen lassen.
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2992
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Ethernet over Coax - Installationsvorschlag MOCA 2.5

Beitrag von Menne »

ich weiß nicht was beim Kollegen verbaut ist, die Frage war allgemein , ok mach mich mal über des Kathrein Zeugs schlau, Danke!
Der Glubb is a Depp!
dbausd
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 09.02.2021, 10:06
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Ethernet over Coax - Installationsvorschlag MOCA 2.5

Beitrag von dbausd »

Ansonsten gibt es noch SAT over IP. Da steht in der Nähe der Schüssel ein Sat/IP-Umsetzer. Ab da ist alles Ethernet, und Du kannst die normalen Moca-Adapter verwenden. Einen an den Sat/IP-Umsetzer und jeweils einen an die Anschlussdosen, fertig. Da ist dann keine Sat-ZF mehr auf dem Koaxkabel, nur noch Moca. Ist vielleicht auch eine Überlegung wert.
dbausd
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 09.02.2021, 10:06
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Ethernet over Coax - Installationsvorschlag MOCA 2.5

Beitrag von dbausd »

FYI: Es gibt in den USA bereits Moca 2.5 Adapter mit 2.5 Gbit/s LAN Anschluss. Kann man auch bei Amazon bestellen, kostet aber: Actiontec ECB7250K02. Bis Vodafone 2 Gbit/s im Download anbietet, könnten auch andere Hersteller einen 2.5 Gbit/s LAN Port in ihren MOCA 2.5 Adapter eingebaut haben. Die kann man zu dem Zeitpunkt vielleicht in den Niederlanden kaufen.
c@p
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 06.10.2019, 10:11
Bundesland: Baden-Württemberg

Re: Ethernet over Coax - Installationsvorschlag MOCA 2.5

Beitrag von c@p »

Hab jetzt den Filter bekommen, ist das so richtig wie ich den reingeschraubt hab, oder sollte der besser direkt vor den Verteiler/Splitter den man unten rechts noch sieht?

Die obere Leitung mit Filter geht in die Zimmer wo die Adapter dranhängen, die untere direkt zur Dose wo das Modem dranhängt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
solidphili
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 26.02.2021, 11:03
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Ethernet over Coax - Installationsvorschlag MOCA 2.5

Beitrag von solidphili »

dbausd hat geschrieben: 28.02.2021, 22:21 FYI: Es gibt in den USA bereits Moca 2.5 Adapter mit 2.5 Gbit/s LAN Anschluss. Kann man auch bei Amazon bestellen, kostet aber: Actiontec ECB7250K02. Bis Vodafone 2 Gbit/s im Download anbietet, könnten auch andere Hersteller einen 2.5 Gbit/s LAN Port in ihren MOCA 2.5 Adapter eingebaut haben. Die kann man zu dem Zeitpunkt vielleicht in den Niederlanden kaufen.
Die hatte ich bestellt und ausprobiert. Haben out-of-the-box funktioniert. Ich hab mich nur aufgrund des fehlenden CE-Siegels nochmal umentschieden. Ist wohl ne Glaubensfrage oder?
dbausd
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 09.02.2021, 10:06
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: Ethernet over Coax - Installationsvorschlag MOCA 2.5

Beitrag von dbausd »

c@p: Wenn am anderen Strang hinter dem Verteiler kein Moca benötigt wird, ist der Filter doch genau an der richtigen Stelle. Ich würde nur einmal zum Test am Filter das Kabel Richtung Anschluss abschrauben und einen der Moca-Adaper dranhängen. Der sollte keine Verbindung zu dem verbliebenen Adapter aufbauen können, dann erfüllt der Filter seinen Zweck.

solidphili: CE oder nicht CE, das ist hier die Frage. Ist wohl eher eine rechtliche Frage.