Vodafone Station in Multimedia-Verteilerschrank

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln
Flole
Insider
Beiträge: 3326
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Vodafone Station in Multimedia-Verteilerschrank

Beitrag von Flole »

Ein Hotel ist ja auch kein Mehrfamilienhaus, da trifft es in dem Sinne ja auch keine "unschuldigen" und du kannst ganz normal Zugang zum HÜP fordern und den abschalten und fertig.

In nem Mehrfamilienhaus sieht das dann schon wieder ganz anders aus, je mehr Wohneinheiten desto schlimmer ist es. Man kann ja nicht 100 Wohneinheiten mal eben so vom Internet trennen, die Chance das sowas teuer wird ist relativ groß.

Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1536
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: Vodafone Station in Multimedia-Verteilerschrank

Beitrag von NoNewbie »

Wenn du gelesen hättest - in Absprache mit Vodafone - dann wäre dir klar, dass das überhaupt nicht teuer wird.
Das dauerhafte Abschalten muss vorher genehmigt werden.

Flole
Insider
Beiträge: 3326
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Vodafone Station in Multimedia-Verteilerschrank

Beitrag von Flole »

Für dich vielleicht nicht, für Vodafone kann das schon teuer werden. Interessiert dich natürlich nicht da du es nicht bezahlen musst.

tommy.
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 17.07.2020, 10:13
Bundesland: Hessen

Re: Vodafone Station in Multimedia-Verteilerschrank

Beitrag von tommy. »

Ich muss nochmal auf meine Frage zurückkommen...

Welche Enddose sollte ich setzen? Diese 10db?
https://www.amazon.de/Axing-BSD-963-11N ... B003UYTZ2C

Und welches Kabel verwende ich vom freien Anschluss des Verteilers zur Enddose?

robert_s
Insider
Beiträge: 4513
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Vodafone Station in Multimedia-Verteilerschrank

Beitrag von robert_s »

NoNewbie hat geschrieben:
17.07.2020, 13:42
Bin ja nicht für die Größe des Multimediafeldes zuständig.
Es gibt nur eine richtige Bauweise an der Stelle und das ist einen Antennendose.
[...]
Du hast noch nicht solche Störer gesucht, die dann das ganze Netz mit Ingress verseuchen.
Kannst Du diese Zusammenhänge genauer erklären? Verhindert eine MMD, dass ein daran angeschlossenes mangelhaft geschirmtes Kabel auch Ingress ins Netz bringt, und ein Verteiler nicht? Gerne auch mit technisch anspruchsvollen Details, ich lerne gerne noch etwas über HF-Technik dazu.

Und in diesem Fall hier ist die Anlage doch eh nicht in Ordnung, an den offenen Verteilerausgang gehört doch ein Abschlusswiderstand, oder? Wäre es da in Bezug auf Reflexionen nicht sogar eine Verbesserung, wenn der statt offen ein Kabelmodem angeschlossen hätte...?

Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4451
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Vodafone Station in Multimedia-Verteilerschrank

Beitrag von Besserwisser »

Mit Ingress meint er allgemein Rückwegstörungen.
Das können auch Modems verursachen, die nicht mit korrektem Pegel senden,
weil sie falsch angeschlossen wurden.
Die Toleranzwerte müssen auf allen Leitungsabschnitten passen.

Es bringt nix, wenn ein Leitungsabschnitt 10 dB zu viel hat und ein anderer 10 dB zu wenig.
Dann wären am Ende zwar die Pegel grün, aber der SNR wäre beeinträchtigt.

:fahne:

robert_s
Insider
Beiträge: 4513
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Vodafone Station in Multimedia-Verteilerschrank

Beitrag von robert_s »

NoNewbie hat geschrieben:
17.07.2020, 11:17
Da dies ein Verteiler ist, darf man gar kein Endgerät direkt anschließen.
Da gehört noch eine Enddose hin, hier würde dann eine 8- oder 10dB Dose reichen.
Mir ist nicht klar, wie Du auf diese Dämpfungswerte kommst. Müsste man dazu nicht schauen, welche Ausgangsdämpfung die bereits angeschlossenen Dosen haben? Oder halt den Aufbau der gesamten Kabelanlage kennen?

Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4451
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Vodafone Station in Multimedia-Verteilerschrank

Beitrag von Besserwisser »

Wenn du Stichdosen an Verteiler anschließt oder sogar weglässt, ist die Entkoppelung zwischen den Dosen zu gering.
Dann können sich angeschlossene Geräte gegenseitig beeinflussen.

:fahne:

Bestes Beispiel: T-Stücke als Zweifachverteiler.

robert_s
Insider
Beiträge: 4513
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Vodafone Station in Multimedia-Verteilerschrank

Beitrag von robert_s »

Besserwisser hat geschrieben:
17.07.2020, 18:46
Wenn du Stichdosen an Verteiler anschließt oder sogar weglässt, ist die Entkoppelung zwischen den Dosen zu gering.
Dann können sich angeschlossene Geräte gegenseitig beeinflussen.
Hmm, wie hypothetisch ist das? Ich habe am Verteiler das Kabelmodem sowie einen USB DVB-C Dual-Tuner ohne Dosen dran, und sehe mit allen 3 Tunern über Tage hinweg null Empfangsfehler.

Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1536
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: Vodafone Station in Multimedia-Verteilerschrank

Beitrag von NoNewbie »

Es geht nicht darum, das der so genutzte Anschluss gestört ist, sondern das er andere Anschlüsse stört.
Da geht es zum einen um die Anpassung und zum anderen um die Rückflussdämpfung.
2 Anschlüsse müssen immer mit mindestens 44dB gegenseitig entkoppelt sein.
Das berechnet sich aber nicht einfach aus der Bauteildämpdung, sondern man muss dazu die Datenbklätter aller Bauteile lesen.