Modem im keller

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
ashbury
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 24.05.2015, 20:18

Re: Modem im keller

Beitrag von ashbury »

Menne hat geschrieben: 12.07.2020, 11:27 Lankabel legen!
Klar, habe ich daran schon gedacht. Ist auch nicht unmöglich aber ein größerer Aufwand, wenn man es am Ende schön, d.h. unsichtbar, haben will. Es wäre technisch auch ein sehr langer Kabelweg notwendig, da das Haus etwas verschachtelt gestaltet ist. ABer klar, wenn alle Stricke reißen, muss ein Kabel verlegt werden.
Menne hat geschrieben: 12.07.2020, 11:27 Zwei Modems könnten auch doppelt so viel Bandbreite benötigen.
Das verstehe ich nicht. Ich würde ja nicht mehr Bandbreite wollen. Nur quasi zwei "Stationen", an denen man sich mit der Bandbreite mit kürzeren Kabel- (oder Wlan-) Wegen versorgen könnte. Wenn ich dann im Keller 200 Mbit ziehe, hätte ich oben halt auch nur noch 200 Mbit. Wäre kein Problem für mich. Anders ausgedrückt: ich will kein Zweitwagen nur hätte ich gerne für mein Auto einen zweiten Schlüssel :-) Dass diese Logik bei Internetverträgen nicht möglich ist, hat m.E. einfach mit Geld zu tun, nicht mit der Technik. Aber egal...
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2559
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Modem im keller

Beitrag von Menne »

wenn du ein selbstgekauftes Modem in Betrieb nimmt, fliegt das VF Modem aus dem System!

Lankabel können ohne Probleme 100 m lang sein!

!
Zuletzt geändert von Menne am 12.07.2020, 13:09, insgesamt 1-mal geändert.
Der Glubb is a Depp!
Flole
Insider
Beiträge: 4146
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Modem im keller

Beitrag von Flole »

Nein das hat nichts mit Geld zu tun sondern damit, das es im DOCSIS Protokoll einfach nicht vorgesehen ist (unter anderem weil es bei DSL auch nicht möglich ist). Insbesondere ist es nicht möglich auf dem Shared Medium zu erkennen wo sich ein Gerät gerade befindet, wenn man das weiter denkt dann könnte man einen ganzen Ort über einen Vertrag laufen lassen. Das dies nicht gewollt ist dürfte wohl wenig überraschend sein.
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4530
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Modem im keller

Beitrag von Besserwisser »

ashbury hat geschrieben: 12.07.2020, 12:49 Anders ausgedrückt: ich will kein Zweitwagen nur hätte ich gerne für mein Auto einen zweiten Schlüssel :-) Dass diese Logik bei Internetverträgen nicht möglich ist, hat m.E. einfach mit Geld zu tun, nicht mit der Technik.
Dann trage dein Erstmodem zwischen den zwei Zimmern hin und her.
Zwei Endgeräte kannst du ja daran anschließen.

:fahne:
robert_s
Insider
Beiträge: 4918
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Modem im keller

Beitrag von robert_s »

ashbury hat geschrieben: 12.07.2020, 12:49 Das verstehe ich nicht. Ich würde ja nicht mehr Bandbreite wollen. Nur quasi zwei "Stationen", an denen man sich mit der Bandbreite mit kürzeren Kabel- (oder Wlan-) Wegen versorgen könnte. Wenn ich dann im Keller 200 Mbit ziehe, hätte ich oben halt auch nur noch 200 Mbit. Wäre kein Problem für mich. Anders ausgedrückt: ich will kein Zweitwagen nur hätte ich gerne für mein Auto einen zweiten Schlüssel :-) Dass diese Logik bei Internetverträgen nicht möglich ist, hat m.E. einfach mit Geld zu tun, nicht mit der Technik.
Klar hat das mit der Technik zu tun. Bei DSL sollte es noch offensichtlicher sein, denn da ist es gar nicht möglich, zwei Modems an einer Leitung zu betreiben.
ashbury
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 24.05.2015, 20:18

Re: Modem im keller

Beitrag von ashbury »

wie würdet ihr denn den Keller versorgen? Kabel legen, PowerLan, Wlan Repeater etc.? Was wäre denn die sinnvollste Lösung?
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13690
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: Modem im keller

Beitrag von berlin69er »

Sinnvoll ist immer LAN. Das andere ist nur Frickelei und Notlösung.
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone Premium HD & Sky HD Komplett inkl. UHD auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2559
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Modem im keller

Beitrag von Menne »

Modem in den Keller und ins Haus Lankabel, dabei gleich alle wichtigen Zimmer mitversorgen, Kinderzimmer, Wohnzimmer usw!
Der Glubb is a Depp!
SenfKabelHer
Fortgeschrittener
Beiträge: 144
Registriert: 28.02.2020, 09:52

Re: Modem im keller

Beitrag von SenfKabelHer »

AVM 2400 Repeater sind Gold wert, wenn man eine aktuelle Cable Fritzbox (6591 bevorzugt) am Anschluss nutzt. Das ewige Mantra mit Ethernetkabeln stimmt da nicht mehr. Ich habe mein ganzes Haus damit bestens versorgt, anbei der Screenshot des 2400 Repeaters aus dem Mesh Menü der über zwei Geschossdecken mit der Fritzbox verbunden ist:
Screenshot_20200716-085737.png
Insbesondere wenn man am Ende sowieso drahtlose Endgeräte nutzt bekommt man so oder so nicht an jedem einzelnen Endgerät das volle Gigabit des Anschlusses. An diesem Repeater hängt zB mein PC im Arbeitszimmer per Ethernet Kabel, d. h. die hier angezeigten Bandbreite bekomme ich auch am PC und im Speedtest.

Man muss schon ein Supernerd sein, damit einem das nicht ausreicht, aber die geben ja auch tausende Euro für gaming PCs aus. Heutzutage braucht sich keiner mehr die Arbeit machen Löcher zu bohren und möglichst unsichtbare Kabelwege zu suchen um WLAN access points anzuschließen wenn es solche 4x4 MU-MIMO Mesh Technologie gibt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
elo22
Fortgeschrittener
Beiträge: 113
Registriert: 16.08.2009, 07:30

Re: Modem im keller

Beitrag von elo22 »

Menne hat geschrieben: 12.07.2020, 13:05 Lankabel können ohne Probleme 100 m lang sein!
Inkl. Patchleitung nicht zzgl.

Lutz