Neuanschluss eines vorhandenen Erdkabels

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln
Bluss-xxl
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 22.03.2020, 22:06

Neuanschluss eines vorhandenen Erdkabels

Beitrag von Bluss-xxl »

Hallo Community,

wir sind umgezogen und in dem neuen Haus ist leider nur ein 100er DSL verfügbar.

Der vorhandene Kabelanschluss wurde leider direkt an der Wand vor ca. 10 Jahren gekappt. Sprich es ist kein HÜP vorhanden, jegendlich das gekappte Erdkabel. Der ehmalige Hausbesitzer hatte es gekappt und den HÜP mal entsorgt.


Vodafon war vor Ort und man sagte mir das ein neues Erdkabel gezogen werden muss. Sprich 999€.
Somit habe ich einfach das Erdkabel aus der Wand nach draußen gezogen. Außen dann einen kleinen Schaltschrank angebracht. Einen HÜP gekauft (Astro 827). Ein Potentialausgleich gelegt von der Hausverteilung aus (6mm2) und eine Aufputzsteckdose mit Zuleitung für den Verstärker verbaut. Sowie die Erdleitung probeweise mal verlängert und an dem Tv getestet ob sie noch lebt.

Außerdem habe ich nach innen gebohrt zu einer alten Steckdose um dort platz zu machen für die neue Multimediadose. Habe hier dann einfach schonmal ein einigermaßen gutes Koaxialkabel durchgezogen.


Habe ich etwas vergessen und kann ich noch etwas vorbereiten um es dem Techniker leichter zu machen? Denn so ganz rechtens wird das ja jetzt nicht sein was ich gemacht habe...


Desweiteren wurde der erste Vertrag wieder storniert und ein neuer Vertrag auf neuem Namen gebucht. (Frau). Sprich es kommt wieder ein Techniker doch somit müsste es doch eigentlich klappen oder?

Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2205
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Neuanschluss eines vorhandenen Erdkabels

Beitrag von Menne »

was sagt denn der Verfügbarkeitstest auf der VF Seite, und wenn das Koax von der Straße ins Haus zu kurz ist, kann man es verlängern! Die Installation übernimmt VF normal kostenlos, also Montage HÜP, Verstärker und MMD setzen.
Der Glubb is a Depp!

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 10272
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Neuanschluss eines vorhandenen Erdkabels

Beitrag von spooky »

Da das ganze wenig mit AVM zu tun hat, habe ich es mal in die Technik verschoben
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Komplett
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable

Bluss-xxl
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 22.03.2020, 22:06

Re: Neuanschluss eines vorhandenen Erdkabels

Beitrag von Bluss-xxl »

Menne hat geschrieben:
22.03.2020, 22:30
was sagt denn der Verfügbarkeitstest auf der VF Seite, und wenn das Koax von der Straße ins Haus zu kurz ist, kann man es verlängern! Die Installation übernimmt VF normal kostenlos, also Montage HÜP, Verstärker und MMD setzen.

VF Verfügbarkeitstest sagt 1Gbit CableMax den ich jetzt auch wieder bestellt habe. Daher denke ich mal das die in ihrem System hinterlegt haben das noch ein HÜP vorhanden ist. War er aber nicht, doch nun habe ich ja selbst wieder einen installiert. Außerdem kam das Erdkabel direkt im Wohnzimmer an. Wer will schon den Verstärker, HÜP, etc. im Wohnzimmer haben... Der Techniker sagte er könne nix machen da die Leitung zu kurz wäre und jemand kommen müsse um sie neu zu legen/verlängern. Ein Potentialausgleich war auch noch nocht vorhanden.


Danke für das Verschieben. :(

Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2205
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Neuanschluss eines vorhandenen Erdkabels

Beitrag von Menne »

es wäre evtl von Vorteil wen du VF eine Multimediagestattung erteilen würdest, sofern es dein Haus ist, obs bei einem Einfamilienhaus auch geht weiß ich leider net
Der Glubb is a Depp!

Bluss-xxl
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 22.03.2020, 22:06

Re: Neuanschluss eines vorhandenen Erdkabels

Beitrag von Bluss-xxl »

Menne hat geschrieben:
22.03.2020, 22:59
es wäre evtl von Vorteil wen du VF eine Multimediagestattung erteilen würdest, sofern es dein Haus ist, obs bei einem Einfamilienhaus auch geht weiß ich leider net
Wofür? Also warum bringt mich das weiter?

Benutzeravatar
NE3_Technician
Kabelfreak
Beiträge: 1128
Registriert: 30.12.2018, 17:49

Re: Neuanschluss eines vorhandenen Erdkabels

Beitrag von NE3_Technician »

OK. Fassen wir zusammen.

Der Techniker war da und ihm war nur das Kabel zu kurz

Jetzt ist es lang genug.

Du hast sogar nen üp besorgt, vermutlich ergab der TV Suchlauf das das ganze Ding sogar ein Signal hast.

Du hast ne Erdung gezogen.
Koax verlegt
Erdung für den Verstärker gelegt.

Also was soll schiefgehen. Lass den Techniker kommen. :)
67/5 Mbit/s beim lokalen Kabelanbieter von denen 50/5 ankommen ! :kaffee:

Bluss-xxl
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 22.03.2020, 22:06

Re: Neuanschluss eines vorhandenen Erdkabels

Beitrag von Bluss-xxl »

Okay alles klar! :grin:

Aber wie sieht es aus mit dem Koaxialkabel zur Multimediadose. Ist hier desto kürzer desto besser oder spielt das erstmal keine Rolle?

Hoppelhase
Fortgeschrittener
Beiträge: 301
Registriert: 26.07.2017, 18:42

Re: Neuanschluss eines vorhandenen Erdkabels

Beitrag von Hoppelhase »

Auf die Länge kommt es nicht an :flöt:

Bluss-xxl
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 22.03.2020, 22:06

Re: Neuanschluss eines vorhandenen Erdkabels

Beitrag von Bluss-xxl »

Da ich selbst nur durch dieses Forum schlauer geworden bin und andere vielleicht etwas ähnliches suchen.
Lade ich mal die Bilder hoch so wie ich es gelöst habe. :wink:

Es fehlt nur noch das Auflegen des Potentialausgleichs auf die Schiene und auf den HÜP.
20200325_164626.jpg
20200325_172110.jpg
20200325_190031.jpg
20200325_190103.jpg
20200325_163247.jpg
20200325_190736.jpg
20200325_163236.jpg
20200325_190129.jpg
20200229_120515.jpg
20200303_190013.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.