Auslastung des eigenen Segments ansehen

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln
Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 12697
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Auslastung des eigenen Segments ansehen

Beitrag von DerSarde »

in-need-for-speed hat geschrieben:
06.09.2018, 23:39
Ja, hast recht. Aber warum sollte man 65-108MHz jetzt nicht anfassen? Die alten Docsis 3.0 Modems ignorieren es (unterhalb 85MHz), die Analog-Radios am Kabel bleiben jetzt Aus, und wenn man einen Docsis 3.1 Router ausliefert, könnte man gleich einen Docsis 3.1 Verstärker montieren.
Wobei man vorher die Linienverstärker in den Verteilerkästen austauschen muss, ansonsten ist der Bereich von 65-85 MHz auch nicht nutzbar.

Und zwischen 85 und 108 MHz müsste ja eh die Lücke zwischen Upstream und Downstream sein. Da müssen ja mindestens 20 MHz (mit DOCSIS 3.1 sogar 54 MHz) dazwischen sein, damit es da keine Interferenzen gibt.
Bleibt zuhause! Stay home!

Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland
Digitale Programmübersicht für Vodafone BW/Hessen/NRW (ehem. Unitymedia)

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Red Internet & Phone 200 Cable mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

in-need-for-speed
Kabelexperte
Beiträge: 841
Registriert: 21.08.2018, 16:44

Re: Auslastung des eigenen Segments ansehen

Beitrag von in-need-for-speed »

Also kann man praktisch nur sauber Docsis 3.1 Uplink machen, wenn man den Upstream bis 204MHz (bzw. die Upstreamlücke bis 258MHz) ausbaut.
Docsis 3.0 Uplink bis 85Mhz geht dann aber noch.

DerSarde hat geschrieben:
07.09.2018, 00:02
Wobei man vorher die Linienverstärker in den Verteilerkästen austauschen muss, ansonsten ist der Bereich von 65-85 MHz auch nicht nutzbar.
Kann man die nicht fast alle von 65MHz auf 85MHz umschalten?
(Ist 'ne echte Frage. Ich kenn nicht alle Verstärkertypen die verbaut wurden, auch nicht welche am meisten verbaut wurden.)

reneromann
Insider
Beiträge: 4633
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Auslastung des eigenen Segments ansehen

Beitrag von reneromann »

in-need-for-speed hat geschrieben:
07.09.2018, 00:35
Also kann man praktisch nur sauber Docsis 3.1 Uplink machen, wenn man den Upstream bis 204MHz (bzw. die Upstreamlücke bis 258MHz) ausbaut.
Docsis 3.0 Uplink bis 85Mhz geht dann aber noch.

DerSarde hat geschrieben:
07.09.2018, 00:02
Wobei man vorher die Linienverstärker in den Verteilerkästen austauschen muss, ansonsten ist der Bereich von 65-85 MHz auch nicht nutzbar.
Kann man die nicht fast alle von 65MHz auf 85MHz umschalten?
(Ist 'ne echte Frage. Ich kenn nicht alle Verstärkertypen die verbaut wurden, auch nicht welche am meisten verbaut wurden.)
Wenn du mit "umschalten" physikalische Steckvorgänge oder sogar Austauschen der Verstärker meinst: Ja...
Wenn du mit "umschalten" aus der Ferne umkonfigurieren meinst: Nein...

in-need-for-speed
Kabelexperte
Beiträge: 841
Registriert: 21.08.2018, 16:44

Re: Auslastung des eigenen Segments ansehen

Beitrag von in-need-for-speed »

Ich meinte Umschalten im Sinne von umdjumpern, vor Ort umschalten oder ein upgrade modul stecken/tauschen.

Aber einige Wenige mit denen man das aus der Ferne machen kann, habe ich auch schon gesehen.

robert_s
Insider
Beiträge: 3907
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Auslastung des eigenen Segments ansehen

Beitrag von robert_s »

VBE-Berlin hat geschrieben:
18.08.2017, 13:06
Auch heute gibt es noch 512 KBit-Spezialtarife für Normalkunden (Sondervereinbarungen mit dem Vermieter).
außerdem gibt es noch komplett andere Angebote z.B. für Haussteuerungsanlagen/Wärmemengenzählerablesung...
Kann es sein, dass die bei der kürzlichen Tarifanpassung der "kleinen" Privatkundentarife auch gleich mit angefasst wurden? Jedenfalls wurde heute eins der Kabelmodems mit diesem 512/256kbit/s-Tarif auf 6000/460kbit/s umgestellt:

Code: Alles auswählen

REG-RSP:[date:2018-09-20 time:03:47:15 SID:0x04E4 version:2 channels:-1x-1 ranging:4 maxbps:{U1:256000 D2:512000}]
REG-RSP:[date:2018-10-09 time:16:57:39 SID:0x1B1A version:2 channels:-1x-1 ranging:4 maxbps:{U1:460000 D2:6000000}]
P.S.: In den Transparenzangaben in den AGB ist ein Tarif mit 6/0,46Mbit/s schon länger zu finden - im Gegensatz zu dem 512/256kbit/s Tarif, den habe ich da nie gesehen.

robert_s
Insider
Beiträge: 3907
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Auslastung des eigenen Segments ansehen

Beitrag von robert_s »

So, heute war mein Segment zur "Prime Time" erstmals am Anschlag:

Code: Alles auswählen

2018-11-07 21:15:08
1:546000:51253960/51062156/191804
2:554000:51253960/51060065/193895
3:562000:51253960/51062551/191409
4:570000:51253960/51063216/190744
5:578000:51253960/51064243/189717
6:586000:51253960/51064508/189452
7:594000:51253960/51063368/190592
8:602000:51253960/51062179/191781
9:666000:51253960/51062945/191015
10:674000:51253960/51062207/191753
11:682000:51253960/51061834/192126
12:690000:51253960/51059148/194812
13:698000:38440470/38440470/0
14:706000:38440470/38440470/0
15:714000:38440470/38440470/0
16:722000:38440470/38440470/0
17:762000:38440470/38440470/0
18:770000:38440470/38440470/0
19:778000:38440470/38440470/0
20:786000:38440470/38440470/0
21:794000:38440470/38440470/0
22:802000:38440470/38420033/20437
23:810000:38440470/38440470/0
24:818000:38440470/38440470/0
Das Format ist DCID:Frequenz:KanalBitrate:GenutzteBitrate:FreieBitrate. Die Secondary Channels (DCID 13 bis 24) waren bis auf einen zu 100% ausgelastet. Auf den Primary Channels (DCID 1 bis 12) scheint stets eine Reserve von etwa 190kbit/s vorgehalten zu werden. So blieben noch 2,32Mbit/s "frei" - von 1076,33Mbit/s...

Da kommt die Analogabschaltung mit der entsprechenden Kapazitätserweiterung jedenfalls nicht zu früh. Mal sehen, inwieweit das dann für Entspannung sorgt...

arno
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 18.05.2011, 22:39

Re: Auslastung des eigenen Segments ansehen

Beitrag von arno »

Moin,

ich hab mich seit gestern in das Thema eingelesen und konnte erfolgreich die Auslastung meiner 32 Downstream Kanäle messen.

Ich wurde auf 1000/50 umgestellt, aber seit der Umstellung (vorher hatte ich die Upload Option 50) kommt nur noch die Hälfte des Uploads an.

Wie misst man die Auslastung der Upstream Kanäle?

Laut Modem werden gerade folgende Kanäle verwendet:

Code: Alles auswählen

Upstream-Kanäle
Kanal ID	Kanaltyp	Frequenz (MHz)	Modulation	Send. Signalstärke (dBmV)	Ranging Status
5	SC-QAM	59	64QAM	43.5	Erfolgreich
8	SC-QAM	36	64QAM	43.5	Erfolgreich
7	SC-QAM	46	64QAM	43.5	Erfolgreich
6	SC-QAM	52	32QAM	43.5	Erfolgreich
Ich will ja nicht den Downstream auf den Upstream Kanälen messen ;).

robert_s
Insider
Beiträge: 3907
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Auslastung des eigenen Segments ansehen

Beitrag von robert_s »

arno hat geschrieben:
17.11.2018, 10:25
ich hab mich seit gestern in das Thema eingelesen und konnte erfolgreich die Auslastung meiner 32 Downstream Kanäle messen.

Ich wurde auf 1000/50 umgestellt,
Da ist die Auslastung der 32 DOCSIS 3.0 Kanäle gar nicht mehr so relevant. Ich habe festgestellt, dass die DOCSIS 3.1 Kabelmodems in meinem Segment seit der Aufschaltung von DOCSIS 3.1 die DOCSIS 3.0 Kanäle kaum mehr nutzen - die bekommen jeweils nur noch auf einem DOCSIS 3.0 Kanal Pakete. Da wird der Datenverkehr offenbar wirklich zuerst auf den DOCSIS 3.1 Block umgeleitet.
arno hat geschrieben:
17.11.2018, 10:25
Wie misst man die Auslastung der Upstream Kanäle?
Durch "Mitzählen" bei den DOCSIS MAP-Nachrichten, welche die Zeitslots im Upstream zuweisen - Slots, die der "Broadcast" SID zugewiesen sind, dürften frei sein. Die stellt man ins Verhältnis zu den an SIDs zugewiesenen Zeitslots und dass sollte das Auslastungsverhältnis darstellen...

arno
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 18.05.2011, 22:39

Re: Auslastung des eigenen Segments ansehen

Beitrag von arno »

Wie kann man die Docsis 3.1 Kanäle messen? Kann man das überhaupt?

Mein Modem zeigt gerade folgende Kanäle an:

Code: Alles auswählen

Downstream-Kanäle
Kanal ID	Kanaltyp	Frequenz (MHz)	Modulation	Empf. Signalstärke (dBmV)	SNR/MER (dB)	Lock Status
1	OFDM	0~0	UNSUPPORTED	0.0	0	NEIN
2	OFDM	167~324	256QAM	0.4	37	JA
1	SC-QAM	138	256QAM	3.2	36.4	JA
2	SC-QAM	146	256QAM	2.9	35.8	JA
3	SC-QAM	154	256QAM	2.3	35.8	JA
4	SC-QAM	162	256QAM	2	35.8	JA
5	SC-QAM	602	256QAM	1.8	38.6	JA
6	SC-QAM	618	256QAM	1.8	38.6	JA
7	SC-QAM	626	256QAM	1.6	37.6	JA
8	SC-QAM	642	256QAM	1	38.6	JA
9	SC-QAM	650	256QAM	1.3	38.6	JA
10	SC-QAM	658	256QAM	1.8	38.6	JA
11	SC-QAM	666	256QAM	1.7	39	JA
12	SC-QAM	674	256QAM	1.9	39	JA
13	SC-QAM	682	256QAM	1.9	38.6	JA
14	SC-QAM	690	256QAM	1.7	39	JA
15	SC-QAM	698	64QAM	-4.6	33.9	JA
16	SC-QAM	706	64QAM	-4.5	33.9	JA
17	SC-QAM	714	64QAM	-4.7	33.4	JA
18	SC-QAM	722	64QAM	-4.1	33.9	JA
19	SC-QAM	730	64QAM	-4.1	34.3	JA
20	SC-QAM	738	64QAM	-4.5	33.9	JA
21	SC-QAM	746	64QAM	-4.5	34.3	JA
22	SC-QAM	754	64QAM	-4.7	33.9	JA
23	SC-QAM	762	64QAM	-4	34.4	JA
24	SC-QAM	770	64QAM	-3.2	35.5	JA
25	SC-QAM	778	64QAM	-3.2	35	JA
26	SC-QAM	786	64QAM	-3.2	35	JA
27	SC-QAM	794	64QAM	-3	34.9	JA
28	SC-QAM	802	64QAM	-2.6	35	JA
29	SC-QAM	810	64QAM	-2.5	35.5	JA
30	SC-QAM	818	64QAM	-2	35.5	JA
31	SC-QAM	826	64QAM	-2.6	35.5	JA
32	SC-QAM	834	64QAM	-4.6	34.4	JA
0	SC-QAM		UNSUPPORTED			NEIN
Wenn ich deine Antwort richtig deute, dann sind das aber Docsis 3.0 Kanäle, richtig?
Durch "Mitzählen" bei den DOCSIS MAP-Nachrichten, welche die Zeitslots im Upstream zuweisen - Slots, die der "Broadcast" SID zugewiesen sind, dürften frei sein. Die stellt man ins Verhältnis zu den an SIDs zugewiesenen Zeitslots und dass sollte das Auslastungsverhältnis darstellen...
Ich muss zugeben, dass ich davon nichts verstanden habe :D.
Ich werkle hier ja nur mit dvbsnoop & dvbtune herum, mit welchem Tool greife ich denn die Docsis Pakete/Nachrichten ab?

Flole
Insider
Beiträge: 2271
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Auslastung des eigenen Segments ansehen

Beitrag von Flole »

arno hat geschrieben:
17.11.2018, 10:42
Wie kann man die Docsis 3.1 Kanäle messen? Kann man das überhaupt?
Kann man nicht (bzw. nur mit mehr Technik).
arno hat geschrieben:
17.11.2018, 10:42
Wenn ich deine Antwort richtig deute, dann sind das aber Docsis 3.0 Kanäle, richtig?
OFDM = 3.1, die anderen 3.0
arno hat geschrieben:
17.11.2018, 10:42
Ich werkle hier ja nur mit dvbsnoop & dvbtune herum, mit welchem Tool greife ich denn die Docsis Pakete/Nachrichten ab?
Du musst das ganze dann irgendwie parsen, wenns da noch nichts fertiges gibt musst du da vielleicht auch selbst was programmieren. Wenn man einen Leistungsfähigen Rechner hat kann man so einen Mitschnitt auch in Wireshark betrachten, aber das braucht ordentlich RAM (meine 32GB waren da schon eng).