[VFKD] Alternative FB 6591/6600 und VF Station

Hier dreht sich alles um die aktuell von Vodafone Kabel Deutschland, von Vodafone West (ehem. Unitymedia) bzw. im Rahmen der eazy-Tarife verschickten Kabelrouter der Marken Arris, Technicolor, Compal, Sagemcom und Hitron. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf diese Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Flole
Insider
Beiträge: 6134
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Alternative FB 6591/6600 und VF Station

Beitrag von Flole »

spooky hat geschrieben: 16.10.2021, 18:45 Ich hatte damals an dem TC 4400 eine Fritzbox 7590… du kannst da jede Fritzbox verwenden, die DECT an Bord hat.
In diese kannst du dann die SIP Daten eingeben.
Das passt aber nicht wirklich zum
Bubikopf hat geschrieben: 16.10.2021, 13:00 Nun will ich das "Modem" tauschen und der AVM-Technik den Rücken kehren.
Zugegebenermaßen wird es eng mit Routern die Telefonie integriert haben, da gibt es nicht viel Auswahl, eventuell macht also ein OpenWRT Router in Verbindung mit einer Asterisk/FreePBX Installation Sinn. Das ist aber ein ganz anderes Kaliber als eine Fritzbox die speziell für Laien/Heimnutzer entwickelt wurde und wenn man mit Technik nichts am Hut hat ist das nicht gerade trivial.
Tom_123
Kabelexperte
Beiträge: 812
Registriert: 19.03.2016, 16:59
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD] Alternative FB 6591/6600 und VF Station

Beitrag von Tom_123 »

Hallo Uwe,
Bubikopf hat geschrieben: 16.10.2021, 18:14 Ich möchte an meinem VF KD Internet und Telefon nutzen. Zudem benötige ich im Keller, wo das Modem steht bzw. die MM-Dose ist, 4 LAN-Ports. Mein EF-Haus soll über 3 Etagen mit WLAN versorgt werden. Was benötige ich neben dem Arris-/ Technicolor-Modem dann an zusätzlicher Hardware?

- Kabelmodem TC4400/ Arris TM3402B
- ggf. einen 4fach oder 8fach LAN-Port-Switch, je nach Anzahl LAN-Ports des Modems
- WLAN-Mesh-System, z.B. ein eero-Sysem wie dieses hier
- Dect-Telefon mit Dect-Zentrale

Ist das dann alles?

vG Uwe
schwierig :| An AVM wirst du in deinem Fall nicht vorbei kommen. Kamen die Reboots im Rahmen eines Firmwareupdates? Wenn ja, könnte ggf. eine eigene Fritz!Box Cable Abhilfe schaffen. Dort kannst du die Updates selbst kontrollieren :)

Alternativ ggf. die Lösung von spooky (TC4440 + FB 7xx0). Diese Lösung habe ich mit einer Fritz!Box 7590 am Laufen. Läuft recht stabil, wenn man bei dem Firmwareupdates der Fritz!Box aufpasst :D Im Fehlerfall kann ich aufgrund berücksichtigter Verkabelung (Telefonkabel vom Keller ins EG, Kabel Anschlussdose im Keller, Fritz!Box im EG) einigermaßen problemlos das TC4400 gegen die Leih-VF Station tauschen, sodass Vodafone ihre "Diagnose" machen kann. Bis jetzt war dies aber in den letzten zwei Jahren nicht notwendig :prost: Ich gebe aber zu bedenken, dass der Kabelanschluss in der Regel problemlos laufen sollte, sodass kein regelmäßiger Kabelmodemwechsel notwendig ist.
Bubikopf
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 12.03.2021, 07:47
Bundesland: Saarland

Re: [VFKD] Alternative FB 6591/6600 und VF Station

Beitrag von Bubikopf »

Tom_123 hat geschrieben: 17.10.2021, 16:55 schwierig :| An AVM wirst du in deinem Fall nicht vorbei kommen. Kamen die Reboots im Rahmen eines Firmwareupdates? Wenn ja, könnte ggf. eine eigene Fritz!Box Cable Abhilfe schaffen. Dort kannst du die Updates selbst kontrollieren :)
Ja, im März kam ein Update von 7.13 auf 7.21. Danach fing die Misere an. Mit 7.13 lief die FB über Monate stabil!
Kann ich denn auf eine eigene FB eine ältere FW aufspielen? Wo bekomme ich das ggf. her?

vG Uwe
Tom_123
Kabelexperte
Beiträge: 812
Registriert: 19.03.2016, 16:59
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD] Alternative FB 6591/6600 und VF Station

Beitrag von Tom_123 »

Hi,

das nicht
Bubikopf hat geschrieben: 17.10.2021, 17:11 Kann ich denn auf eine eigene FB eine ältere FW aufspielen? Wo bekomme ich das ggf. her?

vG Uwe
das nicht direkt, aber du kannst schneller auf eine gefixte Version bzw. auf die Vorgängerversionen zurück wechseln. Grundvoraussetzung ist, dass dein Kabelanschluss grundsätzlich stabil läuft. Wenn du trotzdem pausenlos für die Störungsbearbeitung von Vodafone das Leihgerät anschließen musst, hast du wenig gewonnen :|
hominidae
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 09.09.2020, 15:43

Re: [VFKD] Alternative FB 6591/6600 und VF Station

Beitrag von hominidae »

Flole hat geschrieben: 16.10.2021, 18:38 Du bräuchtest eigentlich einen Router mit integrierter Telefonanlage, alles andere entspricht nicht der Schnittstellenspezifikation, kann also funktioniert aber muss nicht. Wenn die Telefonie nicht funktioniert müsstest du anfangen zu basteln. Einfach "anschließen und läuft" ist da nicht.
...oder eben getrennt.

VF Station oder eigenes Modem im Bridge-Mode.
Einen eigenen Router (bis 500Mbps kostet sowas nicht sooo viel(https://geizhals.de/mikrotik-routerboar ... 23211.html)...ab 1Gbps wird es etwas teurer (https://geizhals.de/mikrotik-routerboar ... 23183.html)
Für Telefonie / Dect dann eine Gigaset GO 100 (https://geizhals.de/gigaset-go-box-100- ... 98593.html) oder im Set mit Mobilteilen, zB https://geizhals.de/gigaset-c430a-go-si ... 12713.html
Die GO kann mit 1x analog direkt an die VF-Station....weitere, externe SIP-Provider parallel möglich
Wenn man Dank eigenem Modem die SIP-Daten von VF hat, kann sie eben SIP/Voip von VF direkt.
Flole
Insider
Beiträge: 6134
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Alternative FB 6591/6600 und VF Station

Beitrag von Flole »

hominidae hat geschrieben: 22.10.2021, 10:33 VF Station oder eigenes Modem im Bridge-Mode.
Wenn laut Titel eine alternative zur VF Station gesucht wird macht es irgendwie wenig Sinn die VF Station zu empfehlen.... Aber ja, würde funktionieren.

Wobei wir hingegen bei
hominidae hat geschrieben: 22.10.2021, 10:33 Wenn man Dank eigenem Modem die SIP-Daten von VF hat, kann sie eben SIP/Voip von VF direkt.
wieder hier wären:
Flole hat geschrieben: 16.10.2021, 18:38 ...entspricht nicht der Schnittstellenspezifikation, kann also funktioniert aber muss nicht.
hominidae
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 09.09.2020, 15:43

Re: [VFKD] Alternative FB 6591/6600 und VF Station

Beitrag von hominidae »

Flole hat geschrieben: 22.10.2021, 13:04
wieder hier wären:
Flole hat geschrieben: 16.10.2021, 18:38 ...entspricht nicht der Schnittstellenspezifikation, kann also funktioniert aber muss nicht.
...Ja, Recht haben und Recht kriegen sind zwei verschiedene Dinge.

Wenn Du eigene HW einsetzt gilt im Prinzip eine Beweislastumkehr. daher behälst Du ja auch des Gerät von VF und wenn das trotzdem noch funktioniert, Deines aber nicht, bis Du gekniffen.

Das kann Dir mit eine Fritte aber auch passieren, da ja die AVM Firmware und die FW von FVFauf der Fritte definitiv nicht ident sind, selbst bei gleicher Versionsnummer gibt es funktionale Unterschiede und VF hängt sowieso immer derm Markt und der aktuellen Version von AVM hinterher.
Flole
Insider
Beiträge: 6134
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Alternative FB 6591/6600 und VF Station

Beitrag von Flole »

Der Unterschied ist aber, dass du bei einem nicht konformen Gerät noch so oft sagen kannst "der Server verhält sich nicht richtig", dein Gerät entspricht nicht der Schnittstellenspezifikation und der Server darf das dann. Bei einem konformen Gerät kannst du einen SIP Mitschnitt machen und zeigen "ich mache alles richtig aber der Server nicht".

Die FritzBoxen entsprechen übrigens auch nicht der Schnittstellenspezifikation. Insbesondere der Punkt, dass Änderungen, die dafür sorgen das ein Gerät nicht mehr der Spezifikation entspricht, wirksam zu unterbinden sind wird wohl kaum erfüllt, wenn ein FTP Server mit bekanntem Passwort bei jedem Boot auf was auch immer jemand einspielen möchte wartet....