[VFKD] Firmware-Update für den Technicolor CGA6444VF

Hier dreht sich alles um die aktuell von Vodafone Kabel Deutschland, von Vodafone West (ehem. Unitymedia) bzw. im Rahmen der eazy-Tarife verschickten Kabelrouter der Marken Arris, Technicolor, Compal, Sagemcom und Hitron. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf diese Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
nic
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 29.10.2021, 13:04
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Firmware-Update für den Technicolor CGA6444VF

Beitrag von nic »

Hallo!

@maik005

da die Voraussetzungen - gleiche Vodafone Station und Firmwareversion - ähnlich sind, jedoch bricht bei mir die Netzverbindung ohne erkennbare Probleme häufig ab. Ein Neustart ist dann erforderlich bzw. die brachiale Methode...vom Stromnetz trennen.
Es werden irgendwelche Veränderung beim WLan im Ereignisprotokoll angeführt, obwohl WLan am Gerät ausgeschaltet ist, da so die Abbrüche "gefühlt", weniger häufig auftreten.

Mir ist nun bei der Suche nach möglichen Ursachen aufgefallen, dass im "Wan"-Menu-Punkt eine Mac-Adresse angegeben wird, die nicht mit der auf dem Aufkleber des Gerätes übereinstimmt.
( Die VS wurde mit einer gleichen Typs getauscht....und diese hatte die Mac-Adresse auf dem Aufkleber, die nun im "Wan" der Nachfolger-Station angegeben wird.)
Meine Bitte wäre, ob du einmal bei deiner Station nach schauen könntest, ob Aufkleber-Mac und Wan-Mac gleich sind oder eben nicht....
Für eine kurze Nachricht meinen Dank im Voraus.

mfg
nic
Flole
Insider
Beiträge: 6134
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Firmware-Update für den Technicolor CGA6444VF

Beitrag von Flole »

Du kannst beruhigt sein: Wenn die MAC nicht passt geht gar nichts, das kann also nicht Ursache deiner Probleme sein falls du das vermuten solltest.
nic
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 29.10.2021, 13:04
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Firmware-Update für den Technicolor CGA6444VF

Beitrag von nic »

Hallo Flole!

Meinen Dank für die schnelle Reaktion.

Was meinst Du mit "nicht passt"?
Wird die VS über ihre Mac erkannt und freigeschaltet (ich habe keine feste IPv4... und die IPv6 wird doch sicherlich irgendwie mit dem Gerät bzw. der Mac vom Aufkleber verbunden)? Wie kommt es zu einer unterschiedlichen Mac unter Einstellungen/Wan/ MAC-Adresse: - zu der eindeutigen Hardwareerkennungs-Mac vom Aufkleber?
Was passiert, wenn die VS, deren Mac Adresse vom Aufkleber mit ihrer richtigen Mac - also mit der Mac von meinem WAN-Menu - freigeschaltet wird?
Weißt Du, wie die Mac-Adresse im Wan-Menu "gebildet" wird - zustande kommt?
Ich bin noch nicht überzeugt, dass die Aussetzer nichts mit der "seltsamen Mac-Adresse" von dem vorherigen Gerät zu tun haben....wäre ein doch recht unwahrscheinlicher Zufall, wenn ausgerechnet die Mac von der ausgetauschten VS - auf eine mir unbekannte Art und Weise - bei den vielen Möglichkeiten - "ausgewählt" wird.
Es ergibt doch überhaupt keinen Sinn, wenn die Mac-Adresse einer anderen Vodafone Station, als Wan Mac-Adresse ausgewählt wird.

Außer der, mit "heißer Nadel gestrickten" Firmware fällt mit sonst nichts ein, was das Problem der häufigen Abbrüche (ohne das auch nur eins der drei Lichter wackelt) verursachen könnte.

mfg
nic
Flole
Insider
Beiträge: 6134
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Firmware-Update für den Technicolor CGA6444VF

Beitrag von Flole »

"Nicht passt" im Sinne von "nicht zu dem Zertifikat des Modems passt, welches ein verändern der MAC wirksam verhindert". Wie die da hinkommt kann ich dir nicht sagen, das ist "Broadcom-Territorium", da habe ich nicht wirklich Informationen zu. Eventuell steht nicht die WAN MAC im Webinterface bzw. auf dem Gerät? Wie "schlimm" weichen die denn ab? Die letzten Stellen nur minimal oder "ganz extrem"?

Ja die Freischaltung funktioniert über die MAC Adresse. Wenn eine falsche freigeschaltet wurde kommt das Gerät nicht ins Internet sondern landet im Aktivierungsportal, es hat dann nicht plötzlich Probleme mit der Verbindung oder ähnliches. Wenn das Gerät (ernsthaft) "denkt", dass es eine andere MAC Adresse hat als die, die bei der Produktion zugewiesen wurde so passen die Zertifikate nicht und es funktioniert gar nichts.
maik005
Kabelfreak
Beiträge: 1409
Registriert: 27.09.2016, 00:33

Re: [VFKD] Firmware-Update für den Technicolor CGA6444VF

Beitrag von maik005 »

nic hat geschrieben: 29.10.2021, 13:28 ...
Mir ist nun bei der Suche nach möglichen Ursachen aufgefallen, dass im "Wan"-Menu-Punkt eine Mac-Adresse angegeben wird, die nicht mit der auf dem Aufkleber des Gerätes übereinstimmt.
...
Hier das selbe.
Allerdings ist nur die letzte Hexadezimale Zahl unterschiedlich.
7 im WebUI der Vodafone Station
4 im mein Kabel Portal bei "Meine Geräte" und auf dem Aufkleber auf der Rückseite.

Das wird aber nicht dein Problem sein wie Flole schon schrieb.
Flole
Insider
Beiträge: 6134
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Firmware-Update für den Technicolor CGA6444VF

Beitrag von Flole »

Vergleich das doch mal mit der BSSID des WLAN. Eventuell ist das auch die MAC vom eMTA, oder vielleicht die LAN MAC.

Ich wette, dass die "Verschiebung" bei nic ebenfalls 3 beträgt :wink:
nic
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 29.10.2021, 13:04
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Firmware-Update für den Technicolor CGA6444VF

Beitrag von nic »

Hallo, guten Morgen ihr "Nachtarbeiter"!

Ja, die Differenz beträgt bei mir ebenfalls 3.

Trotzdem würde es mich interessieren, woher diese Aussetzer kommen bzw. wodurch sie verursacht werden. Gestern zwischen 10 - 12 waren es nur zwei und heute morgen erst einer, aber es ist doch arg lästig.
WLan ist ausgeschaltet und im Ereignisprotokoll nur "Firewall" und "Nur Fehler und Warnungen" eingestellt. Aber nach dem nächsten Aussetzer werden dort wieder sicherlich irgendwelche Änderungen in der Kanaleinstellung und Band Steering protokolliert. Docsis Status durchgehend auf "ja" und "erfolgreich" (zwar einige über 73, aber im Toleranzbereich bis 78 bei den 256 - bei den 64 liegen auch die meisten Werte über 67, aber alle unter 72 dBµV .... beim dBmV bei der Empfangs-Signalstärke sieht es ähnlich aus. Alle Werte um den Höchstwert von 13 und darüber, aber unter 18 bzw. 7 und Toleranz bis 12).
Wird der Empfang stabiler, wenn man die Signalstärke etwas zurückfährt?

mfg
nic
robert_s
Insider
Beiträge: 6281
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Firmware-Update für den Technicolor CGA6444VF

Beitrag von robert_s »

nic hat geschrieben: 29.10.2021, 18:16 Weißt Du, wie die Mac-Adresse im Wan-Menu "gebildet" wird - zustande kommt?
Das Gerät hat mindestens 6 MAC-Adressen:

1. CM-MAC (+0): Darüber wird das DOCSIS-Management abgewickelt, und das Gerät sowohl im Segment als auch im Kundencenter und auf der Rückseite identifiziert
2. eMTA-MAC (+1): Darüber wird die Telefonie abgewickelt
3. eRouter-MAC (+3): Darüber wird der Internetzugang realisiert
4. LAN-MAC (CM-MAC mit anderer OUI): Damit kommuniziert das Gerät im LAN
5. WLAN 2,4GHz-MAC (+4): Damit wird im 2,4GHz-WLAN komuniziert
6. WLAN 5GHz-MAC (+12): Damit wird im 5GHz-WLAN kommuniziert

Bis auf die 2. konnte ich alle bestätigen. Sicherlich gibt es noch weitere, z.B. für Homespot, Gast-WLAN und den USB-Port.

Im WAN-Menü wird die eRouter-MAC angezeigt, was an der Stelle auch technisch richtig, für unbedarfte Kunden aber verwirrend ist.
nic
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 29.10.2021, 13:04
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Firmware-Update für den Technicolor CGA6444VF

Beitrag von nic »

@robert_s
Vielen Dank für die ausführliche Auskunft.

Vielleicht bis du ja auch in der Lage eine mögliche Ursache für die ständigen Aussetzer (heute morgen jede Stunde mindestens einmal) darzulegen.

Es läuft eigentlich immer nach dem gleichen Schema ab...

"Ereignisprotokoll
Datum
Uhrzeit
Details
Kategorie
10/30/2021 10:05:06 [10000008]: UTOPIA: FW.IPv6 FORWARD drop
Firewall
10/30/2021 10:05:04 [10000007]: UTOPIA: FW.IPv6 INPUT drop
Firewall
10/30/2021 10:05:02 [10000003]: UTOPIA: Service Blocked DROP
Firewall
10/30/2021 10:05:00 [10000004]: UTOPIA: Device Blocked DROP
Firewall
10/30/2021 10:05:06 [88000301]: k2_SSID Configuration Changed. ACS Setting Channel = 36.
WLAN
10/30/2021 10:05:05 [88000301]: k1_SSID Configuration Changed. ACS Setting Channel = 1.
WLAN
10/30/2021 10:03:13 [88000301]: k1_SSID Configuration Changed. BandSteering is Enabled.
WLAN
10/30/2021 10:01:30 [88000205]: Interface Reset ,Link is Down.
WLAN
10/30/2021 09:58:03 [88000301]: k2_SSID Configuration Changed. ACS Setting Channel = 100.
WLAN"

Die VS versucht - obwohl WLan ausgeschaltet ist - den Kanal auf 100 zu setzen....bleibt dabei irgendwie "hängen" oder "stürzt einfach ab". Keine weiteren Meldungen oder Veränderungen der Led´s . Egal wie lange man auch wartet, es hilft nur ein Neustart bzw. Trennung vom Stromnetz.

Die folgenden Angaben im Ereignisprotokoll sehen ebenfalls immer gleich aus....auch wenn ich die Firewall und WLan ausgeschaltet habe.
Läuft auch so ab, wenn nur ein Rechner über Lan mit der Station verbunden ist - Telefon an oder aus spielt auch keine Rolle.
Werde gleich einmal die beiden Möglichkeiten ausprobieren k2_SSID auf Kanal 100 mit und ohne aktiviertem WLan. Und wenn ich es mit BandSteering an bzw. aus kombiniere gibt es noch ein paar Variationen mehr.
nic
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 29.10.2021, 13:04
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Firmware-Update für den Technicolor CGA6444VF

Beitrag von nic »

...da staunt der "bedarfte" und der unbedarfte Kunde wundert sich.

Die Firmware - Version 19.3B57-1.0.41 bringt wohl hinsichtlich der Netzabbrüche /Aussetzer eine - sagen wir mal - Verschlimmbesserung.
Die Techniker sind anscheinend überfordert - nicht nur zeitlich - . Zu den Aussetzer sagte einer nach einer Messung nur, er könne keine Schwankungen messen und es scheint alles in Ordnung zu sein. Es war eine Messung am Netzanschluss von ca. 40 Sekunden. Wenn eine solche kurze Zeitspanne ausreichen sollte, so sagt diese Messung aber nichts darüber aus, was die Vodafone Station daraus macht....sie wurde bei den Messungen gar nicht beachtet. Trotzdem wurde das abschließende Ergebnis verkündet....es sei alles in Ordnung und ohne die Einschränkung, die erforderlich gewesen wäre.
Das die Leitung bis zur Vodafone Station in Ordnung ist / scheint.