[VFKD] VOIP Telefonanlage und Unifi Router an VD Station im Bridge Modus

Hier dreht sich alles um die aktuell von Vodafone Kabel Deutschland, von Vodafone West (ehem. Unitymedia) bzw. im Rahmen der eazy-Tarife verschickten Kabelrouter der Marken Arris, Technicolor, Compal, Sagemcom und Hitron. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf diese Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
mrmzeus
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 24.02.2021, 16:10
Bundesland: Bayern

[VFKD] VOIP Telefonanlage und Unifi Router an VD Station im Bridge Modus

Beitrag von mrmzeus »

Hallo zusammen,

das habe ich:
VD Station mit FW 2.0.17-IMS-KDG
Tarif Red Internet & Phone 1000 Cable
Kein Telefon angeschlossen

das möchte ich:
Ich habe mir eine Gigaset N670 IP PRO gekauft.
Diese möchte ich hinter der VD Station betreiben und damit meine Phone Mobilteile bedienen.

Intro
Ich habe ziemlich schnell bemerkt, dass die Telefonanlage hinter einem VD Kabelanschluss vielleicht nicht ganz Plug&Play ist.
Nach einigen Telefonaten mit der technischen Hotline und der Allgemeinen Hotline krame ich mir die Gründe warum es nicht geht wie folgt zusammen.
1. Die VD Station funktioniert im 'BridgeModus' automatisch als Modem+Router+Telefonanlage. Dahinter kann man nicht nochmal eine Telefonanlage oder einen Router schalten.
2. für VOIP benötige ich eine IP V4 Adresse. Vodafone vergibt standartmäßig IP V6 Adressen.
3. Die ISP Daten (und welche ich sonst noch brauche weiß ich gar nicht) stehen nicht zur Verfügung

To Do
zu 1)
BridgeModus deaktivieren. Dazu erst mal Homespot deaktivieren... Habe ich gemacht und dauert noch bis zum 3.3.. Achtung: Sobald ich den BridgeModus aktiviere geht an der VD Station und an allen Geräten dahinter das Internet nicht mehr (Telefon hab ich ja grad eh noch keine).
zu 2) Laut Techniker hat er irgendetwas umgestellt und nun soll ich eine IP V4 Adresse bekommen. Keine Ahnung wie ich das verifizieren kann. Ich habe per Mail eine "Auftragsbestätigung" bekommen.
zu 3) Diese Daten bekomme ich, sobald ich den BridgeModus aktiviere und meinen eigenen Router (Ubiquiti USG) anschließe. Sobald ich irgendeine Webseite aufrufe muss ich meinen Aktivierungscode eingeben und bekomme einmalig die ISP Daten angezeigt die ich mir dann wegspeichern soll. Ab diesem Zeitpunkt sind die ISP Daten jedoch auch in meinem Vodafone-Onlinekonto gespeichert und abrufbar.

Ab hier bin ich dann soweit wie ich jetzt bin (Internet funktioniert).

Und nun geht es darum die Telefonanlage anzuschließen und zu konfigurieren. Das mit der Konfiguration wird sicherlich ein schwieriges Kapitel und das möchte ich mal hintenan stellen. Aber ein Schmankerl verstehe ich nicht ganz. Die Telefonanlage muss direkt hinter der VD Station, welche ja nun nicht mehr als ein Kabelmodem ist, laufen.
Also VD Station >> Switch >> Telefonanlage || Ubiquiti USG. Die Telefonanlage darf nicht hinter dem Ubiquiti USG hängen.


Liebe Community hab ich das so richtig verstanden? Insbesondere die farbig markierten Stellen.
Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 13900
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: [VFKD] VOIP Telefonanlage und Unifi Router an VD Station im Bridge Modus

Beitrag von VBE-Berlin »

mrmzeus hat geschrieben: 25.02.2021, 13:18 zu 1)
BridgeModus deaktivieren.
Schreibfehler?
mrmzeus hat geschrieben: 25.02.2021, 13:18 2. für VOIP benötige ich eine IP V4 Adresse. Vodafone vergibt standartmäßig IP V6 Adressen.
VOIP funktioniert auch mit IPV6. Hängt vom Anbieter des Voip und deiner anlage ab.
mrmzeus hat geschrieben: 25.02.2021, 13:18 zu 3) Diese Daten bekomme ich, sobald ich den BridgeModus aktiviere und meinen eigenen Router (Ubiquiti USG) anschließe.
Die Voip-Daten der Vodafone Nummern bekommst Du, sobald Du ein EIGENES Modem anschließt. Das hat mit dem Router nichts zu tun.
mrmzeus hat geschrieben: 25.02.2021, 13:18 Die Telefonanlage muss direkt hinter der VD Station, welche ja nun nicht mehr als ein Kabelmodem ist, laufen.
Also VD Station >> Switch >> Telefonanlage || Ubiquiti USG. Die Telefonanlage darf nicht hinter dem Ubiquiti USG hängen.
welchen technischen Grund sollte das haben? Da Du nur eine IPV4 bekommst, würde je nachdem, wer schneller ist, dein Telefon oder Dein Internet funktionieren.
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)
mrmzeus
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 24.02.2021, 16:10
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD] VOIP Telefonanlage und Unifi Router an VD Station im Bridge Modus

Beitrag von mrmzeus »

Schreibfehler?
jepp

VOIP funktioniert auch mit IPV6. Hängt vom Anbieter des Voip und deiner anlage ab.
Scheint so als wäre schon IP V4 oder IP V6 möglich. Aber nicht Beides. Kein "Dual Stack".
Was meinst Du denn mit Voip Anbieter? Ich möchte die von Vodafone zugewiesene Rufnummer auf dieser Telefonanlage verwenden.
Somit ist Vodafone mein Voip Anbieter? Kann der V6?

Die Voip-Daten der Vodafone Nummern bekommst Du, sobald Du ein EIGENES Modem anschließt. Das hat mit dem Router nichts zu tun.
Ich glaub Dir das aber ich habe es anders verstanden. Die Herren von VD haben mir mehrmals das so erklärt, dass die VD Station nur noch als 'Kabel Modem' funktioniert.
An dem Port1 ist dann der WAN Port. Da muss ein Switch ran damit ich parallel den Router und die Telefonanlage ranbekomme.
Hat er das eventuell deswegen so gesagt, dass ich im Router nicht noch zusätzlich Port-Einstellungen vornehmen muss, die mich ggf. überfordern?

welchen technischen Grund sollte das haben? Da Du nur eine IPV4 bekommst, würde je nachdem, wer schneller ist, dein Telefon oder Dein Internet funktionieren.
Siehe vorangehendes Kommentar.
Tom_123
Kabelexperte
Beiträge: 710
Registriert: 19.03.2016, 16:59
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD] VOIP Telefonanlage und Unifi Router an VD Station im Bridge Modus

Beitrag von Tom_123 »

Hi,

wie VBE-Berlin bereits geschrieben hat, wird die Telefonie - auch im Bridge-Mode - auf dem Providerleihgerät bereitgestellt. SIP-Zugangsdaten gibt es wirklich nur mit einem eigenen Kabelrouter/-Router anstelle des Providergerätes.

Damit kannst du ohne eigenes Kabelgerät die N670 mit den VF KD Rufnummern nutzen :/
Flole
Insider
Beiträge: 4828
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] VOIP Telefonanlage und Unifi Router an VD Station im Bridge Modus

Beitrag von Flole »

Unt NAT ist laut Schnittstellenbeschreibung nicht vorgesehen bzw. möglich. Also kann es funktionieren wenn eine Telefonanlage hinter dem Router ist, aber es muss nicht funktionieren. Da kommt es dann auf deine bzw. die Fähigkeiten deines Routers bei der Konfiguration an und ob man es schafft das alles so aussehen zu lassen als ob es kein NAT gäbe.
Karl.
Insider
Beiträge: 3147
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] VOIP Telefonanlage und Unifi Router an VD Station im Bridge Modus

Beitrag von Karl. »

Vodafone (Kabel) Deutschlands SIP Server können nur IPv4.

Je nach Vertrag bekommt man im Bridge-Mode nur IPv4 oder aber Dual Stack.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp: