[VFKD] Arris TM3402B DHCP Probleme

Hier dreht sich alles um die aktuell von Vodafone Kabel Deutschland, von Vodafone West (ehem. Unitymedia) bzw. im Rahmen der eazy-Tarife oder der O2-Tarife über Kabel verschickten Kabelrouter der Marken Arris, Technicolor, Compal, Sagemcom und Hitron. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf diese Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Hoopy
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 20.12.2020, 14:52
Bundesland: Bayern

[VFKD] Arris TM3402B DHCP Probleme

Beitrag von Hoopy »

Hallo Zusammen,

ich sitze hier in Bayern und berteibe einen OPNsense Router an einem 200/50 Business Anschluss (wegen der statischen IP-Adresse/Präfix) und einer VDSL Leitung (nicht wichtig für diesen Post). Aus Gründen, die mir unklar sind, kann man mit der gemieteten FB6591 ja nur ein /62er Prefix anforden. Da die Option dies zu ändern in der VFKD-gebrandeten AVM Firmware fehlt, hab ich mir zuerst so geholfen, ein Backup der Config zu erstellen, es manuell im Backup auf /56 zu ändern, das Backup dann erneut zu verschlüsseln und zurück in die 6591 zu lesen. Das funktioniert auch gut, bis VFKD die Fritte neu provisioniert. Da mich das irgendwann genervt hat, hab ich das Geld ausgeben und mir vor 2 Wochen ein Arris TM3402B gekauft (TC440 war nicht verfügbar), um dann auch gleich das doppelte NAT bei IPv4 loszuwerden. Das Arris in Betrieb zu nehmen hat auch wunderbar geklappt, nicht zuletzt dank der Infos in diesem Forum, dicken Dank dafür!

Mein Problem ist nun, daß es schwer bis unmöglich ist, einen erneuten DHCP lease zu bekommen, nachdem das Modem aus/eingeschaltet wurde oder der OPNsense Router rebootet wurde. Es ist mir bei unzähligen Versuchen ein paar Mal gelungen, hängt wohl vom timing ab, wann das Modem sich connected und wann der Router den lease anfordert. Wenn ich so im Forum lese, scheinen andere User das Problem nicht zu habe. Ob's bei mir an der statischen IP Adresse liegt, keine Ahnung. Fall jemand dazu einen Tip hat, wäre ich dankbar.

Aber ehrlich gesagt bin ich mittlerweile dermassen genervt, daß ich mir jetzt auch noch eine freie FB6660 gekauft habe und da funktioniert DHCPv4/v6 problemlos und ich kann auch ein /56 Prefix anfordern (ist wichtig für mich). Da mir IPv6 mittlerweile wichtiger als IPv4 ist, bin ich notgedrungen bereit mit der FB6660 und dem doppelten NAT bei IPv4 zu leben. Deswegen werde ich mein neues Arris Modem wohl wieder verkaufen. Muss ich das irgendwie bei VFKD abmelden oder kann ich es einfach so wieder verkaufen?

Servus,
Hoopy
Flole
Insider
Beiträge: 4449
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Arris TM3402B DHCP Probleme

Beitrag von Flole »

Ich kann dir sagen wo das Problem liegt: Modem und Firewall fordern beide eine Adresse an und da du nur eine hast gewinnt halt das erste Gerät.
Hoopy
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 20.12.2020, 14:52
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD] Arris TM3402B DHCP Probleme

Beitrag von Hoopy »

Wieso fordert ein Modem eine Adresse an und kann ich das irgendwie verhindern? Der Router hat nur eine link-local Adresse und fordert ansonsten per prefix delegation ein /56 subnet an. Aber es scheint schon irgendwie in die Richtung zu gehen, die Du ansprichtst, da es ja manchmal (selten) klappt.
Flole
Insider
Beiträge: 4449
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Arris TM3402B DHCP Probleme

Beitrag von Flole »

Warum das so ist kann ich dir auch nicht sagen, eigentlich ist das Gerät ein reines Modem und dementsprechend sollte es genau das eigentlich nicht tun.

Wenn du ein neues Modem anmeldest oder das Leihgerät anschließt wird das alte Gerät komplett aus der Datenbank entfernt, mehr ist also nicht notwendig.
Karl.
Insider
Beiträge: 2129
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Arris TM3402B DHCP Probleme

Beitrag von Karl. »

In den aktuellen Businesstarifen kann man auch eine Vodafone Station anstelle der Fritzbox bekommen.

Damit sollte ein Bridge-Mode möglich sein und man hätte sein Modem.
rv112
Fortgeschrittener
Beiträge: 227
Registriert: 01.06.2019, 21:40

Re: [VFKD] Arris TM3402B DHCP Probleme

Beitrag von rv112 »

Das Modem fordert keine IP an! Die Leasetime wird nur nicht abgelaufen sein. Spoofe doch mal die MAC vom WAN Interface an der OpenSense. Dann gibts eine neue IP. DUID nicht vergessen auch zu spoofen.
In BW fordere ich ein /56 an. Alles andere klappt nicht.
KabelBW Internet seit 2003

- 2 Play FLY 1000 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112
Flole
Insider
Beiträge: 4449
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Arris TM3402B DHCP Probleme

Beitrag von Flole »

Hier geht es aber nicht um VF West sondern um VFKD....

Wenn der Router immer eine IP anfordert und nichts anderes dann ist es völlig egal ob die Leasezeit abgelaufen ist. Wäre ja auch ziemlicher Unsinn wenn man das immer abwarten muss um eine IP zu bekommen, dann wären Neustarts jeglicher Geräte ein großes Problem.

Eine neue IP bekommt man mit der Option "feste IP Adresse" natürlich auch nicht, genau dafür ist die ja da....
Tom_123
Kabelexperte
Beiträge: 652
Registriert: 19.03.2016, 16:59
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD] Arris TM3402B DHCP Probleme

Beitrag von Tom_123 »

Hi,

@Flole: Warum sollte sich das Arris Modem im VF KD Gebiet anders verhalten, als im VF West Gebiet? :confused:

Ich tippe auf ein Problem mit dem VF KD DHCP Server oder der OpenSense.
Flole
Insider
Beiträge: 4449
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Arris TM3402B DHCP Probleme

Beitrag von Flole »

Weil die Konfigurationsdatei natürlich ganz anders aussieht.