[Kaufbox] FB6660 2.5gbit Port - Datendurchsatz über iperf messen - langsam

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West (ehem. Unitymedia) oder im Rahmen der O2-Tarife über Kabel verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Außerdem gib bitte an, ob es sich bei deiner FRITZ!Box um eine Leihbox von Vodafone („[Leihbox]“) oder eine Kaufbox („[Kaufbox]“) handelt.
MarkusBecker1972
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 15.08.2021, 20:53
Bundesland: Saarland

[Kaufbox] FB6660 2.5gbit Port - Datendurchsatz über iperf messen - langsam

Beitrag von MarkusBecker1972 »

Hallo,

ich bei dabei mein Netzwerk auf den 2.5 gbit port der FB6660 anzuheben, da die usb-ethernet Adapter mit 2.5 gbit auch ziemlich günstig geworden sind. Jedenfalls habe ich ein Problem mit dem Port. Ein Test über iperf ( http://fritz.box/support.lua dort aktivieren) bringt nur einen Durchsatz von 750 mbit, egal ob mit 1gbit oder 2.5gbit Port man verbundene ist.

Hat hier jemand eine Idee?
robert_s
Insider
Beiträge: 6032
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [Kaufbox] FB6660 2.5gbit Port - Datendurchsatz über iperf messen - langsam

Beitrag von robert_s »

Hast Du denn einen Gigabit-Tarif? Was kommt denn beim Speedtest auf www.speedtest.net heraus?

Und welchen USB-Ethernet Adapter verwendest Du, mit welchem Treiber?
MarkusBecker1972
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 15.08.2021, 20:53
Bundesland: Saarland

Re: [Kaufbox] FB6660 2.5gbit Port - Datendurchsatz über iperf messen - langsam

Beitrag von MarkusBecker1972 »

Hab mir einen günstigen USB-C Ethernet Adapter mit einem Realtek Chipsatz besorgt, mit Treiber. https://de.aliexpress.com/item/10050026 ... 4c4d2k1W1L der an einer HP Elitebook Dockingstation auch funktioniert, und auch die 2.5 gbit Verbindung aufbaut.

Den Test wiederum habe ich zuvor auch mir einem 1gbit Nanobox gemacht, um direkt den Durchsatz von einem 1m Lan Kabel vorab zu testen. Der Test jedenfalls zeigte, von dem Laptop USB-C 2.5 gbit zu der Nanobox sind es 950 Mbit, was auf die 1gbit Verbindung der Nanobox ja passt. Teste ich nun von Laptop zur Fritzbox, über 2.5 gbit, dann kommen nur 550-750 Mbit heraus. 550 - 750 mbit, sind es wiederum auch von der Nanobox zu Fritzbox
robert_s
Insider
Beiträge: 6032
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [Kaufbox] FB6660 2.5gbit Port - Datendurchsatz über iperf messen - langsam

Beitrag von robert_s »

Ich habe es übrigens gerade mal probiert, nur den einen Haken zu setzen, und dann "iperf -c fritz.box -p 4711". Das beste Ergebnis war "1.35 Gbits/sec". Ich habe es auch mit mehreren Threads und einem größeren TCP RWIN probiert, aber nichts ergab ein höheres Ergebnis.

Wobei ich auf den iperf-Test nicht zuviel gebe, denn da muss womöglich der Applikationsprozessor die Daten generieren, und der ist vermutlich nicht dafür optimiert. Solange der Port zuverlässig das abliefert, was über DOCSIS und/oder WLAN reinkommt, kann es einem ja auch egal sein. Also vielleicht sollte man mal einen Test aufsetzen, bei dem man parallel mit einem Gigabit-Tarif aus dem Internet lädt und gleichzeitig von einem Wifi-6 Gerät aus dem WLAN...
robert_s
Insider
Beiträge: 6032
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [Kaufbox] FB6660 2.5gbit Port - Datendurchsatz über iperf messen - langsam

Beitrag von robert_s »

MarkusBecker1972 hat geschrieben: 15.08.2021, 21:17 Den Test wiederum habe ich zuvor auch mir einem 1gbit Nanobox gemacht, um direkt den Durchsatz von einem 1m Lan Kabel vorab zu testen. Der Test jedenfalls zeigte, von dem Laptop USB-C 2.5 gbit zu der Nanobox sind es 950 Mbit, was auf die 1gbit Verbindung der Nanobox ja passt. Teste ich nun von Laptop zur Fritzbox, über 2.5 gbit, dann kommen nur 550-750 Mbit heraus. 550 - 750 mbit, sind es wiederum auch von der Nanobox zu Fritzbox
Und wenn Du den Laptop mit dem USB-Ethernet Adapter an LAN1 der 6660 hängst und die Nanobox an LAN2 und dann einen Test von der Nanobox zum Laptop machst? Kommen da 550-750 oder 950Mbit/s heraus?
MarkusBecker1972
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 15.08.2021, 20:53
Bundesland: Saarland

Re: [Kaufbox] FB6660 2.5gbit Port - Datendurchsatz über iperf messen - langsam

Beitrag von MarkusBecker1972 »

>Und wenn Du den Laptop mit dem USB-Ethernet Adapter an LAN1 der 6660 hängst und die Nanobox an LAN2 und dann einen Test von der Nanobox zum Laptop machst? Kommen da 550-750 oder 950Mbit/s heraus?

Da kommen die 950 Mbit heraus. Nur der iperf Durchsatz innerhalb der Fritzbox ist 550-750, egal ob mit der Nanobox oder Laptop. Dachte zuerst man muss den Power Mode für den Port aktivieren, aber der wird bei er 6660 ja scheinbar automatisch geregelt.
robert_s
Insider
Beiträge: 6032
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [Kaufbox] FB6660 2.5gbit Port - Datendurchsatz über iperf messen - langsam

Beitrag von robert_s »

MarkusBecker1972 hat geschrieben: 15.08.2021, 21:31 Da kommen die 950 Mbit heraus. Nur der iperf Durchsatz innerhalb der Fritzbox ist 550-750, egal ob mit der Nanobox oder Laptop. Dachte zuerst man muss den Power Mode für den Port aktivieren, aber der wird bei er 6660 ja scheinbar automatisch geregelt.
Dann würde ich auf den iperf-Server tippen, und dessen Performance ist ja nicht relevant.

Mach doch mal den iperf-Test gegen die Nanobox und parallel einen Speedtest aus dem Internet. Da müsste dann in Summe >1Gbit/s über den USB-Ethernet-Adapter reinkommen.

Hat Deine Nanobox eigentlich 2 LAN-Ports? Dann verbinde doch mal beide mit der Fritz!Box und starte auf beiden LAN-Ports jeweils einen iperf-Server und mach dann zwei iperf-Tests gegen beide IP-Adressen parallel vom Laptop aus. Wenn die gleichzeitig 950Mbit/s ergeben, wärst Du ja schon bei 1,9Gbit/s am LAN1...
MarkusBecker1972
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 15.08.2021, 20:53
Bundesland: Saarland

Re: [Kaufbox] FB6660 2.5gbit Port - Datendurchsatz über iperf messen - langsam

Beitrag von MarkusBecker1972 »

>Dann würde ich auf den iperf-Server tippen, und dessen Performance ist ja nicht relevant.

Hintergrund ist wie folgt. Meine FB ist im Keller, und Arbeitszimmer im Dachgeschoss. Gestern frisch einen Moca 2.5 IP over Coax Adapter-Paar bekommen, die auch einen 2.5gbit Port je haben. Der Laptop liefert mir über Coax, also Moca 2.5 , im Test die 950 mbit auch direkt zur Nanobox ohne Probleme, der Vodafone Speedtest zeigt wieder 990-1050 Mbit von der Nanobox aus an. Aber von dem Laptop aus sind es nur 500 Mbit mit dem Vodafone Speedtest wiederum. Daher bin ich dann auf die Suche gegangen, wo die Leistung verloren geht.

PS: Mache morgen noch mehr Tests, und melde mich dann
robert_s
Insider
Beiträge: 6032
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [Kaufbox] FB6660 2.5gbit Port - Datendurchsatz über iperf messen - langsam

Beitrag von robert_s »

MarkusBecker1972 hat geschrieben: 15.08.2021, 21:43 Hintergrund ist wie folgt. Meine FB ist im Keller, und Arbeitszimmer im Dachgeschoss. Gestern frisch einen Moca 2.5 IP over Coax Adapter-Paar bekommen, die auch einen 2.5gbit Port je haben. Der Laptop liefert mir über Coax, also Moca 2.5 , im Test die 950 mbit auch direkt zur Nanobox ohne Probleme, der Vodafone Speedtest zeigt wieder 990-1050 Mbit von der Nanobox aus an. Aber von dem Laptop aus sind es nur 500 Mbit mit dem Vodafone Speedtest wiederum. Daher bin ich dann auf die Suche gegangen, wo die Leistung verloren geht.
Bekommst Du denn in irgendeiner Variation von dem Fritz!Box iperf-Server mehr als 500-750Mbit/s? Ich würde den einfach nicht als Maßstab nehmen.

Ergibt die Strecke Laptop -> USB-Ethernet-Adapter -> Moca -> Fritz!Box LAN1 -> Fritz!Box LAN2 -> Nanobox denn 950Mbit/s mit iperf auf Laptop + Nanobox?

Ergibt der Aufbau Laptop (im Keller) -> USB-Ethernet-Adapter -> Fritz!Box LAN1 denn 1100Mbit/s auf www.speedtest.net?

Möglicherweise stört Moca ja auch das Kabel-Internet...?!?
Flole
Insider
Beiträge: 5685
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [Kaufbox] FB6660 2.5gbit Port - Datendurchsatz über iperf messen - langsam

Beitrag von Flole »

robert_s hat geschrieben: 15.08.2021, 21:20 Wobei ich auf den iperf-Test nicht zuviel gebe, denn da muss womöglich der Applikationsprozessor die Daten generieren, und der ist vermutlich nicht dafür optimiert.
Oder man hat einfach beim Versuch die Hardware Beschleunigung nachzubauen bzw. selbst zu implementieren/"anzusteuern" kläglich versagt. Die 2.5Gbit/s kann man schaffen, man muss nur die Features der CPU auch nutzen.