[VFKD] hohe Fehlerzahl von 138-162 MHz - eigene 6591

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West (ehem. Unitymedia) oder im Rahmen der O2-Tarife über Kabel verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Außerdem gib bitte an, ob es sich bei deiner FRITZ!Box um eine Leihbox von Vodafone („[Leihbox]“) oder eine Kaufbox („[Kaufbox]“) handelt.
Flole
Insider
Beiträge: 4980
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] hohe Fehlerzahl von 138-162 MHz - eigene 6591

Beitrag von Flole »

Jetzt hast du schon nen halbes HF Labor im Wohnzimmer aufgebaut ;) So eine Leuchtstoffröhre hat eine relativ hohe Zündspannung (aber eben nur am Anfang wenn sie zündet), da kann schonmal ein bisschen elektromagnetisches Feld rauskommen.

Ist das nun das "gute" Coax mit hoher Schirmung oder das schlechte?
maik005
Kabelfreak
Beiträge: 1104
Registriert: 27.09.2016, 00:33

Re: [VFKD] hohe Fehlerzahl von 138-162 MHz - eigene 6591

Beitrag von maik005 »

@Flole
danke, du hast da einen wichtigen Punkt angesprochen den ich ganz vergessen hatte.
tatsächlich war, weil ich die Box vor einiger Zeit umgestellt hatte ein sehr sehr günstiges Kabel zwischen MMD und FritzBox.
Dieses habe ich nun durch zwei mittels Verbinder verbundene Kabel ersetzt.
Beide aus dem Lieferumfang einer FritzBox also schon ordentlichere Qualität.

30 Stunden war alles gut. Ich war schon überzeugt die Ursache gefunden zu haben.
Auf den 1xx MHz Kanälen gab es bloß noch jeweils ca. 150-400 korrigierbare Fehler und nur auf dem 138MHz Kanal 8 nicht korrigierbare.

Leider kam heute Abend dann die Enttäuschung.
Die Box läuft nun 44 Stunden seit dem Neustart un dem vorherigen Wechsel des Kabels.
Das Problem ist somit praktisch unverändert vorhanden, allerdings ist durch das Kabel der Pegel etwa 0,5-1 dBmV höher als vorher.
Die beiden Verlängerten Kabel zusammen sowie das eine günstige Kabel haben eine Länge von ca. 3m.

Also doch demnächst mal mit dem Vermieter sprechen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
maik005
Kabelfreak
Beiträge: 1104
Registriert: 27.09.2016, 00:33

Re: [VFKD] hohe Fehlerzahl von 138-162 MHz - eigene 6591

Beitrag von maik005 »

So,

habe nun mit dem Vermieter gesprochen und das Kabel wird neu und anders verlegt.
Insgesamt ist es dann zwar zwischen Modem und Verteiler im Keller maximal 5 Meter länger, dafür aber ein deutlich besseres Kabel.
Vor kurzem hatte ich mal kurzzeitig ein sehr langes (bestimmt 7m) Kabel zwischen Modem und Multimediadose und dies war von den Werten her auch ok.

Also meine Bestellliste sieht so aus:
20m
https://www.antennenland.net/Kabelkonfi ... ein-LCD111
mit einmal diesem Stecker vormontiert F-Stecker, gerade / F-6-TD 5.1 TRUE DROP.
Die andere Seite bleibt offen, da sie ja direkt an die Multimedia Dose angeschlossen wird.

https://www.antennenland.net/Cabelcon-F-81-HQ
nehme ich zur Sicherheit dazu und tausche den vorhandenen aus. Das Kabel zu meiner Dose kommt aus dem Vodafone Kasten und ist nach ca. 20 cm zum ersten mal mit einem Verbinder ausgestattet - dieser wird gewechselt.
Zusätzlich bleibt das Kabel dort etwas länger - wenn mal wegen eines anderen Problems ein VF Techniker kommt könnte er es dann direkt am Verteiler im Kasten anschließen.

Macht es sinn dieses https://www.antennenland.net/Coax-Cable ... 3H-CCS-302 Abisoliergerät mit zu bestellen? Ist nicht so teuer und würde dann das Kabelende für die Multimediadose sauber abisolieren bevor man sich da mit einem Messer abmüht?

Auch will ich gleich auch das Kabel zwischen Modem und MMD gegen ein LCD111 tauschen.
Frage wäre nur, ein fertiges langes bestellt oder ein längeres Kabel und 2 Stecker zum aufstecken ( https://www.antennenland.net/Cabelcon-F-6-TD-SI-51 )
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1310
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: [VFKD] hohe Fehlerzahl von 138-162 MHz - eigene 6591

Beitrag von nauke100 »

Diese Selfcabelcon Stecker ich find die sind nicht der hit, da lohnt echt die Ausgabe für die Zange und richtige Kompressionsstecker.

sowas hab ich mir gekauft:
https://www.ebay.de/itm/PremiumX-Kompre ... SwMwNfYybv

man kann das besser Händeln

Der Abisolierer lohnt auf jedenfall

Allerdings solltest das vorher mal in ruhe üben beim :kaffee:

Was allerdings auch noch nach Erneuerung des Kabels sein kann, das die Fehler immer noch da sind.
Gruß
Nauke100
CableMax1000 mit Leih 6591 FW7.21 (16.03.2021)
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
maik005
Kabelfreak
Beiträge: 1104
Registriert: 27.09.2016, 00:33

Re: [VFKD] hohe Fehlerzahl von 138-162 MHz - eigene 6591

Beitrag von maik005 »

Hallo nauke100,

danke für deine Antwort, wenn sie auch für mich zu spät kam.
Gestern kam schon die Lieferung. Kabel ist gestern gegen Abend direkt auch verlegt worden.

Die Werte sind nun weitaus besser obwohl das Kabel zwischen Verstärker und MMD nun so einige Meter länger ist aber eben auch wesentlich hochwertiger.

Der Abisolierer war super, aber vorher probieren in Ruhe mit Kaffee? Nee, hab ich direkt dabei.
Hab zum test einmal das Kabel abisoliert und angeklemmt vor dem verlegen um zu sehen ob die Werte so noch alle passen.
Hab den Abisolierer gut 5x an der Klinge für den Außenmantel nachgestellt bis er das Geflecht nicht mehr verletzt hat.

Die Selfinstall Stecker gingen auf das Kabel sehr gut drauf - wenn auch mit etwas Kraft, aber das soll ja auch so sein.
Habe dann den Stecker ordentlich fest gezogen - perfekt.

Mein selbst "gebasteltes" Kabel (der Rest von dem verlegten Kabel (ca. 6m) und zwei SelfInstall Stecker hat bessere Pegelwerte als ein normales ca. 2m Kabel was bei der FritzBox dabei war.

So nun aber die Werte, die Box läuft nun seit gestern, 30.01.2021 - 19:46 Uhr.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1310
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: [VFKD] hohe Fehlerzahl von 138-162 MHz - eigene 6591

Beitrag von nauke100 »

schön zu lesen das alles perfekt funktioniert hat. Bei mir ich hab 4fach isoliertes Kabel das dann doch ein müh dicker. Wo es mit den SelfInstallsteckern noch schwerer geht. Etwas KontaktSpray und es flutscht besser Rauf.

Mal sehen wie der Langzeittest bei Dir sich entwickelt.
Ich hab meist bei mir 602mhz und etwas höher korrigierbare Fehler die stören zwar nicht aber sind da.

Habe die MMD gegen LTE störungsgeschützte ausgetauscht. Das Kabel hochwertig von VfKdg selbst verlegt damals. Verstärker wurde 3mal VF mäßig eingestellt. Wobei das letzte mal war ich damit nicht zufrieden. Da ich auch mal einen Tag mit war Kabelanschluss zu installieren. ..Das war fürn [zensiert] war der da am Verstärker gedreht hat. Aber bei mir kommt es "wohl von aussen" da auch der Die uploadkanäle mal auf 32 bzw 16qam sinken mehr der 36mhz Kanal der im 50er MHz Bereich auch ab und zu. Dazu kommt das auf einigen 6xxmhz downloadkanälen der MSE von 40.x bzw. 39.x auf 38 sinkt.
Alles das Stört den Down upload nicht .....erstaunlich.

Deshalb hat VF wohl auch nix auf ihren Protokoll gefunden.

Toi Toi Toi das Du einen besseren Empfang nun hast.
Gruß
Nauke100
CableMax1000 mit Leih 6591 FW7.21 (16.03.2021)
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1310
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: [VFKD] hohe Fehlerzahl von 138-162 MHz - eigene 6591

Beitrag von nauke100 »

Wie sieht es nun aus mit der Fehlerrate?
Bin mal Neugierde geplagt.
Gruß
Nauke100
CableMax1000 mit Leih 6591 FW7.21 (16.03.2021)
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
maik005
Kabelfreak
Beiträge: 1104
Registriert: 27.09.2016, 00:33

Re: [VFKD] hohe Fehlerzahl von 138-162 MHz - eigene 6591

Beitrag von maik005 »

Box läuft immer noch seit 30.1.2020 19:46 Uhr durch...
deutlich besser als erwartet :love:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1310
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: [VFKD] hohe Fehlerzahl von 138-162 MHz - eigene 6591

Beitrag von nauke100 »

Das hat sich wirklich gelohnt!

Bist Du da allein am Hüp oder haben andere auch noch Kabelinternet?
Gruß
Nauke100
CableMax1000 mit Leih 6591 FW7.21 (16.03.2021)
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
maik005
Kabelfreak
Beiträge: 1104
Registriert: 27.09.2016, 00:33

Re: [VFKD] hohe Fehlerzahl von 138-162 MHz - eigene 6591

Beitrag von maik005 »

es sind zwei Anschlüsse an dem Verstärker die Kabel-Internet haben von 5 Wohnungen.