Download Speed geht immer runter Fritzbox 6591

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West (ehem. Unitymedia) verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Außerdem gib bitte an, ob es sich bei deiner FRITZ!Box um eine Leihbox von Vodafone („[Leihbox]“) oder eine Kaufbox („[Kaufbox]“) handelt.
Flole
Insider
Beiträge: 4628
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Download Speed geht immer runter Fritzbox 6591

Beitrag von Flole »

hondaracer hat geschrieben: 19.01.2021, 19:28 Ja aber ich erhalte nicht das was ich damit beauftragt habe. Es war damit ein Kabelanschluss verbunden mit Internet. Und das funktioniert nun nicht seitdem ich hier eingezogen bin. Also werde ich das rechtlich mal prüfen lassen.

Würden andere auch machen wenn man was beauftrag was dann nicht funktioniert und es dem Vertragpartner egal ist ob es funktioniert. Weil so kommt es einen vor.
Eigentlich beauftragt man den Kabelanschluss separat vom Internetanschluss in 2 getrennten Aufträgen. In jedem Fall sind es 2 unterschiedliche Produkte, einmal die Anbindung an das Kabelnetz und einmal der Internetzugang darüber. Meiner Meinung nach könnte man das Geld für die Prüfung sinnvoller investieren (Gegenstandswert sind ja immerhin 999€ plus 12*19.99€ plus 12*35€ (oder sowas), also über 1600€ wenn es wirklich alles ein Auftrag sein sollte), aber das muss jeder selbst wissen. Ich will dir da aber nicht reinreden, ist ja nicht mein Geld was du da ausgibst und der nächste ist dann schlauer (egal wie es ausgeht). Nur falls das jemand anders liest sollte man sich schon über die Summe bewusst werden über die man hier redet.

Die Schlussfolgerung das eine Verbindung die morgens in Ordnung ist eine Störung im Heimnetz (insbesondere verstellte Einstellungen am Endgerät) ausschließt ist jedenfalls sehr gewagt.
hondaracer
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 23.11.2020, 19:40
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Download Speed geht immer runter Fritzbox 6591

Beitrag von hondaracer »

dann müsste jeder in unsere Strasse plötzlich alles falsch angeschlossen haben. ALso wenn man sowas vom Stapel lässt sollte man sich mal alles durchlesen.

Früh geht alles ich ändere nichts an meinem Netzwerk, auch wenn ich alles abklemme und nur die Fritzbox und ein Laptop mit Lan Kabel anschließe nur über die Fritzbox ist das gleiche Problem.

Die Fritzbox wurde auch schon auf Werks Einstellungen zurückgesetzt. Ist auch die Fritzbox von Vodafon also keine eigene. Also was soll da jetzt an Einstellungen falsch sein. Wenn diese so von Vodafon ausgeliefert wird.

Und ich habe mein Heimnetz schon geprüft und auch die Einstellungen. Es funktioniert alles einwandfrei. also kann der Fehler nur auf Seiten von Vodafon liegen. Wenn es morgen geht unter der Woche. Vorallem wenn ich 4 strassen weiter zu einen Freund gehe mit der gleichen fritzbox nur andere Anschlussart weil er 1000 leitung hat und alles einwandfrei funktioniert. Wie ja bei mir auch wenn ich morgens vor der Arbeit nachschaue. Weil kann abends ja teilweise nciht mal ein stream schauen von Sky oder anderen Streaming dienst. Und nein die sind nicht überlastet weil wie gesagt 4 strassen weiter geht es wenn auch nicht mit dem 1000, aber geht auch nciht um die 1000 bei ihn sondern das das Inet funktioniert. Das fängt schon an beim normalen Surfen im Browser. Wenn ich mein Lapi über wlan mit meinen Handy verbinde ist selbst das surfen schneller als am meinen hausanschluss / Kabelnetz.

Und das mit dem Prüfen kann jeder machen, rechtlicher Rat kostet kein vermögen, sich beraten zu lassen und dies Überprüfen zu lassen. Weil ich habe eine Leistung bestellt und einen Vertrag der vorraussetzt das das Kabel von Vodafon in mein Hausgelegt wird.
Und da dies gemacht wurde und der darauf abgeschlossen Vertag nicht die Leistung bringt ist eine folge davon und da gibt es rechtliche schritte die man begehen kann. Sollte aber jeder selbst sich beraten lassen.

Hätte auch mich anders entscheiden können und mich an das Telekom netz anschießen lassen können. Beides war mir aber zu teuer. Daher werde ich es prüfen lassen ob ich da was machen kann gegen. Nur den Kopf in den Sand zu stecken und sich darüber zu ärgen weil mein Inet nicht richtig bzw ab und zu gar nicht geht ist keine Lösung. Aber das ist ja mittlerweile die Prämisse von den meisten unserer Mitbürger.

Ist meine Meinung also brauch keiner jetzt ellenlang hier darauf zu anworten.

Gruß Swen
Flole
Insider
Beiträge: 4628
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Download Speed geht immer runter Fritzbox 6591

Beitrag von Flole »

hondaracer hat geschrieben: 19.01.2021, 21:19 dann müsste jeder in unsere Strasse plötzlich alles falsch angeschlossen haben. ALso wenn man sowas vom Stapel lässt sollte man sich mal alles durchlesen.
Nö, es reicht schon wenn die Windows Standardeinstellung für das Szenario nicht optimal sind.
hondaracer hat geschrieben: 19.01.2021, 21:19 Früh geht alles ich ändere nichts an meinem Netzwerk, auch wenn ich alles abklemme und nur die Fritzbox und ein Laptop mit Lan Kabel anschließe nur über die Fritzbox ist das gleiche Problem.
Wohlgemerkt immer mit TCP getestet. So können andere Latenzen im Laufe des Tages bei falschen TCP Einstellungen immer noch alles ausbremsen.
hondaracer hat geschrieben: 19.01.2021, 21:19 Die Fritzbox wurde auch schon auf Werks Einstellungen zurückgesetzt. Ist auch die Fritzbox von Vodafon also keine eigene. Also was soll da jetzt an Einstellungen falsch sein. Wenn diese so von Vodafon ausgeliefert wird.
Daß es die Fritzbox ist habe ich auch nicht gesagt. Das Endgerät gehört natürlich auch zum Heimnetz.
hondaracer hat geschrieben: 19.01.2021, 21:19 Und ich habe mein Heimnetz schon geprüft und auch die Einstellungen. Es funktioniert alles einwandfrei. also kann der Fehler nur auf Seiten von Vodafon liegen.
Das dies nicht stimmt habe ich oben ja schon dargelegt. Eine falsche Einstellung bei dir kann dafür sorgen das obwohl kein Fehler vorliegt die Bandbreite über den Tag unterschiedlich ist.
hondaracer hat geschrieben: 19.01.2021, 21:19 Vorallem wenn ich 4 strassen weiter zu einen Freund gehe mit der gleichen fritzbox nur andere Anschlussart weil er 1000 leitung hat und alles einwandfrei funktioniert.
Da ist dann die interessante Frage ob das noch dasselbe Segment ist (vermutlich nicht).
hondaracer hat geschrieben: 19.01.2021, 21:19 Und das mit dem Prüfen kann jeder machen, rechtlicher Rat kostet kein vermögen, sich beraten zu lassen und dies Überprüfen zu lassen.
Natürlich kann das jeder machen und es kostet natürlich auch kein Vermögen, aber wenn man einen Gegenstandswert von 1600€ hat dann liegt man da üblicherweise schon im Bereich 100€ nur für eine erste Beratung..... Wenn es dir das Wert ist und du deine Chancen gut einschätzt dann go for it.
hondaracer hat geschrieben: 19.01.2021, 21:19 Weil ich habe eine Leistung bestellt und einen Vertrag der vorraussetzt das das Kabel von Vodafon in mein Hausgelegt wird.
Das Kabel wurde doch gelegt.
hondaracer hat geschrieben: 19.01.2021, 21:19 Und da dies gemacht wurde und der darauf abgeschlossen Vertag nicht die Leistung bringt ist eine folge davon
Nein das ist keine Folge davon. Du hast doch gesagt die ganze Straße hat das Problem, also wird das wohl kaum an einem mangelhaften Anschluss bei dir liegen....
hondaracer hat geschrieben: 19.01.2021, 21:19 und da gibt es rechtliche schritte die man begehen kann. Sollte aber jeder selbst sich beraten lassen.
Ob es die gibt musst du ja erst noch herausfinden ;)
hondaracer hat geschrieben: 19.01.2021, 21:19 Hätte auch mich anders entscheiden können und mich an das Telekom netz anschießen lassen können.
Und auch da kann es passieren das am DSLAM keine Ports mehr frei sind. Dann liegt das Kabel und du kannst auch keine schnellen Geschwindigkeiten buchen. Dann kann man auch nicht die Baukosten zurückverlangen, die Leistung "Kabel legen und Hausanschluss herstellen" wurde ja korrekt erbracht.
hondaracer hat geschrieben: 19.01.2021, 21:19 Nur den Kopf in den Sand zu stecken und sich darüber zu ärgen weil mein Inet nicht richtig bzw ab und zu gar nicht geht ist keine Lösung. Aber das ist ja mittlerweile die Prämisse von den meisten unserer Mitbürger.
Eine Lösung ist das nicht, das stimmt schon. Nur weißt du wohl selbst gerade nicht was du eigentlich möchtest. Vom Internetvertrag zurücktreten wohl nicht, denn eine Alternative war dir zu teuer und ist somit nicht verfügbar. Warten bis die Störung behoben ist aber wohl auch nicht (das wohl weil unklar ist wann das sein wird). Rechtliche Beratung einholen ist ja schön und gut (und wohl auch richtig und sinnvoll wenn man ernsthaft erwägt irgendwie gegen etwas vorzugehen), aber da stellt der Anwalt (oder spätestens der Richter) irgendwann die Frage "was soll passieren" bzw. "was möchtest du jetzt?". Darüber muss man sich also erstmal klar werden. Einen funktionierenden Anschluss vermutlich, aber da kann man den Internetanbieter nicht zu zwingen (oder eher: Ich hab noch nicht gehört, dass es jemals funktioniert hat, aber versuchen kannst du es ja mal), man kann nur außerordentlich kündigen und dann bist du ja wieder am Anfang.