[VFKD] FritzBox 7490 hinter (eigener) 6591 —> Telefonie

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West (ehem. Unitymedia) verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln
Uetzwurschd
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 03.04.2020, 00:23

Re: FritzBox 7490 hinter (eigener) 6591 —> Telefonie

Beitrag von Uetzwurschd »

Hi, gute und schlechte Nachricht...
Ich habe nun die Nummer zum Laufen bekommen. Habe die "Mesh-MSNs" im Mesh-Repeater deaktiviert und nun nur eine aktive Rufnummer in der 7490 drin.
Das ist meine Faxnummer...

Er connected nun, also die Rufnummer ist grün.
Auch angerufen werden funktioniert.

ABER: Wie bei Mesh funktioniert das Rausrufen leider nicht. Es kommt - wie bei Mesh - nach kurzem Klingeln ein Besetztzeichen.
Es muss aber auf irgendeine Art und Weise eine Verbindung zustande kommen, da ich eine Push-Mail bekomme, dass mein Faxgerät mein "virtuelles" Fritz!Fax angewählt hat.

Was ist hier nur los...

Die Verkabelung mit dem vorgeschlagenen Anschluss und der Config scheint mir wenig praktikabel.
Denn dann bräuchte ich die zweite Fritz!Box nicht und könnte das Fax direkt an die 6591 anschließen :-)
Aber ein Kabel so quer durch die Wohnung sieht halt auch nicht so nett aus...
F-orced-customer hat geschrieben:
08.06.2020, 21:14
Na dann hol Dir nen VoIP-Techniker ins Haus und setz den von der Steuer ab :lol:
Was mühst Du Dich da selber ab.
Es ist wirklich nur eine sehr kleine StB-Kanzlei. Dazu halte ich mich für technikaffin und im Übrigen glaube ich nicht, dass ein VoIP-Techniker es hinbekommt, wenn schon dieses großartige (ernst gemeint!) Forum an seine Grenzen stößt :-)

Benutzeravatar
F-orced-customer
Newbie
Beiträge: 86
Registriert: 25.05.2020, 14:09
Wohnort: Vodafone BW

Re: FritzBox 7490 hinter (eigener) 6591 —> Telefonie

Beitrag von F-orced-customer »

F-orced-customer hat geschrieben:
08.06.2020, 21:14
Keine Ahnung was Mesh da macht aber ich denke es liegt an VF, vielleicht verlinkt Dir Flole seine dubiose Schnittstellenspezi :wink:
https://www.vodafone.de/hersteller-info.html

https://www.vodafone.de/media/downloads ... lephon.pdf

?
VF (UM)Internet Premium 120/6 IPv4, Casa CMTS, VF (UM)ConnectBox, TP-Link Gb Switch, Compaq T1000h UPS, sflphone, CallWeaver Faxserver, VDR 2.x

Code: Alles auswählen

iperf3
[  5]   0.00-30.00  sec   465 MBytes   130 Mbits/sec    0             sender
[  5]   0.00-10.00  sec  7.44 MBytes  6.24 Mbits/sec    4             sender
--- www.google.de ping statistics ---
244 packets transmitted, 244 received, 0% packet loss, time 24463ms
rtt min/avg/max/mdev = 8.463/14.668/39.232/3.995 ms

Benutzeravatar
F-orced-customer
Newbie
Beiträge: 86
Registriert: 25.05.2020, 14:09
Wohnort: Vodafone BW

Re: FritzBox 7490 hinter (eigener) 6591 —> Telefonie

Beitrag von F-orced-customer »

Uetzwurschd hat geschrieben:
08.06.2020, 21:51
ABER: Wie bei Mesh funktioniert das Rausrufen leider nicht. Es kommt - wie bei Mesh - nach kurzem Klingeln ein Besetztzeichen.
Wieder SIP/408 im log? :confused:

Versuchs mal mit Outbound proxy, der von VF in die 6591 eintragen, sonst versucht die box womöglich eine media bridge über NAT per reinvite.

https://www.vodafone.de/media/downloads ... lephon.pdf
The following entries MUST be configurable in the SIP UE (separately for each assigned phone number):
a. Phone Number (below referred to as “PHONE_NUMBER”)
b. SIP Domain (below referred to as “SIP_DOMAIN”)
c. Outbound SIP Proxy
d. (Authentication) Username
e. (Authentication) Password
Zuletzt geändert von F-orced-customer am 08.06.2020, 22:23, insgesamt 2-mal geändert.
VF (UM)Internet Premium 120/6 IPv4, Casa CMTS, VF (UM)ConnectBox, TP-Link Gb Switch, Compaq T1000h UPS, sflphone, CallWeaver Faxserver, VDR 2.x

Code: Alles auswählen

iperf3
[  5]   0.00-30.00  sec   465 MBytes   130 Mbits/sec    0             sender
[  5]   0.00-10.00  sec  7.44 MBytes  6.24 Mbits/sec    4             sender
--- www.google.de ping statistics ---
244 packets transmitted, 244 received, 0% packet loss, time 24463ms
rtt min/avg/max/mdev = 8.463/14.668/39.232/3.995 ms

Flole
Insider
Beiträge: 3036
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: FritzBox 7490 hinter (eigener) 6591 —> Telefonie

Beitrag von Flole »

Na sieh mal einer an, scheinbar kann man die wohl doch finden und du hast bislang nur nicht richtig gesucht. Das ist jedenfalls die richtige Version.
F-orced-customer hat geschrieben:
08.06.2020, 21:14
Keine Ahnung was Mesh da macht aber ich denke es liegt an VF....
Ich denke eher es liegt daran das man bewusst gegen die Schnittstellenspezifikation verstößt. Vodafone gibt vor was du zu senden hast, wenn du sagst mir gefällt das alles nicht und ich würde lieber was anderes senden kannst du das tun (solange es nicht störend oder bösartig ist), musst dann aber damit rechnen das alles nicht funktioniert.
Uetzwurschd hat geschrieben:
08.06.2020, 21:51
Dazu halte ich mich für technikaffin und im Übrigen glaube ich nicht, dass ein VoIP-Techniker es hinbekommt, wenn schon dieses großartige (ernst gemeint!) Forum an seine Grenzen stößt
Das kommt zum einen ganz darauf an wie viel Erfahrung die Person hat.
Ich weiß auch nicht was daran nun großartig ist wenn man etwas versucht was eindeutig nicht funktionieren kann und jemand anders einen dazu noch animiert weiter zu machen und man da noch mehr Zeit mit verschwendet aber gut. Die einzig richtige Methode (ohne zusätzlichen Vertrag) wurde ja mit einem sinngemäßen "das ist nicht gut" abgetan.

Uetzwurschd
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 03.04.2020, 00:23

Re: FritzBox 7490 hinter (eigener) 6591 —> Telefonie

Beitrag von Uetzwurschd »

Flole hat geschrieben:
08.06.2020, 22:19
Na sieh mal einer an, scheinbar kann man die wohl doch finden und du hast bislang nur nicht richtig gesucht. Das ist jedenfalls die richtige Version.
F-orced-customer hat geschrieben:
08.06.2020, 21:14
Keine Ahnung was Mesh da macht aber ich denke es liegt an VF....
Ich denke eher es liegt daran das man bewusst gegen die Schnittstellenspezifikation verstößt. Vodafone gibt vor was du zu senden hast, wenn du sagst mir gefällt das alles nicht und ich würde lieber was anderes senden kannst du das tun (solange es nicht störend oder bösartig ist), musst dann aber damit rechnen das alles nicht funktioniert.
Uetzwurschd hat geschrieben:
08.06.2020, 21:51
Dazu halte ich mich für technikaffin und im Übrigen glaube ich nicht, dass ein VoIP-Techniker es hinbekommt, wenn schon dieses großartige (ernst gemeint!) Forum an seine Grenzen stößt
Das kommt zum einen ganz darauf an wie viel Erfahrung die Person hat.
Ich weiß auch nicht was daran nun großartig ist wenn man etwas versucht was eindeutig nicht funktionieren kann und jemand anders einen dazu noch animiert weiter zu machen und man da noch mehr Zeit mit verschwendet aber gut. Die einzig richtige Methode (ohne zusätzlichen Vertrag) wurde ja mit einem sinngemäßen "das ist nicht gut" abgetan.
Bis zur Umstellung auf Docsis 3.1 und den Gigabit-Tarif hat es ja funktioniert. Zwar nicht immer zuverlässig und langsam, aber es hat zumindest ansatzweise funktioniert.
Das stört mich ja... Wenn es noch nie gegangen wäre, dann wäre es klar. Aber so...
Außerdem bietet AVM die Mesh-Funktionalitäten an... Verstoßen diese gegen die Spezifikationen?
MIt der 6490 (VF) und der 7490 (eigene) hat es mit Mesh funktioniert!!! Wie gesagt: nur zögerlich.

Warum bitte hat das z.B. bei 1&1 anstandslos sogar mit T38 mit einem Repeater hinter der "Hauptbox" funktioniert?
Wie kommen andere Business-Kunden in den "Genuss" zu faxen? Was ist mit Privatpersonen, die ihren Anschluss im Keller haben und genau die gleiche Lösung für Telefonie einsetzen?
Das verstehe ich alles nicht. Technikaffin bin ich. Darüberhinaus habe ich mich auch schon mehrere Stunden eingelesen.

In dem Beitrag viewtopic.php?p=645565#p645565 z.B. steht, dass es auf KD zurückzuführen sei.
Mit Schnittstellenspezifikationen setze ich mich jetzt nicht auseinander. Das verstehe ich dann tatsächlich nur halbwegs. Aber wenn AVM das ganze anbietet, und auch die kastrierte 6591 von KD (Mesh-Funktionalitäten aktiv) muss ich doch davon ausgehen dürfen, dass die (von KD) angebotenen Funktionalitäten gehen müssten.
Sonst müssten die ja auch z.B. den Telefoniekrams in der kastrierten 6591 auskommentieren lassen, damit man keine Dinge anbeitet, die das Netz nicht unterstützt.

Flole
Insider
Beiträge: 3036
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: FritzBox 7490 hinter (eigener) 6591 —> Telefonie

Beitrag von Flole »

Uetzwurschd hat geschrieben:
08.06.2020, 22:30
Außerdem bietet AVM die Mesh-Funktionalitäten an... Verstoßen diese gegen die Spezifikationen?
Kann ich dir so nicht sagen, das kann nur ein Programmierer von AVM. Oder wenn man genug Zeit hat dann gehts wohl auch mit Reverse Engineering.
Uetzwurschd hat geschrieben:
08.06.2020, 22:30
Warum bitte hat das z.B. bei 1&1 anstandslos sogar mit T38 mit einem Repeater hinter der "Hauptbox" funktioniert?
Weil bei 1&1 logischerweise nicht die Schnittstellenbeschreibung von VF gilt...
Uetzwurschd hat geschrieben:
08.06.2020, 22:30
Wie kommen andere Business-Kunden in den "Genuss" zu faxen? Was ist mit Privatpersonen, die ihren Anschluss im Keller haben und genau die gleiche Lösung für Telefonie einsetzen?
Also ich nutze Asterisk und betreibe das ganze auch hinter einem NAT (kann der SIP Server das in meinem Fall nicht feststellen da das NAT entsprechend konfiguriert ist). Da hängen auch 4 Faxmodems dran die alle samt ohne Probleme funktionieren.
Uetzwurschd hat geschrieben:
08.06.2020, 22:30
In dem Beitrag viewtopic.php?p=645565#p645565 z.B. steht, dass es auf KD zurückzuführen sei.
Wenn ich Deutsch und Englisch sprechen kann und du kannst nur Deutsch sprechen und teilst mir das mit und ich versuche trotzdem Englisch mit dir zu sprechen dann kann ich Glück haben das es heute geht, aber wenn ich morgen mit jemand anderem rede dann kann das ganz anders enden.
Uetzwurschd hat geschrieben:
08.06.2020, 22:30
Mit Schnittstellenspezifikationen setze ich mich jetzt nicht auseinander. Das verstehe ich dann tatsächlich nur halbwegs. Aber wenn AVM das ganze anbietet, und auch die kastrierte 6591 von KD (Mesh-Funktionalitäten aktiv) muss ich doch davon ausgehen dürfen, dass die (von KD) angebotenen Funktionalitäten gehen müssten.
Sonst müssten die ja auch z.B. den Telefoniekrams in der kastrierten 6591 auskommentieren lassen, damit man keine Dinge anbeitet, die das Netz nicht unterstützt.
Dann teil das AVM mit und dann kann das entfernt werden. Nur keine Ahnung wie das bei deinem Problem helfen soll, ich würde sagen das macht es eher schlimmer. Ansonsten siehe oben.

Benutzeravatar
F-orced-customer
Newbie
Beiträge: 86
Registriert: 25.05.2020, 14:09
Wohnort: Vodafone BW

Re: FritzBox 7490 hinter (eigener) 6591 —> Telefonie

Beitrag von F-orced-customer »

Flole hat geschrieben:
08.06.2020, 22:46
Uetzwurschd hat geschrieben:
08.06.2020, 22:30
Wie kommen andere Business-Kunden in den "Genuss" zu faxen? Was ist mit Privatpersonen, die ihren Anschluss im Keller haben und genau die gleiche Lösung für Telefonie einsetzen?
Also ich nutze Asterisk und betreibe das ganze auch hinter einem NAT (kann der SIP Server das in meinem Fall nicht feststellen da das NAT entsprechend konfiguriert ist).
Und genau das versuchen wir hier ja auch hinzubekommen.
VF (UM)Internet Premium 120/6 IPv4, Casa CMTS, VF (UM)ConnectBox, TP-Link Gb Switch, Compaq T1000h UPS, sflphone, CallWeaver Faxserver, VDR 2.x

Code: Alles auswählen

iperf3
[  5]   0.00-30.00  sec   465 MBytes   130 Mbits/sec    0             sender
[  5]   0.00-10.00  sec  7.44 MBytes  6.24 Mbits/sec    4             sender
--- www.google.de ping statistics ---
244 packets transmitted, 244 received, 0% packet loss, time 24463ms
rtt min/avg/max/mdev = 8.463/14.668/39.232/3.995 ms

Flole
Insider
Beiträge: 3036
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: FritzBox 7490 hinter (eigener) 6591 —> Telefonie

Beitrag von Flole »

Dann fehlt ja nur noch ein Asterisk und ein konfigurierbares NAT (ich empfehle Pfsense) und ein Modem (kein Router). Sobald das alles da ist kann es los gehen.

Benutzeravatar
F-orced-customer
Newbie
Beiträge: 86
Registriert: 25.05.2020, 14:09
Wohnort: Vodafone BW

Re: FritzBox 7490 hinter (eigener) 6591 —> Telefonie

Beitrag von F-orced-customer »

Thema verfehlt/off topic, wir sind hier im Fritzbox unterforum :P
VF (UM)Internet Premium 120/6 IPv4, Casa CMTS, VF (UM)ConnectBox, TP-Link Gb Switch, Compaq T1000h UPS, sflphone, CallWeaver Faxserver, VDR 2.x

Code: Alles auswählen

iperf3
[  5]   0.00-30.00  sec   465 MBytes   130 Mbits/sec    0             sender
[  5]   0.00-10.00  sec  7.44 MBytes  6.24 Mbits/sec    4             sender
--- www.google.de ping statistics ---
244 packets transmitted, 244 received, 0% packet loss, time 24463ms
rtt min/avg/max/mdev = 8.463/14.668/39.232/3.995 ms

Benutzeravatar
F-orced-customer
Newbie
Beiträge: 86
Registriert: 25.05.2020, 14:09
Wohnort: Vodafone BW

Re: FritzBox 7490 hinter (eigener) 6591 —> Telefonie

Beitrag von F-orced-customer »

Uetzwurschd hat geschrieben:
08.06.2020, 22:30
In dem Beitrag viewtopic.php?p=645565#p645565 z.B. steht, dass es auf KD zurückzuführen sei.
Nein, das ist was anderes das ist sip proxy, hier haben wir NAT.
Zuletzt geändert von F-orced-customer am 08.06.2020, 23:40, insgesamt 1-mal geändert.
VF (UM)Internet Premium 120/6 IPv4, Casa CMTS, VF (UM)ConnectBox, TP-Link Gb Switch, Compaq T1000h UPS, sflphone, CallWeaver Faxserver, VDR 2.x

Code: Alles auswählen

iperf3
[  5]   0.00-30.00  sec   465 MBytes   130 Mbits/sec    0             sender
[  5]   0.00-10.00  sec  7.44 MBytes  6.24 Mbits/sec    4             sender
--- www.google.de ping statistics ---
244 packets transmitted, 244 received, 0% packet loss, time 24463ms
rtt min/avg/max/mdev = 8.463/14.668/39.232/3.995 ms