Koaxialkabel Fritzbox

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West (ehem. Unitymedia) verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln
lq89250
Fortgeschrittener
Beiträge: 133
Registriert: 26.12.2015, 13:12
Bundesland: Bayern

Re: Koaxialkabel Fritzbox

Beitrag von lq89250 »

@Menne: Du könntest das Zängle ja hier im Forum an Bedürftige ( = Bedarf habende) günstig abgeben...

mh0001
Fortgeschrittener
Beiträge: 208
Registriert: 07.01.2008, 00:21

Re: Koaxialkabel Fritzbox

Beitrag von mh0001 »

Kabel von Antennenland ist da, astreine Qualität. Sitzt bombenfest und mein Wackelsyndrom ist auch weg. :anbet:
MSE ist jetzt auf allen 256QAM-Kanälen stabil auf -39dB. Außerdem über das gesamte Spektrum hinweg ~1dBmV Power Level dazugewonnen laut Fritzbox-Anzeige. War vorher schon alles im grünen Bereich, jetzt ist es noch mittiger im grünen Bereich :D

So sah das alte Kabel übrigens dosenseitig aus (hatte ich seitdem der Techniker das installiert hatte nie angefassst):
IMG_20200416_162923 (2).jpg
Das soll so eigtl. auch nicht sein oder? :wink2:
Beim anderen Ende ist der Innenleiter auch deutlich kürzer und guckt nicht aus der Überwurfmutter hervor. Sieht mir fast aus als hätte der Techniker wohl damals ein bisschen Gewalt angewendet :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Snoopysatbox
Fortgeschrittener
Beiträge: 113
Registriert: 16.01.2012, 17:20

Re: Koaxialkabel Fritzbox

Beitrag von Snoopysatbox »

Und, sind deine Dl Raten nun besser?

mh0001
Fortgeschrittener
Beiträge: 208
Registriert: 07.01.2008, 00:21

Re: Koaxialkabel Fritzbox

Beitrag von mh0001 »

Nein, da war ja alles vorher schon Top! Auf das Problem aufmerksam geworden bin ich ja nur dadurch dass ich manchmal sehr miese MSE-Werte auf 626 und 642 hatte (-28 dB). Da hatte ich routinemäßig mal nachgeschaut, ohne wirklichen Anlass. Dann hab ich mal am Kabel gewackelt und es war besser. Auf den DL-Speed hatte das aber gar keinen Einfluss, das war auch mit schlechtem MSE auf diesen 2 Kanälen immer noch die vollen 1 Gbit/s.

Das war halt einfach nicht sauber, auch wenn es noch keine wirklich praxisrelevanten Auswirkungen hatte. Ist einfach nur beruhigend, dass jetzt alles prima ist. :wink:

Giovanni23
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 29.07.2020, 19:20
Bundesland: Bayern

Re: Koaxialkabel Fritzbox

Beitrag von Giovanni23 »

Hallo zusammen, immer zu Abendstunden haben wir in der gesamten Wohnung immer wieder Internet Unterbrechungen. Auf Nachfrage von Vodafone, sagte man mir mein Verbindungskabel se nicht mehr gut genug. Ich benutze aktuell ein älteres Kabel, dass stimmt.
Ich schätze 90db einfache Schirmung. Hat aber bis vor ca 3 Wochen sehr gut funktioniert und hatte auch keine Internet Probleme. Habe von Unitymedia jetzt Vodafone 400mbit Leitung.

Mein Verbindungskabel von Dose zum Router ist 3meter. Habe leider kein anderes Koaxialkabel zum testen. Meine Frage kann es wirklich an dem Kabel Stück liegen? Oder macht der Router schlapp?

Benutzeravatar
Webmark
Kabelfreak
Beiträge: 1305
Registriert: 22.07.2010, 21:13
Wohnort: Raum KL
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Koaxialkabel Fritzbox

Beitrag von Webmark »

Giovanni23 hat geschrieben:
29.07.2020, 19:40
... immer zu Abendstunden haben wir in der gesamten Wohnung immer wieder Internet Unterbrechungen.
Allein das Wort "Abendstunden" besagt eindeutig, dass es nicht am Kabel liegen kann und vermutlich eine Segmentüberlastung vorliegt.

Würde es an dem bei dir verlegten Kabel liegen, wären die Unterbrechungen ja nicht ausschließlich in den Abendstunden vorhanden.
Red Internet & Phone 1000 Cable | FRITZ!Box 6591 Cable . DOCSIS 3.0 - 32/4 Kanäle . DOCSIS 3.1 - 1/0 Kanal . FRITZ!OS: 7.13 | FRITZ!Repeater 2400 . FRITZ!OS: 7.20 | FRITZ!Repeater 1750E . FRITZ!OS: 7.12 [Stand: 22.07.2020]

Karl.
Fortgeschrittener
Beiträge: 473
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: Koaxialkabel Fritzbox

Beitrag von Karl. »

Poste mal deine Modemwerte.

Manchmal kann auch eine LTE/5G Einstrahlung schuld sein, die sich abends bei mehr Auslastung im Mobilfunknetz mehr auswirken kann.

Giovanni23
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 29.07.2020, 19:20
Bundesland: Bayern

Re: Koaxialkabel Fritzbox

Beitrag von Giovanni23 »

Wow, ihr seit ja mal schnell beim antworten. Hatte damit nicht gerechnet.
Es hat sich bei mir was getan!
Habe mich bei unserem regionalen Sat Shop heute beraten lassen und gleich ein 5m Koaxialkabel gekauft. 135 dB mit 5 Abschirmungen und Kupfer Innenleiter. War die Empfehlung vom Verkäufer. Hat mich knapp 10 Euro gekostet.
Heute morgen vor dem Kauf habe ich an meinem PC einen speedcheck gemacht war 127mbit. Nach dem ich das neue Kabel angeschlossen habe, sofort einen neuen PC speedcheck durchgeführt und sehe da 344mbit. Aktuell ist es 23uhr und ich habe noch keine einzigen Internet Abbruch. Hatte extra meinen Kinder gesagt die sollen alle mal ihre Ps4, tablet ect einschalten. :grin:
Hoffe das es so bleibt. Ich bleibe dran und werde auch berichten, spätestens am Sonntag hört ihr von mir

Hier ein Link von meinem Koaxialkabel, vielleicht kann ich so ein oder anderen auch damit helfen.

https://www.sterndiscount.de/135db-kabe ... ialkabel-f

Karl.
Fortgeschrittener
Beiträge: 473
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: Koaxialkabel Fritzbox

Beitrag von Karl. »

Das Kabel scheint mir zwar überdimensioniert, aber besser den Porsche kaufen, als zweimal einen VW

Samchen
Insider
Beiträge: 4407
Registriert: 19.02.2012, 23:43

Re: Koaxialkabel Fritzbox

Beitrag von Samchen »

Hier wird dass Kabel günstiger. Hier kannst du es dir selber zusammenstellen.
https://www.antennenland.net/Kabelkonfi ... ein-LCD111