Aufbau eines Mesh

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln
Mixer99
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 12.02.2020, 12:56

Aufbau eines Mesh

Beitrag von Mixer99 »

Hallo,

momentan betreibe ich 3 Fritzboxen (6490) in einer Apartmentanlage in der ich 5 Ferienwohnungen betreibe. 4 Wohnungen liegen auf einer Etage nebeneinander und 1 Wohnung 1 Stockwerk höher. Ich möchte nun 2 Verträge kündigen und ein Mesh aufbauen, allerdings kann ich keine Netzwerkkabel verlegen, es muss über Wlan umgesetzt werden. Meine Fragen dazu:

1. Sollte ich dazu auf die 6591 oder 6660 setzen
2. Welche Repeater sollte ich einsetzen
3. oder generell auf ein anderes System setzen? Orbi o.ä.

Danke schonmal für eure Hilfe

Michael

Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1945
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Aufbau eines Mesh

Beitrag von Flole »

Nimm ein anderes System was auf ein Kabel basiert. Ich weiß nicht wie man auf die Idee kommt ein Mesh für sowas zu nutzen aber bei 5 Wohneinheiten kommt ganz schön viel Traffic zusammen der letztendlich alles über das WLAN einer Box muss und das muss auch noch doppelt und auf einem Kanal, das gibt heftige Interferenzen und die Geschwindigkeit wird langsam sein.

Wenn dich das nicht stört: Nur zu.

Benutzeravatar
tomcat0074
Kabelfreak
Beiträge: 1135
Registriert: 20.05.2010, 20:19

Re: Aufbau eines Mesh

Beitrag von tomcat0074 »

Warum und wofür 3 Fritzboxen mit 3 verschiedenen Wlan's? :shock:

Mixer99
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 12.02.2020, 12:56

Re: Aufbau eines Mesh

Beitrag von Mixer99 »

Flole hat geschrieben:
12.02.2020, 20:01
Nimm ein anderes System was auf ein Kabel basiert. Ich weiß nicht wie man auf die Idee kommt ein Mesh für sowas zu nutzen aber bei 5 Wohneinheiten kommt ganz schön viel Traffic zusammen der letztendlich alles über das WLAN einer Box muss und das muss auch noch doppelt und auf einem Kanal, das gibt heftige Interferenzen und die Geschwindigkeit wird langsam sein.

Wenn dich das nicht stört: Nur zu.
wie ich schon geschrieben habe, ist eine Verkabelung nicht möglich. Geschwindigkeit ist erstmal Nebensache. Momentan habe ich einen 200er Anschluss. Ist es denn nicht möglich auf einer Fläche von etwa 200qm ein Mesh aufzubauen, welches noch annehmbare Geschwindigkeiten zulässt?

Mixer99
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 12.02.2020, 12:56

Re: Aufbau eines Mesh

Beitrag von Mixer99 »

tomcat0074 hat geschrieben:
12.02.2020, 20:13
Warum und wofür 3 Fritzboxen mit 3 verschiedenen Wlan's? :shock:
Momentan teilen sich 2 Wohnungen je 1 Fritzbox und eine Wohnung hat eine eigene Fritzbox. Jede Fritzbox hat einen eigenen Wlannamen, ja.

reneromann
Insider
Beiträge: 4598
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Aufbau eines Mesh

Beitrag von reneromann »

Ein Tipp: Nimm KEINE FritzBoxen dafür, sondern wenn überhaupt dann UniFi-APs.
Bei der Ausdehnung wahrscheinlich besser die AC Pro-Serie...

Ob du darüber aber bei der Ausdehnung noch 200 MBit/s durchbekommst, sei mal dahingestellt. Und ja, die Teile können Wireless Uplink...

Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2147
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Aufbau eines Mesh

Beitrag von Menne »

ein Kabel kann man immer verlegen, ist halt dann mehr aufwand!
Der Glubb is a Depp!

Mixer99
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 12.02.2020, 12:56

Re: Aufbau eines Mesh

Beitrag von Mixer99 »

reneromann hat geschrieben:
13.02.2020, 01:07
Ein Tipp: Nimm KEINE FritzBoxen dafür, sondern wenn überhaupt dann UniFi-APs.
Bei der Ausdehnung wahrscheinlich besser die AC Pro-Serie...

Ob du darüber aber bei der Ausdehnung noch 200 MBit/s durchbekommst, sei mal dahingestellt. Und ja, die Teile können Wireless Uplink...
Danke für deinen Tipp, ich werde mir die Repeater mal ansehen.

Mixer99
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 12.02.2020, 12:56

Re: Aufbau eines Mesh

Beitrag von Mixer99 »

Menne hat geschrieben:
13.02.2020, 06:26
ein Kabel kann man immer verlegen, ist halt dann mehr aufwand!
Ich kann nicht so einfach alle Wohnungen mit Kabel verbinden, da ich entweder durch fremde Wohnungen muss, oder durch Gemeinschaftseigentum. Bei Letzteren benötige ich die Zustimmung von 56 Parteien. Daher ist eine Kabellösung NICHT möglich...

Abraxxas
Insider
Beiträge: 2002
Registriert: 24.08.2010, 21:10
Wohnort: 67117

Re: Aufbau eines Mesh

Beitrag von Abraxxas »

Wenns funktionieren soll dann, wie schon erwähnt, Ubiquiti - Unifi oder, falls Geld keine Rolle spielt auch Lancom-systems.
Die haben auch Lösungen für wesentlich grössere Bereiche.