AVM 6591 Bridgemode

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West (ehem. Unitymedia) verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln
Samchen
Insider
Beiträge: 4377
Registriert: 19.02.2012, 23:43

Re: AVM 6591 Bridgemode

Beitrag von Samchen »

Nochmal, dass funktioniert bei Vodafone nicht! Daher für den TE völlig uninteressant!

TobiasHo
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 12.03.2019, 11:28

Re: AVM 6591 Bridgemode

Beitrag von TobiasHo »

Ok - danke für den Hinweis. Ich habe von Vodafone-(Hotline!)-Technikern natürlich zugesichert bekommen, dass es funktionieren soll ... ;)

Alternativ (weil AVM ja dann nicht geht) wäre natürlich ein gutes Kabelmodem eine Alternative ...

Samchen
Insider
Beiträge: 4377
Registriert: 19.02.2012, 23:43

Re: AVM 6591 Bridgemode

Beitrag von Samchen »

TobiasHo hat geschrieben:
21.03.2019, 15:05
Alternativ (weil AVM ja dann nicht geht) wäre natürlich ein gutes Kabelmodem eine Alternative ...
Versuche ein Technicolor TC4400 zu bekommen, dass ist das einzige was (inoffiziel) funktionieren kann. Ansonsten sieht es mau aus!

Seb1609
Fortgeschrittener
Beiträge: 481
Registriert: 05.10.2011, 19:20

Re: AVM 6591 Bridgemode

Beitrag von Seb1609 »

Mit dem Arris gehts auch. Ich betreibe das Teil so. Und hinten dran halt eine private Fritzbox....

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1932
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: AVM 6591 Bridgemode

Beitrag von AndreasNRW »

Samchen hat geschrieben:
21.03.2019, 15:14
Versuche ein Technicolor TC4400 zu bekommen, dass ist das einzige was (inoffiziel) funktionieren kann. Ansonsten sieht es mau aus!
Was heißt hier inoffiziell :flöt:
Es gibt ja schließlich die Endgerätefreiheit :fahne:

Talentfrei
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 21.02.2019, 19:45

Re: AVM 6591 Bridgemode

Beitrag von Talentfrei »

TobiasHo hat geschrieben:
21.03.2019, 15:05
Ok - danke für den Hinweis. Ich habe von Vodafone-(Hotline!)-Technikern natürlich zugesichert bekommen, dass es funktionieren soll ... ;)
aus dem Vodafone Kabel-Community-Board: https://forum.vodafone.de/t5/Archiv-Int ... -p/1392694
Ist zwar dort die 6490 aber sollte hier genauso gelten.

Grundsätzlich gibt es zwar bei AVM eine Anleitung, wenn auch hier für die FB 6360 Cable sollte aber auch bei den anderen Geräten gehen ( https://avm.de/service/fritzbox/fritzbo ... inrichten/ ) . Aber auch hier kann es sein das es bei Benutzung im Vodafone-Netz nicht möglich ist. Kann ich zumindest nicht testen.

Theoretisch bleibt dann im Zweifelsfall echt nur so ein Kabelrouter, wobei es halt immer auf den Vertrag ankommt. Bei Kabelroutern ist ja Vertragsseitig keine zweite Telefonleitung vorhanden.

rainer_zufall
Newbie
Beiträge: 34
Registriert: 20.11.2010, 11:13

Re: AVM 6591 Bridgemode

Beitrag von rainer_zufall »

Also bei der 6490 war der direkte Bridge Mode der Fritzbox sehr wohl möglich und ist bei mir auch genau so in Betrieb.
Die 6490 hat eine öffentliche IPV4 Adresse sowie meine dahinter betriebene pfSense Kiste ebenfalls eine andere IPV4 Adresse + Präfix bekommt. Anschluss ist ein 400/50er. Der einzige Wermutstropfen ist, dass dies nur noch mit einer älteren AVM Firmware freigeschaltet werden konnte.

Da ich am Sonntag aber beim Mediamarkt Deal zugeschlagen habe und eine 6591 für 189€ bekommen habe, überlege ich jetzt meinen Tarif anpassen zu lassen auf 1000/50.
Weiß einer von euch aus erster Quelle, ob beim Aktivieren der 6591 man direkt wieder ein natives Dualstack IPV4/IPV6 erhält?

Ich präzisiere mal. Und beschreibe 3 Fälle
- Mein Tarif bleibt wie er ist und ich schließe die neue Box an. Hier sollte theoretisch alles beim alten bleiben und ich habe DualStack IPv4/IPv6 jedoch keinen Bridge Mode mehr. Weder über das Vodafone-Kundenportal noch über die Fritzbox (weil Firmware zu neu und nicht mehr via FboxEdit änderbar)
- Mein Tarif wird auf 1000/50 umgestellt und ich nutze den KabelRouter, welcher direkt beim Tarif mitkommt. --> Bridgemode über Kundenportal aktivierbar aber dann nur natives IPv4 jedoch kein IPv6. --> meine pfSense würde sich aber die öffentlich IP direkt abholen vom Modem
- Mein Tarif wird auf 1000/50 umgestellt und ich nutze meine Fritzbox 6591. --> Bridgemode nicht nutzbar. Natives DualStack sollte automatisch aktiviert sein??? Die Fritzbox bekommt eine öffentliche IPv4 und 56er oder 64er IPv6 Präfix? --> die pfSense müsste im Doppel-NAT betrieben werden. Was natürlich auch nicht sonderlich schön wäre. Ist IPv6 so überhaupt an einem Router hinter der Fritzbox nutzbar? Wenn die Fritzbox einen 56er Präfix bekommen sollte, dann ja eigentlich schon?!
Vodafone 1000/50 + TK 100/40 (MultiWAN)
VF: http://www.dslreports.com/speedtest/55725879.png

sch4kal
Kabelexperte
Beiträge: 741
Registriert: 22.03.2018, 15:14

Re: AVM 6591 Bridgemode

Beitrag von sch4kal »

Warum kein TC4400 + Business-Tarif ?
Oder die VF Station im Business Tarif ohne Telefonie ?
Telefonie läuft über Sipgate sowieso besser...
Wenn du mit dem richtigen Hotliner telefonierst bekommst du auch Neukundenkonditionen.

rainer_zufall
Newbie
Beiträge: 34
Registriert: 20.11.2010, 11:13

Re: AVM 6591 Bridgemode

Beitrag von rainer_zufall »

Ja die TC4400 wäre auch eine Möglichkeit. Wäre das Modem auch ohne Business Tarif nutzbar mit nativen Dual Stack IPv4/IPv6 oder ist dann nur natives IPv4 möglich?
Vodafone 1000/50 + TK 100/40 (MultiWAN)
VF: http://www.dslreports.com/speedtest/55725879.png

Tom_123
Kabelexperte
Beiträge: 559
Registriert: 19.03.2016, 16:59
Bundesland: Bayern

Re: AVM 6591 Bridgemode

Beitrag von Tom_123 »

Hi,

mit eigenem Kabelrouter/-modem erhältst du aktuell Dual Stack.